Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

Nachrichtenüberblick:

Auf Wiedersehen

10 Uhr: So, das war es auch schon wieder. Am Montag begrüßt Sie an dieser Stelle mit Meliha Verderber der Weihnachts-Engel unserer Redaktion zum letzten Morgenticker vor dem großen Festtags-Schmaus. Ich wünsche schöne Feiertage.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

+++ Die Engel backen Plätzchen +++

9.56 Uhr: Kurz vor Ende des Morgentickers flatterte soeben eine Mail von Veronika aus Hattersheim in mein Postfach. Sie nennt es Sonnenaufgang. Meine Oma hätte gesagt, dass die Engel Plätzchen backen. Je nachdem, ob Sie Pragmatiker oder Romantiker sind, können Sie sich ja eine Version aussuchen. Independence Day wäre auch noch eine Möglichkeit.

Sonnenaufgang Hattenheim

+++ Fleißige Hessen überall +++

9.48 Uhr: Ich bin überrascht: Vier Tage vor Heiligabend hat der Großteil der Hessen offenbar schon alle Weihnachts-Schäfchen im Trockenen: Von den rund 400 Teilnehmern der Umfrage haben genau 50 Prozent bereits alle Geschenke beisammen und können sich in den kommenden Tagen auf die faule Haut legen. Nur etwa ein Viertel muss sich noch einmal aufraffen und in die überfüllten Städte rennen, das andere Viertel schenkt nichts. Auch eine Lösung. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten.

+++ Das letzte Sport-Wochenende des Jahres +++

9.39 Uhr: Rund um die Feiertage erinnern sich viele Hessen und Hessinnen daran, dass sie im vergangenen Jahr ja eigentlich mehr Sport machen wollten. Wer zumindest passiv dabei sein will, der hat an diesem Wochenende – zumindest was den Fußball betrifft – die letzte Möglichkeit dazu. Den Anfang macht aus hessischer Profi-Sicht am Abend der SV Wehen Wiesbaden, der beim KSC antritt (18.30 Uhr). Am Samstag folgt dann Darmstadt 98 mit dem Heimspiel gegen den ewigen HSV (13 Uhr). Das Licht aus macht am Sonntagabend Eintracht Frankfurt mit dem Gastspiel beim SC Paderborn. Wie die Spiele verlaufen, erfahren Sie bei den unsportlichen Kollegen vom Sport.

Eintracht Köln Enttäuschung

+++ Unfälle auf Glatteis in Nordhessen +++

9.31 Uhr: Am frühen Freitagmorgen hat es gleich zwei Verkehrsunfälle wegen Glätte gegeben. Wie die Polizei mitteilte, wurde bei einem Zusammenprall zwischen einem Lkw und einem Pkw auf der Kreisstraße 3 zwischen Fritzlar und Zennern (Schwalm-Eder) eine Person schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Straße ist derzeit noch gesperrt. Deutlich glimpflicher verlief ein Unfall in Gudensberg-Deute (Schwalm-Eder). Dort prallte ein Auto in einen Bus, verletzt wurde nach ersten Informationen niemand.

Glatteis auf der Fahrbahn

+++ Zoll entdeckt 125 Kilogramm gefälschte Kleidung +++

9.13 Uhr: Dem Zoll am Frankfurter Flughafen ist in der vergangenen Woche ein dicker Klamotten-Fisch ins Netz gegangen: Wie die Beamten am Freitag mitteilen, entdeckten sie ins insgesamt fünf Packstücken 125 Kilogramm gefälschte Kleidung. Die verbotene Fracht war auf dem Weg von der Türkei in die Dominikanische Republik, der Wert der vergleichbaren Originale beläuft sich auf knapp 103.000 Euro. Die Fälschungen wurden inzwischen vernichtet.

Zollrazzia Frankfurt

+++ Hund kotzt und löst Großeinsatz aus +++

9.02 Uhr: Kommen wir endlich zu einem richtig besinnlichen Thema: In Gießen hat am Donnerstagnachmittag ein kotzender Hund einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Wie die Gießener Allgemeine berichtet, übergab sich der Vierbeiner in einer Tierklinik und verbreitete dabei giftige und hochentzündliche Stoffe. Wie das geht? Da der junge Hund zuvor Rattengift gegessen hatte, vermuteten die Veterinärmediziner Zinkphosphid in seinem Erbrochenen. Die Folge: Insgesamt mussten 60 Einsatzkräfte anrücken, den unappetitlichen  Ex-Mageninhalt entfernen und das Behandlungszimmer dekontaminieren. Und jetzt das Wichtigste: Dem Hundi geht es gut.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

+++ Voting: Noch im Geschenke-Stress +++

Voting

Haben Sie schon alle Geschenke besorgt?

Alle App-Nutzer können an dieser Stelle abstimmen.

+++ Herbstwetter im Winter +++

8.30 Uhr: Das Tiefdruckgebiet "Ailton" hat Hessen zwar noch nicht erreicht, richtig gemütlich wird das Wetter am Wochenende aber nicht. Sollten Sie die letzten Tage vor Weihnachten mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und einigen Glühwein erträglicher gestalten wollen, können Sie die Handschuhe zu Hause lassen. Die Regenjacke sollten Sie aber einpacken. Kurzum: Es wird mild, vor allem am Sonntag aber nass. Die Temperaturen schwanken zwischen sechs und zwölf Grad.

Ailton

+++ Jagsch scheitert mit Widerspruch +++

8.11 Uhr: Die Abwahl von NPD-Politiker Stefan Jagsch als Ortsvorsteher von Altenstadt-Waldsiedlung (Wetterau) wird voraussichtlich ein juristisches Nachspiel haben. Da Jagschs Widerspruch gegen seine Abberufung auf der letzten Ortsbeirats-Sitzung des Jahres einstimmig abgelehnt wurde, könnte er nun vor das Verwaltungsgericht ziehen und Klage erheben. Diesen Schritt hatte der 33-Jährige vorher bereits angekündigt. Jagsch, dessen Wahl zum Ortsvorsteher im September für bundesweite Schlagzeilen gesorgt hatte, hält seine Abwahl für rechtswidrig und damit die Ernennung seiner Nachfolgerin Tatjana Cyrulnikov (CDU) für ungültig.

Altenstadt Abwahl Jagsch

+++ Zahlreiche S-Bahn-Ausfälle +++

7.59 Uhr: Die stetig aufmerksamen Radiokollegen haben mich gerade darauf hingewiesen, dass im S-Bahn-Verkehr am Freitagmorgen etwas nicht stimmen kann. Und siehe da: Sie haben Recht. Wie der RMV mitteilte, sorgt ein defekter Zug auf der Strecke für Ausfälle und Verspätungen auf den Linien der S1 und S2. Wie lange es zu den Beeinträchtigungen kommen, ist noch nicht bekannt.

S-Bahn im Rhein-Main-Gebiet

+++ Happy Hour auf der A643 +++

Auf der A643 zwischen Wiesbaden-Dotzheim und dem Schiersteiner Kreuz gibt es am frühen Freitagmorgen Freigetränke – und Stau. Da ein Getränkelaster Ladung verloren hat und die Flaschen und Kisten derzeit auf der Fahrbahn verteilt liegen, ist die Autobahn voll gesperrt. Ob auch die ebenso kostbare wie köstliche Fracht Spezi betroffen ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir drücken die Daumen.

Auto fährt unter Stau-Schild hindurch

+++ Viel Wind im Rheingau-Taunus +++

7.35 Uhr: Da ich großer Fan von schön formulierten Polizei- und Wettermeldungen bin, gebe ich an dieser Stelle die aktuelle Wetterwarnung für den schönen Rheingau-Taunus-Kreis gerne wörtlich wieder: "Es besteht die Gefahr des Auftretens von Windböen (Stufe 1 von 4)". Was genau das für ihren Gang vor die Haustür bedeutet, weiß ich allerdings nicht so genau.

Menschen mit Regenschirm im Wind

+++ Update: Sperrung wieder aufgehoben +++

7.26 Uhr: Entgegen der ersten Erwartungen ist die L3041 im Hochtaunuskreis nach einem Unfall mit anschließender Sperrung doch wieder befahrbar. Eine Entwarnung für alle Pendler ist das aber trotzdem noch nicht:  Es hat sich ein langer Stau gebildet.

+++ Willingen wartet auf Schnee +++

7.12 Uhr: Es gibt wohl wenige Fragen, die landauf, landab für so viel Gesprächsstoff sorgen wie: Gibt es weiße Weihnachten? In Willingen (Upland) haben die flehenden Blicke in Richtung Frau Holle neben all der Christmas-Romantik aber noch einen anderen Hintergrund: Die Wintersportler scharren mit den Skischuhen und wollen endlich raus auf die Pisten. Wie Nordhessen-Korrespondent Thomas Korte berichtet, stehen die 120 Schneekanonen bereit, die 16 Lifte und Förderbänder wurden entstaubt. Sobald die ersten Flocken fallen, kann es also losgehen.

