Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Für Fragen, Anmerkungen oder Kritik können Sie mir gerne jederzeit eine Nachricht schreiben.

Die Nachrichten im Überblick:

+++ Tschüss und bis morgen +++

10.03 Uhr: Und das war's mit dem Morgenticker für heute. Vielen Dank fürs Mitlesen. Morgen ab 6 Uhr begrüßt Sie an dieser Stelle wieder mein Kollege Julian Moering. Alle aktuellen Meldungen gibt es bis dahin wie gewohnt auf hessenschau.de. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!

+++ Voting: Keine großen Reisepläne +++

10.00 Uhr: Rügen statt Rimini: Die Urlaubspläne der Hessen beschränken sich in diesem Jahr hauptsächlich auf heimische Gefilde. In unserem Voting (gern geschehen, Hufi!) rechnen knapp 50 Prozent der Teilnehmer mit einem Sommerurlaub innerhalb Deutschlands. Fast 40 Prozent gehen davon aus, ihre Ferien ganz zu Hause zu verbringen. An eine Reise ins Ausland glauben wegen der Corona-Beschränkungen nur noch die Wenigsten.

Voting

Haben Sie noch Hoffnung auf Sommerurlaub?

+++ Honig-Diebe werden rückfällig +++

9.46 Uhr: Zwei Jahre nach ihrem ersten Beutezug haben auf einer Wiese bei Heppenheim (Bergstraße) erneut Honig-Diebe zugeschlagen. Aus 15 aufgestellten Bienenstöcken entnahmen sie laut Polizeiangaben die mit Honig gefüllten Waben. Die Schadenshöhe – also sozusagen der Honig-Schwarzmarktwert – liegt bei 300 Euro. Bereits im Mai 2018 wurden die dortigen Bienenstöcke geplündert. Die Ermittler vermuten dieselben Täter, die offenbar über Imker-Kenntnisse verfügen.

Imker

+++ Notarzteinsatz am Offenbacher Hauptbahnhof +++

9.20 Uhr: Wegen eines Notarzteinsatzes am Offenbacher Hauptbahnhof kommt es aktuell zu Verspätungen und Umleitungen im Zugverkehr. Betroffen sind laut RMV mehrere Regionalbahn-Verbindungen. Die Züge werden über Frankfurt-Ostbahnhof umgeleitet, der Halt am Offenbacher Hauptbahnhof entfällt. Über die Dauer und die Hintergründe des Einsatzes ist noch nichts bekannt.

RB41, RB51, RB58, RE85, RE50, RE54, RE55, RE85: aktuelle Störung (Stand 05.05., 08:40 Uhr) https://t.co/xe3HicKWeM

[zum Tweet]

+++ Zur Feier des Tages: Händewaschen +++   

9.08 Uhr: Kaum etwas wurde uns in den vergangenen Wochen so ausführlich eingeimpft wie die Wichtigkeit des Händewaschens. Heute können wir zeigen, was wir am Waschbecken alles draufhaben, denn der 5. Mai (0505 steht für die fünf Finger an jeder Hand) ist der Internationale Tag der Handhygiene - also quasi das Weihnachten und Ostern der Virologen. Herzlichen Glückwunsch! Natürlich ohne Handschlag, dafür aber mit doppelt Seife.

Videobeitrag

Video

zum hr1.de Video So waschen Sie Ihre Hände richtig

Hände waschen
Ende des Videobeitrags

+++ Test, Test: Voting zum Sommerurlaub +++

8.28 Uhr: Folgende Bitte meines lieben Kollegen Karsten Hufer erreichte mich per Mail:

Zitat
„Moin Rebi, Du könntest mir einen großen Gefallen tun: mach doch mal morgen zu einem x-beliebigen Thema ein Voting in den Morgenticker. Es geht nur um einen technischen Test für die App.“
Zitat Ende

Dann wollen wir mal: Ein Thema, das derzeit sicher viele beschäftigt, ist die Angst um den Sommerurlaub während der Corona-Krise. Wie sehen Ihre Pläne aus?

Voting

Haben Sie noch Hoffnung auf Sommerurlaub?

+++ Passagierzahlen: Frankfurt schlecht, Kassel schlechter +++

7.48 Uhr: Fast zwei Stunden Morgenticker und noch nichts zum Thema Corona? So kann es nicht weitergehen: Wie der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport gerade mitteilte, sind die Passagierzahlen in der vergangenen Woche vom 27. April bis 3. Mai weiter drastisch zurückgegangen. 48.570 Fluggäste und damit 96,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor wurden gezählt. Die Zahl der Flugbewegungen sank um 83,8 Prozent auf 1.682 Starts und Landungen.

Eine Fluggastbrücke am Kassel Airport in Calden auf leerem Vorfeld.

