Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Donnerstagmorgen im Ticker.

  • Auf Wiedersehen!

    10 Uhr, das war es schon wieder. Sagen wir, wie es ist: Heute war wenig bis gar nichts los. Das muss ja aber nichts Schlechtes sein. Genießen Sie noch den restlichen Donnerstag. Morgen übernimmt an dieser Stelle der liebe Kollege Julian Moering. Wird bestimmt mehr los sein. Bis denn!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Auflösung des Votings

    Kommen wir noch zur Auflösung des Votings. Mein Frühstück-Favorit ist, liebe Morgenticker-User, auch Ihr Frühstücks-Favorit: das klassische Brötchen oder ein gutes Brot. Auf Rang zwei liegt das Müsli, das ebenfalls äußerst beliebt ist. Ein gutes Fünftel isst übrigens gar nichts am Morgen. Nun ja.

    Brötchen
  • Frankfurter Main-Neckar-Brücke erhält Rampe

    Die Main-Neckar-Brücke in Frankfurt erhält ab dem August 2021 eine Rampe. Wie das hessische Wirtschafts- und Verkehrsministerium mitteilte, sollen die Arbeiten im März beginnen. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich demnach auf rund 1,3 Millionen Euro. Mit rund 580.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Frankfurt beim Bau der Rampe. Der Fußgängersteg der Brücke ist bislang auf der Sachsenhausener Seite nur über eine Treppe erreichbar. Auf der anderen Mainseite befindet sich momentan eine steile Rampe.

  • Top-Thema

    Hessen investiert in McDonald's

    Na, Hand auf's Herz: Gehen Sie ab und zu bei McDonald's essen? Ja? Ich bin mir ziemlich sicher: Da sind Sie nicht alleine. Sein Geld in Fast Food stecken aber nicht nur Sie, liebe Morgenticker-Leser, sondern steckt auch das Land Hessen - mit dem Pensionfond. Der Fonds will eigentlich verstärkt in Unternehmen investieren, die nachhaltig agieren. Wie das bei McDonald's zusammenpasst? Das erfahren Sie hier.

  • Prozess: Mutmaßlicher Drogenhändler fährt auf Polizisten zu

    Ja, wie soll ich sagen, viel los ist in Hessen immer noch nicht. Nun gut, dann eben noch ein Blick auf den Tag: Bei einer Drogenkontrolle soll ein Mann im vergangenen November mit dem Auto auf einen Polizisten zugefahren sein, um diesen zu töten. Heute ab 9.30 Uhr beginnt vor dem Frankfurter Landgericht nun der Prozess gegen den 45-Jährigen. Ihm wird versuchter Mord und darüber hinaus Drogenhandel vorgeworfen. Deshalb müssen sich auch drei weitere, 44, 45 und 49 Jahre alte Angeklagte vor Gericht verantworten. Zu der Tat soll es bei einer Drogenkontrolle der Polizei gekommen sein. Der Beamte konnte sich vor dem rasch auf ihn zufahrenden Auto nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Die Schwurgerichtskammer hat zunächst sieben Verhandlungstage bis Ende Dezember terminiert.

    Polizeikontrolle
  • Lebensgefährlicher Messerangriff: Polizei sucht Zeugen

    Nach einem lebensgefährlichen Messerangriff auf einen 18 Jahre alten Mann in Nauheim (Groß-Gerau) hat die Polizei gestern einen Zeugenaufruf gestartet. Demnach soll ein 38 Jahre alter Verdächtiger beim Verlassen eines Getränkemarkts den jungen Mann mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt haben. Schon zuvor habe der 38-Jährige Kunden belästigt sowie auf einen Mitarbeiter des Geschäfts eingetreten und eingeschlagen. Außerdem habe er dessen Mobiltelefon an sich genommen. Beim Verlassen des Ladens soll der Mann auf sein 18 Jahre altes Opfer eingestochen haben. Stunden nach seiner Flucht konnte der mutmaßliche Täter am vergangenen Samstag in der Nähe seiner Wohnung von Beamten festgenommen werden. Eine Ermittlungsrichterin ordnete gegen den Mann Untersuchungshaft wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes an. Weil der Hintergrund für den Gewaltausbruch weiterhin unklar ist, setzt die Polizei nun auf Hinweise von Zeugen.

