Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Der Nachrichtenüberblick am Morgen:

+++ Tschüss und bis morgen +++

10.02 Uhr: Und das war's mit dem Morgenticker für heute. Vielen Dank fürs Mitlesen. Morgen ab 6 Uhr begrüßt Sie an dieser Stelle mein Kollege Julian Moering. Alle aktuellen Meldungen gibt es bis dahin wie gewohnt auf hessenschau.de. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und entlasse Sie mit diesem Nutzer-Bild von Klaus Fröhlich vom Eltviller Rheinufer in den Tag. Bleiben Sie sauber.

Alkoholverbotsschild am Eltviller Rheinufer

+++ Ex-Pfarrer wird Papa +++

Will nicht mehr Pfarrer sein: Sascha Jung aus Flörsheim

9.57 Uhr: Von unbefleckter Empfängnis kann hier wohl keine Rede sein: Der frühere Flörsheimer Pfarrer Sascha Jung wird im Sommer Vater. Das verriet der 44-Jährige dem Darmstädter Echo. Jung hatte sein Amt vor einem Jahr wegen Schwierigkeiten mit dem Zölibat niedergelegt. Nun machte er Nägel mit Köpfen. "Ich habe das Gefühl, richtig entschieden zu haben", sagte Jung, der seine Verlobte noch vor der Geburt des gemeinsamen Kindes heiraten möchte.

+++ Landtag live +++

9.50 Uhr: Ob Fragestunden, Regierungserklärungen oder Gesetzentwürfe: Fans von Landtagsdebatten kommen ab sofort voll auf ihre Kosten. Ab heute werden die Plenarsitzungen aus Wiesbaden live im Internet übertragen. Der hr stellt dafür im Auftrag des Landtags Teile der technischen Infrastruktur bereit. Los geht es um 14 Uhr. Stay tuned!

+++ Schwerstarbeit für neues Marburger MRT-Gerät +++

9.39 Uhr: Schwertransport am Marburger Uniklinikum: Per Lastwagen und Kran wird seit heute Morgen ein neues MRT-Gerät angeliefert. Über das Klinikdach soll der 2.300 Kilogramm schwere Kernspintomograph in den Innenhof gehoben und von dort in die Radiologie verfrachtet werden. Mehrere Wände mussten dazu ausgebaut werden.

MRT-Anlieferung in Marburg

Das neue Gerät ist laut Klinikum besonders geeignet für Angstpatienten. Mit Umlenkbrille, Geräuschen auf Kopfhörern und Monitoranzeige wird der Patient abgelenkt und sieht den Stand der Untersuchung und wie lange es noch dauert.

+++ Nutzer-Nachricht: Aufklärung zum Eiscreme-Tag +++

9.23 Uhr: Zum "Internationalen Iss-Eis-zum-Frühstück-Tag" hat mich unser Morgenticker-Leser Daniel Kloos auf den ernsten Hintergrund aufmerksam gemacht. Vielen Dank für die Aufklärung:

Zitat
„Dieser Tag soll an die Kinder erinnern, die an Krebs gestorben sind. Er wurde von der Familie von Malia Grace initiiert, die im Alter von 9 Jahren den Kampf gegen Krebs verloren hat. Der 18. Februar war ihr Geburtstag.“ Zitat von Daniel Kloos
Zitat Ende

+++ Bad Soden-Salmünster: Kinder bei Bluttat anwesend +++

9.13 Uhr: Zur Bluttat in Bad Soden-Salmünster, bei der ein 42-Jähriger seine Frau getötet haben soll, hat die Polizei weitere Details bekannt gegeben. Nachbarn hatten demnach einen lautstarken Streit in der Wohnung der Familie gehört und gegen 5 Uhr den Notruf gewählt. Beim Eintreffen der Beamten war die Frau bereits tot. Die 38-Jährige wies Stichverletzungen auf. Auch die 13 und 15 Jahre alten Kinder des Paares waren während der Tat in der Wohnung anwesend. Der zunächst flüchtige Ehemann hat sich mittlerweile gestellt.

+++ Bahn fährt wieder - vielleicht +++

9.01 Uhr: Zum Thema Stellwerksstörung in Darmstadt gibt es noch einen Erfahrungsbericht unseres Nutzers Heinz Hoffacker. Laut Bahn sind die Probleme in Darmstadt übrigens mittlerweile behoben.

