Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

Meldungen des Morgens:

+++ Tschüss! +++

10.10 Uhr: Die Zeit für heute ist rum, ich verabschiede mich und danke für Ihre Aufmerksamkeit. Morgen begrüßt Sie an dieser Stelle um 6.00 Uhr mein stets gut gelaunter Kollege Mark Weidenfeller, der nach seinem wohlverdienten Urlaub wieder mit Wortwitz glänzen wird. Bis dahin erfahren Sie alles Wichtige aus Hessen wie gewohnt auf hessenschau.de. Zum Abschied noch dieses hübsche Foto von Volker Benner, der den jungen Schwan in Breidenbach (Marburg-Biedenkopf) geknipst hat. Kommen Sie noch gut durch den Tag!

Zwei Schwäne

+++ Unfall auf der A5 bei Zwingenberg +++

10.00 Uhr: Kurz vor Schluss ein letzter Verkehrshinweis: Auf der A5 stockt der Verkehr zwischen Zwingenberg (Bergstraße) und Heppenheim wegen Aufräum- und Bergungsarbeiten nach einem Unfall. Nähere Informationen liegen uns derzeit nicht vor. Kommen Sie gut an Ihr Ziel! Alle Verkehrsmeldungen finden Sie hier.

+++ Immer weniger neue Städtepartnerschaften +++

9.55 Uhr: In Zeiten des Kalten Kriegs war es für uns Schüler damals ein Megaerlebnis, wenn wir zum Schüleraustausch nach England oder Frankreich gefahren sind. Grundlage für diese Austausch-Fahrten sind bis heute oftmals Städtepartnerschaften. Von diesen werden in Hessen jedoch immer weniger geschlossen. Einer Studie der Dortmunder Auslandsgesellschaft zufolge entstanden die meisten Partnerschaften in den 1990er-Jahren, heute gibt es hingegen einen "Sättigungseffekt".

Aus dem Europaministerium in Wiesbaden heißt es dazu: Der Fokus habe sich verschoben. Nach dem Zweiten Weltkrieg habe die Aussöhnung Richtung Westen im Mittelpunkt gestanden. Nach dem Fall der Mauer orientierten sich viele Richtung Osteuropa. Heute gehe es vor allem darum, "Europa im Alltag zu erleben und nicht nur im Urlaub". Immerhin: Es kommen auch neue Regionen in der Welt in Betracht. So denkt Frankfurt über eine neue Partnerstadt in Afrika nach. Ich persönlich wäre sofort dabei.

+++ Nachtrag: Störung behoben, Zugverkehr weiter gestört +++

9.39 Uhr: Nach Angaben von RMV ist die Störung am Bahnübergang bei Schöneck-Kilianstädten (Main-Kinzig) mittlerweile behoben. Es kommt aber weiterhin zu Verspätungen im Regionalbahn-Verkehr. Ein Lkw hat dort die Bahnschranke gerammt und blieb offenbar stecken.

+++ Ortsvorsteher-Wahl schlägt weiter hohe Wellen +++

9.31 Uhr: Das Wetterau-Städtchen Altenstadt hat am Wochenende mit einem Schlag deutschlandweit Berühmtheit erlangt, traurige Berühmtheit muss man allerdings dazu sagen. Vergangene Woche wurde dort der NPD-Politiker Stefan Jagsch mit den Stimmen von CDU, SPD und FDP zum Ortsvorsteher gewählt worden. Und die Wahl schlägt weiter hohe Wellen. Immer mehr Politiker auf Bundes- und Landesebene fordern inzwischen, die Wahl rückgängig zu machen. Auch die SPD-Vorsitzende im Wetterauskreis, Lisa Gnadl, zeigte sich fassungslos. Der NPD-Politiker halte im Wetterauer Kreistag "menschenverachtende Reden", sagte Gnadl heute früh in hr1. Man arbeite jetzt an einem Abwahlverfahren.

NPD-Politiker Stefan Jagsch (Mitte) im November 2018 auf einem Parteitag in Büdingen.

+++ Motorradfahrer auf B45 schwer verletzt +++

9.19 Uhr: Ein Motorradfahrer ist auf der B45 bei Bad König (Odenwald) gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der Mann hatte laut Polizei wegen eines Fahrfehlers am Sonntagabend die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist über die Fahrbahn gerutscht. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Krankenhaus gebracht.

+++ Nachtrag zu Unfall am Bahnübergang +++

9.12 Uhr: Uns liegt inzwischen ein Bild von dem Lastwagen vor, der am Morgen in Schöneck (Main-Kinzig) eine geschlossene Bahnschranke gerammt hat. Auf der Zugstrecke kommt es weiter zu Behinderungen.

Ein Lkw steckt in einer Bahnschranke fest.

+++ Neunjähriger baut Riesen-Titanic aus Legosteinen +++

8.57 Uhr: Die Sturmiusschule in Fulda hat einen kleinen Star: den neun Jahre alten Cruz. In der Bibliothek der Grundschule steht nämlich ein maßstabsgetreuer Nachbau der Titanic aus tausenden Legosteinen. Das Modell hat Cruz ganz eigenständig und ohne fremde Hilfe gebaut. Anfangen hat alles mit einem Buch, das Cruz sich mal aus der Schulbibliothek ausgeliehen hat. Die ganze Geschichte über Cruz und sein Lego-Werk können Sie auf osthessen-news.de nachlesen.

Junge baut Riesen-Titanic aus Legosteinen

+++ Lkw rammt Bahnschranke - Zugverkehr lahmgelegt +++

8.42 Uhr: Der Bahnübergang bei Schöneck-Kilianstädten (Main-Kinzig) ist derzeit blockiert, nachdem ein Lastwagenfahrer eine geschlossene Zugschranke gerammt hat. Zwischen Nidderau-Heldenbergen und Nidderrau-Windecken sei derzeit kein Zugverkehr möglich, teilte die Deutsche Bahn mit. Demnach hatte der Zugführer der Regionalbahn 34 gegen 7.45 Uhr auf der Strecke Nidderau-Frankfurt aber noch rechtzeitig abgebremst, so dass es nicht zu einer Kollision mit dem Lkw kam. Verletzt habe sich niemand. "Die Leute können aussteigen", sagte der Bahnsprecher. Laut RMV kommt es auf den Linien der Regionalbahnen RE30, RB40, RB41, RB49 und RB98 noch zu Ausfällen und Verspätungen.

RE30, RB40, RB41, RB49, RB98: aktuelle Störung (Stand 09.09., 08:23 Uhr) https://t.co/nGh3mEM3oc

[zum Tweet]

+++ Studie: Wachsender Lehrermangel an Grundschulen +++

8.24 Uhr: Der Lehrermangel an den Grundschulen wird in den nächsten Jahren deutlich größer als erwartet, und das nicht nur in Hessen, sondern in ganz Deutschland. Das geht aus einer neuen Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor, die heute veröffentlicht wird. Demnach liegt die Zahl der Lehrer, die bundesweit bis 2025 fehlen, mit mindestens 26.300 deutlich höher als bisher angenommen. Die Kultusminister waren vor rund einem Jahr davon ausgegangen, dass 15.300 Grundschullehrer fehlen. Mehr darüber erfahren Sie bei den Kollegen von tagesschau.de.

Unterricht an einer Schule in Wiesbaden.

+++ Meisterschaft im Schneepflug-Fahren +++

8.12 Uhr: Bis Winter ist ja Gott sei Dank noch lange hin, doch den besten Schneeräumer Deutschlands kann man nicht früh genug bestimmen. Im nordhessischen Gudensberg (Schwalm-Eder) haben sich am Wochenende die besten und talentiertesten Schneepflug-Fahrer getroffen, um den Deutschen Meister zu küren. Insgesamt sind 31 Teams gegeneinander angetreten, auch aus Hessen war ein Team dabei. Was die Herausforderungen waren und wer die Meisterschaft gewonnen hat, das erfahren Sie in unserem Bericht unten.

Videobeitrag

Video

zum Video Schneepflug-Fahrten

hs
Ende des Videobeitrags

+++ Stau nach Unfall mit Kleinlaster +++

7.48 Uhr: Nach dem Unfall auf der B45 staut sich der Verkehr zwischen Hanau-Wolfgang und der A3 inzwischen auf sieben Kilometern. Hier war ein Kleinlaster umgekippt und nach ersten Informationen auf der Leitplanke zum Liegen gekommen. Außerdem stockt der Verkehr auf der A661 zwischen Offenbacher Kreuz und Offenbach-Kaiserlei. Grund ist ein Unfall auf dem rechten Fahrstreifen. Nähere Informationen dazu liegen uns noch nicht vor.

+++ Buchmesse stellt Themen und Neuerungen vor +++

7.43 Uhr: In knapp fünf Wochen wird Frankfurt wieder zum Mekka der Literaturfreunde, wenn am 15. Oktober die Buchmesse 2019 beginnt. Gastland ist in diesem Jahr Norwegen. Auf der Gästeliste der feierlichen Eröffnung stehen unter anderem die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit und der wohl bekannteste Schriftsteller des Landes, Karl-Ove Knausgard. Das Programm der fünftägigen Bücherschau wollen die Veranstalter heute (11.00 Uhr) im Frankfurter Buchhändlerhaus vorstellen. Und diese Nachricht dürfte vor allem Leseratten interessieren: Erstmals seit vielen Jahren können private Messebesucher am gesamten Besucherwochenende - also am 19. und 20. Oktober - Bücher kaufen.

Buchmesse in Frankfurt

+++ Nachtrag zu Brand bei Autohändler +++

7.28 Uhr: Inzwischen liegt uns ein Foto von den ausgebrannten Fahrzeugen auf dem Gelände eines Autohändlers in Erlensee (Main-Kinzig) vor. Die Brandursache ist weiter unklar. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Verletzte gab es nicht.

Mehrere ausgebrannte Fahrzeuge auf dem Gelände eines Autohändlers in Erlensee

+++ hessenschau in 100 Sekunden +++

7.30 Uhr: Vor einigen Minuten ist unser Smartspeaker-Format, die "hessenschau in 100 Sekunden", veröffentlicht worden.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found die hessenschau in 100 Sekunden am 09.09. Stand 07:00 Uhr

Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
Ende des Audiobeitrags

+++ Supermarktgipfel über zusätzlichen Wohnraum +++

7.21 Uhr: Der Mangel an bezahlbaren Wohnraum zählt zu den drängensten Problemen vor allem in den Ballungsgebieten. Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) schwebt da nun eine neue mögliche Lösung vor: Er will Flächen von Supermärkten und Discountern für den Wohnungsbau nutzen. Wie das praktisch umgesetzt werden kann, will der Minister heute (10.00 Uhr) mit Experten von Handelsketten, Verbänden, Kammern und Planungsämtern auf einem Supermarktgipfel in Wiesbaden diskutieren.

Supermärkte sind nach Einschätzung von Al-Wazir oft gut gelegene, eingeschossige Zweckbauten mit großer Grundfläche. Darüber sei noch viel Platz, ohne dass dafür neue Flächen versiegelt werden müssten.

+++ Nutzerfoto: "Abendstimmung an der Staustufe in Mühlheim" +++

7.13 Uhr: Für viele ist es zwar noch früh am Morgen, aber diese wunderschöne Momentaufnahme von Christine Seidel wollte ich Ihnen nicht vorenthalten. Entstanden ist sie an der Staustufe in Mühlheim. Vielen Dank für das Foto!

Abendstimmung an der Staustufe Mühlheim

+++ Mix aus dichten Wolken und Auflockerungen +++

7.06 Uhr: Wir haben es ja alle gemerkt: Es wird allmählich Herbst. Heute gibt es wieder viele Wolken, besonders im Norden und Osten des Landes kann es weiter Schauer geben. Am Nachmittag findet die Sonne im Süden und Südwesten häufiger einige Wolkenlücken. Die Höchstwerte: 14 bis 19 Grad.

+++ Vier Direktwahlen in Hessen +++

6.58 Uhr: Nochmal ein Blick nach Erlensee (Main-Kinzig). Dort hat sich bei der Bürgermeisterwahl gestern der SPD-Politiker Stefan Erb mit fast 63 Prozent gegen drei Mitbewerber durchsetzen können. In Bebra (Hersfeld-Rotenburg) wurde der unabhängige und einzige Bewerber Stefan Knoche mit 82 Prozent zum Rathauschef gewählt. In Kefenrode (Wetterau) kommt es in zwei Wochen zu einer Stichwahl zwischen der unabhängigen Bewerberin Kirsten Frömel und dem Marco Schreiner (CDU). Anders im Kreis Marburg-Biedenkopf: Dort haben die Bürger ihre Landrätin Kirsten Fründt wiedergewählt. Die SPD-Politikerin kam auf 57 Prozent der Stimmen. Mehr erfahren Sie hier.

+++ Fahrzeugteile schleudern gegen Auto +++

6.51 Uhr: Bei einem Auffahrunfall in der Darmstädter Innenstadt haben abgerissene Fahrzeugteile einen hohen Schaden verursacht. Wie die Polizei mitteilte, wurde einem 24-Jährigen am Sonntag die Vorfahrt genommen, der daraufhin ausweichen wollte. Doch auf der regennassen Spur verlor er die Kontrolle über sein Auto, kam ins Schleudern und prallte gegen einen geparkten Wagen. Dabei rissen den Angaben zufolge Fahrzeugteile des touchierten Autos ab, die wiederum gegen einen anderen Wagen schleuderten. Der 24-Jährige wurde leicht verletzt. Geschätzter Schaden: mehr als 22.000 Euro.

+++ Kleinlaster landet auf Leitplanke +++

6.32 Uhr: Noch sieht es ruhig aus auf den Straßen in Hessen. Allerdings muss am Hanauer Kreuz mit Behinderungen im Berufsverkehr gerechnet werden. Grund ist ein Unfall auf der B45 bei der Auffahrt zur A3 Richtung Köln. Dort ist gegen 4.00 Uhr ein Kleinlaster aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und auf der Leitplanke seitlich zum Liegen gekommen. Der Fahrer blieb laut Polizei unverletzt. Der Verkehr muss nun über die Standspur um das Fahrzeug herum gelenkt werden.

+++ Anfeindungen und Drohungen gegen viele Kommunalpolitiker +++

6.16 Uhr: Eine Meldung, die mehr als zu denken gibt: Mehr als jeder zweite hessische Bürgermeister oder Landrat ist in den vergangenen zwölf Monaten angefeindet, beschimpft oder beleidigt worden. Jeder zehnte wurde sogar bedroht. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des hr in allen hessischen Kommunen und Landkreisen. Demnach hat jeder siebte Kommunalpolitiker deshalb schon darüber nachgedacht, sein Amt aufzugeben. Mehr zum Ergebnis der Umfrage gibt es hier. Wie betroffene Politiker mit den Drohungen umgehen und wie sie den raueren Ton in der Gesellschaft erleben, erfahren Sie hier.

#Hass

+++ Frau rettet sich aus brennendem Haus +++

6.07 Uhr: Einen weiteren Brand hat es am frühen Morgen in einem Reihenhaus in Kelsterbach (Groß-Gerau) gegeben. Die 52 Jahre alte Bewohnerin konnte sich mit ihrem Hund selbstständig ins Freie retten. Nach Angaben der Polizei kam die Frau mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Aus den beiden angrenzenden Wohnhäusern mussten insgesamt sechs Bewohner geweckt werden, um ihre Häuser zeitweise zu verlassen. Den Schaden schätzten die Beamten auf mehrere zehntausend Euro, Angaben zur Brandursache machten sie nicht. Das betroffene Reihenhaus ist vorerst nicht mehr bewohnbar.

+++ Erneut Fahrzeuge in Flammen +++

6.00 Uhr: In Erlensee (Main-Kinzig) hat es in der Nacht bei einem Gebrauchtwagenhändler gebrannt. Insgesamt wurden bei dem Feuer im Ortsteil Rückingen neun Wagen beschädigt. Die Polizei hält Brandstiftung für möglich. Als die Einsatzkräfte gegen 1.00 Uhr verständigt wurden, standen bereits mehrere Fahrzeuge in Flammen. Den Schaden schätzt die Polizei auf circa 40.000 Euro. Erst vergangene Woche hatte es im benachbarten Landkreis Offenbach, genauer in Heusenstamm einen ähnlichen Fall gegeben. Da waren sechs Autos in Flammen aufgegangen. Die Woche davor waren bei einem Autohändler in Kronberg (Hochtaunus) über 40 Fahrzeuge demoliert worden, eine bislang unbekannte Gruppe bekannte sich zu dem Angriff auf das Autohaus.

Brand Feuer Auto Sujet

+++ Hallo und Willkommen zum Ticker! +++

6.00 Uhr: Schönen guten Morgen aus der hessenschau.de-Redaktion im Funkhaus in Frankfurt! Eine neue Woche, ein neuer Morgenticker. Bis 10 Uhr halte ich Sie auf dem Laufenden über alles Wichtige aus der Nacht und vom heutigen Montag. Mein Name ist Meliha Verderber. Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder Kritik loswerden möchten, schreiben Sie mir gerne eine Mail. Und es geht auch schon los!

Meliha Verderber