Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Nachrichtenüberblick:

+++ Nachtrag: Unfall mit sechs Verletzten +++

11.29 Uhr: Bei einem Zusammenstoß von zwei Kleintransportern sind am Dienstagmorgen in Nordhessen sechs Menschen verletzt worden. Laut eines Polizeisprechers drei davon schwer, auch Lebensgefahr könne nicht ausgeschlossen werden. Der Unfall hatte sich auf der Landesstraße zwischen Immenhausen-Holzhausen und Fuldatal-Rothwesten (Kassel) ereignet, als ein Transporter mit fünf Insassen und einem Anhänger aus noch unbekannten Gründen ins Schleudern geraten und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt war. Die Feuerwehr sowie mehrere Rettungswagen, ein Notarztwagen und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Auf Wiedersehen

10 Uhr: Das Ende des Morgentickers ist erreicht. Alle Informationen rund um den Lkw-Vorfall in Limburg erhalten Sie aber natürlich weiterhin bei uns. Und zwar an dieser Stelle: Der Beitrag der Kollegin Clarice Wolter wird fortlaufend aktualisiert, Sie verpassen also nichts. Morgen geht es dann ab 6 Uhr im Ticker weiter, ebenfalls betreut von Clarice. Bis dahin!

+++ Mutmaßlicher Täter bislang unauffällig +++

9.51 Uhr: Laut ARD-Terrorexperte Holger Schmidt ist der Mann, der am Montag in Limburg mit einem Lkw in mehrere Autos fuhr, den Behörden bislang unbekannt. Nach Informationen des hr soll er am Montag vor seiner Tat bereits mehrfach erfolglos versucht haben, Gewalt über einen Lkw zu bekommen. Das Motiv ist weiter unklar. Möglich sei eine psychische Ausnahme-Situation, also eine Art Amokfahrt. Oder ein terroristischer Akt. Abschließend sei das zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht zu bewerten.

+++ Der aktuelle Stand zu Limburg +++

9.44 Uhr: Aufgrund der News-Flut an dieser Stelle noch einmal eine Zusammenfassung zu Limburg. Was ist passiert? Was wissen wir? Am Montag hat ein Mann in Limburg einen Lkw gestohlen und ist damit auf mehrere Fahrzeuge gefahren. Es wurden neun Menschen verletzt. Laut ZDF, das sich auf Informationen der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft bezieht, soll es sich bei dem vermeintlichen Täter um einen etwa 30 Jahre alten Syrer und bei der Tat um einen terroristischen Anschlag halten. Auf Nachfrage des hr dementierten die Generalstaatsanwaltschaft jedoch. Auch das LKA konnte die Informationen des ZDF nicht bestätigen. Stand jetzt sei es für Wasserstandsmeldungen zu früh, die Motivlage weiter unklar. Im Laufe des Mittags soll es eine umfassende Pressemitteilung der Behörden geben.

+++ Motiv laut Staatsanwaltschaft weiter unklar +++

9.28 Uhr: Und das nächste Update: Nach dem LKA konnte soeben auch die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt die Berichte das ZDF nicht bestätigen, wonach es sich bei dem Lkw-Vorfall in Limburg um einen Terroranschlag handeln soll. Es sei noch zu früh für Wasserstandsmeldungen zur Motivlage, sagte Alexander Badle. Weitere Informationen solle es im Laufe des Tages geben.

+++ Backhaus ist geräumt +++

9.21 Uhr: Die Besetzung des Backhauses im Frankfurter Stadtteil Bockenheim ist beendet. Wie Radio-Kollege Tobias Weiler von vor Ort berichtet, wurde das Haus komplett geräumt. Derzeit befinden sich keine Aktivisten der Initiative Social Hub mehr in dem Gebäude.

Backhaus

+++ Laut ZDF: Generalstaatsanwaltschaft übernimmt +++

9.08 Uhr: Das nächste Update zu Limburg: Laut ZDF hat mittlerweile die Generalstaatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Wir haben weiter keine Bestätigung, arbeiten aber daran.

+++ Terroranschlag in Limburg? Keine Bestätigung des LKA +++

8.55 Uhr: Die Hintergründe des Lkw-Zwischenfalls in Limburg sind weiter unklar. Das ZDF twitterte zwar gerade, dass die Sicherheitsbehörden die Tat offiziell als Terroranschlag einstufen. Das LKA konnte das auf Nachfrage des hr allerdings nicht bestätigen. Im Laufe des Tages soll es aber eine umfassende Pressemitteilung geben. Alle weiteren Spekulationen kämen derzeit zu früh.

#limburg wird von den Sicherheitsbehörden als Terroranschlag eingestuft. Beim mutmaßlichen Täter soll es sich um einen ca. 30jährigen syrischen Staatsangehörigen handeln. @ZDFheute

[zum Tweet mit Bild]

+++ Was meinen Sie: Wo landet die Eintracht? +++

8.43 Uhr: Zugegeben: Es kommt etwas spät, aber ein Voting darf natürlich nicht fehlen. Und da die Bundesliga bereits in die zweite Länderspielpause der Saison geht, bieten sich ein Zwischenfazit und ein genauerer Blick auf Eintracht Frankfurt an. Wie gut ist das Team von Adi Hütter wirklich? Und wohin geht’s in dieser Spielzeit?