    Blaulicht
  • Impfzentren werden unter Hochdruck errichtet

    Ein letztes Mal in diesem Morgenticker (versprochen) zurück zum Thema Corona. Für die geplante Massenimpfung werden derzeit unter Hochdruck überall in unserem Bundesland Impfzentren errichtet. Das sind die Orte, an denen sich die Hessen demnächst gegen Covid-19 impfen lassen können. Hier finden Sie eine Übersicht.

  • Top-Thema

    Prozess um Raubmord an Rentner - Plädoyers erwartet

    Da es in Hessen weiterhin sehr ruhig an diesem Morgen bleibt, können wir noch einmal einen Blick auf den Tag werfen. Im Prozess um den mutmaßlichen Raubmord an einem Rentner werden heute ab 9 Uhr im Darmstädter Landgericht die Plädoyers erwartet. Angeklagt ist ein 20-Jähriger, der das 89 Jahre alte Opfer gut kannte. Der junge Deutsche hat gestanden, Mitte Dezember 2019 den Rentner in dessen Wohnung in Reichelsheim (Odenwald) mit einem langen Ratschenschlüssel niedergeschlagen und am Kopf schwer verletzt zu haben. Mit den geraubten 650 Euro Bargeld will er Drogen gekauft haben. Der Rentner, der nach der Tat ein Pflegefall war, starb im April. Laut Rechtsmedizin war der Tod eine Folge der Verletzungen des Überfalls.

    Justizia Sujet Gericht Urteil
  • Voting: Was frühstücken Sie morgens?

    Es war bislang echt wenig los an diesem Morgen, da habe ich vor lauter Postfach-Leere doch glatt ein Voting vergessen. Und da ich vorhin das mit den Crackern gepostet habe, lassen Sie uns doch einfach etwas zum Thema Frühstück machen. Was kommt denn bei Ihnen zum Tagesstart in den Magen? Ich bin gespannt.

    Voting

    Was frühstücken Sie morgens?

  • SVWW geht am Krückstock

    Schauen wir zum ersten Mal heute zum Sport. Drittligist SV Wehen Wiesbaden hat derzeit viele Langzeitverletzte - und einen extrem kleinen Kader. Sportdirektor Christian Hock kündigt Nachbesserungen an, wie die Kollegen vom Sport hier zusammengefasst haben.

  • Momentaufnahme vom Rothenbachteich

    Es ist acht Uhr, vielleicht wissen Sie es, da gibt es bei mir immer eine nette User-Momentaufnahme. An diesem Morgen von Susanne Jost. Aufgenommen wurde der Schnappschuss mit dem Titel "Winterliche Vulkanregion Vogelsberg" am idyllischen Rothenbachteich zwischen Bermuthshain und Ober-Moos:

    Momentaufnahme Rothenbachteich zwischen Bermuthshain und Ober-Moss
  • Top-Thema

    Lufthansa: Verkauf von LSG-Europageschäft vollzogen

    Vom Ressort Wirtschaft, so ehrlich bin ich, habe ich persönlich nicht unbedingt viel Ahnung. Daher bin ich froh, folgende Nachricht von der Agentur dpa kopieren zu können. Voilà: Die Lufthansa kann das Europageschäft ihrer Catering-Tochter LSG an den Weltmarktführer Gategroup endgültig verkaufen. Gategroup erfülle alle Bedingungen der EU-Kommission und erhalte grünes Licht für die Übernahme, teilte die Lufthansa-Gruppe am Mittwochabend mit. Damit habe der vor etwa einem Jahr geschlossene Kaufvertrag nun vollzogen werden können. Über die finanziellen Details der Transaktion sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Lufthansa Group strebe weiterhin einen Verkauf des verbleibenden internationalen Teils der LSG Group an, "sobald die Rahmenbedingungen dies zulassen".

