Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

  • Tschüss!

    Und zack, für heute ist nun Schluss. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und die regen Nachrichten zum heutigen Voting. Das Ergebnis der Abstimmung: 50,5 Prozent der abgegeben Stimmen hält den Schulstart aktuell für unverantwortlich, 49,5 Prozent hingegen für unproblematisch. Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

    Morgen begrüßt Sie hier wie immer um punkt 6 Uhr meine Kollegin Antje Buchholz. Bis dahin erfahren Sie alles Wichtige aus Hessen wie gewohnt auf hessenschau.de. Mit dieser stimmungsvollen Aufnahme vom Maintower in Frankfurt verabschiede ich mich. Kommen Sie noch gut durch den Tag!

    Blick vom Maintower in Frankfurt
  • Top-Thema

    Zoo hofft auf Nachwuchs bei Gelbrückenducker

    Ich wette, von diesem Tier haben Sie zuvor auch noch nie gehört. Das Gelbrückenducker-Männchen im Frankfurter Zoo hat eine Partnerin bekommen. Walter und Dolly sind nun ein Paar - und sollen natürlich entsprechend auch für Nachwuchs sorgen. Dafür hat der Zoo den beiden nun eine weitläufige Anlage überlassen, "die den Waldbewohnern viele Rückzugsmöglichkeiten bietet", wie es in einer Mitteilung von heute heißt. Und das benötigen die beiden wohl offenbar auch: "Bevor ein Weibchen nach Frankfurt geholt werden konnte, musste der fünfeinhalb Jahre alte Bock zunächst umziehen, denn sein ursprüngliches Gehege war für ein Paar, das noch dazu züchten soll, zu klein", erklärt der Zoo. Dann hoffen wir mal, dass es in der neuen Anlage bald schnaggelt.

    Gelbrückenducker im Frankfurter Zoo
  • Weitere Nutzernachrichten zum Schulstart

    Die Anregung von Britta Schläger zum Schulstart beschäftigt weitere Ticker-Leser. So schreibt Nutzerin Konstanze:

    Zitat
    „Zum Thema Schulstart möchte ich gerne daran erinnern, dass FFP2-Masken nicht nur teuer sind, sondern auch nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen und daher nur medizinischem Personal und Pflegekräften vorbehalten sind. Wir haben ja ein paar Millionen Schüler in Hessen. Daher geht das leider nicht. Ich habe heute auch ein Kind in die Grundschule geschickt und versuche allem, was da kommen mag, mit Gelassenheit entgegenzusehen. Hilft ja nix.“ Zitat von Konstanze
    Zitat Ende

    Auch Kritik an den Antwortmöglichkeiten beim Voting zum Schulstart hat mich erreicht, wie hier von Dominik Stein aus Butzbach (Wetterau):

    Zitat
    „Guten Morgen Frau Verderber, warum gibt es bei der Umfrage zum Schulbeginn denn nur die beiden Extreme zur Auswahl? Ich sehe das ganze Thema z.B. mit gemischten Gefühlen und ich könnte mir vorstellen, dass es bei vielen anderen Eltern auch so sein dürfte.“ Zitat von Dominik Stein
    Zitat Ende

    Oder auch von Martina Meckel:

    Zitat
    „Sehr geehrte Frau Verderber, ich finde es weder unproblematisch noch unverantwortlich, es fehlt ein dritter Punkt bei der Abstimmung. Ich weiß nur nicht, wie man ihn nennen sollte.“ Zitat von Martina Meckel
    Zitat Ende

    Und genau so erging es mir heute früh leider auch. Das möchte ich an dieser Stelle nicht vorenthalten. Ich habe überlegt, welche Antwort dazwischen liegen könnte, eine wirklich gute Lösung ist mir nicht eingefallen. Das ist bedauerlich, wenn so nicht alle mitabstimmen konnten, die es wollten.

  • Top-Thema

    Analyse: Eintracht ohne Killerinstinkt

    Wir machen einen Ausflug zur Fußball-Bundesliga. Nach dem verpassten Sieg beim 1. FC Köln (1:1) rutscht Eintracht Frankfurt in der Tabelle auf Platz vier. In seiner Analyse der Partie kommt mein Kollege Mark Weidenfeller zu folgendem Fazit: "Mit etwas mehr Konsequenz hätte die Eintracht dieses Spiel in Köln ohne Probleme gewinnen können, ja müssen. Die Hessen verpassten die große Chance, ganz oben anzugreifen und in der kommenden Woche als Tabellen-Zweiter zum FC Bayern zu reisen. Mit dem Saisonstart kann und muss man dennoch zufrieden sein." Den kompletten Beitrag finden Sie hier.

  • Top-Thema

    Corona-Kabinett legt neue Corona-Regeln fest

    Ich hatte es vorhin kurz erwähnt: Das sogenannte Corona-Kabinett der Landesregierung will heute neue Pandemie-Regeln beschließen. So soll das Beherbergungsverbot für Reisende aus Risikogebieten fallen. Es geht aber auch um die Umsetzung der Beschlüsse des Treffens von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit allen Ministerpräsidenten am vergangenen Donnerstag. Ein Punkt war dabei, dass es strengere Regeln nicht erst ab 50, sondern schon ab 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche geben soll. Die Ergebnisse des heutigen Treffens wollen Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Sozialminister Kai Klose (Grüne) in der Staatskanzlei in Wiesbaden vorstellen (13.30 Uhr).

  • Top-Thema

    Stau nach Unfall auf A66

    Zwei neue Verkehrsmeldungen liegen vor: Vorsicht, auf der A66 Fulda Richtung Frankfurt! Zwischen Fulda-Süd und Neuhof-Süd ist die Fahrbahn nach einem Unfall mit einem Lkw und einem Kleintransporter vor einem Tunnel gesperrt worden. Es bildet sich bereits ein Stau. Bitte halten Sie eine Gasse für die Einsatzfahrzeuge frei!

    Und auf der A661 Oberursel Richtung Egelsbach stockt der Verkehr auf neun Kilometern zwischen Frankfurt-Eckenheim und Frankfurt-Ost an einer geräumten Unfallstelle.

  • Top-Thema

    Mehr als 300 Neuinfektionen - weiterer Vorschlag zum Schulstart

    Die Diskussion zum Schulstart nimmt an Fahrt auf. Jürgen Mauer hat einen Gegenvorschlag zum Beitrag von Britta Schläger:

    Zitat
    „Wie wäre es denn, wenn wir alle uns und unseren Kindern solche Masken beschaffen würden und nicht immer und bei allem auf den "Staat" verweisen würden. Wir sind doch für unsere Gesundheit selbst verantwortlich!“ Zitat von Jürgen Mauer
    Zitat Ende

    Bei dieser Gelegenheit noch die aktuellen Fallzahlen in Hessen: Binnen 24 Stunden ist die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen um 336 gestiegen. Es wurden drei weitere Todesfälle registriert, wie das Robert-Koch-Institut heute mit Stand 0 Uhr mitteilte. Die Gesamtzahl der an oder mit Covid-19 Gestorbenen liegt damit bei 576. Seit Beginn der Pandemie wurden 25.776 bestätigte Fälle in Hessen erfasst. Davon gelten rund 19.900 als genesen.

    Bei der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz liegen Offenbach (119,7), Frankfurt (118,0) und Kassel (106,9) deutlich über der fünften und letzten Warnstufe von 75 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Eine Übersicht aller Kreise und kreisfreien Städte finden Sie hier.

  • Top-Thema

    Mädchen klettern für Selfie auf Baukran

    Zwei 15 und 17 Jahre alte Mädchen aus Obertshausen (Offenbach) haben für einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Die beiden waren am Samstagabend um kurz vor 23 Uhr im Dunkeln auf einen 25 Meter hohen Baukran geklettert. Als die Einsatzkräfte angerückt kamen, weigerten sich die Mädchen zunächst, vom Kran zu klettern. Schließlich stieg eine Polizistin die Leiter des Krans bis auf 20 Meter hinauf und überredete die beiden, herunter zu kommen. Kaum am Boden, versuchten sie jedoch zu flüchten, was die Beamten verhindern konnten. Wie sich später herausstellt, wollten die Jugendlichen Selfies auf dem Ausleger des Krans machen - und das alles im alkoholisierten Zustand. Ihre Handys sind die beiden nun erst mal los, und sie bekommen eine Anzeige.

