Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

Nachrichtenüberblick:

Tschüss!

10.00 Uhr: Damit geht der Ticker für heute schon zu Ende. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Zum Klima-Streik halten wir Sie natürlich weiter auf dem Laufenden. Am Montag um 6 Uhr begrüßt Sie meine Kollegin Antje Buchholz. Mir bleibt, Ihnen einen schönen Freitag und ein angenehmes Wochenende zu wünschen. Bis bald!

+++ Radschnellweg Hanau-Frankfurt: Machbarkeitsstudie +++

9.48 Uhr: Die Machbarkeitsstudie zu einem Radschnellweg von Hanau nach Frankfurt liegt vor. Sie wird heute in der Zeit von 16.30 bis 18 Uhr im Bürgerhaus Maintal-Bischofsheim (Main-Kinzig) öffentlich präsentiert. Fragen und Anregungen aus dem Publikum sind erwünscht.

Wer mit dem Fahrrad mit anderen zusammen zu der Veranstaltung fahren möchte: Treffpunkte für Fahrten sind um 14.45 Uhr in Frankfurt am Ostbahnhof/Danziger Platz sowie in Hanau am Schlossplatz.

Zweispuriger Radweg

+++ 300 Jahre Bad Arolsen +++

9.41 Uhr: Auch Bad Arolsen (Waldeck-Frankenberg) feiert - und zwar 300 Jahre.

Bad Arolsen - Residenzschloss

+++ 675 Jahre Dillenburg +++

9.35 Uhr: Anlässlich der Feier zum 675-jährigen Bestehen der Stadt Dillenburg hier zwei Fotos.

momentaufnahme-dillenburg
Der Wilhelmsturm in Dillenburg

+++ Frankfurter Architekten erhalten Hessischen Kulturpreis +++

9.29 Uhr: Die Architekten Andrea Wandel und Wolfgang Lorch werden heute Abend in Frankfurt mit dem Hessischen Kulturpreis ausgezeichnet. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sagte: "Durch ihre Spezialisierung auf Sakralbauten und Gedenkstätten geben sie Geschichte einen Raum." Ihr Architekturbüro habe jüdischen Bürgern "wieder eine Heimat und damit auch eine Zukunft in unserem Land gegeben". In Frankfurt haben Wandel und Lorch demnach durch die Gedenkstätte am Neuen Börneplatz einen Ort der Erinnerungskultur mitgeschaffen.

Der Hessische Kulturpreis wird seit 1982 jährlich für besondere Leistungen in Kunst, Wissenschaft und Kulturvermittlung vergeben. Er ist nach Angaben der Staatskanzlei mit 45.000 Euro der höchstdotierte Kulturpreis der Bundesrepublik.

+++ Aufgelöstes Kokain in Duschgel-Flaschen - Festnahme am Flughafen +++

9.17 Uhr: Zollbeamte am Frankfurter Flughafen haben bereits Ende August einen Drogenkurier mit zwei Kilogramm Kokain vorläufig festgenommen. Ein 32 Jahre alter Mann war bei seiner Einreise aus Brasilien aufgefallen, wie das Hauptzollamt eben mitgeteilt hat. An seinem ins slowenische Ljubljana eingecheckten Koffer stellte eine Zollhundeführerin weißes Pulver fest.

Ein Rauschgifttest bestätigte den Verdacht auf Kokain. Auch bei Flüssigkeiten im Gepäck des Mannes handelte es sich nicht um Duschgel und Shampoo, sondern um aufgelöstes Kokain. Der Schwarzmarkwert des Rauschgifts beläuft sich nach Angaben des Zolls insgesamt auf rund 82.000 Euro.

+++ Fahrgäste können fahrerlose RMV-Fahrzeuge nutzen +++

9.07 Uhr: Heute Vormittag startet der Testbetrieb des RMV-Projekts "Easy" mit einem autonomen Fahrzeug am Mainkai in Frankfurt. Passanten können es nun kostenlos nutzen. Das Fahrzeug mit einer Höchstgeschwindigkeit von 15 Kilometern pro Stunde ist außen mit Sensoren ausgestattet, die Laserimpulse aussenden, um mögliche Hindernisse zu erkennen.