    Drei Lufthansa-Maschinen
  • Hier kommt eine Cracker-Warnung

    Futtern Sie gerade etwas zum Frühstück? Vielleicht ein paar Cracker? Dann: Achtung! Naja gut, die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, dennoch warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit vor bestimmten Rohkost-Crackern. Die Govinda Natur GmbH rufe ihre 80-Gramm-Tüten "Govinda Backpacker Hanf" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15. Juli 2021 und der Chargennummer 2801/0 zurück. "In dem Produkt sind Sesamsamen enthalten, die Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid enthalten können, welches als potenziell gesundheitsgefährdend eingestuft wird", teilte die Behörde in Braunschweig am Mittwoch mit. Die Cracker werden in Hessen, Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen verkauft.

    Ziegenparmesan Cracker
  • Grau in graues Wetter

    Ein Blick zum Wetter, das sich heute so präsentiert wie an manchen Tagen meine Kleidung, wenn ich besonders uninspiriert beim Anziehen war: grau in grau. Dabei kann es laut hr-Wetterexperten sogar gebietsweise leicht schneien, in den tieferen Lagen ist Schneeregen und Regen dabei. Die Temperatur steigt auf 0 bis 4 Grad, auf den Bergen bleibt es mit -4 bis 0 Grad meist frostig. Joah, gut, Couchwetter, würde ich sagen. Machen Sie das Beste daraus!

  • Top-Thema

    Limburg will Gutschein-Aktion auf den Weg bringen

    Um den Einzelhandel und die Gastronomie in der Corona-Krise zu unterstützen, will die Stadtverordnetenversammlung in Limburg heute Abend das Gutschein-Programm "LimburgPlus" auf den Weg bringen. Die Idee dahinter: Gutscheine im Wert von 25 Euro, die dann von der Stadt mit einem Bonus von zehn Euro versehen werden, die beim Limburger Einzelhandel und der Gastronomie eingelöst werden können. Gültig ist dieser dann bis weit in das kommende Jahr. Ausgeschlossen dabei: der Lebensmittelhandel, die Baumärkte, Tankstellen, Apotheken und Drogerien. Starten soll die Gutschein-Aktion am 14. Dezember.

    Schilder mit der Aufschrift "Wegen Corona geschlossen" und "Plündern zwecklos" in einem Geschäft
  • Teil-Lockdown bis Januar verlängert

    Angesichts anhaltend hoher Corona-Zahlen (hier geht es zu unserem monothematischen Ticker) wird der Teil-Lockdown auch in Hessen bis zum 10. Januar verlängert. Darauf einigten sich am Mittwoch die Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), wie Sie hier noch einmal nachlesen können.

  • Top-Thema

    Stephan Ernst will Fragen der Familie Lübcke beantworten

    Im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wird der mutmaßliche Täter Stephan Ernst heute ab zehn Uhr Fragen der Familie Lübcke beantworten. Das hatte sein Verteidiger angekündigt. Die Witwe und die beiden Söhne des CDU-Politikers treten in dem Prozess vor dem Oberlandesgericht Frankfurt als Nebenkläger auf. In ihrer Zeugenaussage hatte Irmgard Braun-Lübcke eindringlich an Ernst appelliert, die noch offenen Fragen der Familie zu beantworten und vor allem Auskunft über die letzten Momente im Leben Lübckes zu geben.

    Bereits gestern hatte die Beschlagnahme von Akten bei Ernsts ehemaligem Verteidiger, Frank Hannig, für Aufsehen gesorgt. Die Beschlagnahme erfolgte nur einen Tag, nachdem der Anwalt der Familie Lübcke und die Bundesstaatsanwaltschaft diese erneut beantragt hatten. Ankläger und Nebenklagevertreter erhoffen sich von vertraulichen Mitschriften von Gesprächen zwischen Hannig und Ernst weitere Auskunft über die "Aussagegenese" von Ernst, der vor und während des Prozesses verschiedene Tatversionen geschildert hatte.

