Bei der Sanierung des Ehrenmals in der Kasseler Karlsaue sind Denkmalschützer auf bisher unbekannte Tunnelgänge gestoßen.

Teilweise sind die Gänge noch verschüttet, auf historischen Plänen sind sie nicht verzeichnet. Ein Teil der Katakomben wurde im Zweiten Weltkrieg als Bunker genutzt.