Zitat
„Ergänzend zum Stellwerk-Problem in Darmstadt: Auch RB75 von Wiesbaden nach Aschaffenburg ist betroffen. Kein Weiterkommen von Nauheim Bahnhof nach Darmstadt.“ Zitat von Heinz Hoffacker
Zitat Ende

+++ Wetter zeigt sich vielseitig +++

8.57 Uhr: Beim Blick aufs Wetter ist heute für jeden etwas dabei: Sonne, Wolken, Schauer und Schnee sind im Angebot. Auch der Wind bläst eifrig mit. Die Temperaturen liegen dabei zwischen 5 und 10 Grad. Ähnlich wird es auch in den kommenden Tagen. Etwas mehr Sonne ist am Freitag drin.


  

+++ Iss-Eis-zum-Frühstück-Tag +++

Hand mit Eisportionierer befüllt eine Waffel

8.43 Uhr: In meiner persönlichen Lieblingsrubrik "Kuriose Feiertage" gibt es heute übrigens gleich mehrere hochrangige Festlichkeiten zu begehen. Denn der 18. Februar ist nicht nur der "Tag der Batterie" und der "Tag des Weintrinkens". Mit dem "Ehrentag des Daumens" werden auch zwei nicht unwesentliche Finger gewürdigt. Und wer für die bekanntlich wichtigste Mahlzeit des Tages noch Anregungen braucht: Heute ist der "Internationale Iss-Eis-zum-Frühstück-Tag"!

Für wen das alles nichts ist, der kann sich ja morgen auf den "Tag der Minzschokolade" oder übermorgen auf den "Putze-Dein-Bücherregal-Tag" freuen.

+++ Update: Festnahme nach Tötungsdelikt +++

Haus vor dämmerndem Himmel

8.10 Uhr: Zum Hubschrauber-Einsatz im Main-Kinzig-Kreis gibt es weitere Informationen: Wie die Polizei gerade mitteilte, wurde mittlerweile ein Mann festgenommen. Der 42-Jährige steht unter Verdacht, seine 38 Jahre alte Frau in der gemeinsamen Wohnung in Bad Soden-Salmünster getötet zu haben. Seit 5 Uhr hatten Einsatzkräfte unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Verdächtigen gefahndet. Der Mann stellte sich gegen 6.40 Uhr im gut 60 Kilometer entfernten Aschaffenburg der Bundespolizei. Hintergründe zur Tat und dem Motiv liegen noch nicht vor.

+++ Stau-Evergreens im Berufsverkehr +++

7.50 Uhr: Nicht nur die Bahnfahrer erleben heute ein unangenehmes Déjà-vu, auch für die Autofahrer sind auf dem Weg zur Arbeit absolute Stau-Evergreens im Angebot: So stockt es aktuell auf der A3 zwischen Seligenstadt und dem Offenbacher Kreuz auf sechs Kilometern. Die A5 hat zwischen Friedberg und Bad Homburger Kreuz sogar noch zwei Kilometer mehr zu bieten. Alle Staumeldungen gibt es hier.

+++ Doppelte Stellwerksstörung in Darmstadt +++

7.39 Uhr: Und täglich grüßt die Stellwerksstörung: Diesmal hat es den Darmstädter Hauptbahnhof erwischt – und das gleich doppelt. Nachdem die Bahn noch gegen 7 Uhr eine Störung kurzzeitig für beendet erklärt hatte, ist sie nun wieder da. Betroffen sind die S3, der Regionalexpress 60 sowie die Regionalbahnen 67 und 68. Die Dauer der Störung? Unbekannt.

Morgenticker-Nutzer Maximilian Müller hat uns darauf aufmerksam gemacht – und hatte Glück im Unglück. Allen anderen wünsche ich gute Nerven.

