Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

Nachrichtenüberblick:

Tschüss!

Zack, 10.00 Uhr. An dieser Stelle endet der Ticker, morgen um 6 Uhr begrüßt Sie mein Kollege Steffen Rebhahn. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre zahlreichen Zuschriften. Schönen Montag, bis bald!

+++ Lkw fährt gegen Gerüst an Kirche +++

9.46 Uhr: In Dautphetal-Hommertshausen (Marburg-Biedenkopf) ist heute Morgen ein Lastwagen von der Straße abgekommen. Der Lkw streifte erst ein Haus, fuhr dann die Ecke eines zweiten Hauses ab und landete schließlich im eingerüsteten Anbau einer Kirche. Die Landesstraße 3042 ist aktuell gesperrt. Die Aufräumarbeiten werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Ein Polizeisprecher vermutete einen hohen Schaden. Das zweite Haus sei möglicherweise einsturzgefährdet.

Dautphetal

+++ Erster "Späti" in Kassel +++

9.36 Uhr: Weiter geht's mit Speis' und Trank.

Die Kollegen der HNA berichten über ein (Groß-)Stadtphänomen. In Kassel gibt es nun den wahrscheinlich ersten "Späti", einen Kiosk-Betrieb, der bis spät in die Nacht - in diesem Fall bis 3 Uhr früh - offen ist. Dort werden auch frische Lebensmittel wie Milch und Eier verkauft.

+++ Heute in der hr-Kantine +++

9.30 Uhr: Zeit, ans Mittagessen zu denken. Wo wir gerade bei hessischen, in Finnland nicht verfügbaren Spezialitäten sind - hier der Speiseplan bei uns:

  • Limonenschaumsuppe mit Flageolets
  • Putenoberkeulenbraten mit Ducca-Soße, Rosenkohl und Risoleekartoffeln oder
  • Spaghetti Carbonara mit oder ohne Schinkenstreifen und Salat oder
  • Gebackene Tintenfischringe mit Aioli, und Salat
  • Birnen-Quitten-Mascarponecreme
Hessen à la carte Nudeln mit Carbonara

+++ News aus Finnland +++

9.27 Uhr: Unser treuer Nutzer Jens hat von Fern geschrieben.

Zitat
„Guten Morgen Clarice. Grüne Soße vermisse ich manchmal, Ahle Worscht oder echten hessischen Apfelwein. Aber Fasching? Nee danke, da bin ich ganz froh, dass wir Finnen uns nur zum 1. Mai verkleiden (wenn überhaupt).“
Zitat Ende

+++ Frankfurt stellt Weihnachtsmarktpläne vor +++

9.20 Uhr: Mit Blick aufs Thermometer und in den Kalender wird schnell klar: Weihnachten ist nicht mehr weit.

Die Tourismus und Congress GmbH Frankfurt stellt heute ihre Planungen für den Weihnachtsmarkt in der Stadt vor, der in zwei Wochen eröffnet wird. Der Weihnachtsbaum steht bereits auf dem Römerberg, die Fichte ist eine Notlösung.

Der Baum für den Kasseler Weihnachtsmarkt macht auch Ärger. Aktuelle Bilder zeigen, dass es Transport-Schwierigkeiten gibt.

Weihnachtsbaum für Kassel

+++ Pfungstadt übergibt Hessentags-Bewerbung +++

9.11 Uhr: Heute Mittag übergibt die Stadt Pfungstadt (Darmstadt-Dieburg) ihre Bewerbung um den Hessentag 2023 an die Staatskanzlei. Der Bürgermeister Pfungstadts erhofft sich Investionen in die Infrastruktur. 1973 hatte die Stadt das Landesfest ausgerichtet.

+++ Pferde vor Nebel +++

9.04 Uhr: Dieses Nebelfoto hat unsere Nutzerin Ilona aus Siegbach-Tringenstein (Lahn-Dill) geschickt.

Pferde Nebel

+++ Unverständnis, Grüße und Helau +++

8.57 Uhr: Es sind weitere Nutzernachrichten eingetrudelt, zum Lehrermangel, zur Fastnacht und last but noch least zu meiner Begrüßung. Danke!

