Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Donnerstagmorgen im Ticker.

Nachrichtenüberblick:

Tschüss!

10.00 Uhr: Liebe Nutzer, der Ticker endet für heute. Danke für Ihr Interesse! Morgen um 6 Uhr begrüßt Sie mein Kollege Julian Moering.

Über alle weiteren Entwicklungen in Sachen Razzia, Suedlink, Opel-Zoo und mehr halten wir Sie außerhalb dieses Tickers auf hessenschau.de auf dem Laufenden. Schönen Donnerstag und bis bald!

+++ Verletzte bei Brand in Karben +++

9.50 Uhr: In einem Wohnhaus in Karben (Wetterau) haben heute Nacht Möbel Feuer gefangen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Die 62-Jährige, in deren Wohnung der Brand nach ersten Erkenntnissen der Polizei ausgebrochen war, wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Sechs andere Hausbewohner - fünf Erwachsene und ein fünf Jahre altes Kind - erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Sie konnten nach ärztlicher Versorgung und den Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurück. Den Schaden schätzten die Beamten auf rund 30.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

+++ Vogel vor der Linse +++

9.35 Uhr: Unser Nutzer Dieter Diering aus Lautertal-Hopfmannsfeld (Vogelsberg) schreibt zu seinem Foto: "Ein kleiner Naseweis interessiert sich für mein Objektiv. Vielleicht sucht die Blaumeise schon mal eine Nistmöglichkeit?"

Vogel interessiert sich für Foto.
Vogel interessiert sich für Foto. Bild © Dieter Diering

+++ Eintracht-Präsident Fischer erwartet "brennendes Stadion" +++

9.11 Uhr: Heute Abend geht's für Eintracht Frankfurt gegen Schachtar Donezk um den Einzug in die nächste Runde der Europa League. Während die Fans der SGE an einer Choreo arbeiten, hat Eintracht-Präsident Peter Fischer schon ziemlich konkrete Vorstellungen. "Das Stadion muss brennen", sagte er dem Streaming-Portal DAZN gestern.

Und an die Adresse der Journalisten fügte er hinzu: "Wenn ich sage, dass das Stadion morgen brennt, dann brennt das morgen. Und zwar so, dass ihr kaputtgeht, weil ihr viel zu viel Licht habt. Und deshalb wird das Spiel vielleicht ein bisschen nebelig für euch." Ob diese Prophezeiung allerdings besonders klug ist? Die Eintracht steht nach Pyro-Vorfällen im Europa-League-Spiel in Rom unter besonderer Beobachtung der UEFA. Und eine saftige Geldstrafe gab’s damals auch.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

+++ Schwangerschaftsabbrüche: Gießen debattiert Schutzzonen +++

9.07 Uhr: Nach Demonstrationen von Abtreibungsgegnern vor der Praxis der Ärztin Kristina Hänel in Gießen will die Stadt Schutzzonen prüfen lassen. Die "Mahnwachen" der Aktivisten hätten Frauen verunsichert und ihnen den Zugang zu Beratungsangeboten erschwert, heißt es in einem Antrag, über den die Stadtverordnetenversammlung heute Abend abstimmen soll. Der Magistrat wird darin aufgefordert, über die Landesregierung klären zu lassen, ob ein Abstandsbereich von 150 Metern vor der Praxis sowie vor einer ebenfalls betroffenen Beratungsstelle eingerichtet werden kann.

Hänel setzt sich für eine Änderung des Abtreibungsrechts ein und wehrt sich gegen ihre Verurteilung zu einer Geldstrafe wegen eines Verstoßes gegen den Paragrafen 219a, der Werbung für Schwangerschaftsabbrüche verbietet. Der Bundestag soll im Lauf des Tages über eine umstrittene Reform des Paragrafen abstimmen.

Kristina Hänel
Die Ärztin Kristina Hänel im November 2017 vor dem Amtsgericht in Gießen. Bild © picture-alliance/dpa

+++ Pfeiffer Vacuum steigert Umsatz auf Rekordwert +++

8.55 Uhr: Der Vakuumpumpenspezialist Pfeiffer Vacuum aus Aßlar (Lahn-Dill) hat 2018 zum Jahresende wieder bessere Geschäfte gemacht und deutlich zugelegt. Umsatz und Betriebsergebnis stiegen zweistellig. 2019 soll sich das Wachstum gestützt auf ein gut gefülltes Auftragsbuch fortsetzen - bei der Profitabilität seien aber zunächst keine weiteren deutlichen Steigerungen zu erwarten, erklärte Unternehmenschef Eric Taberlet heute.

Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz zum Vorjahr nach vorläufigen Zahlen um 12,4 Prozent auf die Bestmarke von 659,7 Millionen Euro. Beim Gewinn vor Zinsen und Steuern verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg um ein Drittel auf 95,1 Millionen Euro. Der Auftragsbestand zog um fast 14 Prozent auf rund 145 Millionen Euro an. Das endgültige Jahresergebnis will Pfeiffer am 28. März veröffentlichen.

+++ Störche in Otzberg und Erlensee +++

8.47 Uhr: Unsere Nutzer Stefan Kühne und Wolfgang Racek haben Störche in Otzberg-Habitzheim (Darmstadt-Dieburg) und Erlensee (Main-Kinzig) aufgenommen. Danke!

Storch in Otzberg.
Storch in Otzberg. Bild © Stefan Kühne
Störche in Erlensee
Störche in Erlensee Bild © Wolfgang Racek

+++ Prozess: Mutmaßliche IS-Sympathisanten wollten auf die Philippinen +++

8.35 Uhr: Sie sollen vorgehabt haben, auf den Philippinen an der Seite islamistischer Terrormilizen zu kämpfen: Von heute an müssen sich deshalb zwei Männer aus Hanau und Offenbach vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage wirft ihnen die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vor. Für die 18 und 25 Jahre alten Männer sollte es laut ihrer in Deutschland erworbenen Flugtickets über Bangkok nach Manila gehen. Nach ihrer Festnahme bestritten die Männer die Vorwürfe.

+++ Opel-Zoo stellt Bauvorhaben für Großtiere vor +++

8.31 Uhr: Der Opel-Zoo in Kronberg (Hochtaunus) will heute Mittag Pläne für ein neues Gehege vorstellen. Um welche Großtiere es sich handelt, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise geht es um eine neue Flusspferd-Anlage, vielleicht aber auch nicht. Bei uns erfahren Sie später mehr.

+++ Signalstörung bremst S2 +++

8.27 Uhr: Die Störung der S8 ist inzwischen beendet. Aktuell kommen Bahnen der Linie S2 nach RMV-Angaben wegen einer Signalstörung in Eppstein (Main-Taunus) später.

+++ Von Feuerwehr Gießen zunächst geretteter Schwan tot +++

8.20 Uhr: Nach Angaben der Gießener Tierklinik, in die der Schwan von der Feuerwehr gebracht worden war, ist das Tier inzwischen gestorben. Die genaue Ursache sei nicht untersucht worden, weil die Population nicht gefährdet sei.

+++ Weiteres Update zu Unfall und Stau auf A3 +++

8.15 Uhr: Der Stau zwischen dem Seligenstädter Dreieck und Obertshausen auf der A3 Richtung Frankfurt ist inzwischen auf zehn Kilometer angewachsen. Nach Angaben der Autobahnpolizei hatte ein Auto einen Lastwagen touchiert und war dadurch ins Schleudern geraten. Der Wagen drehte sich und fuhr gegen ein anderes Auto.

+++ Update zu Islamismus-Verdacht +++

7.54 Uhr: Nach Angaben des Polizeipräsidiums Südhessen und der Staatsanwaltschaft Frankfurt hat es heute Morgen eine Razzia in 15 Gebäuden in Südhessen - unter anderem in Biebesheim, Rüsselsheim und Raunheim (Groß-Gerau) - und einem in Nordrhein-Westfalen gegeben. Ermittelt wird wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.

Polizist Polizei Sujet vermummt Flughafen Frankfurt Durchsuchung
Polizist (Archivbild) Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

+++ 23 Straftaten: Prozess gegen Ex-CDU-Vize aus Langenselbold +++

7.46 Uhr: Am Landgericht Hanau beginnt heute Vormittag der Prozess gegen einen ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Fraktion in Langenselbold (Main-Kinzig). Der 47-Jährige ist wegen insgesamt 23 verschiedener Straftaten angeklagt, die er in der Zeit vom 8. Januar 2009 bis zum 18. Februar 2018 begangen haben soll. Unter anderem soll der Mann seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau vermummt aufgelauert und mit voller Wucht auf deren Kopf und Oberkörper eingeschlagen haben, um sie zu töten.

Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung waren mehr als 300 Bilddateien sexuellen Inhalts gefunden worden, die teilweise Darstellungen mit Kindern und Jugendlichen enthielten. Darüber hinaus soll der ehemalige Mitarbeiter von Hessen Mobil zwischen 2015 und 2018 PCs, Laptops und Notebooks von seinem Arbeitsplatz gestohlen haben.