Zitat
„Es gibt eine massive Störung am Hbf Darmstadt, hier fährt bis auf Weiteres nichts mehr. Zum Glück gibt es nette Kollegen, die andere mit dem Auto mitnehmen.“ Zitat von Maximilian Müller
Zitat Ende

+++ hessenschau in 100 Sekunden +++

7.22 Uhr: Nach so vielen Buchstaben kommt hier ein Angebot für die Freunde des Hörens: Die aktuellen Nachrichten aus Hessen - mundgerecht aufgearbeitet in (etwas mehr als) 100 Sekunden.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die hessenschau in 100 Sekunden um 7 Uhr

Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
Ende des Audiobeitrags

+++ Hubschrauber-Fahndung in Bad Soden-Salmünster +++

7.11 Uhr: Im beschaulichen Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig) sorgt aktuell ein Einsatz der Polizei für Aufregung. Seit 5 Uhr kreist ein Hubschrauber über der Gemeinde zwischen Spessart und Vogelsberg. Besorgte Anwohner hatten sich unter anderem beim hr gemeldet. "Wir suchen nach einer Person", sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Näheres gab er nicht bekannt. Nach hr-Informationen soll ein Gewaltverbrechen hinter der Fahndung stecken.

+++ 32-Jähriger bei Unfall schwer verletzt +++

Demoliertes Auto

6.54 Uhr: Diese Bilder lassen nichts Gutes vermuten: Bei einem Unfall bei Herborn ist ein 32 Jahre alter Autofahrer gestern schwer verletzt worden. Der Mann kam mit seinem Wagen zwischen den Ortsteilen Herborn und Guntersdorf in einer Kurve von der Straße ab, prallte gegen ein Metallgeländer und überschlug sich mehrfach. Schließlich prallte das Auto gegen einen Baum, wie mittelhessen.de berichtet. Der 32-Jährige wurde von der Feuerwehr aus dem völlig demolierten Wrack befreit und kam per Hubschrauber ins Krankenhaus.

+++ Wolf in Tierpark ertrunken +++

Wolf

6.36 Uhr: Im Hanauer Tierpark "Alte Fasanerie" ist offenbar ein Wolf ertrunken. Wie das Regionalportal Vorsprung berichtet, soll der Rüde "Siegfried" mit dem Kopf voran in einem Teich gelegen haben. Das Hessische Landeslabor wurde mit weiteren Untersuchungen beauftragt. Details sind aktuell noch nicht bekannt.

+++ Feuer in Offenbacher Hochhaus +++

6.11 Uhr: Bei einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus im Offenbacher Stadtteil Tempelsee sind gestern Abend drei Bewohner verletzt worden. Sie kamen ins Krankenhaus, sind nach Angaben der Polizei aber nicht in Lebensgefahr. Insgesamt 28 Personen mussten während der Löscharbeiten aus dem Gebäude geholt werden. Gebrannt hatte eine Wohnung im achten Obergeschoss. Zeugen hatten die Feuerwehr gerufen, nachdem Rauch und Flammen aus dem Fenster der Wohnung schlugen. Während die Feuerwehr das Haus nach Abschluss der Löscharbeiten wieder freigab, kann die Unglückswohnung vorerst nicht betreten werden. Die Brandursache ist noch unklar.

+++ Laster verliert tausende Liter Milch bei Unfall auf A7 +++

Umgekippter Milchlaster auf der A7

6.00 Uhr: Ein mit Milch beladener Lastwagen ist in der Nacht auf der A7 bei Fulda verunglückt. Der Lkw-Fahrer verlor gegen 1.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in Höhe des Rastplatzes Pilgerzell die Kontrolle über sein Fahrzeug, krachte nach rechts durch die Leitplanke und stürzte einen Abhang hinunter. Während der Fahrer leicht verletzt wurde, erwischte es den Lkw schlimmer: Er blieb mit seinem Anhänger auf der Seite liegen und verlor tausende Liter Milch. Die komplizierte Bergung soll am Morgen beginnen, dann ist nach Angaben eines Polizeisprechers auch mit Behinderungen auf der A7 in Richtung Süden zu rechnen.

+++ Guten Morgen aus Frankfurt +++

Porträt Steffen Rebhahn

Guten Morgen aus der hessenschau.de-Redaktion in Frankfurt. Mein Name ist Steffen Rebhahn, ich versorge Sie in den nächsten Stunden mit allen wichtigen Informationen aus Hessen. Sie können mir gerne jederzeit eine Nachricht schreiben, ich werde einzelne Beiträge veröffentlichen.