Ab Ende September können Fahrgäste den "Easy" auf dem Mainkai kostenlos nutzen

+++ hessenschau-Moderatorin Angermann wechselt zu "Special Olympics" +++

8.59 Uhr: Nach über 20 Jahren in der hessenschau hat sich Constanze Angermann eine neue Herausforderung gesucht: als Geschäftsführerin der "Special Olympics Hessen". Dort will sie den Sport von Athleten mit Behinderung mehr ins öffentliche Bewusstsein bringen.

Videobeitrag

Video

zum Video Constanze Angermann zu "Special Olympics Hessen"

hs190919
Ende des Videobeitrags

+++ Klima-Aktivisten übernachten im Zelt vor Kultusministerium +++

8.52 Uhr: Wieder zur Klima-Demo. Rund zwei Dutzend Aktivisten haben die Nacht in einem Zelt vor dem Kultusministerium in der Wiesbadener Innenstadt verbracht. Die Mahnwache sei ohne Zwischenfälle verlaufen, sagte ein Sprecher von Fridays for Future. Auch ein Polizeisprecher erklärte, es sei alles friedlich geblieben. Für den Vormittag ist in Wiesbaden ein Demonstrationszug mit rund 1.000 Teilnehmern geplant.

Zwischen Kultusminister Alexander Lorz (CDU) und Fridays for Future hatten sich die Fronten im Sommer verhärtet, nachdem der Minister das Aus der Bewegung gefordert und Konsequenzen für Fehlzeiten während des Unterrichts angedroht hatte.

+++ Regionalbahn-Verspätungen rund um Wetzlar +++

8.49 Uhr: Züge der Linien RE25, RB40, RB45 und RE99 haben derzeit nach RMV-Angaben Verspätung wegen eines Polizeieinsatzes am Gleis in Wetzlar.

+++ Geldautomat in Bad Nauheim gesprengt +++

8.45 Uhr: Ein Geldautomat ist in der Nacht in Bad Nauheim mit Gas gezündet worden. Die Explosion beschädigte nach Polizeiangaben das Gerät sowie den Innenraum der Bankfiliale. Erbeutet wurde Bargeld in bislang nicht bezifferter Höhe.

Heute Morgen gegen 02.00 Uhr Geldautomat in #BadNauheim in der Ludwigstraße gesprengt. - Wer hat die Täter beobachtet? - Wem sind Personen oder Fahrzeuge dort aufgefallen? Hinweise an #Polizei #Friedberg (06031) 6010 Details: https://t.co/isADU0D7aC #Wetterau #mittelhessen

[zum Tweet mit Bild]

+++ Mülltauchen für die Klima-Demo +++

8.34 Uhr: Was Supermärkte wegwerfen, danach tauchen Gießener Schüler: Die Mülltaucher holen nachts Essen aus dem Containern der Discounter. Heute wollen sie so Klima-Aktivisten versorgen. Sie wollen damit ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Legal ist das allerdings nicht. Hier finden Sie den ganzen Beitrag.

Müllcontainer voller weggeworfener Lebensmittel an einem Gießener Supermarkt

+++ Klima-Demo in Bewegung - Verkehrsbehinderungen +++

8.26 Uhr: In Frankfurt sind die ersten Klima-Aktivisten am globalen Streiktag bereits auf der Straße. Ein Demonstrationszug zog am Baseler Platz vorbei. An der Bockenheimer Warte, der Friedberger Warte und am Willy-Brandt-Platz sammelten sich ebenfalls Demonstranten zu Sitzblockaden. Die Polizei sprach von unangemeldeten Blockaden und erheblichen Gefahren für Verkehrsteilnehmer.

Auch der öffentliche Nahverkehr ist betroffen, laut VGF weichen derzeit alle Straßenbahnlinien und einige Buslinien vom Fahrplan ab.

