Audio

Audioseite Zum Welttag der Postkarte

Junge Frau in einem Laden zeigt zwei Postkarten mit einem Schaf und einer Radar-Kuppel.

Trotz der Bilderflut in Sozialen Medien werden jedes Jahr immer noch Millionen Postkarten in und nach Deutschland verschickt. Hessen muss sich mit seinen Motiven nicht verstecken.

Endlich Urlaub. Also: Sommer, Sonne, Sonnenschein und endlich mal nichts tun! Ach, da war ja noch was. Die Lieben zuhause wünschen sich eine Postkarte, wie jedes Jahr. Also los: "Liebe Mama, lieber Papa, uns geht es gut hier im Urlaub. Das Wetter ist toll. Die Sonne scheint und … wir waren sogar schon baden."

Na ja, der einen oder dem anderen geht dann auch schnell die Kreativität aus. Was soll man groß schreiben, wenn man sowieso schon per Smartphone Fotos geschickt hat, auf denen alles viel besser zu sehen ist, als es sich auf dem kleinen Feld auf der Rückseite der Postkarte beschreiben lässt?

Immer noch Millionen Postkarten jährlich

Und trotzdem hat die gute alte Karte ihren Reiz - auch rund 150 Jahre, nachdem der Deutschen Post zufolge die erste ihrer Art verschickt wurde, damals noch als "Correspondenzkarte". Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Karten, die die Post befördert hat, zwar aufgrund der Corona-Pandemie leicht zurückgegangen, es waren aber immer noch 120 Millionen. 

In diesem Jahr erwartet die Post wieder deutlich mehr Karten in den Briefkästen. Üblicherweise werden die meisten Karten innerhalb Deutschlands verschickt - und somit auch aus Hessen. Wir haben uns nach den schönsten Motiven aus dem Bundesland umgehört und sind fündig geworden: von Burgen über dem Rhein bis zum Rhönschaf.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Die beliebtesten hessischen Postkarten-Motive

Ende der Bildergalerie

 

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen