Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

Nachrichtenüberblick:

Tschüss!

10.00 Uhr: Mit diesen Aussichten verabschiede ich mich für heute. Es war mir wie immer ein Vergnügen. Danke für Ihr Interesse! Am Wochenende finden Sie aktuelle Nachrichten wie gewohnt auf hessenschau.de. Bis Montag, ciao!

+++ Scorpions treten in Fulda auf +++

9.48 Uhr: Haha, apropos Wind, es folgt ein Übergang par excellence. Die Scorpions geben heute Abend ein Freiluft-Konzert auf dem Domplatz in Fulda. Und weil ihr Ohrwurm "Wind of change" schon den ganzen Morgen durch die Redaktion geht, sollen Sie auch etwas davon haben. ;-)

Das ist bei weitem nicht das einzige kulturelle Highlight heute Abend in Hessen. Das Musical "Hair" feiert bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen Premiere. Und Schlagersänger Roland Kaiser tritt in Butzbach (Wetterau) auf.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

+++ Hintergrund: Wie läuft die Energiewende in Hessen? +++

9.44 Uhr: Hessen hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 die Strom- und Wärmeerzeugung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu gewinnen. Bis Ende 2018 sollte ihr Anteil beim Strom auf 25 Prozent ausgebaut werden. Ob diese Marke erreicht wurde, ist nach Angaben des Wirtschaftsministeriums noch nicht klar. Bislang liegen nur die Daten für das erste Halbjahr 2018 vor - da betrug der Anteil 22,5 Prozent.

Um die Klimaziele zu erreichen, spielt die Windkraft als Hauptträger eine wichtige Rolle. Zu Beginn dieses Jahres drehten sich in Hessen 1.091 Windenergieanlagen, wie aus der Antwort des Umweltministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervorgeht. Außerdem waren 34 Anlagen zugelassen und standen vor der Inbetriebnahme. Weitere 249 Anlagen befanden sich im Genehmigungsverfahren. Um das anvisierte Ziel von 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Quellen zu erreichen, sind nach Schätzungen insgesamt 2.100 bis 2.500 Anlagen nötig.

+++ Auf Youtube tobt noch immer der Hass gegen Walter Lübcke +++

9.40 Uhr: Eigentlich sind Plattformen wie Youtube dazu verpflichtet, offensichtlich rechtswidrige Kommentare zu löschen. Doch noch immer finden sich auf Hasskommentare gegen den ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke - und es kommen neue dazu. Hier finden Sie den ganzen Beitrag.

Bildkombo: Screenshot von Youtube und Walter Lübcke, Porträt bei seiner Beerdigung

+++ Update der hessenschau in 100 Sekunden +++

9.35 Uhr: Frisch reingekommen - das neueste Update von "hessenschau in 100 Sekunden" für unsere Nutzer an den Smartspeakern. Wie Sie das Angebot auf Amazons Alexa oder Google Home hören können, erfahren Sie hier.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found die hessenschau in 100 Sekunden am 16.08. Stand 09:30 Uhr

Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
Ende des Audiobeitrags

+++ Polizei prüft nach Unfall Konsequenzen gegen Störer +++

9.31 Uhr: Nachtrag zum Unfall in Babenhausen: Die Polizei hat eben mitgeteilt, dass zahlreiche Schaulustige vor Ort waren, die sich gegenüber den Rettungskräften verbal sehr aggressiv verhielten. Darunter war den Angaben der Beamten zufolge auch eine 48-Jährige, die kollabierte und ärztliche Hilfe benötigte. Rettungskräfte konnten der Frau jedoch laut Polizei erst zeitverzögert helfen, weil die Schaulustigen - eine etwa 60-köpfige Gruppe unter anderem mit Familienangehörigen eines der Unfallbeteiligten - die Helfer massiv behinderten.

Erst unter Androhung von Pfefferspray und nachdem ein Sichtschutzzaun aufgebaut worden war, konnten die Einsatzkräfte arbeiten, wie die Polizei weiter mitteilte. Nun werde eine strafrechtliche Konsequenz des Verhaltens Einzelner geprüft.