Schild Landgericht Amtsgericht
Landgericht Hanau Bild © picture-alliance/dpa

+++ SEK-Einsatz in Biebesheim +++

7.31 Uhr: Aufregung im beschaulichen Biebesheim am Rhein (Groß-Gerau): Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei führte am Morgen Durchsuchungen im Stadtgebiet durch. Hintergrund ist ein "Ermittlungsverfahren mit Islamismus-Bezug", wie ein Polizeisprecher sagte. Die Aktion fand gegen 6 Uhr statt und ist mittlerweile beendet, hieß es weiter. Einzelheiten will die Staatsanwaltschaft Frankfurt im Laufe des Tages bekannt geben. Ein Anwohner sprach von mehreren Einsatzwagen rund um den Biebesheimer Bahnhof.

+++ Update zum Stau auf der A3 +++

7.29 Uhr: Der Stau auf der A3 ist mitten im Berufsverkehr inzwischen auf acht Kilometer angewachsen, wie man auch auf unserer Verkehrskamera sieht.

Stau auf der A3
Verkehrskamera zeigt Stau auf A3. Bild © Verkehrszentrale Hessen

+++ Wiesbadens OB Gerich in Ausschuss entlastet +++

7.22 Uhr: Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) hat keinen direkten Einfluss auf die Vergabe der Gastronomie im neuen RheinMain-Kongresscenter genommen: Das erklärten Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel (CDU) und Baubetriebsleiter Henning Wossidlo gestern Abend im Revisionsausschuss. Konkret ging es um die Frage, ob ein Treffen zu dritt am Frankfurter Flughafen im Zusammenhang mit der Konzessionsvergabe stand. Im Kurhaus betreibt der bundesweit tätige Gastronom Kuffler die Gastronomie.

Wossidlo sagte, er habe sich als Baubetriebsleiter die Küche anschauen wollen. Für Gerich sei es hingegen ein rein freundschaftlicher Besuch gewesen. Gerich sei mit dem Vergabeverfahren in keiner Weise befasst gewesen. Die Vergabe war ins Zwielicht geraten, seit Gerich sich von der Familie Kuffler wiederholt zu Urlauben hatte einladen lassen.

+++ Sonne und Wolken, wenig Regen, sehr mild +++

7.13 Uhr: Wir kommen zum Wetter. Heute erwartet uns eine Mischung aus Sonne und zum Teil dichten Wolken. Erstmal bleibt es trocken, später fällt vor allem im Norden und Osten leichter Regen oder Sprühregen. Es ist für Februar weiterhin sehr mild: Die Höchstwerte reichen von 9 bis 14 Grad.

+++ Erfindung aus Offenbach: zusammenklappbares Lastenrad +++

7.08 Uhr: Ein Student der Hochschule für Gestaltung in Offenbach hat ein zusammenklappbares Lastenrad entwickelt. Sein "Convercycle" ist gängigen Modellen in einigen Punkten überlegen. Unseren ganzen Beitrag dazu finden Sie hier.

Ausgeklapptes Convercycle mit Einkäufen
Das Fahrrad hat zusammengefaltet einen normale Größe - lässt sich bei Bedarf aber ausklappen und als Lastenfahrrad benutzen. Bild © Convercycle

+++ Störung bremst S8 +++

7.06 Uhr: Wegen einer technischen Störung auf der Bahnstrecke zwischen Mainz und Wiesbaden hat die S8 nach Angaben des RMV derzeit Verspätung, wird umgeleitet oder fällt ganz aus.

+++ Langer Stau nach Unfall auf A3 +++

7.04 Uhr: Nach einem Unfall mit drei Autos staut sich der Verkehr auf der A3 zwischen zwischen Seligenstadt und Obertshausen (Offenbach). Ein Auto hat sich gedreht und steht auf der linken und der mittleren Spur. Weitere Infos zu dem Unfall haben wir noch nicht.

+++ Vorentscheidung zur Stromtrasse Suedlink +++

6.55 Uhr: Die Stromtrasse Suedlink soll den windreichen Norden mit Süddeutschland verbinden. Über den genauen Verlauf der als Erdkabel geplanten Leitung gibt es jedoch Streit. Heute will der Netzbetreiber Tennet bekanntgeben, welchen Korridor er bei der Bundesnetzagentur zur Entscheidung einreichen will.

Die Landräte der Kreise Hersfeld-Rotenburg, Werra-Meißner, Fulda und Main-Kinzig hoffen auf eine "objektive Beurteilung der Gesamtsituation". "Aus unserer Sicht sprechen die besseren Gründe für eine Trassenführung außerhalb unserer Kreise", hatten sie am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung mitgeteilt. Sie befürchten unter anderem Beeinträchtigungen der Natur und Auswirkungen auf die Landwirtschaft.