P.S. In der App ist die Umfrage leider noch nicht sichtbar. Sie können aber hier klicken und im Browser abstimmen.

Voting

Wo landet Eintracht Frankfurt?

+++ FSV vor Zitter-Saison +++

8.28 Uhr: Der spätestens durch "Skylines" deutschlandweit bekannt gewordene FSV Frankfurt hat es derzeit nicht leicht. Wie schon in der Netflix-Serie dargestellt, haben die Bornheimer große sportliche Probleme. Anders als in der Fiktion bekommt das in der Realität aber so richtig niemand mit. Aus diesem Grund hat Sport-Kollege Nico Herold kurz nach seinem 30. Geburtstag (Alles Gute!) zum Hörer gegriffen und FSV-Coach Thomas Brendel angerufen. Der sagte: "Die Gefahr einer Zittersaison besteht." Heißt: Der derzeitige Tabellen-Fünfzehnte könnte in der Regionalliga Südwest tatsächlich langfristig in den Abstiegskampf rutschen. Woran das liegt, können Sie hier nachlesen.

Thomas Brendel, Trainer des FSV Frankfurt

+++ Herbst gibt Vollgas +++

8.17 Uhr: Ein Blick aus dem Fenster bestätigt, was die hr-Wetterexperten vorhergesagt haben: Es regnet aus Eimern. Laut Prognose wird der gesamte Dienstag grau, trüb und regnerisch. Oder kurz: klassisch herbstlich. Die Sonne zeigt sich so gut wie nie, die Temperaturen bewegen sich zwischen zwölf und 15 Grad – und richtig viel besser wird es auch in den kommenden Tagen nicht. Es bleibt wechselnd bis stark bewölkt, Wetter für längere Aktivitäten an der frischen Luft sieht definitiv anders aus. Temporär ist das ja nicht so schlimm.

+++ Die hessenschau in 100 Sekunden +++

8.03 Uhr: Für alle Freunde von schön und deutlich ausgesprochenen Wörtern und Sätzen kommt an dieser Stelle unser besonderer Service: In nur 100 Sekunden erfahren Sie alles Wissenswerte über Hessen im Audio-Format.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found die hessenschau in 100 Sekunden am 08.10. Stand 07:30 Uhr

Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
Ende des Audiobeitrags

+++ Langer Stau auf der A3 +++

7.55 Uhr: Hessens größtes Autobahn-Sorgenkind zeigt sich am Dienstagmorgen wieder einmal von seiner schlechteren Seite: Zwischen Limburg-Nord und Bad Camberg (Limburg-Weilburg) kann nach einem Unfall nur noch der Standstreifen befahren werden, es staut sich auf über zehn Kilometer, Tendenz steigend. Verzögerung im Berufsverkehr: Jetzt schon knapp eine Stunde.

+++ FUSSBALL 2000 vermisst die Büffelherde +++

7.48 Uhr: Nach den gespaltenen Meinungen zum Dannenröder Forst hier die nächste Meldung mit diversen Kontroversen: Das Last-Minute-Remis von Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen hat bei unserem Eintracht-Videopodcast FUSSBALL 2000 zu unterschiedlichsten Reaktionen geführt. Die einen sagen: war okay. Die anderen sagen: war nix. In Wort und Bild sieht das Ganze dann so aus:

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

+++ Polizei räumt Backhaus in Bockenheim +++

7.40 Uhr: Das seit Samstag von mehreren Personen besetzte ehemalige Tibethaus im Frankfurter Stadtteil Bockenheim wird derzeit von der Polizei geräumt. Wie die Beamten bei Twitter mitteilten, haben die Eigentümer des auch Backhaus genannten Gebäudes Strafantrag gestellt. Die Initiative Social Hub wehrt sich mit der Besetzung gegen mögliche Immobilien-Spekulationen. Sie fordert, dass die Anlage erhalten bleibt und sozial genutzt wird. Laut eines Tweets der Aktivisten ist das Haus jedoch bereits komplett leer.