Babenhausen Unfall

+++ Betrunken mit Roller zur Polizei +++

9.17 Uhr: Ein Mann ist gestern Abend bei der Polizei in Heppenheim (Bergstraße) erschienen, um eine Anzeige zu erstatten. Der 37-Jährige war mit seinem Roller vorgefahren, wie die Polizei mitteilte. "Nur blöd, dass im Gespräch mit den Beamten Alkoholgeruch bemerkt wurde." Ein Test zeigte 1,28 Promille an. Seinen Führerschein musste der Mann erstmal bei der Polizei lassen.

+++ Schönes Hessen +++

9.11 Uhr: Auf der Werra bei Eschwege können sich meine und Ihre müden Augen jetzt etwas ausruhen. Danke an unsere Nutzerin Monika Schulze für das Foto!

Werra

+++ Ruhige Verkehrslage +++

Schon 9.01 Uhr und noch kein nennenswerter Stau auf Hessens Straßen. Gute Fahrt und Kopf hoch!

+++ Heute in der hr-Kantine... +++

8.58 Uhr: Thematisch passend folgt der Speiseplan der hr-Kantine:

Zum Auftakt gibt es Maultäschlesuppe. Als Hauptgericht bieten sich an:

  • "Bami Goreng"-Nudelpfanne mit Hähnchenfleisch, Wokgemüse und Sojasprossen
  • Ofenkäse mit Pestomarinade, Tomatensugo, Couscous und Beilagensalat
  • Gebratenes Seelachsfilet mit kreolischer Sauce, schwarz-weißem Reis und Apfel-Möhrensalat

Zum Nachtisch kredenzt die Kantine eine Pfirsichhälfte mit Himbeersauce. Guten Appetit!

+++ Frikadelle fängt Feuer +++

8.53 Uhr: Eine Bewohnerin eines Seniorenheims in Schmitten (Hochtaunus) hat sich heute Nacht Frikadelle mit gefüllter Paprika und Kartoffeln zubereiten wollen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Dabei kam es zu starker Rauchentwicklung und einem größeren Feuerwehreinsatz. Verletzt wurde niemand. Die Seniorin konnte ihre Wohnung vorerst nicht bewohnen. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Feuerwehreinsatz im Seniorenzentrum

+++ Elvis-Festival in Bad Nauheim mit Ex-Freundin des "King" +++

8.43 Uhr: Heute wird in Bad Nauheim das achte europäische Elvis-Festival eröffnet. Bis Sonntag gibt es unter anderem Musik, Oldtimer, Modenschau und Gesangswettbewerb.

Als Gäste werden Linda und Sam Thompson erwartet. In den 1970er Jahren war Linda Presleys Lebensgefährtin. Ihr Bruder Sam arbeitete zur gleichen Zeit als Bodyguard für den "King of Rock’n‘Roll".

Im Rahmen des Festivals soll heute ein Teil eines Elvis-Modells aus dem 3D-Drucker kommen. Das Modell dient dazu, später eine lebensgroße Bronze-Statue zu gießen. Die Skulptur soll auf einer Brücke installiert werden - genau dort, wo Elvis einst in Soldatenuniform fotografiert wurde.

Elvis Presley (1935-1977) war von Oktober 1958 bis März 1960 als Soldat im benachbarten Friedberg stationiert und wohnte während dieser Zeit in Bad Nauheim.

Elvis

+++ Saisonstart der Frauen-Bundesliga: Frankfurt empfängt Potsdam +++

8.37 Uhr: Mit dem Traditionsduell zwischen den mehrmaligen deutschen Meistern 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam startet heute die Frauen-Bundesliga in ihre 30. Spielzeit.

Der FFC, der als einziges Team Deutschlands von der Gründung bis heute in der Bundesliga aktiv ist, hat sich nach mehreren titellosen Jahren viel vorgenommen. Mit insgesamt fünf Neuzugängen will der Rekordmeister gegen Potsdam den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen.

