Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

  • Tschüss!

    Liebe Nutzer, das war's für heute und diese Woche. Danke für Ihr Interesse und die zahlreichen Nachrichten, die ich leider nicht alle beantworten konnte.

    Gleich, um 11 Uhr, stellt Innenminister Peter Beuth (CDU) den neuen Landespolizeipräsidenten Roland Ullmann vor und will gleichzeitig einen Maßnahmenkatalog für die künftigen Ermittlungen zur "NSU 2.0"-Affäre präsentieren. Wir übertragen auf hessenschau.de live.

    Am Montag sitze ich ab 6 Uhr wieder an den Ticker-Tasten. Bis dahin: Schönen Freitag, angenehmes Wochenende und bleiben Sie gesund!

  • Top-Thema

    Korrektur: Ausbau der Windkraft nimmt wieder Fahrt auf

    Um 8.13 Uhr befindet sich hier im Ticker eine Meldung über den Windkraft-Ausbau. Diese Meldung habe ich von der Nachrichtenagentur dpa übernommen, die sie zurückgezogen hat. Die Zahlen waren anders als angegeben vom Jahr 2019. Hier die neue Version, im Prinzip das Gegenteil der Urspungsnachricht:

    Der Ausbau der Windenergie hat in Hessen wieder Fahrt aufgenommen. Im ersten Halbjahr 2020 wurden landesweit 17 neue Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 58,1 Megawatt in Betrieb genommen, wie aus einer Auswertung der Berliner Fachagentur "Windenergie an Land" hervorgeht.

    In den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres war keine einzige Anlage ans Netz gegangen. Stillgelegt wurde den Angaben zufolge zwischen Januar und Juni dieses Jahres keine Anlage. Außerdem wurde die Installation von drei neuen Windkraftanlagen genehmigt, die allerdings noch nicht in Betrieb sind.

    Mehrere Windräder auf einem Hügel oberhalb eines Ortes
  • Feuerwehr rettet Papagei

    Noch eine Tiermeldung. Zwar nicht ganz frisch, aber zu nett um sie nicht zu bringen. Also: Eine ungewöhnliche Tierrettung hat sich am Dienstagabend in Grünberg (Gießen) zugetragen. Passanten hatten einen Papagei entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Der Vogel begab sich bereitwillig auf den Arm eines Feuerwehrmannes - und mit ihm nur wenig später in das große Fahrzeug, wie die Gießener Allgemeine berichtete.

    Inzwischen konnten die Einsatzkräfte die Besitzer ausfindig machen und der Papagei, der dem Bericht zufolge auf den Namen Nala hört und "Hallo" sagen kann, ist wieder zu Hause.

    Papagei in Feuerwehrauto
  • FDP fordert organisierte Freiluft-Corona-Partys

    9.37 Uhr: Im Ticker finden sich ja bereits die Tonnen gegen den Partymüll auf Frankfurts Plätzen. Angesichts der vielen Feiernden, die an den Wochenenden beispielsweise den Opernplatz bevölkern, spricht sich die FDP-Fraktion im Landtag für organisierte Corona-Partys aus. Die Idee: Weil die Clubs noch immer geschlossen bleiben müssen, könnten die Betreiber ja stattdessen Partys auf öffentlichen Plätzen organisieren.

    Die Clubbetreiber seien "Fachleute bei der Organisation von hygienekonformen, ordnungsgemäßen und sicheren Veranstaltungen im größeren Maßstab", sagte die Abgeordnete Wiebke Knell. "Sie wären auch in der Lage, solche Aufläufe im öffentlichen Raum über die Stadt zu entzerren sowie die Müllbeseitigung zu garantieren." Mehr darüber gibt's in unserem Corona-Ticker.

    Der Opernplatz in Frankfurt bei Nacht mit ca. 2 500 Menschen, die dort feiern.
  • Fahrraddemo gegen den Ausbau der A49

    Wir bleiben für eine weitere Meldung in Mittelhessen. Heute Mittag wollen sich Gegner der A49 und der Rodung des Dannenröder Forstes (Vogelsberg) in Marburg zu einer Mahnwache und einer Fahrraddemonstration treffen. Motto: "Danni bleibt! Wir auch!" Organisatoren sind Fridays for Future Marburg, Extinction Rebellion Marburg und die Klimagruppe Marburg.

    Ein vermummter junger Mann zeigt auf ein Gestell aus drei Baumstämmen
  • Auto kracht gegen Strommast - Fahrer verletzt

    Auf einem Feldweg in Ebsdorfergrund-Hachborn (Marburg-Biedenkopf) ist es gestern Abend zu einem laut Polizei heftigen Unfall gekommen. Ein 48-Jähriger verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto, kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen hölzernen Strommast. Der stark alkoholisierte Mann wurde verletzt in eine Klinik gebracht.

