Das Skelett eines Pottwals soll ab 16. Januar in einem Hörsaal der Universität Gießen zu sehen sein.

Die Knochen seien bereits weitgehend montiert und aufgehängt, teilte die Hochschule mit. "Verschiedene Restarbeiten sowie die Abnahme durch den TÜV stehen jedoch noch aus." Das Tier hatte sich 2016 in die Nordsee verirrt und war verendet.