0735 Es sind wohl seit einigen Minuten alle Menschen raus. #BackhausBleibt

[zum Tweet]

+++ Dannenröder Forst spaltet Mittelhessen +++

7.18 Uhr: Während im Dannenröder Forst weiterhin rund 20 Aktivisten ausharren, um gegen die Rodung einer knapp 85 Hektar großen Waldfläche und den Ausbau der A49 zu protestieren, mehren sich in den umliegenden Orten die Stimmen für die Errichtung der Autobahn. Da derzeit viele Lkw in Richtung Kassel über die B3 und damit mitten durch Orte wie Josbach (Marburg-Biedenkopf), Gilserberg (Schwalm-Eder) oder Jesberg rattern, fordern Anwohner die Umgehung im großen Stil. "Es ist echt unfassbar, was hier abläuft. Man kommt gar nicht mehr über die Straße", sagte eine Gilserbergerin dem hr. Auch Unternehmer sprechen sich für den Zusammenschluss von A5 und A49 aus. Wann genau die Bauarbeiten und die mögliche Räumung des Forstes beginnen sollen, ist derweil noch immer nicht klar.

a-49-karte_eins

+++ WLAN in allen S-Bahnen +++

7.04 Uhr: Sie haben es vielleicht noch gar nicht mitbekommen: Aber in den S-Bahnen des RMV kann man tatsächlich kostenlos im Internet surfen. Am heutigen Dienstag erhält der letzte der rund 200 Züge im Rhein-Main-Gebiet einen öffentlichen Zugang zum World Wide Web. Die Zeiten, in denen sich unser Morgenticker auf der Fahrt zur Arbeit nicht öffnet, sind damit offiziell vorbei. Zumindest theoretisch. Ich glaub, mein Router blinkt!

 Eine S-Bahn-Zug fährt im Tiefbahnhof des Frankfurter Hauptbahnhofs ein.

+++ Limburg: Rätselraten über Hintergründe +++

6.47 Uhr: Das Landeskriminalamt ermittelt nach dem Lkw-Zwischenfall mit neun Verletzten in Limburg "in alle Richtungen", wie ein Sprecher am Dienstagmorgen dem hr erklärte. "Wir versuchen, das Bild zusammenzusetzen und werden dann berichten, wenn das vollständig vorliegt." Ob es sich um einen terroristischen Hintergrund oder die Tat eines Verwirrten handelt, könne derzeit noch nicht gesagt werden. "Wir schließen nichts aus", ergänzte ein LKA-Sprecher. Der ursprüngliche Fahrer des Lastwagens, der aus seinem Fahrzeug gezerrt wurde, sprach gegenüber der FNP davon, dass der Mann kein Wort geredet und abwesend gewirkt habe.

Ein Lkw fährt in Limburg in mehrere Autos

+++ Unfall mit Fahrerflucht in Büttelborn +++

6.30 Uhr: Auf der B42 bei Büttelborn (Groß-Gerau) hat am Montagabend der Fahrer eines Transporters einen Unfall verursacht und danach die Flucht ergriffen. Wie die Polizei mitteilte, geriet der bislang Unbekannte kurz vor der Ausfahrt Griesheim auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Kleinwagen. Die 58 Jahre alte Fahrerin des Pkw versuchte noch auszuweichen, konnte den Zusammenprall jedoch nicht verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Unfall

+++ Gebäudereiniger streiken an Flughäfen +++

6.14 Uhr: Sollten Sie in den kommenden Stunden in ein Flugzeug steigen und noch ein paar Krümel auf Ihren Sitzen finden, hat das Gründe: Die IG Bauen-Agrar-Umwelt will den Druck im Tarifkonflikt der Gebäudereiniger erhöhen und hat dazu zu Warnstreiks an mehreren deutschen Flughäfen aufgerufen. Am größten deutschen Airport Frankfurt wurde am Dienstag bereits die Nachtschicht der Flugzeugreinigung bestreikt. Der Casus Knacksus der Verhandlungen für rund 650.000 Beschäftigte ist das Weihnachtsgeld. Die einen wollen es, die anderen wollen es nicht zahlen. Status: kompliziert.

Schulschwänzer am Flughafen

+++ Lkw-Zwischenfall in Limburg: LKA ermittelt +++

6 Uhr: Nachdem ein Mann am Montagabend mit einem gestohlenen Lkw in Limburg in mehrere Pkw gefahren war, hat die Polizei ihre Untersuchung vor Ort in der Nacht abgeschlossen. Wie eine Sprecherin mitteilte, wurde der Lastwagen abgeschleppt, die Kreuzung geräumt und die Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Nach Angaben der Beamten vom Dienstagmorgen wurden entgegen erster Informationen nicht 17, sondern "nur" neun Menschen leicht verletzt. Über die Hintergründe des Zwischenfalls ist weiter nichts bekannt. Ob der Mann den gestohlenen Lkw versehentlich oder mit Absicht in die Autos steuerte oder dem Vorfall gar ein terroristisches Motiv zugrunde liegt, ermittelt nun das LKA. Der Fahrer befindet sich in Polizeigewahrsam. Im Laufe des Tages soll es wohl eine Pressekonferenz geben.

Der Lastwagen rammte mehrere Wagen in der Limburger Stadt.

+++ Los geht's +++

Guten Morgen, liebe Hessen! Wie gewohnt starten wir mit unserem Ticker in den Tag. Bis 10 Uhr gibt es hier die aktuellen Nachrichten aus der Nacht und zum Dienstag. Mein Name ist Mark Weidenfeller. Wenn Sie Anmerkungen haben, schreiben Sie mir gerne eine Mail

Porträt Mark Weidenfeller