Aktuell kommt es zu unangemeldeten Blockaden rund um #Frankfurt , welche zu erheblichen Gefahren für die Verkehrsteilnehmer_innen führen (Auffahrunfälle). Leider sind wir schon zu polizeilichen Maßnahmen gezwungen und werden die Bereiche räumen #FfmVerkehr #2009Ffm

[zum Tweet]

+++ Alex Meier wechselt nach Sydney +++

8.20 Uhr: Der Eintracht-Fans bestens bekannte "Fußballgott" Alex Meier wechselt zum australischen Erstligisten Western Sydney Wanderers. Der 36-Jährige werde dort am Sonntag erwartet und solle in dieser Saison für das Team des deutschen Trainers Markus Babbel auf Torjagd gehen, teilten die Wanderers mit. "Ich bin froh, dass er zu uns kommt", sagte Babbel der Bild-Zeitung. Meier hatte zuletzt beim Zweitligisten FC St. Pauli keinen neuen Vertrag mehr erhalten.

Der "Fußballgott" selbst wurde in einer Mitteilung der Wanderers wie folgt zitiert: "Ich freue mich sehr darauf, in Australien zu spielen und kann gar nicht erwarten, ins Flugzeug zu steigen."

Mehr aktuelle Meldungen von Eintracht, SV98 & SVWW finden Sie in unserem Bundesliga-Ticker.

Alex Meier

+++ Lange Nacht der Volkshochschulen +++

8.10 Uhr: Wir switchen vom Morgen in den Abend. Heute ab 18 Uhr findet die "Lange Nacht der Volkshochschulen" statt. Langweilig, meinen Sie? Pah! Volkshochschulen bieten mitunter kuriose Kurse an, wie die Kollegen von hr4 Anfang des Jahres hier notiert haben: vom Augenspaziergang über die Brotparty bis zur wilden Lagerfeuerküche.

das vhs Logo

+++ Morgens in Frankfurt ... Flugzeuge am Himmel +++

7.58 Uhr: Auf dem Foto des Himmels über dem hr in Frankfurt sind auf den ersten Blick keine Flugzeug-Kondensstreifen zu sehen, dafür hier umso mehr.

Guten Morgen #Frankfurt - Sind schon alle ✈️ unterwegs

[zum Tweet mit Bild]

+++ Wolter winterlich +++

7.53 Uhr: Hatte ich erwähnt, dass es heute früh ziemlich kühl ist? Ziehen Sie sich warm an!

Wolter, winterlich

+++ Busse statt Züge wegen Personalmangels +++

7.47 Uhr: Wegen Personalmangels werden von heute bis kommenden Freitag Züge der Hessischen Landesbahn (HLB) durch Busse ersetzt. Das betrifft dem Unternehmen zufolge einzelne Verbindungen der Linie RB47 zwischen Reichelsheim-Beienheim und Wölfersheim (Wetterau) sowie die Linie RB16 zwischen Friedberg und Friedrichsdorf (Hochtaunus), jeweils in der Zeit von 14 bis 16 Uhr sowie 17 bis 20 Uhr.

Warum der HLB Lokführer fehlen, haben wir hier aufgeschrieben.

Zug der Hessischen Landesbahn

+++ Fortsetzung im Prozess um tödlichen Unfall auf Rastplatz +++

7.40 Uhr: Der Mordprozess um einen tödlichen Unfall auf einem Parkplatz an der A5 bei Heppenheim wird heute fortgesetzt. Ein inzwischen 19-Jähriger war im Dezember 2018 in einem nicht haftpflichtversicherten Auto und ohne Führerschein auf der Autobahn vor der Polizei geflohen. Mit etwa 150 Kilometern pro Stunde rammte er auf dem Parkplatz das Auto einer Familie.

Zu Prozessbeginn hatte der Angeklagte eingeräumt, für den Tod einer darin sitzenden 39-jährigen Frau und die schweren Verletzungen ihres zehnjährigen Sohnes verantwortlich zu sein.

