Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Die Meldungen des Morgens:

+++ Tschüss! +++

10.08 Uhr: Für heute ist nun Schluss. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit. Morgen begrüßt Sie an dieser Stelle der geschätzte Kollege Mark Weidenfeller. Seien Sie gut zu ihm. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

+++ Auto-Räuber nach Verfolgungsfahrt festgenommen +++

10.04 Uhr: Eine letzte Meldung noch: In Gießen hat sich ein mutmaßlicher Auto-Räuber eine riskante Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Wie die Beamten heute mitteilten, soll der 27-Jährige bereits in der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag unter vorgehaltener Schusswaffe versucht haben, zwei Autos zu stehlen. Einen Pkw konnte er demnach erbeuten.

Im Rahmen einer Fahndung wurde eine Streife auf den stadtauswärts fahrenden Wagen aufmerksam und nahm die Verfolgung auf. Der Fahrer versuchte allerdings mit riskanter Fahrweise und hohem Tempo die Beamten abzuschütteln und verlor an der Auffahrt vom Schiffenberger Weg zur A485 nach Marburg die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Wagen schleuderte über eine Verkehrsinsel, der Fahrer setzte dennoch seine Fahrt mit beschädigten Reifen fort. Zwei Streifen konnten ihn schließlich auf dem Gießener Ring stoppen. Der 27-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Verletzt wurde niemand. Gegen den Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren Raubes erlassen. Der Mann kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Blaulicht
Bild © picture-alliance/dpa

+++ Hinweis von Nutzerin! +++

9.51 Uhr: Esther Freund aus Maintal (Main-Kinzig) hat gut aufgepasst und mir eine Nachricht mit einem wichtigen Hinweis geschickt. Herzlichen Dank dafür!

Zitat
„Liebe Frau Meliha Verderber, ich möchte nur kurz darauf aufmerksam machen, dass Spitzmäuse keine Nagetiere, sondern Insektenfresser sind. Ich wünsche Ihnen und allen Lesern einen sonnigen Tag.“
Zitat Ende

+++ Update: A7 nach Unfall in Richtung Kassel gesperrt +++

9.45 Uhr: Nach dem schweren Unfall auf der A7 bei Niestetal (Kassel) ist die Autobahn für die Landung des Rettungshubschraubers in Richtung Kassel gesperrt. Laut Polizei kommt es zu erheblichen Behinderungen. Angaben zum Gesundheitszustand des verunglückten Autofahrers konnten die Beamten noch nicht machen.

+++ FR: Frankfurt plant Pfandsystem für Kaffeebecher +++

9.34 Uhr: Kampf gegen die Wegwerf-Kaffeebecher: Frankfurt will ein stadtweites Pfandsystem für Mehrwegbecher einführen. Damit soll die Zahl der Wegwerfbecher verringert werden, die Coffee-to-go-Genießer verursachen. Laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau (FR) übernimmt der Entsorgungsbetrieb FES ein Projekt, das die gemeinnützige Initiative "cup2gether" in mehreren Stadtteilen vor einem Jahr ins Leben gerufen hatte. Die FES soll das System nun "ausrollen und auf die Anforderungen eines stadtweiten Modells übertragen", kündigte Umweltdezernentin und FES-Aufsichtsratsvorsitzende Rosemarie Heilig (Grüne) laut FR an. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Littering: Ein Müllhaufen aus Coffee-To-Go-Bechern
Ärgernis für die Umwelt: ein Müllhaufen aus Coffee-to-go-Bechern Bild © picture-alliance/dpa

+++ Update: Bergung des in Brand geratenen Krans +++

9.24 Uhr: Die Bergung des auf der B49 bei Leun (Lahn-Dill) in Brand geratenen Krans gestaltet sich weiter schwierig. Auch die Rettung der zwei verletzten Kranführer verzögerte sich, weil sie wegen der Gefahr eines Stromschlags im Wagen ausharren mussten. Laut eines Sprechers des Stromnetz-Betreibers Avacon floss insgesamt 15 Minuten lang Strom durch das Fahrzeug. Mehr darüber erfahren Sie in unserem längeren Beitrag dazu.

+++ Schwerer Unfall auf A7 bei Niestetal +++

9.15 Uhr: Vorsicht auf der A7 in Richtung Kassel! Zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord ist ein Pkw auf einen Lastwagen aufgefahren. Laut Polizei wurde das Auto erheblich beschädigt. Ob jemand verletzt wurde, ist noch unbekannt. Nähere Informationen zur Unfallursache und zum -hergang liegen noch nicht vor. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Deshalb ist die Auffahrt Hann. Münden/Lutterberg in Richtung Kassel gesperrt. Weil auf der A3 in Richtung Kassel eine Fahrbahn ebenfalls gesperrt wurde, staut sich der Verkehr in Richtung Kassel. Fahren Sie vorsichtig!