  • "Ach Hafti"

    Die folgende Nutzernachricht hat uns sehr amüsiert, danke!

    Zitat
    „Ach Offenbach, da tust du so viel, um vom schlechten Ruf wegzukommen und dann das: Der "berühmte" Sohn der Stadt schießt sich kurz vor Straßenumbenennung selbst ins Knie... Ach Hafti: Hat sich das Goldkettchen im Abzugshebel verfangen? Zu dicht, um mit der Plempe zu hantieren? Eigentlich peinlich fürn Gangster-Rapper, nicht wenigstens vom Battle-Gegner angeschossen zu werden.“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Sabine
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Ziesel aus Opel-Zoo ausgewildert

    Endlich wieder Tiere im Ticker und dann noch so putzige Nager aus der Familie der Hörnchen!

    Sechs Europäische Ziesel aus dem Opel-Zoo in Kronberg (Hochtaunus) sind in Tschechien ausgewildert worden. Gemeinsam mit weiteren Zieseln aus tschechischen Zoos und dem Tiergarten Nürnberg wurden die sechs Kronberger Ziesel ins Freiland entlassen, wie der Zoo eben mitgeteilt hat.

    Damit sie nicht sofort unvorsichtig und ziellos umherlaufen und dabei Gefahr laufen gefressen zu werden, wurden die Tiere in verlassene Zieselbaue gesetzt, die zunächst mit Wasserflaschen verschlossen wurden. Dadurch benötigten sie etwas Zeit um sich frei zu buddeln und haben gleich einen sicheren Rückzugsort, erklärte der Zoo weiter. Der Ziesel gilt in Europa in seinem Bestand als gefährdet, in Deutschland ist er bereits ausgestorben.

    Zwei Ziesel auf einer Wiese
  • Christopher Street Day: Queere Community feiert online

    Bunte Paraden, schrille Straßenumzüge und laute Feiermeilen - dafür ist der Christopher Street Day (CSD) normalerweise bekannt. Im Corona-Jahr ist auch bei den Partyprotesten alles anders, doch Gehör verschaffen will sich die queere Community trotzdem: Der Frankfurter CSD wurde kurzerhand ins Netz verlagert, ab heute bis Sonntag gibt es Online-Videos mit Interviews und Auftritten von Künstlern. Morgen soll ab 12.30 Uhr außerdem ein Corona-konformer Autokorso durch die Frankfurter Innenstadt rollen.

  • A66 wegen Feuerwehreinsatz bei Gründau gesperrt

    Auf dem Seitenstreifen der A66 Richtung Frankfurt brennt ein Auto. Wegen des Feuerwehreinsatzes ist die Autobahn zwischen Gründau-Rothenbergen und Langenselbold (Main-Kinzig) gesperrt. Dadurch staut sich der Verkehr auf vier Kilometern. Zu dem Brand liegen uns noch keine Infos vor.

  • Nutzerlob am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

    Hallo mein Name ist Wolter und meine geheime Zauberkraft ist, schlechte Nachrichten nett rüber zu bringen. Wenn das mal keine neuen beruflichen Perspektiven eröffnet!

    Zitat
    „Guten Morgen Frau Wolter, Sie bringen auch schlechte Nachrichten sehr "nett" rüber, so dass Sie sich keine Sorgen wegen Miesepetrigkeit machen müssen! "Hessen am Morgen" ist immer das Erste nach dem Aufstehen, das ich lese! Und es bringt mich immer zum Schmunzeln, und das ist in der derzeitigen Situation schon mal was! LG und ein wunderschönes Wochenende“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Kerstin
    Zitat Ende
  • Kampfmittelräumdienst sprengt Granate im Wald

    Im Dillbrechter Wald in Haiger hat es gestern Abend geknallt. Experten des Kampfmittelräumdienstes sprengten eine Granate, wie die Polizei mitteilte. Die Granate sei wohl von Wildtieren freigelegt worden. Ein "Jagdausübungsberechtigter" (ich bin mal so frei, die Behördensprache zu übersetzen: Jäger) meldete den Fund.

    Eine Evakuierung sei wegen der Lage entbehrlich gewesen. Die Polizei wies nichtsdestotrotz vorsorglich durch Lautsprecherdurchsagen die Bewohner am und um den Bahnhof Dillbrecht an, im Haus zu bleiben. Die Sprengung verlief nach Plan.

  • Bau neuer Windräder zum Erliegen gekommen

    Im ersten Halbjahr 2020 ist in Hessen keine einzige neue Windkraftanlage mehr in Betrieb genommen worden. Das geht aus einer Auswertung der Berliner Fachagentur "Windenergie an Land" hervor. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden hessenweit lediglich zwei neue Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 7,6 Megawatt genehmigt.