Zitat
„Wofür hat man denn den Stress, sein neugeborenes Kind, auf das man sich sooo sehr freut, innerhalb weniger Tage anzumelden? Wieso sollte man sich bei der Behörde ummelden, wenn man den Wohnort wechselt? Wo laufen denn diese Daten hin, um dann nicht rechtzeitig handeln zu können? So viele Regeln und Gesetze... Wer arbeitet denn in diesen Ämtern! Schönen Tag noch, mir ist auch kalt brrr“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Heidi
Zitat Ende
Zitat
„Guten Morgen Clarice :-) Die Gemeinde Weilrod war ihrer Zeit voraus und hat die 5. Jahreszeit bereits gestern eingeläutet. Dieses Jahr wurde der Rathaussturm von den Hasselbacher Narren angeführt. Bürgermeister Esser (ein Kölner) führte nach seiner Wahl vor drei Jahren die Tradition in der Taunusgemeinde ein und begrüßte um 11:11 Uhr die zahlreichen Fastenachter.“ Zitat von hessenschau.de-Nutzer Niklas
Zitat Ende
Zitat
„Guten Morgen Frau Wolter, immer wieder sehr erfrischend Ihr Gruß am Morgen, Dankeschön :-) Liebe Grüße aus Wächtersbach“ Zitat von hessenschau.de-Nutzer Thomas
Zitat Ende

+++ Vorstellung der Schwerpunkte im Landeshaushalt +++

8.49 Uhr: Die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen stellen heute Mittag in Wiesbaden ihre Schwerpunkte im Landeshaushalt 2020 vor. Top-Themen sollen dabei etwa die geplanten Investitionen in Sicherheit, Bildung und Digitalisierung sein.

Insgesamt sieht der Haushaltsentwurf für das nächste Jahr bereinigte Einnahmen von 28,9 (2019: 27,6) Milliarden Euro vor. Die bereinigten Ausgaben sollen bei 29,2 (2019: 27,4) Milliarden Euro liegen. Neue Stellen sind unter anderem für die Polizei, Justiz und in der Bildung geplant. Mehr Geld soll auch in den Klimaschutz fließen und 100 Millionen Euro alte Schulden zurückgezahlt werden.

Nach Einschätzung der Landtagsopposition wurden jedoch falsche Prioritäten beim Einsatz der Landesmittel und bei den Investitionen gesetzt sowie zu wenig für die Schuldentilgung getan. Außerdem gebe es ein Missverhältnis von Einnahmen und Ausgaben.

+++ Rabimmel, rabammel, rabumm +++

8.37 Uhr: Sollten Sie bei Einbruch der Dunkelheit grölende Kinder in den Straßen bemerken: Wundern Sie sich nicht, nicht nur die fünfte Jahreszeit beginnt heute, es ist auch Sankt Martin.

Laterne und Feuer

+++ Nutzernachricht zum Lehrermangel +++

8.33 Uhr: Zum Lehrermangel ist folgende Nutzernachricht eingetroffen.

Zitat
„Moin Clarice. Kein Wirtschaftszweig hat so lange Vorlaufzeiten, um sich rechtzeitig um Fachkräfte zu kümmern. Wieso schaffen die es nicht, genug Lehrer auszubilden? Ohne Quereinsteiger wird es in den nächsten Jahren nicht funktionieren. Es geht also darum, die Krise möglichst gut zu gestalten. P.S.: Es ist heute Morgen arschkalt und ich beneide niemanden, der mit dem Fahrrad unterwegs ist, meinen Respekt dafür!“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Sandy
Zitat Ende

+++ App zum Edersee-Atlantis +++

8.22 Uhr: Der Förderverein zum Erhalt der Dorfstelle Bad Arolsen-Berich (Waldeck-Frankenberg) stellt heute eine neue App zum Edersee-Atlantis vor. Das Dorf war bei der Flutung des Edersees vor 100 Jahren untergegangen, bei Trockenheit tauchen die Ruinen auf und werden zur Touristenattraktion. Die App bietet Infos, Texte und Fotos der alten Dorfstelle.

Ein Grenzstein und viele steinerne Überreste - im Hintergrund der Edersee mit Niedrigstand.

+++ Kassenärzte legen Pläne für Notfallversorgung vor +++

8.13 Uhr: Mit einer grundlegenden Reform der Notfallversorgung will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Rettungsstellen der Kliniken entlasten. Im Juni hatte Spahn einen "Arbeitsentwurf" an die Bundesländer geschickt. Heute will die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen zu den Plänen Stellung nehmen.