Spielerinnen des FFC Frankfurt machen ein Selfie

+++ Zwei Festnahmen nach Streit in Flüchtlingsunterkunft +++

8.27 Uhr: Ein Anwohner in Schmitten-Oberreifenberg (Hochtaunus) hat heute Nacht Knallgeräusche in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft gehört, die sich in einem ehemaligen Hotel befindet. Nach Polizeiangaben waren zwei Personen in Streit geraten und wurden festgenommen. Verletzte gab es nicht. Nähere Infos haben sie Beamten noch nicht mitgeteilt.

+++ Pressekonferenz zum Musumsuferfest +++

8.14 Uhr: Ein Fest vorbei, das nächste schon vor der Tür. In einer Woche findet in Frankfurt das Museumsuferfest statt. Die Stadt und Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) wollen heute Mittag auf einer Pressekonferenz im Institut für Stadtgeschichte Details vorstellen.

Menschen drängen sich am Museumsufer, auf dem Main fährt ein Boot vorbei.

+++ Frankfurt feiert das Bahnhofsviertel und sich selbst +++

8.02 Uhr: Einmal ganz ungeniert durchs Rotlichtviertel spazieren: Zehntausende Menschen haben gestern Abend die Frankfurter Bahnhofsviertelnacht besucht. Die zentralen Themen: Party, Prostitution und ein bisschen Politik. Hier gibt es unseren ganzen Beitrag.

Der Frankfurter Rotlichtbezirk wird während der Bahnhofsviertelnacht am Donnerstag zur Flaniermeile.

+++ Flyball-Meisterschaft in Hungen +++

7.53 Uhr: Haben Sie schon mal von Flyball gehört? Nein? Dann wird's aber höchste Zeit. Flyball ist eine Art Staffellauf, bei dem vier Hunde nacheinander jeweils vier Hürden überspringen, einen Ball aus der sogenannten Box fangen und die vier Hürden wieder retour laufen. Ziel es, den Parcour fehlerfrei und schnell zu absolvieren.

Die European Flyball Championships finden seit 2007 jedes Jahr in einem anderen europäischen Land statt - von heute bis Sonntag in Hungen-Obbornhofen (Gießen). Mehr als 140 Teams sind angemeldet.

Flyball

+++ Klimanotstand und Fridays for Future +++

7.40 Uhr: Von Energie ist es nicht weit zum Klima. Im Landesmuseum in Darmstadt findet heute Vormittag eine Pressekonferenz zum Thema Klimanotstand statt. Eingeladen haben eine Bürgerinitiative und die Bewegung Fridays for Future. Am 29. August wird in der Stadtverordnetenversammlung über einen Antrag zum Klimanotstand abgestimmt. In Wiesbaden, Marburg, Rüsselsheim und Brachttal (Main-Kinzig) ist der Klimanotstand bereits beschlossen.

Fridays for Future geht heute wieder für mehr Klimaschutz auf die Straße, unter anderem in Darmstadt, Wiesbaden und Marburg.

Fridays-for-future-Kundgebung im März auf dem Frankfurter Römerberg.

+++ Energieversorger fordern Monitoring für Windkraftausbau +++

7.23 Uhr: Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) fordert von der Landesregierung die Einführung eines Flächen-Monitorings für einen schnelleren Ausbau der Windkraft. "Es muss allen Beteiligten klar sein, auf welchen Flächen tatsächlich Windenergieanlagen gebaut werden können. Pläne, die nichts mit der Realität zu tun haben, bringen uns nicht weiter", sagte der Vorsitzende der VKU-Landesgruppe, Ralf Schodlok.

Nach Einschätzung des Verbandes reicht der Plan, zwei Prozent der Landesfläche vorrangig für den Ausbau der Windkraft zur Verfügung zu stellen, nicht zum Erreichen der hessischen Energieziele aus. Zu oft sei der Bau von Windkraftanlagen auf diesen Vorrangflächen wegen anderer Ansprüche oder naturschutzrechtlicher Bedenken nicht möglich.

Der Ausbau der Windenergie ist in diesem Jahr fast zum Erliegen gekommen. Bis Ende Juli wurde in Hessen nur eine Anlage neu in Betrieb genommen, wie aus dem Marktstammdatenregister hervorgeht. In den Vorjahren waren es laut Wirtschaftsministerium 76 Anlagen (2018) und 103 Anlagen (2017).