    Stephan Ernst mit Maske im Gerichtssaal
  • Störung im Frankfurter Bahnbetrieb

    In Frankfurt kommt es auf der Tramlinie 11 aktuell zu einer Störung. Wie der RMV mitteilt, fahren die Bahnen zwischen den Haltestellen Daimlerstraße und Ostendstraße eine Umleitung über die Haltestellen Eissporthalle/Festplatz und Zoo. Auf dem unterbrochenen Abschnitt auf der Hanauer Landstraße verkehren ersatzweise Taxis. Grund dafür ist ein Oberleitungsschaden am Ratswegkreisel. Die Störung dauert laut RMV wohl noch bis elf Uhr an.

  • Top-Thema

    Warnstreik bei Hitachi-ABB

    Beim Elektrohersteller Hitachi-ABB in Hanau-Großauheim hat die IG Metall für den heutigen Tag zu einem Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaft wirft dem Management vor, den Standort für gasisolierte Schaltanlagen mit rund 350 Beschäftigten zur Jahresmitte 2021 komplett schließen zu wollen. Dagegen richten sich der Warnstreik zwischen 5 und 23 Uhr sowie eine Demonstration vor der Konzernzentrale in Zürich, zu der eine Delegation aufbrechen soll.

    Ver.di Warnstreik
  • Top-Thema

    Achtjähriger Junge in Fulda vermisst

    In Fulda wird seit gestern Nachmittag ein acht Jahre alter Junge vermisst. Wie die Polizei mitteilte, befindet er sich eigentlich in der ambulanten Jugendhilfe. Auch eine Suchaktion am Abend hatte keinen Erfolg. Die Suchmaßnahmen werden seit heute Morgen fortgeführt und intensiviert, wie die Polizei mitteilte. Hierbei sind Einsatzkräfte im untersten dreistelligen Bereich im Einsatz. Der Junge ist laut Polizeibeschreibung 130 cm groß und hat kurze blonde Haare. Er ist bekleidet mit einem orangefarbenen Pullover mit Tigersymbol, grauer Hose und beigefarbenen Schuhen. Er trägt keine Jacke. Wer Hinweise auf den Aufenthalt des Jungen hat, soll sich beim Polizeipräsidium Osthessen melden.

    Polizist von hinten, auf der Jacke steht in großen Lettern "Polizei". Daneben ein Polizei-Auto mit Blaulicht. Sujetbild.
  • Top-Thema

    Rettung in letzter Sekunde bei Wohnhausbrand

    Bei einem Wohnhausbrand in Biebergemünd (Main-Kinzig) sind in der Nacht zwei Personen leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Morgen bestätigte, erlitten beide eine Rauchgasverletzung. Das Feuer brach gegen Mitternacht aus, beide Bewohner retteten sich laut Feuerwehr in letzter Minute aus dem Haus und kamen bei Nachbarn unter. Noch bis 5.45 Uhr kämpften die Einsatzkräfte danach gegen das Feuer, immer wieder brachen kleine Glutnester aus. Die Polizei schätzt den Schaden auf 150.000 Euro, die Brandursache ist noch unklar. Die Ortsdurchfahrt Biebergemünd musste aufgrund der Löscharbeiten für etwa 50 Minuten gesperrt werden.

    Wohnhausbrand in Biebergemünd
  • Guten Morgen!

    Einen schönen guten Morgen zusammen! Während ich mir noch schnell das letzte bisschen Schlaf aus den Augen reibe und das dritte Türchen am Adventskalender aufmache, steht in dieser Woche auch schon der Donnerstag an. Demnach: Licht am Wochenend-Himmel. Wenn Sie mögen, können wir aber vorher noch bis 10 Uhr gemeinsam auf den Morgen schauen, was in der Nacht passierte und was der Tag noch so bringt. Mein Name ist Nico Herold und Sie können mir bei Fragen und Anmerkungen gerne eine Mail schicken, ich werde einzelne Beiträge veröffentlichen.

    Nicolas Herold