    Bereits 2019 gingen in Hessen insgesamt nur vier neue Anlagen in Betrieb. Damit lag das schwarz-grün regierte Bundesland im Vergleich der Flächenländer auf dem vorletzten Platz vor dem Saarland.

  • Nutzernachrichten zu Haftbefehl und Straßenumbenennung

    Die Meldung, dass der Offenbacher Rapper Haftbefehl sich offenbar im Rausch selbst eine Schussverletzung zugefügt hat, interessiert viele Nutzer. Dazu haben mich einige Nachrichten erreicht.

    Zitat
    „Guten Morgen Frau Wolter, zum Thema Rapper Haftbefehl würde mich als Leser noch interessieren, wo die Schusswaffe herkam, wem sie gehört und wo der jetzige Verbleib ist. Ob ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorliegt. Als normalen Umstand kann man ja solch eine Verletzung, unabhängig von dem bereits Geschriebenen, unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol, nicht bezeichnen...“ Zitat von hessenschau.de-Nutzer John
    Zitat Ende

    Dazu liegen uns leider noch keine Informationen vor. Wir sind dran!

    Zitat
    „Guten Morgen, die Meldung von der Schussverletzung von Haftbefehl hat bei mir die Diskussionen mit der Umbenennung von Straßen wieder in Erinnerung gerufen. Ich frage jetzt auch gar nicht nach dem Grund, warum und wieso er mit einer Waffe (ob es seine eigene ist wurde ja nicht mitgeteilt) unterwegs war oder diese in Händen hielt. Aber so eine Person als Vorbild zu sehen und eine Straße nach ihr zu benennen, ist auch nicht besser als die althergebrachten Straßennamen.“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Ria
    Zitat Ende

    Der Initiator einer Petition hatte vorgeschlagen, die Bismarckstraße in Offenbach künftig nach dem Rapper Haftbefehl zu benennen. Darüber haben wir vor drei Wochen berichtet.

  • S1, S8 und S9 kommen zu spät

    Um an den Miesepeter anzuknüpfen: Derzeit besteht doppelte Pendler-Misere auf den Linien S1, S8 und S9. Nach RMV-Angaben kommt die S9 wegen Bauarbeiten zwischen Bischofsheim (Groß-Gerau) und dem Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kostheim zu spät.

    Wegen einer inzwischen beendeten Signalstörung bei Wiesbaden haben Bahnen der Linien S1, S8 und S9 außerdem noch Verspätung. Wir wünschen dennoch gute Fahrt und möglichst entspanntes Ankommen!

  • 41 Corona-Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

    Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Hessen binnen 24 Stunden um 41 gestiegen. Das meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) mit Stand heute, 0 Uhr. Es gab keine weiteren Todesfälle. Die Gesamtzahl der an oder mit Covid-19 Gestorbenen in Hessen liegt damit weiterhin bei 514.

    Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden in Hessen insgesamt 11.324 Ansteckungen gezählt. Davon gelten etwa 10.400 Fälle als genesen.

  • Farbe gegen trübe Aussichten

    Und noch eine Nachricht samt Foto ist gekommen. "Bei den trüben Aussichten heute Morgen" schickt unser Nutzer Stefan ein farbenfrohes Bild, aufgenommen am vergangenen Wochenende im Naturschutzgebiet Rallenteich in Eppertshausen (Darmstadt-Dieburg). Danke!

    Wolken spiegeln sich in See in der Natur
  • Nutzernachricht zu Mülltonnen für Frankfurt

    Mich hat eine Nutzernachricht zu den 400 "Wander"-Mülltonnen für Frankfurts Freiluft-Partyorte erreicht.

    Zitat
    „Guten Morgen. Die Müllaktion mit 400 Tonnen ist sicher notwendig, macht mich aber auch wütend. Der Steuerzahler muss zahlen, weil das sogenannte Partyvolk den eigenen Müll nicht wegräumt. Werfen die Jungs und Mädels ihren Müll zu Hause im Wohnzimmer auch auf den Boden (und pinkeln in die Ecke)?“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Gisela
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Rapper Haftbefehl mit Schussverletzung in Klinik

    Der 34 Jahre alte Offenbacher Rapper Haftbefehl ist nach hr-Informationen mit einer Schussverletzung ins Klinikum Darmstadt eingeliefert worden. Aykut Anhan, so sein bürgerlicher Name, hat sich die Wunde demnach selbst zugefügt. Nach einem Aufenthalt im Frankfurter Bahnhofsviertel soll er sich aus Versehen in den Unterschenkel geschossen haben. Die Tat passierte offenbar unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Hier finden Sie den ganzen Beitrag dazu.

    Haftbefehl
  • Ruf als Frauenschwarm ist Schauspieler Ralf Bauer fremd

    Auch Schauspieler Ralf Bauer ist im Rahmen des Bad Hersfelder Kultursommers zu sehen. Er gastiert mit dem Theaterstück "Gut gegen Nordwind" in der Stiftsruine.