    Zwei Baukräne in der Abenddämmerung
  • Vorschlag zum Schulstart

    Zum Thema Schulstart hab ich eine weitere Nutzernachricht erhalten. Britta Schläger hat folgenden Vorschlag:

    Zitat
    „Hallo Frau Verderber, wieso stellt man den Schülern keine FFP2-Masken täglich kostenlos zu Verfügung? Dies würde zusätzlich zum Lüften die Ansteckungsgefahr bestimmt verringern.“ Zitat von Britta Schläger
    Zitat Ende

    Das klingt zunächst plausibel. Doch ob es auch finanziell möglich wäre, so viele Schüler mit den deutlich teureren Masken zu versorgen, ist fraglich. Aber vielleicht regt der Vorschlag ja den ein oder anderen Entscheider an, dafür Geld in die Hand zu nehmen.

  • Signalstörung bremst Bahnen aus

    Eine Signalstörung sorgt dafür, dass es auf der Strecke zwischen Darmstadt-Kranichstein und Darmstadt Hauptbahnhof zu Verspätungen kommt. Vielen Dank an Stephan Strotkötter, der mich darauf hingewiesen hat.

  • Top-Thema

    Tierpark Sababurg bei Tierpaten beliebt

    Die ruhige Nachrichtenlage macht's möglich: Zeit für Tier-Content! Im Tierpark Sababurg im Reinhardswald bei Hofgeismar (Kassel) gab es noch nie so viele neue Patenschaften, für Elche, Luchse, Pinguine und all die anderen Bewohner dort eine tolle Sache. Die Tierfreunde spenden regelmäßig für die Pflege und Versorgung eines Tieres, das sie sich selbst aussuchen können - im Gegenzug bekommen sie dafür freien Eintritt. In diesem Jahr haben sich diese Patenschaften schon mehr als verdoppelt, auf fast 1.000. Die Tierpark-Leitung freut sich über die Unterstützung und sieht darin eine besondere Verbundenheit der Region mit ihrem Tierpark.

    junger Esel
  • Nutzerin: "Machen wir das Beste draus"

    Juliane Basel hat mir zum Thema Schulstart geschrieben. So wie ihr geht es sicher vielen Menschen in Hessen. Ich finde ja auch, wir sollten das Beste draus machen. Vielen Dank für diesen Beitrag!

    Zitat
    „Sehr geehrte Frau Verderber, diese Abstimmung ist heute echt traurig. Natürlich empfinde ich den Schulstart nicht als unzumutbar, jedoch eben leider auch nicht als unproblematisch. Ihnen und allen einen guten Start in die Woche, machen wir das Beste draus und halten vor allem Abstand!“ Zitat von Juliane Basel
    Zitat Ende
  • Berufsverkehr rollt

    Und was ebenfalls genauso ungewöhnlich ist: Offenbar fließt der Verkehr auf den Autobahnen auch weitgehend ungestört. Lediglich auf der A5 Kassel Richtung Frankfurt stockt es aktuell zwischen dem Rastplatz Spießwald und dem Nordwestkreuz Frankfurt. Ein defekter Lkw muss abgeschleppt werden. Kommen Sie alle gut an Ihr Ziel!

  • ÖPNV offenbar störungsfrei

    Was wirklich ungewöhnlich für einen Montag ist und dann auch noch nach den Schulferien: Bisher liegen keine Störungsmeldungen im Bahn- oder Busverkehr vor. Das ist doch mal eine erfreuliche Sache, vor allem für die vielen, vielen Bahnpendler. Wollen wir mal hoffen, dass so bleibt. 😊

  • Erst trüb, dann freundlich

    Wir blicken geschwind aufs Wetter: Der Tag startet heute zwar überall trüb, im Tagesverlauf wird es von Süden her aber freundlicher, regional sogar mit Sonnenschein bei neun bis 14 Grad.

    Ganz passend dazu dieser herrliche Blick über ein beackertes Feld bei Fuldatal (Kassel), festgehalten von Wilfried Sieger.

    Ein Ackerfeld bei Fuldatal (Kassel)
  • Top-Thema

    Junge Männer im Wald vermisst

    Die Polizei ein Südhessen sucht zwei junge Männer, die seit gestern Mittag vermisst werden. Die beiden Männer im Alter von 18 und 19 Jahren hatten sich nach Angaben der Polizei mit Freunden zum Zelten in einem Wald bei Birkenau (Bergstraße) getroffen und waren dann verschwunden. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Rettungshunden, Rettungsdiensten und dem Technischen Hilfswerk (THW) sowie der Einsatz eines Polizeihubschraubers blieben bislang erfolglos. Möglicherweise sind die beiden barfuß unterwegs, denn ihre Schuhe wurden gefunden. "Die Polizei geht nach derzeitigem Stand der Ermittlungen davon aus, dass sich beide Männer in einer hilflosen Lage befinden und dringend ärztliche Hilfe benötigen", so die Beamten. Sie haben deshalb eine genaue Beschreibung der beiden Vermissten herausgegeben und bitten nun um Hinweise.