Die Reform der Notfallversorgung sei "eines der Mega-Themen der aktuellen Gesundheitspolitik", hieß es im Vorfeld der Veranstaltung. Die KV-Vorstände wollen erklären, wie sich die Reform, wenn sie wie vorgeschlagen umgesetzt würde, in Hessen auswirken würde und alternative Vorschläge machen. Reformen sind nötig, weil zu viele Patienten, die keine Notfälle sind, die Notaufnahmen der Kliniken verstopfen.

+++ Fastnachtsauftakt in Hessen - wer feiert wo? +++

8.04 Uhr: In Frankfurt wird heute - am 11.11.! - das Prinzenpaar und die Fastnachtskampagne 2019/2020 vorgestellt.

Büttenredner, Funkenmariechen und alle anderen Karnevalisten, Fastnachter und Faschingsfreunde starten auch andernorts in die fünfte Jahreszeit. Wer nicht alleine feiern will, kann sich hier einen Überblick verschaffen.

Fasching Verkleidung Schweinchen

+++ Zwölf Kilometer Stau auf A3 +++

7.59 Uhr: Auf der A3 in Richtung Frankfurt brauchen Autofahrer Geduld. Aktuell staut sich nach einem Unfall der Verkehr zwischen Idstein (Rheingau-Taunus) und dem Wiesbadener Kreuz auf zwölf Kilometern Länge. Halten Sie durch!

+++ Ikea-Überfall: Ausgebranntes Auto war Fluchtwagen +++

7.49 Uhr: Wir kommen zurück zu dem Überfall auf einen Geldboten am Ikea-Möbelhaus in Frankfurt. Die Polizei hat inzwischen bestätigt, dass es sich bei einem auf dem Riedberg ausgebrannten Auto um den Fluchtwagen gehandelt hat. Der Wagen war zuvor gestohlen worden.

Ikea Schusswechsel

+++ Baumschulen machen gute Geschäfte durch Klimawandel +++

7.42 Uhr: Baumschulen in Hessen profitieren vom Klimawandel. Auch private Kunden wollen Baumschulberater Dirk Leistikow (was es alles gibt!) zufolge mittlerweile Gehölze, die keine Probleme mit dem aktuellen oder zukünftigen Klima haben.

Ein Beispiel sei die aus dem südlichen Kanada stammende Thujahecke. Für sie ist es in Deutschland zu trocken geworden. Alternativen gibt es einige: "Über längere Zeit war der Kirschlorbeer die Nummer eins, dann die Glanzmispel, in letzter Zeit ist es der Portugiesische Kirschlorbeer", erklärte Leistikow. In Hessen gibt es laut dem Bund deutscher Baumschulen mehr als 30 private Betriebe - und einen staatseigenen, der beim Forstamt Hanau-Wolfgang angesiedelt ist.

Baumschule

+++ Essen und Trinken im Plenarsaal verboten +++

7.31 Uhr: Wie Sie sehen, nehme ich mein Frühstück am Platz ein. Hauptsache, es kippt nichts in die Tastatur.

Essen und Trinken im Plenarsaal des Landtags in Wiesbaden ist formal verboten. Grund ist vor allem der Schutz der sensiblen Technik. Dabei sind Zehn-Stunden-Tage sind im Parlament keine Seltenheit. Ausnahmen vom Trinkverbot sind der Präsidiumsplatz und das Rednerpult.

Die Abgeordneten können das Plenum während der Debatten verlassen, um etwas zu trinken oder zu essen. Sie sind auch nicht bei allen Tagesordnungspunkten anwesend. In Wiesbaden sind Wasserspender aufgebaut, in der Lobby gibt es einen Verpflegungsstand.

Das Foto zeigt den Plenarsaal des Hessischen Landtags mit leeren Sitzen.

+++ Nutzernachrichten, Koffein und Vitamine +++

7.18 Uhr: Die Kaffemaschine tut's wieder. Über ein paar Vitamine verfüge ich auch.

Zitat
„Guten Morgen Frau Wolter. Ich hoffe, Sie sind wieder aufgetaut und konnten schon die ersten Heißgetränke genießen. Nun zu dem, was mich heute ein bisschen aufregt. Das Thema Lehrermangel betrifft auch weitere Behörden, sowie Polizei, Gerichte und viele mehr. Ich kann nicht verstehen, dass man vor ein paar Jahren so blind war und auf Teufel komm raus überall Personal eingespart hat.
So, genug aufgeregt, in diesem Sinne eine schöne Woche. Viele Grüße“
Zitat von hessenschau.de-Nutzer Hans Peter
Zitat Ende
Zitat
„Guten Morgen Frau Wolter. 'Dichten kann ich leider nicht, denn mir fehlt die Muse, wenn du Verse haben willst, sei so gut mach du se.' Viele Grüße aus Harpertshausen“ Zitat von hessenschau.de-Nutzerin Eleonore
Zitat Ende
Kaffee