Windrad

+++ Raubprozess beginnt: 87-Jähriger mit Elektroschocker gequält +++

7.14 Uhr: Das 87 Jahre Überfallopfer wurde mit einem Elektroschockgerät gequält - der mutmaßliche Täter muss sich von heute an vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 35 Jahre alten Angeklagten schweren Raub und gefährliche Körperverletzung vor.

Er soll im November 2016 in Kelkheim (Main-Taunus) den 87-Jährigen alten Hausbesitzer überfallen und mit dem Elektroschocker misshandelt haben. Die Beute des Überfalls betrug rund 1.400 Euro Bargeld. Der Rentner musste mit erheblichen Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden.

+++ hessenschau in 100 Sekunden +++

7.02 Uhr: Voilà, die neuste Ausgabe des hr-Smartspeakter-Formats "hessenschau in 100 Sekunden" ist da.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found die hessenschau in 100 Sekunden am 16.08. Stand 07:00 Uhr

Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
Ende des Audiobeitrags

+++ Ticker-Fliege ist zurück +++

7.01 Uhr: Treue Nutzer werden sich erinnern: Im Mai hatten wir in der Frühschicht mehrere Tage Gesellschaft von einer Fliege. Nun war gestern wieder eine Fliege da. Sehen Sie selbst:

Ticker Fliege

+++ Bahnübergangsstörung verzögert S5 +++

6.54 Uhr: Kaum ein Morgen ohne RMV-Meldung. Wegen einer Bahnübergangsstörung in Oberursel (Hochtaunus) haben Bahnen der Linie S5 derzeit Verspätung. Es kommt zu Teilausfällen. Die so genannten Taktverdichter fahren nur zwischen Frankfurt-Südbahnhof und -Rödelheim.

+++ Defektes Kabel führt zu Stromausfall in Frankfurt +++

6.41 Uhr: In mehreren Stadtteilen Frankfurts ist gestern Abend für eine Stunde der Strom ausgefallen. Betroffen waren nach Angaben des Versorgers Mainova insgesamt acht Straßen in Frankfurt-West, Praunheim und Hausen. Auch das Nordwest-Krankenhaus lag in dem Gebiet, die Patientenversorgung sei aber sichergestellt gewesen, teilte die Klinik mit. Die Ursache war laut Mainova ein defektes Kabel.

+++ Wetter: freundlich dank Zwischenhoch +++

6.37 Uhr: Und nun: das Wetter. Heute sorgt ein Zwischenhoch für Wetterberuhigung. Am Himmel wechseln sich Sonne und Wolken ab und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf auf Höchstwerte zwischen 20 und 25 Grad.

Morgen gibt es bei 21 bis 25 Grad viele Wolken, nur wenig Sonne und zeitweise etwas Regen. Am Sonntag ist es meist dicht bewölkt. Dazu kommt immer wieder schauerartig verstärkter und zum Teil mit Gewittern durchsetzter Regen - und Wind. Höchstwerte: 22 bis 27 Grad.

+++ Virtuelle Ausstellung über documenta und Bauhaus online +++

6.28 Uhr: Eine neue Ausstellung im Internet beschäftigt sich mit Gemeinsamkeiten der Kunstausstellung documenta und der Kunstschule Bauhaus. "Wie viel Bauhaus steckt in der documenta? Eine Spurensuche" lautet der Titel der Schau, die gestern Abend online ging und nun frei zugänglich ist. Es handele sich um eine wachsende virtuelle Ausstellung und die erste Schau dieser Art des documenta-Archivs, sagte eine Sprecherin der gemeinnützigen documenta und Museum Fridericianum GmbH.

Die Ausstellung sei extra für das Internet kuratiert und werde schrittweise erweitert. Sie gehe der Frage nach, auf welche Weise sich Bauhaus-Konzepte in die documenta-Idee eingeschrieben hätten, sagte die Sprecherin. Gezeigt werden neun längere und vierzehn kürzere Multimedia-Beiträge.

