Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

  • Tschüss!

    Ohne technische Probleme lief dieser Morgenticker: Schön, dass Sie dabei waren! Am Montag ist meine Kollegin Meli Verderber für Sie am Start. Kommen Sie gut durch diesen heißen Tag und das noch heißere Wochenende! Das Bild des Tages kommt von hessenschau.de-Nutzer Günther Appich. Vielen Dank dafür!

    Sonne
  • Frankfurter Braubachstraße verkehrsberuhigt

    Weniger Parkplätze für Autos, mehr Platz für die Gastronomie: Die Frankfurter Braubachstraße ist neuerdings zwischen Römer und dem Museum für Moderne Kunst verkehrsberuhigt. Die Cafés und Restaurants können auf den freigewordenen Flächen nun mehr Tische und Stühle aufstellen. Außerdem wurden mehr Fahrradparkplätze eingerichtet und öffentliche Sitzbänke aufgestellt. Weitere Straßen sollen folgen - welche, ist noch nicht bekannt.

    Verkehrsberuhigte Braubachstraße
  • Helles, Export, Bier

    Am Internationalen Tag des Biers wollen wir es mit dem Gerstensaft genau nehmen: hessenschau.de-Nutzer Dieter Seeler hat mich auf eine Ungenauigkeit in der Umfrage (siehe unten) aufmerksam gemacht. Bislang ist das Ergebnis übrigens eindeutig: Pils führt mit 23 Prozent vor Alkoholfreiem (19 Prozent, Stand: 9:43 Uhr). Das Helle/Export liegt mit 13 Prozent abgeschlagen auf Platz fünf.

    Zitat
    „'Helles' trinkt man gerne in Bayern, in Hessen nennt man die (im Gegensatz zum Pils) mit weniger Bittereinheiten versehene Sorte 'Export'. Dieser wichtige Punkt sollte nicht unerwähnt bleiben.“ Zitat von hessenschau.de-Nutzer Dieter Seeler
    Zitat Ende
  • Fahrraddemo in Limburg

    "Mehr Platz fürs Fahrrad" fordert Fridays For Future für Limburg und Umgebung. Für die erhoffte Verkehrswende wollen die Aktivisten heute in die Pedale treten. Die Fahrraddemo startet um 16 Uhr am Limburger Bahnhof und führt nach Elz.

    Radfahrer stehend neben Auto.
  • Top-Thema

    Mehr Badetote in Hessen

    Die Zahl der Badetoten in Hessen ist gestiegen. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres starben mindestens 18 Menschen, wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mitteilte. Das sind vier mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. "Unter den Opfern waren auch zwei Kinder", sagte DLRG-Hessen-Präsident Michael Hohmann. Demnach starben zwölf Menschen in Flüssen, fünf in Seen und einer in einem Bach. Bundesweit hingegen waren die Zahlen rückläufig. Auch mit Blick auf die aktuelle Hitzewelle in Hessen warnte die DLRG vor dem Abkühlen und Schwimmen an unbewachten Badestellen und in Flüssen.

    DLRG - Sujet
  • Rebhühner gesichtet? Bitte melden!

    Rebhühner sind selten geworden. In Bad Zwesten (Schwalm-Eder) bemüht man sich eigens mit einem Feldflurprojekt um die Tiere. Viele Landwirte haben für die Feldhühner besondere Blühflächen angelegt und den Mährhythmus verringert. "Das erfreuliche Ergebnis dieser Bemühungen kann man aktuell mit etwas Glück beim Spaziergang in der Feldflur antreffen", freut sich der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen. Vor wenigen Wochen seien Jung-Rebhühner geschlüpft. Der Landesbetrieb rief gemeinsam mit dem Feldflurprojekt Spaziergänger dazu auf, Rebhuhn-Sichtungen an die Email-Adresse Andrea.Imhaeuser@llh.hessen.de zu melden - am besten mit einem Fotobeweis.

    Rebhühner
  • Lübcke-Prozess: Ernst will weitere Fragen beantworten

    Heute wird vor dem Oberlandesgerichts Frankfurt der Prozess um den gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke fortgesetzt. Der Hauptangeklagte Stephan Ernst wird sich den Fragen anderer Prozessbeteiligter stellen. Neben dem Senat des Oberlandesgerichts und dem Anklagevertreter könnte die Familie des Opfers zu Wort kommen: "Wenn ich schon Ihnen den Ehemann und Vater weggenommen habe, stehe ich bereit, sollten Sie noch offene Fragen haben", hatte Ernst am Mittwoch über seinen Anwalt erklären lassen.

    Zuvor hatte er gestanden, Lübcke im Juni 2019 erschossen zu haben. Die Ermittler gehen von einer rechtsextremistischen Motivation des Schützen aus. Neben Ernst ist der 44 Jahre alte Markus H. wegen Beihilfe angeklagt. Der Prozess findet unter hohen Sicherheitsmaßnahmen statt.

    Stephan Ernst (re.) am Mittwoch im Gerichtssaal mit seinem Anwalt Mustafa Kaplan
  • Polizist aus Bischofsheim fühlt sich kaltgestellt

    Whistleblower oder Nestbeschmutzer? Ein Polizist aus Bischofsheim (Groß-Gerau) berichtete dem zuständigen Polizeipräsidenten über interne Missstände. Unter anderem darüber, dass die Leitung der Polizeistation Bischofsheim beschlagnahmte Hehlerware zur Selbstbedienung freigegeben hatte - obwohl das verboten ist. Mehrere Beamte der Station griffen zu. Nicht so Andreas Gand, der den Vorfall dem südhessischen Polizeipräsidenten meldete. Doch was passierte? Gand wurde daraufhin versetzt und sogar angezeigt. Einer der Gründe: Er habe die Asservaten-Aktion nicht sofort, sondern mit acht Monaten Verzug gemeldet, das sei Strafvereitelung. Gand war fassungslos, fühlte sich gemobbt, wurde krank. Jetzt startet er eine Landtagspetition. Die ganze Geschichte lesen Sie hier.

  • Top-Thema

    Disney-Musik im Frankfurter Filmmuseum

    "Probier's mal mit Gemütlichkeit!" Summen Sie doch spontan mal ein Lied aus einem Disney-Film. Klappt, oder? Die Musik vieler Disney-Klassiker bleibt in unserem Gedächtnis. Warum das so ist und wie Sound und Bilder zu einem emotionalen Erlebnis verschmelzen, zeigt das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt. Die Schau "Sound of Disney 1928 bis 1967" wird in den kommenden fünf Monaten von zahlreichen Veranstaltungen begleitet. Neben Führungen und Workshops gibt es Vorträge und Konzerte. Bei Live-Veranstaltungen kann man Synchronsprecher-Legenden wie Peter Krause (seit über 30 Jahren die Stimme von Donald Duck) und Ernst Jacoby (Peter Pan) erleben, hinzu kommen Diskussionsrunden, beispielsweise zu den Geschlechterrollen oder der Entwicklung des Disney-Konzerns.

  • Top-Thema

    Zufahrt zum Langener Waldsee gesperrt

    Zugeparkte Waldwege, Autos am Rand der vielbefahrenen B44: Weil sich vor allem am Wochenende zu viele Menschen mit dem Auto zum Langener Waldsee aufmachen und es in den vergangenen Wochen schon zu teils chaotischen Szenen kam, sperrt die Stadt Langen (Offenbach) den Parkplatz im Strandbad von Freitag bis Sonntag komplett. Wie das städtische Bäder- und Hallenmanagement (BaHaMa) mitteilte, sei das der Wunsch der Polizei gewesen. Die Anzahl der Auto-Abstellplätze sei coronabedingt auf rund 700 begrenzt. Es werde streng kontrolliert, kündigte das BaHaMa an: "So soll verhindert werden, dass sich die Menschen überhaupt mit dem Auto auf den Weg zum See machen." Die Sperrung gilt zunächst für dieses Wochenende. Danach wird die Situation neu bewertet.

    Badeseen Langener Waldsee
  • Alkoholfreies Bier immer beliebter

    Heute ist Tag des Biers. Internationaler Tag des Biers sogar. Das Statistische Bundesamt aus Wiesbaden hat passend zu diesem hohen Feiertag den Bierkonsum mal genauer unter die Lupe genommen. Auffällig: Die Produktion von alkoholfreiem Bier hat sich in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt. Auch im ersten Quartal dieses Jahres stiegen die Zahlen mit gut 947.000 Hektolitern um acht Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Angesichts der steigenden Temperaturen dürfte der Konsum heute noch zulegen - mit und ohne Alkohol.

    Voting

    Was ist Ihre bevorzugte Biersorte?

  • Ruhige Verkehrslage

    Der Verkehr rollt an diesem Ferien-Freitag ruhig dahin. Zumindest liegen der hr-Verkehrsredaktion im Moment keine besonderen Meldungen vor. Auch der RMV hält sich mit Störungsmeldungen bedeckt. So soll es bleiben!

  • Sonne und tropische Nächte

    Das Wetter ist mal wieder schnell erzählt: Es wird heute überall sonnig und heiß. Auch Nordhessen knackt heute die 30-Grad-Marke, im Süden des Landes steigen die Temperaturen sogar bis auf 35 Grad. Für das Wochenende und den Montag stehen Höchstwerte von 37 Grad an. Und das nächtliche Lüften wird auch schwieriger: Die Nächte werden nämlich mancherorts in Hessen tropisch, das bedeutet, es bleibt mindestens 20 Grad warm.

  • Top-Thema

    Höchster Tageswert an Neuinfektionen seit Anfang Mai

    Apropos Corona: Die neuen Zahlen lassen nichts Gutes vermuten. In Hessen ist die Zahl der Neuinfektionen zum Freitag laut Robert-Koch-Institut um 158 Fälle angestiegen. Das ist der höchste tägliche Anstieg an neuen Fällen seit dem 8. Mai. Die Zahl der an oder mit Covid-19 gestorbenen erhöhte sich um einen Fall. Also: Maske tragen, Abstand halten! Mehr News dazu in unserem Corona-Ticker.

    Frau mit Mund-Nasen-Maske
  • "Mikro-Kerb" in Frankfurt-Bornheim

    Heute wäre eigentlich die Bernemer Kerb losgegangen. Für alle Nicht-Frankfurter: Das ist ein sehr beliebtes Dorffest im Frankfurter Stadtteil Bornheim. Corona hat auch dieses Fest in die Knie gezwungen. Aber die Bornheimer halten tapfer mit einer "Mikro-Kerb" dagegen. So wird der Stadtteil wie gewohnt geschmückt: Die Kerbeburschen hätten im Wald 140 Birkenbäumchen gefällt, berichtet die FNP heute. Auch einen Mini-Festzug mit drei Wagen soll es am Samstag geben. Sogar ein Kerbeschnaps wurde eigens für die 413. Ausgabe des Fests gebrannt. Die Flasche ziert ein Band mit der Aufschrift: "Stolen by Covid-19".

  • Top-Thema

    Gartenhütte und Auto in Gießen niedergebrannt

    In Gießen hat in der Nacht eine Gartenhütte gebrannt. Das Feuer breitete sich auf dem Gelände aus, auch ein 28 Jahre altes Auto fing Feuer und brannte komplett aus, wie die Polizei dem hr sagte. Zum Glück waren die nächsten Wohnhäuser weit genug entfernt. Die Löscharbeiten dauerten eineinhalb Stunden. Verletzt wurde niemand. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro.

    Brennende Gartenhütte in Gießen
  • Top-Thema

    17 Corona-Fälle auf Fraport-Baustelle

    Auf der Terminal-3-Baustelle am Frankfurter Flughafen haben sich 17 Bauarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert. Wie die Fraport mitteilte, befinden sie sich derzeit in Quarantäne. Die Tests bei den anderen Bauarbeitern fielen demnach negativ aus. "Direkt nach Bekanntwerden des ersten Infektionsfalls im privaten Umfeld wurde mit umfangreichen Tests reagiert", sagte ein Sprecher der Fraport. "Zudem verlangen wir von den direkt betroffenen Unternehmen auch bei negativ getesteten Mitarbeitern einen zweiten Test nach sieben Tagen." Die Bauarbeiten könnten normal fortgesetzt werden.

    Großbaustelle am Flughafen Frankfurt. V-förmige Pfeiler ragen in den wolkenlosen Himmel, im Hintergrund rote Baukräne.
  • Nadja Benaissa gibt Band-Comeback

    Erinnern Sie sich noch an die No Angels? Eine der fünf Sängerinnen der Girlgroup war die Frankfurterin Nadja Benaissa. Sie will jetzt nach zehn Jahren ihr Bühnen-Comback geben. Heute Abend tritt sie zum ersten Mal mit der Dresdner A-Capella-Frauenband medlz auf, in der Freilichtbühne Junge Garde im Großen Garten. "Ich bin voller Vorfreude und aufgeregt", sagte die 38-Jährige. "Lampenfieber gehört bei mir dazu." Benaissa, die mittlerweile in Berlin wohnt, war im Oktober 2019 für die scheidende Altistin des Quartetts angeheuert worden.

    Nadja Benaissa
  • Eintracht Frankfurt verpasst das Wunder

    Der Wille war da, allein es fehlte an Ideen, Durchsetzungskraft und vor allem an Toren: Eintracht Frankfurt konnte im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League am Donnerstagabend beim FC Basel das 0:3 aus der Hinpartie nicht mehr drehen und verlor mit 0:1 (0:0). Fabian Frei (88.) traf für Basel. Damit wird Eintracht Frankfurt in der kommenden Saison auf der internationalen Bühne fehlen. 38 Prozent der Morgenticker-Nutzer hatten gestern bei unserer nicht ganz repräsentativen Umfrage angegeben, dass sie ganz fest an das "Wunder von Basel" glauben. Nur 28 Prozent sahen das Unheil kommen. Na ja, jetzt kann sich die Eintracht voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren.

  • Falscher Bulle

    Kuh mit Hörnern = Bulle. So einfach ist es natürlich nicht - und hessenschau.de-Nutzerin Daniela moniert zu Recht, dass ich ein falsches Symbolbild zu der Meldung über die Bullen-Attacke herausgesucht habe. Ich wechsle es schnell aus. Danke für den Hinweis!

    Zitat
    „Vielen Dank für die frühen Nachrichten. Aber bitte doch wenn auch tatsächlich ein Bild von einem Bullen nehmen bei dem Bericht über den Unfall :-)“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Daniela
    Zitat Ende
    Kuh
    Bulle
  • Top-Thema

    Erneut Feuer in früherer Kultdisco "Paramount Park"

    In der früheren Kultdisco "Paramount Park" in Rödermark (Offenbach) hat es in der Nacht zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen gebrannt. Die Einsatzkräfte rückten gegen 3 Uhr an, löschten das Feuer - und fanden Brandbeschleuniger. Bereits am Mittwochabend hatte es in der Ruine gebrannt. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Die Disco, in der in den 90er Jahren regelmäßig Techno-Großevents mit DJs wie Marusha oder Westbam stattfanden, steht seit der Schließung im Jahre 2002 leer und ist zur Ruine verkommen.

    Feuerwehreinsatz in Rödermark
  • Top-Thema

    Landwirt nach Bullen-Angriff schwer verletzt

    Ein 48 Jahre alter Landwirt ist gestern Abend auf einer Weide in Gemünden/Felda (Vogelsberg) von einem ausgewachsenen Bullen umgestoßen und mehrfach überrannt worden. Ein Zeuge sah die Attacke laut Polizei und versuchte, das Tier mit einem Auto abzudrängen - erfolglos. Er alarmierte daraufhin Rettungskräfte. Diese konnten allerdings zunächst auch nicht eingreifen, weil das Tier den am Boden liegenden 48-Jährigen noch immer bedrängte. Ein Jagdpächter und Polizisten erschossen den Bullen schließlich. Erst danach konnten Rettungskräfte zu dem Verletzten. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

    Bulle
  • Top-Thema

    Auto fährt beim Überholen in Motorradfahrer: 38-Jähriger tot

    Ein 38 Jahre alter Motorradfahrer ist gestern Abend bei einem Unfall auf der L3092 zwischen Lahntal-Caldern und Marburg-Michelbach (Marburg-Biedenkopf) ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, überholte ein in Richtung Marburg fahrender 36 Jahre alter Autofahrer am Donnerstagabend ein Auto und übersah dabei den entgegenkommenden Motorradfahrer aus Marburg. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Der Autofahrer wurde nur leicht verletzt.

    Rettungswagen
  • Guten Morgen!

    Freitagmorgen, viel zu früh - aber noch kühl. Und das Wochenende fest im Blick. Willkommen zum Morgenticker aus der hessenschau.de-Redaktion in Frankfurt! Mein Name ist Antje Buchholz. Wie's aussieht, spielt die hr-Technik nach dem gestrigen Hänger heute auch wieder mit. Wenn Sie Fragen, Lob oder Kritik haben, schreiben Sie mir gerne eine Mail. Den monothematischen Corona-Ticker finden Sie hier. Los geht's!

    Porträt Antje Buchholz