+++ Fluglärmgegner demonstrieren zum 300. Mal in Terminal +++

7.09 Uhr: Wir bleiben für eine weitere Vorabmeldung am Frankfurter Flughafen.

Fluglärmgegner rufen für heute Abend zum 300. Mal zu einer Demonstration im Terminal auf. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 1.500 Teilnehmern, wie Thomas Scheffler, Sprecher des Bündnisses der Bürgerinitiativen (BBI), sagte. Sie protestieren seit acht Jahren gegen die Lärm- und Feinstaubbelastungen, die der größte deutsche Flughafen verursacht. Ausgangspunkt für die Montagsdemos war die Inbetriebnahme der Nordwest-Landebahn des Flughafens im Jahr 2011. Der Widerstand habe sich damals "explosionsartig vermehrt", sagt Scheffler.

Vorgestellt werden soll heute die neue Kampagne "Deutschland-fliegt-nicht". Die Initiatoren rufen die Menschen dazu auf, eine Woche im Februar 2020 auf Inlandsflüge zu verzichten.

250. Flughafen-Demo

+++ Ufo entscheidet über Vorgehen im Tarifkonflikt bei Lufthansa +++

6.57 Uhr: Die Gewerkschaft Ufo will heute darüber informieren, wie es im Tarifkonflikt bei der Lufthansa weitergeht. Gestern hatten sich beide Seiten dem Vernehmen nach zu Gesprächen getroffen, um eine mögliche Schlichtung zu sondieren. Informationen drangen zunächst nicht nach außen, Ufo und die Lufthansa hatten im Vorfeld striktes Stillschweigen vereinbart.

Kommt keine Einigung zustande, stehen erneute Streiks im Raum. Sie könnten zudem auf andere Lufthansa-Gesellschaften wie Germanwings und Eurowings ausgeweitet werden.

Ufo fordert in dem Tarifkonflikt für die rund 21.000 Lufthansa-Flugbegleiter höhere Spesen und Zulagen sowie besseren Zugang für Saisonkräfte in reguläre Anstellungsverhältnisse.

Leere Schalter am Flughafen FFM

+++ hessenschau in 100 Sekunden +++

6.55 Uhr: Wer Nachrichten lieber hört als liest und mit einem Smartspeaker ausgestattet ist, bekommt hier die "hessenschau in 100 Sekunden".

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found die hessenschau in 100 Sekunden am 11.11. Stand 4 Uhr

Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
Ende des Audiobeitrags

+++ Lehrermangel und Selbstversuch +++

6.44 Uhr: Wir beschäftigen uns heute crossmedial mit dem Thema Lehrermangel. Über Jahre haben viele Bundesländer den Bedarf an Lehrkräften nach hr-Recherchen falsch eingeschätzt.

An den Grundschulen in Hessen unterrichten derzeit 1.500 Lehrer ohne pädagogische Fachkenntnisse. Das entspricht nach Angaben des Kultusministeriums zehn Prozent aller Grundschullehrer. Insgesamt haben demnach an öffentlichen Schulen 6.300 Lehrkräfte keine abgeschlossene Lehrerausbildung.

Wie es als ungelernte Lehrerin ist, hat Hörfunkkollegin Petra Boberg getestet.

Videobeitrag

Video

zum hr-inforadio.de Video Plötzlich Lehrerin: Wie eine Journalistin Grundschüler unterrichtete

Petra Boberg als Quereinsteigerin in einer Wiesbadener Grundschule
Ende des Videobeitrags

+++ Täter nach Ikea-Überfall weiter auf der Flucht +++

6.37 Uhr: Sie werden es mitbekommen haben: Am Samstag ist an einem Seiteneingang der Ikea-Filiale im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach ein Geldbote überfallen und bei einem Schusswechsel schwer verletzt worden. Der Täter ist mit der Beute in unbekannter Höhe auf der Flucht.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) schreibt, aus Ermittlerkreisen erfahren zu haben, dass der Überfall auf "einen hohen Planungsgrad hindeute, den man in dieser Form nur aus der professionell agierenden Bandenkriminalität kennt". Ein Überfall am Ikea-Möbelhaus in Köln im März 2018 ähnele "in fast jedem Detail dem Frankfurter Fall".