Dass es immer noch ein wenig schlechter laufen kann, zeigt ein Blick auf den Kassel Airport in Calden. Hier finden aktuell gar keine – in Zahlen: 0 – Tourismusflüge statt. Spätestens im Winter soll wieder geflogen werden, lautet die recht ernüchternde Hoffnung der Betreiber.

+++ Achtung: Sonnenschein +++

7.34 Uhr: Die überschaubare Themenlage erlaubt mir einen ausführlichen Blick aufs Wetter - und das wird richtig gut. Jedenfalls dann, wenn man wie ich der gefühlten Minderheitengruppe jener angehört, die sich noch über Sonnenschein und milde Temperaturen freut. Es wird in den kommenden Tagen der Jahreszeit entsprechend frühlingshaft. Auch das Thermometer steigt von heute maximal 17 Grad bis auf 25 Grad am Freitag an. Einen ausführlichen Wetterbericht finden Sie hier.

Alle anderen, deren Gemütslage mit dem Pegel der Regentonne steigt, müssen jetzt stark sein. Aber es kommen bestimmt auch wieder bessere, äh schlechtere, Zeiten.

+++ hessenschau in 100 Sekunden +++

7.11 Uhr: Pünktlich wie selten - quasi noch warm - kommt hier die frisch produzierte hessenschau in 100 Sekunden. Wie sagt der Hesse: Schmegge lasse!

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die hessenschau in 100 Sekunden am Morgen

Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
Ende des Audiobeitrags

+++ Bio-Molkerei investiert 20 Millionen Euro +++

7.04 Uhr: Bio-Milch liegt voll im Trend. Zwischen 1996 und heute stieg die Produktion der Upländer Bauernmolkerei in Willingen (Waldeck-Frankenberg) von 1 auf 40 Millionen Liter pro Jahr an - Tendenz weiter steigend. Um der Nachfrage von Bauern und Kunden gerecht zu werden, investiert die Molkerei nun knapp 20 Millionen Euro in ein neues Produktionsgebäude. In dieser Woche sollen die Bauarbeiten in der Milchstraße beginnen. Galaktisch!

Kühe auf einer Weide

+++ Zwei Tote bei Unfall in Diemelsee +++

6.47 Uhr: Bei einem schweren Verkehrsunfall in Diemelsee (Waldeck-Frankenberg) sind am Montagabend zwei Menschen gestorben. Zwei weitere wurden schwerst verletzt in Krankenhäuser gebracht. Wie die Polizei am Abend mitteilte, kam das mit vier Personen besetzte Auto aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Es geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft überprüft ein Sachverständiger den Unfallhergang.

Bei dem Unfall auf der L3078 in Diemelsee kamen zwei Menschen ums Leben

+++ Frau mit Messer schwer verletzt +++

6.16 Uhr: Eine 35-Jährige ist in ihrer Wohnung in Kronberg (Hochtaunus) mit einem Messer schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter: ihr früherer Lebensgefährte. Am Montag war es laut Polizei im Ortsteil Oberhöchstadt zu einem Streit zwischen den beiden gekommen. Der offenbar alkoholisierte 44-Jährige soll die Frau in der Folge mit dem Messer angegriffen und verletzt haben. Er flüchtete, konnte aber später festgenommen werden. Der Tatverdächtige soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Verletzte befindet sich außer Lebensgefahr.

+++ Hausboot brennt auf Main nieder +++

6.00 Uhr: Ein Hausboot ist bei einem Brand auf dem Main bei Maintal (Main-Kinzig) zerstört worden. Das Feuer brach in der Nacht aus noch ungeklärter Ursache im Boothafen Mainkur nahe der Stadtgrenze zu Frankfurt aus. Verletzt wurde niemand, auf dem Boot befand sich zum Unglückszeitpunkt offenbar niemand. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandstelle war für die Rettungskräfte über eine schmale Stichstraße nur schwer zugänglich, ein Zaun musste niedergedrückt werden. Weitere Hintergründe sind bisher nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hausboot brennt auf Main

+++ Guten Morgen aus Frankfurt +++

Porträt Steffen Rebhahn

Guten Morgen aus der hessenschau.de-Redaktion in Frankfurt. Mein Name ist Steffen Rebhahn, ich versorge Sie in den nächsten Stunden mit allen wichtigen Informationen aus Hessen. Sie können mir gerne jederzeit eine Nachricht schreiben, ich werde einzelne Beiträge veröffentlichen.

Wer sich monothematisch für das gar nicht mehr so neuartige Coronavirus interessiert, ist zudem in unserem Corona-Ticker bestens aufgehoben. Alles Wichtige rund um dieses Dauerthema erfahren Sie natürlich aber auch hier.