+++ Bombendrohung auf Toilette: Flugzeug in Frankfurt durchsucht +++

6.25 Uhr: Eine Bombendrohung auf einem Toilettenspiegel hat am Frankfurter Flughafen Ermittlungen von Landes- und Bundespolizei ausgelöst. Unbekannte hatten auf den Spiegel der vorgestern aus Portland (US-Bundesstaat Oregon) kommenden Maschine das Wort "bomb" geschrieben, wie ein Polizeisprecher gestern Abend sagte.

Die mehr als 200 Passagiere wurden daher nach der Landung überprüft und das Flugzeug durchsucht. Eine Bombe wurde dabei nicht gefunden. Auch gestern gab es noch keine neuen Erkenntnisse, wer "bomb" auf den Spiegel schrieb. Die Polizei ermittelt wegen Androhung einer Straftat in einem Verkehrsflugzeug.

+++ Hirsch-Salami wegen Metallteilen zurückgerufen +++

6.20 Uhr: An alle Liebhaber exquisiter Wurstwaren: Obacht!

Weil sie metallische Fremdkörper enthalten kann, ruft ein Fleischhersteller eine Hirsch-Salami zurück. In der Wurst "Salame di cervo" könnten sich Munitionsrückstände befinden, teilte die Firma Trockner Sebastian mit Sitz in Südtirol gestern mit. Betroffen seien Produkte mit Haltbarkeitsdatum vom 18. August bis zum 19. September 2019. Sie seien zudem an der Losnummer 0219 zu erkennen. Kunden sollen die Salami nicht mehr essen. Eine Rückgabe der Wurst sei möglich. Sie wurde auch in Hessen verkauft, in welchen Geschäften geht aus dem Rückruf nicht hervor.

+++ Frühaufsteher-Nutzergrüße +++

6.09 Uhr: Diese nette Nachricht hat mich gerade erreicht. Nichts zu danken!

Zitat
„Guten Morgen Frau Wolter, einen guten Start in den letzten Arbeitstag dieser Woche wünsche ich Ihnen. Vielen Dank, dass Sie uns morgens so gut und breitgefächert informieren. Haben Sie ein erholsames Wochenende. Viele Grüße aus Butzbach“ Zitat von Ria
Zitat Ende

+++ Eintracht Frankfurt erreicht Europa-League-Playoffs +++

6.05 Uhr: Die nächste Hürde in der Europa-League-Qualifikation ist gemeistert: Eintracht Frankfurt hat auch das Rückspiel gegen den FC Vaduz gewonnen und zieht dadurch in die Playoffs ein. Eine Verletzung trübt jedoch den Abend. Hier finden Sie den Spielbericht, hier die Stimmen nach dem Spiel.

Jubel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Vaduz

+++ Feuer in Einfamilienhaus: zwei Frauen in Klinik +++

6.00 Uhr: Im Keller eines Hauses in Lichtenfels-Goddelsheim (Waldeck-Frankenberg) ist gestern Abend ein Feuer ausgebrochen. Laut Polizei entwickelte sich viel Rauch. Die beiden 49 und 88 Jahre alten Bewohnerinnen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Brandursache muss noch ermittelt werden. Den Schaden schätzten die Beamten auf etwa 50.000 Euro. 60 Einsatzkräfte waren vor Ort.

+++ Zwei Verletzte bei Abbiege-Unfall +++

6.00 Uhr: Gestern Abend sind in Babenhausen (Darmstadt-Dieburg) zwei Autos kollidiert. Nach Polizeiangaben wollte ein 20-Jähriger mit seinem Pkw links abbiegen. Dabei habe er den in die entgegengesetzte Richtung fahrenden Wagen eines 52-Jährigen nicht beachtet.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 20-Jährigen gedreht. Ein Mitfahrer erlitt bei dem Unfall schwere, ein anderer leichte Verletzungen.

Guten Morgen!

6.00 Uhr: Hallo, ich bin's wieder. Täglich grüßt die Wolter. Herzlich willkommen an diesem schönen Freitagmorgen! Hier finden Sie bis 10 Uhr die Nachrichten der Nacht, die Meldungen des Morgens sowie die Themen des Tages und des nahenden Wochenendes. Sie können sich gerne am Ticker beteiligen, indem Sie mir eine Mail schicken.

Porträt Clarice Wolter