Erdkabel liegen unter einer Hochspannungsleitung.
Erdkabel liegen unter einer Hochspannungsleitung. Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

+++ Suche nach Fünfjähriger in Guxhagen geht weiter +++

6.43 Uhr: Die Polizei sucht auch heute weiter nach der vermissten Fünfjährigen in Guxhagen (Schwalm-Eder). Das Mädchen war am Sonntagnachmittag während seiner Geburtstagsfeier von einem Spielplatz in der Nähe der Fulda verschwunden.

Die Polizei hofft auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Anwohner sind weiter aufgefordert, beispielsweise in ihren Gartenlauben zu schauen, ob sich das autistische Mädchen dort versteckt. Die Wasserschutzpolizei hatte gestern nochmal die Fulda überwacht, in die das Kind gefallen sein könnte. Man gehe weiterhin von einem möglichen Unfall aus, es gebe keine Hinweise auf eine Straftat, sagte ein Polizeisprecher.

Polizisten bei der Suche am Ufer der Fulda in Guxhagen.
Polizisten bei der Suche am Ufer der Fulda in Guxhagen. Bild © picture-alliance/dpa

+++ Autofahrer in Hofgeismar an einem Tag fünfmal geblitzt +++

6.30 Uhr: Diese Meldung der HNA ist zwar schon von gestern, aber so kurios, dass ich sie Ihnen nicht vorenthalten möchte. In Hofgeismar (Kassel) ist demnach ein Mann mit seinem Auto zu schnell unterwegs gewesen und von einer Radarmessanlage an einem Tag fünf mal geblitzt worden - an derselbsen Stelle wohlgemerkt. Seine Frau geriet ein weiteres mal in die Radarfalle. Dem ADAC Hessen, dem Polizeipräsidium und auch der Zentralen Bußgeldstelle des Regierungspräsidiums sind ähnliche Fälle nicht bekannt, wie die Zeitung berichtet.

+++ Feuerwehr rettet Schwan in Gießen +++

6.16 Uhr: Die Feuerwehr Gießen berichtet heute Morgen auf ihrer Facebook-Seite über einen ungewöhnlichen Einsatz. Demnach wurde sie gestern mit den Worten "Herr Feuerwehrmann, der Schwan macht komische Geräusche" alarmiert. Beim ersten Versuch sei die Tierrettung noch misslungen, beim zweiten Anlauf konnte die Feuerwehr den Schwan einfangen und in eine Tierklinik bringen. Was dem Tier fehlt, ist nicht überliefert.

Ein Tierretter der Feuerwehr Gießen mit dem Schwan.
Ein Tierretter der Feuerwehr mit dem Schwan. Bild © Feuerwehr Gießen
Der Schwan in einer Tierklinik.
Der Schwan in einer Tierklinik. Bild © Feuerwehr Gießen

+++ Tankstelle in Lohfelden überfallen +++

6.05 Uhr: Ein maskierter Mann hat gestern Abend in Lohfelden (Kassel) eine Tankstelle überfallen. Er bedrohte eine 21 Jahre alte Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe, wie die Polizei mitteilte. Der Mann erbeutete einige hundert Euro und mehrere Stangen Zigaretten.

+++ Fahrradfahrer bei Unfall in Hilders schwer verletzt +++

6.00 Uhr: Ein Auto ist gestern Abend in Hilders (Fulda) mit einem Fahrradfahrer kollidiert und hat diesen schwer verletzt. Der 42 Jahre alte Radfahrer war nach Polizeiangaben mit Rad und Anhänger auf der Bundesstraße 278 unterwegs, als ein 21-Jähriger ihn mit seinem Auto erfasste. Der Autofahrer hatte den Radfahrer offensichtlich zu spät gesehen, hieß es.

Sujet Rettungsdienst Rettungswagen Fahrt Nacht
Rettungsdienst im Einsatz. (Archivbild) Bild © picture-alliance/dpa

Guten Morgen!

6.00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen! Sie nutzen den Morgen-Ticker, heute ist Donnerstag. Ich heiße Clarice Wolter, bin Nachrichtenredakteurin und fasse bis 10 Uhr die Nachrichten der Nacht, die Meldungen des Morgens sowie die Themen des Tages zusammen. Sie können sich gerne beteiligen, indem Sie mir eine Mail schicken.

Porträt Clarice Wolter
Clarice Wolter Bild © hessenschau.de