+++ Nutzerfoto: Spitzmaus nimmt Sonnenbad +++

9.05 Uhr: Diese kleine Spitzmaus hat Günther Appich aus Gründau mit seiner Kamera eingefangen. Ich muss zugeben: Auf den ersten Blick hätte ich gedacht, dass es ein Maulwurf-Baby ist. ;-) Jedenfalls genießt das Nagetierchen sichtlich die Sonne. Vielen Dank für das schöne Foto!

Nutzerfoto Spitzmaus
Die kleine Spitzmaus aalt sich in der Sonne. Bild © Günther Appich

+++ Ermittlungen nach Brand in Einfamilienhaus +++

8.51 Uhr: Nach dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Zwingenberg (Bergstraße) ist die Brandursache weiter unklar. Experten hätten die Ermittlungen aufgenommen, den Brandort aber noch nicht untersucht, sagte eine Polizeisprecherin in Darmstadt heute Morgen. Dies werde wohl heute im Laufe des Tages geschehen, nachdem das Gebäude ausgekühlt sei.

Das Wohnhaus war am Montagmorgen in Brand geraten, wir hatten in unserem Morgenticker darüber berichtet. Die vier Bewohner brachten sich selbst in Sicherheit. Auch Nachbarn mussten ihre Häuser vorübergehend verlassen, konnten aber am Vormittag wieder zurück nach Hause.

Meterhohe Flammen schießen aus dem Haus in Zwingenberg.
Meterhohe Flammen schießen aus dem Haus in Zwingenberg. Bild © KeutzTV-News

+++ Tebartz-Wohnung wird Museum +++

8.40 Uhr: Die Luxuswohnung des früheren Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst wird zum Museum. Das Diözesanmuseum des Bistums nutzt die Wohnung künftig für Ausstellungen und als Depot von Exponaten. Bischof Georg Bätzing wird die Räumlichkeiten heute Abend (18.00 Uhr) eröffnen.

Der Nachfolger des vor fünf Jahren abberufenen Tebartz-van Elst war nicht in die edel ausgestattete, rund 280 Quadratmeter große bischöfliche Dienstwohnung gegenüber dem Limburger Dom gezogen. Sie ist Teil des vor einigen Jahren neu gebauten Bischofssitzes.

Wegen der Explosion der Baukosten auf rund 31 Millionen Euro und heftiger Kritik an seiner Amtsführung hatte Tebartz-van Elst sein Amt in Limburg aufgeben müssen. Das Bistum hatte die Wohnung umbauen lassen, damit es das Museum nutzen kann. Die Kosten dafür beliefen sich der Diözese zufolge auf 225.000 Euro.

Der Bischofsbau auf dem Domberg, im Hintergrund der Dom
Geriet immer wieder in Negativ-Schlagzeile: die Bischofsresidenz vor dem Dom von Limburg Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)
Einblicke in die umstrittene Bischofsresidenz Limburg
Allein die Badewanne hat 15.000 Euro gekostet. Bild © picture-alliance/dpa

+++ Polizeieinsatz am Hanauer Hauptbahnhof +++

8.33 Uhr: Bahnreisende in Hanau mussten gestern Abend viel Geduld aufbringen. Wegen eines Polizeieinsatzes war der Zugverkehr am Hauptbahnhof für fast zwei Stunden zum Erliegen gekommen. Es habe sich um eine "Gefahrenlage" gehandelt, zitiert der Hanauer Anzeiger einen Polizeisprecher. Weitere Details des Einsatzes habe der Sprecher nicht nennen wollen. Die Bahn teilte auf Twitter mit, dass Personen im Gleis aufgegriffen worden seien. Weitere Informationen zu den Auswirkungen können Sie im Bericht des Hanauer Anzeigers nachlesen.

+++ RMV: Störungen auf der Linie RB45 +++

8.15 Uhr: Wegen einer Signalstörung kommt es laut RMV auf der Linie RB45 zu Ausfällen und Verspätungen.

RB45: aktuelle Störung (Stand 16.04., 07:35 Uhr) https://t.co/0K0aS4mC7T

[zum Tweet]

+++ FUSSBALL 2000: Das Lissabon-Wunder klappt trotz Formtief +++

8.07 Uhr: Die Eintracht steckt in einer Formkrise, und nach zwei Niederlagen in Serie versteht der Eintracht-Videopodcast die Welt nicht mehr. Marv, Mark und Phil treffen sich in Sachsenhausen, Basti meldet sich aus seinem Pool in Florida/USA. Und die einhellige Meinung: Noch ist alles drin, die Eintracht muss aber aufpassen. Doch sehen Sie selbst in der Folge 36 von FUSSBALL 2000.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

+++ Behinderungen nach Unfall auf A5 +++

7.52 Uhr: Auf der A5 stockt der Verkehr aktuell in Richtung Frankfurt zwischen dem Gambacher Kreuz und Butzbach (Wetterau). Grund ist ein Auffahrunfall mit zwei Lkw. Kommen Sie gut an Ihr Ziel!

+++ Neue Stabsstelle: Der Kampf gegen Leerstand +++

7.47 Uhr: Eines der drängendsten Probleme in Frankfurt ist die Wohnraumknappheit. Das Absurde: Viele Wohnungen stehen dennoch leer. Wie viele genau ist im Grunde nicht bekannt. Die neue Stabsstelle Mieterschutz soll künftig den Leerstand erfassen. Ein Problem: Die Mittel der Stabsstelle sind nur begrenzt. Unseren ausführlichen Bericht dazu finden Sie hier.

Leere Häuser Berger Straße.
Seit Jahren stehen diese beiden Häuser in der unteren Berger Straße leer. Bild © Marco Romano, hr

+++ Update: Bergungsarbeiten auf B49 dauern bis zum Mittag +++

7.35 Uhr: Für die Bergung des in Brand geratenen Krans auf der B49 bei Leun (Lahn-Dill) sind auch Spezialisten der Straßenmeisterei angerückt. Nach Angaben der Polizei sollten die Arbeiten noch mindestens bis zum Mittag andauern. Entgegen ersten Angaben erlitten zwei Kranführer einen Stromschlag. Sie wurden dabei leicht verletzt und konnten vor Ort ambulant versorgt werden.

Nun sind auch nähere Einzelheiten zu dem Unfall bekannt, weshalb der Bergungskran an der Stelle zum Einsatz kommen sollte. Laut Polizei war gestern Abend ein mit Holz beladener Lastwagen auf der Bankette der Bundesstraße festgefahren. Der Kran sollte den Lkw herausheben, berührte dabei aber die Überlandleitung. Die Feuerwehr löschte den Brand und legte eine Schaumdecke auf der Fahrbahn aus. Ob der Kran und die Leitung nach den Löscharbeiten noch unter Strom standen, war der Polizei nicht bekannt. Auch der Lkw muss noch geborgen werden.

Bergung Kran bei Leun
Bergung eines Kran bei Leun Bild © Rebekka Dieckmann (hr)

+++ Nutzerfoto: "Blühendes Nerotal" +++

7.21 Uhr: Passend zu diesem traumhaften Frühlingswetter möchte ich Ihnen dieses schöne Foto von Hadwiga Machar aus Heidenrod (Rheingau-Taunus) nicht vorenthalten. "Blühendes Wiesbadener Nerotal", schreibt sie uns. Vielen Dank dafür!

Userfoto blühendes Nerotal
Blühendes Nerotal in Wiesbaden Bild © Hadwiga Machar

+++ Die Sonne lacht vom Himmel! +++

7.14 Uhr: Es ist Zeit, aufs Wetter zu blicken und das macht schon mal gute Laune, denn heute gibt's überall viel Sonnenschein! Im Laufe des Nachmittags ziehen von Südwesten her zwar dichtere Wolken auf, es bleibt aber trocken bei bis zu 18 Grad. Das klingt nach T-Shirt-Wetter.

+++ B276 nach Frontalzusammenstoß voll gesperrt +++

7.03 Uhr: Die B276 ist bei Brachttal (Main-Kinzig) in Höhe des Ortsteils Neuenschmidten nach einem schweren Unfall in beide Richtungen gesperrt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei prallten gegen 4.20 Uhr zwei Pkw bei einem missglückten Überholmanöver frontal zusammen. Die Fahrer wurden dabei jeweils in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde laut Polizei mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Zerstörtes Fahrzeug nach einem Frontalzusammenstoß auf der B276
Zerstörtes Fahrzeug nach einem Frontalzusammenstoß auf der B276 Bild © Fuldainfo

+++ Happy Birthday, "Mamma Hesselbach"! +++

6.55 Uhr: Die Frankfurter Schauspielerin Liesel Christ wäre heute 100 Jahre alt geworden. Die Gründerin und langjährige Leiterin des Frankfurter Volkstheaters wurde bundesweit bekannt unter anderem in der Rolle als "Mamma Hesselbach" in der TV-Serie "Familie Hesselbach" aus den 1960er-Jahren. Seitdem ist sie eine Ikone hier im Hessischen Rundfunk. Mit der Gründung des Frankfurter Volkstheaters 1971 hatte sie sich einen "Herzenswunsch" erfüllt, wie sie selbst mal sagte. Die Mundartbühne leitete sie bis zu ihrem Tod im August 1996.

Liesel Christ 100. Geburtstag
Die Schauspielerin wäre heute 100 Jahre alt geworden. Bild © hr/Kurt Bethke

+++ "#Trauer #Entsetzen": Notre-Dame teilweise abgebrannt +++

6.41 Uhr: Die Welt schaut wieder mal nach Paris! Grund ist, dass der Notre-Dame im Herzen der französischen Hauptstadt aus noch unbekannter Ursache gestern Abend in Brand geraten ist. Flammen loderten aus dem Dach und eine meterhohe Rauchsäule war weithin sichtbar. In den sozialen Medien reagierten viele Menschen betroffen, so auch der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour (Grüne).

Notre Dame ist weder nur ein Wahrzeichen noch eine Touristenattraktion. #NotreDame ist ein Gotteshaus. Und ein großes Zeugnis der schönsten Seite der Menschheitsgeschichte. #Trauer #Entsetzen

[zum Tweet]

Nach Angaben der Feuerwehr ist der Brand mittlerweile "vollkommen unter Kontrolle" und "teilweise gelöscht". Es gebe aber noch einige Brandherde, die gelöscht werden müssten, sagte ein Feuerwehrsprecher in der Nacht. Weitere Informationen dazu finden Sie bei tagesschau.de.

Brand Notre-Dame
Das Pariser Wahrzeichen Notre-Dame in Flammen Bild © picture-alliance/dpa

+++ Notruf in Wald-Michelbach ausgefallen +++

6.21 Uhr: In Wald-Michelbach (Bergstraße) ist der Notruf 112 in der Nacht ausgefallen. Für Notfälle ist derzeit nur die 110 erreichbar.

Text Wald-Michelbach Notruf ausgefallen
Bild © hr

+++ Festnahme nach Einbruch in Wettbüro +++

6.08 Uhr: In Hofheim im Taunus hat die Polizei vier Männer nach einem versuchten Einbruch in ein Wettbüro festgenommen. Zeugen hatten einen Täter in der vergangenen Nacht am Hintereingang beobachtet, wie ein Polizeisprecher am Morgen sagte. Die Beamten konnten bei der anschließenden Kontrolle eines Autos vier Männer festnehmen. Zwei von ihnen hatten keinen festen Wohnsitz und blieben in Haft.

In dem Fahrzeug fanden die Ermittler Einbruchswerkzeug. Die Täter hätten die Tür des Wettbüros zwar aufgehebelt, jedoch keine Beute gemacht.

+++ Bergungskran in Brand geraten - B49 voll gesperrt +++

6.00 Uhr: Auf der B49 bei Leun (Lahn-Dill) hat sich in der Nacht ein Kran in einer Hochspannungsleitung verkeilt. Die Straße ist deshalb in beide Richtungen gesperrt. Der Kran sollte eigentlich einen Laster bergen, der am Abend von der Bundesstraße abgekommen war. Offenbar übersah der Fahrer beim Ausfahren des Krans die Hochspannungsleitung. Der Mann erlitt dabei einen leichten Stromschlag, der Kran fing Feuer. Die Räumungsarbeiten und das Reparieren der Hochspannungsleitung wird laut Polizei noch Stunden dauern. Deshalb bleibt die Bundesstraße bis auf weiteres voll gesperrt.

Brennender Bergungskran auf B49
Brennender Bergungskran auf B49 Bild © J.R.

+++ Guten Morgen! +++

6.00 Uhr: Hallo und willkommen zu unserem Morgenticker. Mein Name ist Meliha Verderber, ich bin Nachrichtenredakteurin für hessenschau.de. Bis 10 Uhr halte ich Sie auf dem Laufenden über alles Wichtige aus der Nacht und vom Morgen sowie die Themen des Tages. Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder ein Foto aus Hessen haben, schreiben Sie mir gerne über mein Kontaktformular oder direkt per Mail. Und es geht los!

Meliha Verderber
Meliha Verderber Bild © hr