    Polizeihubschrauber
  • Strengere Corona-Regeln ab heute

    Wir bleiben noch kurz beim Thema Corona: Nicht nur an den Schulen, auch in anderen Bereichen gelten in Hessen ab heute strengere Regeln, die vergangene Woche von der Landesregierung beschlossen wurden. Private Feiern in gemieteten oder öffentlichen Räumen darf es nur noch mit maximal 50 Personen geben, in Corona-Hotspots sind sogar deutlich weniger Leute zugelassen. Öffentliche Veranstaltungen mit einem klaren Hygienekonzept bleiben auf 250 Teilnehmer beschränkt. Für Schwimmbäder, Theater, Lokale und Geschäfte gelten aber nur noch die allgemeinen Abstandsregeln. Die bisherige Vorgabe, dass für jede Person drei Quadratmeter Platz sein muss, entfällt.

    Neu ist: Gastronomen müssen die Angaben auf den Gästelisten in Zukunft genauer prüfen und dürfen dafür die Vorlage des Personalausweises verlangen. Das Corona-Kabinett der Landesregierung will heute über weitere Maßnahmen entscheiden. In unserem Corona-Ticker halten wir Sie über alles Wichtige zur Pandemie in Hessen auf dem Laufenden.

  • Top-Thema

    Schulstart bei steigenden Corona-Zahlen

    Heute geht also die Schule wieder los. Wegen der steigenden Corona-Zahlen gilt in einigen Kreisen und Städten auch in Unterrichtsräumen von weiterführenden Schulen eine Maskenpflicht. Betroffen sind unter anderem Frankfurt, Offenbach und Darmstadt. Und unter bestimmten Umständen dürfen Schüler ab der achten Klasse wieder teilweise zu Hause unterrichtet werden. Was besonders umstritten ist: Laut aktuellem Hygieneplan des Landes sollen außerdem an allen Schulen die Klassenräume häufiger durchgelüftet werden. Aus Sicht von Eltern- und Lehrervertreter sind die Maßnahmen zwar richtig, sie fordern aber weitere Schritte, etwa wieder kleinere Klassen, um den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten zu können. Die Lehrer-Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sieht mit Blick auf die kalte Jahreszeit vor allem das Stoßlüften kritisch.

    Wie sehen Sie den Schulstart in der aktuellen Lage? Stimmen Sie gerne ab!

    Voting

    Schulstart trotz steigender Corona-Zahlen

    Platz
    Ergebnis (%)
    1
    Finde ich unverantwortlich
    50,5
    2
    Finde ich unproblematisch
    49,5
  • Top-Thema

    Vier Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

    Auf einer Kreuzung in Darmstadt sind drei Autos zusammengeprallt, vier Menschen wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Eine 18 Jahre alte Fahrerin hatte gestern Abend auf der Kreuzung gewendet und stieß mit einem entgegenkommenden Wagen eines 28-Jährigen frontal zusammen, wie die Polizei in der Nacht mitteilte. Beide Autos wurden umher geschleudert, das Auto der Fahranfängerin wurde auf das Fahrzeug eines 23 Jahre alten Fahrers geschoben. Trümmerteile flogen umher und beschädigten zwei vorbeifahrende Autos. Von den vier Verletzten kam ein Teil in umliegende Krankenhäuser. Der Schaden wird auf 17.000 Euro geschätzt.

    Ein Autowrack steht quer auf einer Straße in Darmstadt.
  • Guten Morgen!

    Hallo und einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich! Es ist Montag und damit auch Tag eins nach den Herbstferien. Es freut mich, dass Sie zu so früher Stunde schon hier reinschauen. Bis 10 Uhr fasse ich für Sie die Meldungen aus der Nacht und vom Morgen zusammen sowie das, was heute noch wichtig wird. Mein Name ist Meliha Verderber, ich bin Social Media- und Nachrichtenredakteurin bei hessenschau.de. Wenn Sie Anmerkungen, Fragen oder Kritik haben, können Sie mir gerne eine Mail schicken.

    Meliha Verderber