Unfallauto und Rettungskräfte

+++ Streik-Frühstück zum Start in den Protesttag +++

7.30 Uhr: Im DGB-Haus in Frankfurt laufen die Vorbereitungen zum globalen Klima-Streiktag.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, äh, rettet das Klima 🐥. Streikfrühstück im DGB-Haus in #Frankfurt läuft 👍 #AlleFuersKlima #069forclimate #Klimastreik

[zum Tweet mit Bild]

+++ Trinkwasser trotz Trockenheit: Hessenwasser berichtet +++

7.19 Uhr: Trinkwasser trotz trockener Sommer - Wasserversorger müssen sich angesichts des Klimawandels neuen Herausforderungen stellen. Wie das im Fall des größten hessischen Anbieters Hessenwasser aussieht, will das Unternehmen heute in Frankfurt erklären. Hessenwasser beliefert rund 2,2 Millionen Menschen in Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt und zahlreichen anderen Kommunen im Rhein-Main-Gebiet. Das Wasser stammt unter anderem aus dem Hessischen Ried sowie dem Vogelsberg, Spessart und Taunus.

Das Unternehmen will berichten, welche Ansätze es zur Deckung des steigenden Wasserbedarfs gibt und wie sich der Klimawandel langfristig auf die Verfügbarkeit des kostbaren Nass' auswirkt. Hinzu kommt das Bevölkerungswachstum in der Region. Ende Juni hatte Hessenwasser von einem Rekordwert beim Trinkwasserbedarf im Rhein-Main-Gebiet berichtet. Am 26. Juni waren es demnach 426.312 Kubikmeter, das lag noch einmal zwei Prozent über dem im Vorjahr aufgestellten seitherigen Höchstwert.

Wasser aus einem Hahn läuft in ein Glas.

+++ Freundlichkeit gegen Müdigkeit +++

7.09 Uhr: Mich hat eine geradezu euphorisch-fröhliche Nutzernachricht erreicht. Die Freude ist ganz meinerseits! Um dem Ausdruck zu verleihen, habe ich ein Foto des Morgenhimmels über Frankfurt gemacht. So schön wie der aussieht, kann aus dem Tag trotz müden Starts noch was werden!

Zitat
„JUHUUUUU! Clarice ist heute da. Da macht der viel zu frühe und kalte Start in den Freitag viel mehr Spaß!“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Hannah
Zitat Ende
Morgenhimmel

+++ 350.000 Euro Schaden bei Brand in zwei Häusern +++

6.59 Uhr: Ein Brand in Wiesbaden hat gestern einen Schaden von etwa 350.000 Euro verursacht. Nach Polizeiangaben bereitete sich das Feuer vom Balkon eines Mehrfamilienhauses in eine Wohnung und auf das Hausdach aus. Von dort griffen die Flammen auf ein angrenzendes Haus über. Die Bewohner brachten sich rechtzeitig in Sicherheit und sammelten sich in einem Café in der Nachbarschaft. Feuerwehrleute retteten einen Hund und eine Katze.

Beide Hausdächter wurden den Beamten zufolge erheblich beschädigt. Eine Wohnung ist durch den Brand und weitere drei Wohnungen durch Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar. Für die betroffenen Familien wurden Notunterkünfte organisiert. Die Brandursache ist noch unklar.

Brand Wiesbaden

+++ Open Flair gewinnt Preis als bestes Festival Deutschlands +++

6.46 Uhr: Das Open Flair hat gestern Abend in Hamburg den "Helga"-Award als bestes Festival gewonnen. Knapp 18.000 Fans stimmten für das Open-Air in Eschwege.

Das prominent besetzte Pop- und Rock-Festival auf der Werra-Flussinsel Werdchen zählt bis zu 20.000 Besucher täglich. Vom 7. bis 11. August traten unter anderem die Fantastischen Vier und Bosse auf.

Bühne und Publikum beim Open Flair in Eschwege

+++ Sonniges Spätsommerwetter +++

6.33 Uhr: Und nun das Wetter. Es wird sonnig und trocken. Die Luft erwärmt sich bis zum Nachmittag auf 16 bis 21 Grad. Auch morgen und am Sonntag erwartet uns sonniges Spätsommerwetter bei bis zu 26 Grad.

+++ Globaler Klima-Streiktag - Aktionen in ganz Hessen +++

6.28 Uhr: Heute findet der dritte weltweite Klima-Streiktag statt. Auch in Hessen planen die Fridays-for-Future-Aktivisten zahlreiche Aktionen, darunter solche, denen man "nicht ausweichen" kann. Hier finden Sie mehr Infos und Karten.

Waren bei den bisherigen Kundgebungen insbesondere Schüler und Studenten zur Teilnahme aufgerufen, richtet sich der Appell diesmal auch an Arbeitnehmer. Gewerkschaften, Kirchen, Umweltorganisationen, Stadtverwaltungen und zahlreiche andere Organisationen unterstützen diesen Aufruf.

Am 20. September sind alle zum Streik fürs Klima aufgerufen

+++ Großstörung im S-Bahn-Tunnel +++

6.22 Uhr: Der RMV hat eine weitere Störungsmeldung geschickt. Auf allen Linien, die durch den Tunnel unter der Frankfurter City fahren - S1 bis S9 außer S7 - kommt es derzeit zu Ausfällen, Umleitungen und Verspätungen.

+++ Eintracht-Niederlage gegen Arsenal +++

6.18 Uhr: Das Stadion bietet sich als Überleitung zum Fußball an. Eintracht Frankfurt hat die Europapokal-Partie gegen den FC Arsenal gestern Abend verloren. Bas Dost sagte nach dem Spiel: "Am Ende waren wir ein bisschen tot, mit zehn gegen elf."

Martin Hintergger lässt den Kopf hängen.

+++ Verspätungen nach S-Bahn-Störung +++

6.12 Uhr: Auf den S-Bahn-Linien S8 und S9 dauert die Fahrt etwas länger. Die Bahnen haben laut RMV wegen einer inzwischen behobenen Signalstörung an der Station Frankfurt-Stadion noch Verspätung.

+++ Weltkriegsbombe in Frankfurt entschärft +++

6.07 Uhr: Im Frankfurter Osten ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. 1.200 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Die Evakuierung dauerte länger als geplant, dafür ging die Entschärfung schneller.

Der Fundort der Fliegerbombe auf einer Baustelle in Frankfurt

+++ Stadthalle Limburg wegen Brandes geräumt +++

6.00 Uhr: Auf dem Dach der Stadthalle Limburg ist gestern Abend ein Brand entstanden. Anwohner und Passanten meldeten gegen 20.30 Uhr Flammen und starke Rauchentwicklung, wie die Polizei mitteilte. Eine Veranstaltung in der Joseph-Kohlmaier-Halle musste abgebrochen und das Gebäude geräumt werden. Die etwa 220 Menschen in dem Komplex seien zu keiner Zeit gefährdet gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Etwa 150 Zuschauer hatten eine Show des Comedian Thorsten Bär besucht. Im ersten Moment dachten sie nach Angaben der Feuerwehr, der Einsatz gehöre zum Bühnenprogramm.

Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Der Einsatz lief bis etwa 22 Uhr. Am Flachdach der Halle wird derzeit gearbeitet. Ob die Arbeiten im Zusammenhang mit dem Feuer standen, muss ermittelt werden. Räumlichkeiten des Verwaltungstrakts seien durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen worden. Zur Schadenshöhe machten die Beamten noch keine Angaben.

Brand Feuerwehr Stadthalle Limburg

Guten Morgen!

6.00 Uhr: Hallo da draußen! Herzlich willkommen zum Morgenticker. Mein Name ist Clarice Wolter, ich bin Nachrichtenredakteurin und hatte nicht annähernd genug Schlaf. Kaffee in Löschrucksack-Menge wäre jetzt vonnöten.

Bis 10 Uhr finden Sie hier die Nachrichten aus der Nacht sowie zum heutigen Freitag und dem nahenden Wochenende. Sollten Sie Fragen, Anmerkungen, Kritik, Lob oder andere Anliegen loswerden wollen, können Sie mir gerne mailen.

Wolter Selfie