Audio

Diese Festivals sind ehrenamtlich organisiert

In Dunkelheit eine Menge Menschen vor einer Bühne während eines Rock-Konzerts.

Viele Festivals in Hessen wären ohne den Einsatz von freiwilligen Helfern nicht möglich. Sie planen, organisieren, bauen Bühnen auf - und das alles neben ihren regulären Jobs. Drei Veranstalter erzählen, wie sie ihr Event stemmen.

Die hessischen Festivalbetreiber sind bereit für den Sommer. Nach zwei Jahren Corona-Pandemie hoffen viele wieder auf Normalbetrieb. Einige Organisatoren greifen dazu auch auf die Hilfe freiwilliger Helfer, manchmal sogar ganzer Städte zurück. Hinter vielen Festivals stehen nämlich keine professionellen Event-Agenturen, sondern engagierte Ehrenamtliche.

Wie das aussehen kann, zeigen unter anderem das "Raus ausm Keller"-Festival, das Music Forge Festival und das Karben Open Air.

Mit der Hilfe einer ganzen Stadt

Ehrenamtliche Festivals

Auf diesen einen Festivaltag im Jahr fiebert ganz Egelsbach (Offenbach) hin: Beim "Raus ausm Keller"-Festival treten deutschlandweit bekannte Musikerinnen und Musiker aus den Genres Punk, Rock, Pop und Metal auf, aber auch Schülerbands und regionale Gruppen, bei denen mindestens ein Bandmitglied aus der Gegend um Egelsbach kommt.

Der besondere Lokal-Flair beginnt schon bei der Vorbereitung und beim Aufbau des Events. Festival-Organisator Robert Hoppe ist manchmal selbst erstaunt, wie engagiert die Fans sind. "Einmal kam eine junge Dame zu mir und meinte, sie würde so gerne bei uns mithelfen, sie würde zur Not auch ein Ticket kaufen, wenn sie dann mithelfen darf."

Ein Jahr lang hängt die Planung und Organisation zwar weitestgehend an einem Kernteam aus etwa 20 Leuten. Kurz vor dem Event ist aber der ganze Ort involviert, erzählt Hoppe. Die Volkshochschule unterstütze bei der Werbung, die Jugendfeuerwehr trage Bierzeltgarnituren und selbst die Gemeindeverwaltung mache Unmögliches möglich.

Robert Hoppe, Organisator "Raus Ausm Keller"-Festival

Finanziell unterstützt wird das Festival von insgesamt 13 lokalen und regionalen Sponsoren. Außerdem stellen verschieden Vereine Helferinnen und Helfer, sodass beim großen Event zwischen 80 und 100 Freiwillige den Aufbau und Ablauf wuppen.

Organisator Hoppe ist stolz auf dieses Engagement im Ort und auch darauf, dass die Festival-T-Shirts für die Helfer fast so etwas wie eine Auszeichnung geworden sind. "Die tragen das noch Jahre später, weil sie so stolz darauf sind, dass sie mitgeholfen haben", sagt er.

Weitere Informationen

Raus ausm Keller-Festival

3. September auf dem Gelände des Vereins für Jugendsozialarbeit und Jugendkulturförderung Rhein-Main in Egelsbach. Mehr Informationen hier.

Ende der weiteren Informationen

Aus dem eigenen Geldbeutel finanziert

Ehrenamtliche Festivals

Das Wacken Open Air als großes Vorbild - Robin Jäger und seine Kollegen haben sich für ihr Music Forge Festival in Lich (Gießen) ganz schön große Ziele gesteckt. "Wir haben in diesem Jahr eine fast 20 Meter große Bühne, sieben Meter hoch", sagt Jäger. "Ein ganz schöner Oschi." Die Bands stehen auch schon fest, bei der Auswahl kommt es den Veranstaltern auf eine gute Mischung an. "Wir wollen durch die großen internationalen Acts auch kleinen Bands ermöglichen, vor einem großen Publikum zu spielen", erklärt Jäger.

In diesem Jahr sind unter anderem Rapper B-Tight, die Alternative Rockband Emil Bulls und die australische Hardcore-Band Deez Nuts dabei. Die großen Namen in die Provinz zu kriegen, ist nicht immer leicht. Aber die "Forger", wie sich die Organisatoren nennen, sind gut vernetzt, seit Jahren schon.

Zum 15-köpfigen Orga-Team gehören IT-ler, Banker, Mediendesigner und Handwerker. Zuerst haben sie gemeinsam Konzerte in Frankfurt organisiert, später zog es sie in ihre Heimat rund um Münzenberg-Gambach (Wetterau), nun sind sie in Lich gelandet - "einfach weil da das schönere Gelände ist", sagt Organisator Robin Jäger.

Music Forge Organisator Robin Jäger

2018 hat das Team sogar einen Verein gegründet. Das persönliche Engagement im Verein macht auch vor dem eigenen Geldbeutel nicht Halt: Das Festival wird nicht nur von Sponsoren, etwa einem Feuerlöscher-Hersteller oder einem Autohaus finanziert, sondern auch aus den ziemlich hohen Vereinsbeiträgen. "Das ist vielleicht unser Anteil, den wir zurück an die Gesellschaft geben", meint Jäger.

Die meisten Dienstleister für den Festivalaufbau können dadurch eingekauft werden. Trotzdem ist dieses Festival ganz nah am Publikum: Als vor einigen Jahren zum Beispiel Starkregen den Campingplatz überschwemmte, luden die Forger die Festival-Besucherinnen und -Besucher in ihr Vereinsheim ein.

Weitere Informationen

Music Forge Festival

22. und 23. Juli im Waldschwimmbad Lich. Mehr Informationen hier.

Ende der weiteren Informationen

Mit politischer Botschaft

Karben Open Air

Drei Tage, zwei Bühnen, mehr als 20 Bands und bis zu 1.500 Musikfans - das seit 2006 stattfindende Karben Open Air ist alles andere als ein kleines regionales Festival. Auch die Botschaft soll weit über Karben (Wetterau) hinausgehen: Es geht um Diversität, die auftretenden Musiker verstehen sich oftmals als Aktivisten - und auf den Bühnen stehen deutlich mehr Frauen als bei anderen Festivals. In diesem Jahr gehört beispielsweise Rapperin Nura dazu.

Für die Musik-Fans organisiert der Open-Air-Verein außerdem ein Rahmenprogramm mit Kunsthandwerks-Ständen, der Jugendinitiative gegen Rechtsextremismus "Kein Bock auf Nazis", es gibt ein Flunkyball-Turnier und Bieryoga. Um die 130 Karbener helfen am Festival-Wochenende mit, erzählt Organisator Robin Conrad. "Wir haben auch ein paar Rentner, die beim Festival mithelfen, Bier zapfen und Getränke verkaufen."

Robin Conrad, Organisator Karben Open Air

Erst am Festivalsonntag werde es etwas ruhiger, so Conrad. Für die Karbener und die vielen lokalen und regionalen Sponsoren geht es dann aber erst los. Sie erhalten zum Dank freien Eintritt - und Freibier gibt's auch!

Weitere Informationen

Karben Open Air

19. bis 21. August auf dem Gelände des Jugendkulturzentrums Karben. Mehr Informationen hier.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen