Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

  • +++ Tschüss +++

    Damit verabschiede ich mich für heute. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen, entspannten Mittwoch. Morgen begrüßt Sie hier meine Kollegin Katrin Kimpel. Ich lehne mich jetzt mal kurz zurück. Tschüss!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • +++ Knappe Mehrheit pro Heinrich +++

    Ich bin entsetzt! Fast jeder Zweite will Skelett Heinrich in seinem Kerker schmoren lassen. Aktuell wollen laut unserer Umfrage rund 46 Prozent der Teilnehmenden nicht, dass die Gemeinde Fürth das Lösegeld für das entführte Gerippe zahlt. Ich hätte die Morgenticker-Nutzer*innen nicht für so herzlos gehalten. 😉 Hier können Sie weiter abstimmen.

    Voting

    Soll die Gemeinde Fürth das Lösegeld für Skelett Heinrich zahlen?

  • +++ Hessisches Unternehmen entwickelt Desinfektions-Schrank +++

    Kleidung in den Schrank, Tür zu – und desinfizieren! Das könnte schon bald bei Spinden in Fußballvereinen, Krankenhäusern oder Labors möglich sein. Eine Firma aus Breidenbach (Marburg-Biedenkopf) hat einen Spind mit eingebauter UV-C-Bestrahlung entwickelt. UV-Strahlen töten Viren, Bakterien und Pilze innerhalb von Sekunden ab. Aber sie greifen auch Materialien an und können Farben verändern oder Kunststoff spröde machen. Deshalb sind die Schränke speziell abgedichtet. Noch ist unklar, wann es die Super-Spinde zu kaufen gibt.

    So sollen die Spinde aussehen.
  • +++ Momentaufnahme: Edersee-Atlantis +++

    hessenschau.de-Nutzer Frank Laumann hat uns dieses schöne Foto vom Edersee geschickt. Dort kann man aktuell wieder das berühmte Edersee-Atlantis bestaunen, das immer bei Niedrigwasser zum Vorschein kommt. Vielen Dank! Haben Sie auch ein außergewöhnliches Bild aus Hessen? Dann schicken Sie uns Ihr Foto.

    Edersee-Atlantis: Boot liegt vor Brücke auf dem Trockenen.
  • Top-Thema

    +++ Hessens Radsport-Hoffnung Rutsch +++

    Seit dieser Saison ist der Jonas Rutsch als Radprofi unterwegs, doch Corona hat auch den 22 Jahre alten Odenwälder ausgebremst. Jetzt, da sein Sport wieder an Fahrt aufnimmt, ist Zeit und Platz für die ganz großen Träume. Wir stellen das aufstrebende Talent einmal etwas näher vor.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Jonas Rutsch lebt seinen Traum als Radprofi

    Jonas Rutsch
    Ende des Videobeitrags
  • +++ Was seit der Gleis-Attacke vor einem Jahr passiert ist +++

    Vor genau einem Jahr wurde ein achtjähriger Junge am Frankfurter Hauptbahnhof vor einen ICE gestoßen und getötet. Am Tatort deutet heute nichts mehr darauf hin, welche Tragödie sich dort ereignete. Wir haben den traurigen Jahrestag als Anlass für eine Bestandsaufnahme genommen: Was hat sich seither am Bahnhof geändert? Und wie ist der Stand der Ermittlungen?

    Ein ICE steht am Gleis 7 des Frankfurter Hauptbahnhofs, nachdem er bei der Einfahrt ein Kind überrollte, das vor den Zug geschubst wurde.
  • +++ Landtagsausschuss berät erstes Paket aus Corona-Sondervermögen +++

    Im Haushaltsausschuss des Landtags soll heute ein erstes milliardenschweres Maßnahmenpaket aus dem kreditfinanzierten Corona-Sondervermögen verabschiedet werden. Das Gremium tagt ab 10 Uhr in Wiesbaden. Das Paket umfasst knapp 1,2 Milliarden Euro für insgesamt 30 Vorhaben. Der größte Teil des Geldes soll zur Unterstützung der Kommunen eingesetzt werden. Dabei gehe es vorrangig darum, Einbußen bei der Gewerbesteuer aufzufangen, sagte Finanzminister Michael Boddenberg (CDU).

    Das Sondervermögen des Landes umfasst zwölf Milliarden Euro. Mit dem Geld sollen bis Ende 2023 vor allem Steuerverluste des Landes und der Kommunen wegen Corona ausgeglichen werden. Mehr zu Corona erfahren Sie in unserem Ticker.

  • +++ Soll das Lösegeld für Heinrich bezahlt werden? +++

    Skelett Heinrich wurde entführt. Die Kidnapper fordern 1.000 Euro Lösegeld für die Kita Rasselbande. Soll die Gemeinde zahlen? Stimmen Sie ab!

    Voting

    Soll die Gemeinde Fürth das Lösegeld für Skelett Heinrich zahlen?

  • Top-Thema

    +++ #FreeHeinrich: Fürth will Lösegeld für Skelett zahlen +++

    Am Montag habe ich im Morgenticker noch über Skelett "Heinrich" berichtet, das im Odenwald rund um Fürth sein Unwesen treibt. Gestern wurde bekannt: Heinrich ist entführt worden! Ganz Fürth ist seitdem in großer Aufregung. "Heinrich muss unbedingt befreit werden", sagte Bürgermeister Volker Oehlschläger heute dem hr. Die Entführer fordern 1.000 Euro Lösegeld, das an die Kita Rasselbande gezahlt werden soll.

    "Normalerweise gehen wir nicht auf Lösegeldforderungen ein", sagte CDU-Mann Oehlenschläger. Da das Geld aber einer Einrichtung der Gemeinde zugute kommen soll, will er eine Ausnahme machen. "Wir haben das Geld, wir können zahlen", ließ der Bürgermeister die Entführer über hr3 wissen. Das Problem: Die Kidnapper haben noch keine Details zur Übergabe genannt. "Jetzt sind die Entführer am Zug", so Oehlenschläger. Warum sich der Bürgermeister so für Heinrich ins Zeug legt? "Das ist eine coole Aktion. Es geht dabei nicht um das Skelett an sich, sondern darum, was die Menschen damit machen." Und die haben sich bislang fleißig mit Heinrich forografiert und die Schnappschüsse in den sozialen Medien verbreitet.

    Der "bleiche Heinrich" trinkt offenbar gerne Bier.
  • +++ Neuer Eintracht-Aufsichtsrats-Boss: "Mein Stil wird anders" +++

    Auch wenn der Ball aktuell ruht, tut sich doch wichtiges bei der Eintracht. Philip Holzer ist zum neuen Aufsichtsratsvorsitzender des Bundesligisten gewählt worden. Nach der Wahl erklärte der ehemalige Banker, auf was es in der Zukunft ankommen wird - und wie sein Führungsstil aussieht. Mehr erfahren Sie in unserem Beitrag auf hessenschau.de.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Neuer Eintracht-Aufsichtsrats-Boss Holzer: "Stolz und optimistisch"

    Philip Holzer Eintracht Frankfurt still
    Ende des Videobeitrags
  • +++ Stein auf Auto geworfen - Fahrer bleibt unverletzt +++

    In Friedberg haben gestern Mittag offenbar Jugendliche Steine auf Autos geworfen. Ein 61-Jähriger fuhr laut Polizei mit seinem Transporter stadtauswärts, als es plötzlich einen lauten Knall gab und die Windschutzscheibe zersprang. Ein Stein hatte ein etwa faustgroßes Loch in die Scheibe geschlagen, der Fahrer blieb aber unverletzt.

    Der Mann hielt an und sah drei etwa 12 bis 14 Jahre alte Jugendliche wegrennen. Noch ist unklar, ob einer von ihnen den Stein geworfen hat, allerdings legten Sie nach Angaben des Fahrers ein "auffälliges Fluchtverhalten" an den Tag. Die Polizei ermittelt.

  • +++ Angenehmer Sommertag +++

    Heute dürfen wir uns auf einen sonnigen aber nicht zu heißen Sommertag freuen. Fast im ganzen Land scheint die Sonne von einem wolkenlosen Himmel, nur im Norden und im Bergland ziehen hin und wieder Wolken auf. Es bleibt aber trocken. Die Temperaturen liegen dabei zwischen 20 und 27 Grad. Klingt nach einem angenehmen Tag…

  • Top-Thema

    +++ In Limburg darf jeder naschen - aber gesund +++

    In der Limburger Innenstadt können Menschen jetzt kostenlos naschen. Wer sich aber schon auf Berge Schokolade, haufenweise Kekse oder Fässer voller Gummibärchen gefreut hat, wird allerdings enttäuscht. In Limburg wir ausschließlich gesund genascht – und zwar Gemüse und Kräuter.

    Die Stadt hat dafür zwei sogenannte Naschpyramiden aufgestellt. Auf den ersten Blick sehen die aus, wie ein Haufen wildwachsender grüner Blätter. Doch da wächst kein Unkraut, sondern unter anderem Gurken, Chilis und Tomaten. Oder auch Schnittlauch, Petersilie und Kapuzinerkresse. "Wir wollen natürlich auch, dass von dem Angebot Gebrauch gemacht und reichlich geerntet wird“, sagt Melanie Merkel von der Stadtgärtnerei. Auf jeden Fall sollen die beiden Pyramiden bis zum Ende der Saison stehen bleiben. Ich selbst würde mich da auf jeden Fall bedienen, meine Kinder dürften allerdings abwinken...

    Melanie Merkel von der Stadtgärtnerei kümmert sich um eine Naschpyramide.
  • Top-Thema

    +++ Fünf Verletzte bei Brand in Seniorenheim +++

    Bei einem Brand in einem Seniorenheim in Kassel sind gestern Abend fünf Menschen verletzt worden. "Einige der Bewohner des Alten- und Pflegeheimes konnten das Gebäude nicht aus eigener Kraft verlassen und wurden durch das Pflegepersonal ins Freie gerettet", teilte die Feuerwehr mit. Insgesamt seien zwölf Menschen aus dem Gebäude gerettet worden.

    Der Brand war in einem der Zimmer ausgebrochen. Das Pflegepersonal hat versucht, die Flammen mit Feuerlöschern zu bekämpfen, das Zimmer war allerdings zu stark verraucht. Fünf Menschen, darunter auch Pflegekräfte, erlitten Brand- oder Rauchvergiftungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Das Zimmer ist unbewohnbar, alle anderen Bewohner konnten noch am Abend wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Die Brandursache ist noch unklar.

    Feuerwehrmann beim Einsatz
  • +++ Schlägerei in abgeschotteter Asylbewerberunterkunft +++

    In einer Asylbewerberunterkunft in Heusenstamm (Offenbach) hat es gestern Abend eine größere Schlägerei gegeben. Zehn Personen gerieten in Streit und gingen aufeinander los, wie die Polizei heute mitteilte. Haupttäter waren demnach vier Männer zwischen 30 und 40 Jahren. Ernsthaft verletzt wurde niemand, verhaftet auch nicht.

    Die Unterkunft steht seit über einer Woche unter Quarantäne, weil ein Bewohner an Covid-19 erkrankt war. Das heißt, dass alle Bewohner das Gelände nicht verlassen dürfen und möglichst auf den Zimmern bleiben sollen. Nach Polizeiangaben waren sich die Streitenden auf die Nerven gegangen.

    Polizist von hinten, auf der Jacke steht in großen Lettern "Polizei". Daneben ein Polizei-Auto mit Blaulicht. Sujetbild.
  • +++ Der Goetheturm ist fertig +++

    Frankfurt hat ihn wieder, seinen Goetheturm. Gestern wurde das Holzgebilde fertig montiert, am Donnerstag will die Stadt offiziell Richtfest feiern. "Wir haben unseren Goetheturm wieder, eine schmerzliche Wunde ist verheilt", sagte Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne). Im Oktober, genau drei Jahre nach dem Brandanschlag auf das Wahrzeichen, soll der Goetheturm feierlich eröffnet werden. Mehr erfahren Sie in unserem Beitrag auf hessenschau.de.

    Der neue Goetheturm wurde am Dienstag aufgestellt.
  • Top-Thema

    +++ Sperrmüll brennt lichterloh - Wohnhaus evakuiert +++

    In Bad Homburg musste in der Nacht ein Mehrfamilienhaus evakuiert werden, weil auf einem angrenzenden Abstellplatz eine große Menge Sperrmüll in Brand geraten war. Die Feuerwehr wurde gegen 0.20 Uhr alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Beim Eintreffen stand der Müll lichterloh in Flammen, auch ein Baum und fünf parkende Autos wurden durch das Feuer beschädigt. Die dichte Rauchsäule zog dabei in das angrenzende Mehrfamilienhaus, die Feuerwehr brachte zur Sicherheit alle Bewohner ins Freie.

    Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben mindestens 25.000 Euro. Nachdem die Feuerwehr die Wohnungen kontrolliert und gelüftet hatte, konnten die Bewohner in das Haus zurückkehren. Unklar ist noch, wie der Müll in Brand geriet.

    Feuerwehreinsatz in Bad Homburg
  • Top-Thema

    +++ Massenschlägerei und Schüsse vor Spielothek +++

    In der Nacht hat es vor einer Spielothek in Erbach (Odenwald) eine Massenschlägerei gegeben, auch Schüsse sind gefallen. Ein 36-Jähriger wurde bei dem Vorfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Er erlitt Schnittwunden an der Hand und eine Kopfverletzung, wie die Polizei mitteilte. Ein Zeuge hatte gegen 2 Uhr die Polizei wegen der Schlägerei alarmiert, noch während des Telefonats fielen die Schüsse – die Beamtin konnte sie durch das Telefon hören.

    Vor Ort traf die Polizei auf 15 Personen und stellte zudem eine Schreckschusswaffe sicher. Es laufen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Auslöser des Streits war offenbar der Umstand, dass man in der Bar der Spielothek nicht mit Karte zahlen kann.

    polizei-sujet
  • Guten Morgen!

    Hallo und schönen guten Morgen! Mein Name ist Julian Moering, ich bin Nachrichtenredakteur für hessenschau.de. Ich freue mich, dass Sie heute schon so früh den Weg zu uns gefunden haben. In den nächsten Stunden blicken wir auf die Nachrichten der Nacht, die Meldungen des Morgens und die Themen des Tages. Sie können mir über mein Kontaktformular gerne eine Nachricht schreiben.

    Julian Moering