+++ Wetter: vielfach trüb, vereinzelt Nieselregen, mancherorts Sonnenschein +++

6.25 Uhr: Heute früh fällt vereinzelt etwas Nieselregen aus der Hochnebeldecke. Kann ich bestätigen. Tagsüber bleibt es vielfach trüb. In Hochlagen ist es zum Teil freundlich, sonst kommt nur mancherorts die Sonne raus. Am Nachmittag ziehen Wolken auf, die am Abend etwas Regen bringen. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und 7 Grad.

+++ Entspannung am Stau-Hotspot Salzbachtalbrücke +++

6.20 Uhr und die erste Verkehrsmeldung: Die langwierigen Arbeiten an der Nordhälfte der maroden Salzbachtalbbrücke bei Wiesbaden sind abgeschlossen. Staugeplagten Pendlern stehen im Berufsverkehr auf der A66 wechselweise wieder zwei Spuren zur Verfügung.

Salzbachtalbrücke auf der A66 bei Wiesbaden

+++ Tumulte und drei Platzverweise bei Eintracht-Niederlage +++

6.15 Uhr: Erst leistet sich Gelson Fernandes einen unnötigen Platzverweis, dann verliert David Abraham die Nerven und am Ende gibt es keine Punkte: Eintracht Frankfurt hat gestern in Freiburg einen Abend zum Vergessen erlebt. Hier steht der Spielbericht, hier finden Sie die Stimmen zum Spiel.

David Abraham im Kampf mit der Freiburger Bank

+++ Bürgermeister in Rüdesheim abgewählt +++

6.10 Uhr: In zwei Kommunen hat es gestern Bürgermeister-Stichwahlen gegeben. In Bruchköbel (Main-Kinzig) zieht eine FDP-Politikerin ins Rathaus ein, in Rüdesheim (Rheingau-Taunus) unterlag der Amtsinhaber von der CDU. Im Main-Kinzig-Kreis stimmten Bürger gegen eine Gemeinde-Fusion. Hier finden Sie alle Ergebnisse.

+++ Vierköpfige Familie bei Unfall schwer verletzt +++

6.00 Uhr: Bei einem Unfall auf einer Landstraße bei Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig) ist gestern Abend eine vierköpfige Familie verunglückt. Die Eltern sowie ihre beiden Kinder seien mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden, sagte ein Polizeisprecher. Ihr Auto war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Unfallursache ist noch unklar.

Unfall

+++ Zugausfälle wegen Bauarbeiten +++

6.00 Uhr: Wir starten mit einer RMV-Meldung. Auf den Linien RE60, RB67 und RB68 kommt es wegen Bauarbeiten bei Bensheim (Bergstraße) voraussichtlich bis 17 Uhr zu erheblichen Einschränkungen und Ausfällen. Ersatzweise verkehren Busse zwischen Bensheim und dem baden-württembergischen Weinheim. Auch der Fernverkehr der Deutschen Bahn ist betroffen.

Auf der Linie RE50 läuft es ebenfalls nicht rund. Bauarbeiten bei Flieden (Fulda) dauern laut RMV länger, dadurch haben die Bahnen Verspätung.

#Bauarbeiten bei #Heppenheim nicht rechtzeitig beendet. Die Strecke #Darmstadt - #Heidelberg bleibt bis vsl. in die heutigen Mittagsstunden gesperrt. #Fernverkehrszüge werden umgeleitet. Die Halte Darmstadt, #Bensheim und #Weinheim werden nicht angefahren.

[zum Tweet]

Guten Morgen!

6.00 Uhr: Von drauß' vom Fahrrad komm ich her, ich muss Ihnen sagen mich fröstelt sehr. Hier ist Clarice Wolter, hallo und herzlich willkommen zum Ticker an diesem noch jungen Montag. Es ist nicht kühl, es ist kalt.

Bis 10 Uhr schreibe ich mich hier warm und wach. Sollten Sie Unstimmigkeiten entdecken, zögern Sie nicht, mir zu mailen. Mindestens eine Hirnhälfte ist tiefgefroren beziehungsweise schläft noch. Die Kaffeemaschine wurde nicht gereinigt und ist deswegen nicht zur Koffeingabe bereit.

Kollegin Antje Buchholz hat mir übrigens "Heute beginnt die fünfte Jahreszeit" ins Dokument geschrieben. Helau!

Wolter, winterlich