    Bauer war in den 1990er Jahren mit Aussehen und Ausstrahlung zum Frauenschwarm geworden. Doch die Zeit als Surfer-Typ und Sunnyboy in der ARD-Fernsehserie "Gegen den Wind" hat für ihn nichts mehr mit seinem aktuellen Leben zu tun. "Das ist wie eine fremde Welt. Wenn ich mal Fotos von früher in die Finger bekomme, habe ich Schwierigkeiten, das mit mir in Verbindung zu bringen" sagte der 53-Jährige, der dieses Jahr sein 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert.

    Schauspieler Ralf Bauer, aufgenommen auf einer Pressekonferenz der Bad Hersfelder Festspiele.
  • "Ein anderer Sommer" in Bad Hersfeld

    Heute Abend beginnt "Ein anderer Sommer" in Bad Hersfeld, das Corona-bedingte Alternativprogramm der Festspiele. Die Veranstaltungsreihe findet an fünf Wochenenden statt. Auf dem Programm stehen Schauspiel, Konzerte, Kabarett, Lesungen, Malaktionen, Talkrunden, Ausstellungen und Liederabende. Los geht's mit der Eröffnungsveranstaltung "Geschichten vom Anfang", unter anderem mit Schauspieler Horst Janson.

    Stiftsruine Bad Hersfeld Corona "Alles wird gut"
  • Kaffee gegen Miesepeter und Welt-Emoji-Tag

    Meine Begrüßung klingt arg miesepetrig heute, ich habe sie eben nochmal gelesen. Die Welt sieht jetzt, nach dem ersten Kaffee, schon viel schöner aus!

    Und weil heute Welt-Emoji-Tag ist: 😴⏰😫☕👀💪😀🖥🥨☀

    Mehr als 3.300 Emojis stehen mittlerweile zur Auswahl, wenn wir zum Beispiel bei WhatsApp Nachrichten verschicken. Wow!

    Stimmungsaufheller
  • Wechsel aus Sonne und Wolken, meist trocken, bis 25 Grad

    Wir kommen zum Wetter samt der Aussichten fürs Wochenende. Aktuell gibt es noch regionale Nebel- oder hochnebelartige Wolkenfelder, aus denen ein paar Nieseltropfen fallen können. Später wechseln sich Sonne und Wolken ab. Meist bleibt es trocken, nur vereinzelt kommt es mal zu einem Schauer. Die Luft erwärmt sich auf 21 bis 25 Grad.

    Morgen erwartet uns ebenfalls ein Mix aus Sonne und Wolken, wobei sich die Sonne am Vormittag etwas häufiger zeigt als am Nachmittag. Die Höchstwerte reichen von 24 bis 28 Grad. Am Sonntag scheint neben einigen Wolken recht häufig die Sonne. Im Norden unseres schönen Bundeslandes kann es bei 26 bis 30 Grad einzelne Schauer oder Gewitter geben.

  • Top-Thema

    400 Mülltonnen für Frankfurter Party-Plätze

    Die Stadt Frankfurt will Scherbenhaufen nach Straßenpartys mit deutlich mehr Mülltonnen beikommen. Heute sollen 400, mit flotten Sprüchen beschriebene und je 120 Liter fassende Tonnen auf dem besonders vom Partymüll betroffenen Opernplatz aufgestellt werden und bis Montagmorgen dort bleiben.

    Die "Wandertonnen" ziehen jedes Wochenende an einen anderen Hotspot der Outdoor-Partyszene, wie die Stadt mitteilte. Die Aktion sei eine Reaktion auf die Müllmengen auf öffentlichen Plätzen, die sich seit Corona verstärkt haben. Am nächsten Wochenende stehen die Tonnen auf dem Luisenplatz und dem Matthias-Beltz-Platz, dann im Hafenpark und anschließend nochmal auf dem Opernplatz.

    Alte Oper Frankfurt mit Müll auf dem Platz davor
    Auf einem Schild für einen Mülleimer steht "Ich wette, du triffst nicht"
  • Feuer an Trafostation und Stromausfall in Frankfurt

    An einer Trafostation des Energieversorgers Mainova in Frankfurt-Rödelheim ist gestern Abend ein Brand entstanden. Nach Angaben der Feuerwehr fiel in dem Bereich um die Station der Strom aus. Das Feuer habe schnell gelöscht und die Stromversorgung nach etwa einer Stunde wieder hergestellt werden können.

    An einer #Trafostation in der #Prießnitzstraße kam es zu einem #Brand . Wir sind mit der #Mainova vor Ort und bekämpfen den Brand. Im Bereich, rund um die Trafostation, kam es zu einem #Stromausfall . ^js

    [zum Tweet]

    Feuerwehrwagen auf nächtlicher Straße