Willingen

+++ Sperrung nach Unfall mit Fahrradfahrer +++

7.05 Uhr: Nach einem Unfall mit einem Radfahrer im Hochtaunuskreis ist derzeit die L3041 zwischen Köppern und der Saalburgsiedlung wegen Bergungsarbeiten in beiden Richtungen gesperrt. Nähere Details sind noch nicht bekannt, die Sperrung könnte nach ersten Informationen aber länger dauern. Sollten Sie aus dem Taunus in Richtung A5 unterwegs sein, empfehlen die Verkehrsexperten eine Umleitung über die B456 oder die B275.

+++ Hessen im Darts-Fieber +++

6.52 Uhr: Ich gebe zu: Mit Darts kann ich so viel anfangen wie mit einem plötzlichen Wintereinbruch beim Freibadbesuch. Da es vielen Hessen aber offenbar anders geht und die zu Profis mutierten Kneipen-Sportler inzwischen Kultstatus genießen, werfen wir an dieser Stelle einen Blick in Richtung London. Genauer: ins "Ally Pally". Dort versuchen sich am Abend mit dem Hanauer Shootingstar Nico Kurz und dem Idsteiner Max Hopp nämlich gleich zwei Hessen am möglichst zielgenauen Werfen von Pfeilen. Wie oft das Publikum "180" grölen wird und, ob die beiden in die nächste Runde der Darts-WM einziehen werden, erfahren Sie wie immer bei den Kollegen vom Sport.

Nico Kurz bei seinem WM-Debüt

+++ Fußgänger von Auto erfasst +++

6.40 Uhr: Beim Überqueren einer Bundesstraße bei Ober-Ramstadt (Darmstadt-Dieburg) ist am Donnerstagabend ein 59-Jähriger von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei betrat der Mann die Straße kurz hinter einer Kreuzung, an der Stelle sei kein Fußgängerüberweg gewesen. Er wurde vor Ort von einem Notarzt erstversorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht.

Warndreieck mit Aufschrift Unfall - im Hintergrund ein Polizeiauto (Nachtaufnahme)

+++ Bad Homburg weiter offline +++

6.18 Uhr: In Bad Homburg (Hochtaunus) kommt es nach einem mutmaßlichen Cyber-Angriff weiter zu Einschränkungen in Verwaltungseinrichtungen. Da nach Angaben der Stadt der Verdacht eines Schadsoftware-Befalls besteht, wurden am Donnerstag sämtliche Systeme vom Netz genommen. Die Stadtverwaltung ist deshalb am Freitag nur beschränkt telefonisch erreichbar, das Mobilitätszentrum am Bahnhof muss komplett geschlossen bleiben. Einen ähnlichen Fall hatte es in dieser Woche bereits in Frankfurt gegeben, dort ist inzwischen alles wieder online.

+++ Dreijährige bei Unfall verletzt +++

6.07 Uhr: Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw zwischen Büßfeld und Bernsfeld im Vogelsbergkreis sind am Donnerstabend drei Erwachsene und ein drei Jahre altes Kind verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, übersah eine 20-Jährige beim Überholen ein entgegenkommendes Fahrzeug und konnte dann nicht mehr ausweichen. Die Unfallverursacherin, ihre 57 Jahre alte Beifahrerin, das ebenfalls im Auto befindliche Kind und eine 46-jährige Kirtorferin kamen ins Krankenhaus.

Polizeieinsatz

+++ ADAC erwartet Verkehrs-Chaos zu Ferienbeginn +++

6 Uhr: Für Hunderttausende hessische Schüler ist der heutige Freitag wohl gleichbedeutend mit der Bescherung an Heiligabend, für viele Eltern und Reisende könnte er zur großen Geduldsprobe werden. Da viele Urlauber nach dem letzten Gong gar nicht schnell genug in den Winterurlaub kommen können, erwartet der ADAC volle Straßen und lange Staus. Vor allem im Rhein-Main-Gebiet rechnet der Automobilclub ab den Mittagsstunden mit dichten Straßen und Blechlawinen.

Besonders voll wird es heute wohl auch am Flughafen: Nach Angaben der Fraport ist der Freitag auch für Flugreisende der Hauptreisetag, Passagiere sollen spätestens zweieinhalb Stunden vor Abflug am Check-in sein. Im Urlaub ist es also manchmal auch wie im echten Leben: erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Stau auf der A5 am Frankfurter Kreuz

+++ Los geht's +++

Guten Morgen, liebe Hessen! Wie gewohnt starten wir mit unserem Ticker in den Tag. Bis 10 Uhr gibt es hier die aktuellen Nachrichten aus der Nacht und zum Freitag. Mein Name ist Mark Weidenfeller. Wenn Sie Anmerkungen haben, schreiben Sie mir gerne eine Mail

Porträt Mark Weidenfeller