Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

  • Auf Wiedersehen!

    Das war es auch schon wieder. War ja dann doch ein klein wenig was los. Ihnen wünsche ich nun noch einen schönen Start in die Woche, morgen übernimmt an dieser Stelle der Kollege Julian Moering. Tschüss!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Auflösung des Votings

    Für viele, und das ist eine gute Nachricht, liegt der letzte Umzug weeeeiiit zurück. Und zwar mehr als zehn Jahre. Mehr als ein Drittel der Voting-Teilnehmer musste demnach schon lange nicht mehr die (eigenen) Umzugs-Koffer packen. Immerhin knapp zehn Prozent waren jedoch in diesem Jahr dran. Ähnlich viele sind noch nie umgezogen. Hat ja auch was. Noch in diesem Jahr dran ist Morgenticker-Leserin Evelyn, die erst im Februar umgezogen ist und nun im November schon wieder die vier Wände wechselt. "Es graut mir davor", schreibt sie. Kann ich verstehen.

  • Top-Thema

    Gutachten zum Schuldenpaket wird präsentiert

    Bisher ist der politische Streit um die finanzielle Bewältigung der Corona-Krise im Landtag geführt worden. Demnächst wird er wohl auch vor dem hessischen Verfassungsgericht ausgetragen. SPD und FDP präsentieren heute gegen elf Uhr in Wiesbaden ein Gutachten über das von der Landesregierung beschlossene, bis zu zwölf Milliarden schwere Corona-Schuldenpaket. Das Gutachten dürfte die wesentlichen Kritikpunkte der beiden Oppositionsparteien bestätigen. Sie sehen elementare Rechte des Parlamentes verletzt, weil das Corona-Sondervermögen für die Dauer mehrerer Haushaltsjahre aufgestellt wurde. Einen "Tabubruch" werfen SPD und FDP der Regierungskoalition vor, weil diese dafür eine leichtere Lockerung der Schuldenbremse durchgesetzt hatte. Das geht nun schon mit einfacher Regierungsmehrheit statt der zuvor nötigen Zwei-Drittel-Mehrheit. Zudem wolle Schwarz-Grün Geld für Ausgaben bereitstellen, die nichts mit der Corona-Pandemie zu tun haben. Die AfD hat gerade noch einmal bekräftigt, eine eigene Klage gegen das Sondervermögen anstrengen zu wollen.

    Sondersitzung Landtag
  • Studentin trifft mit Petition gegen Catcalling einen Nerv

    Kurz vor Ende des Morgentickers möchte ich noch ein wenig Lesestoff anbieten: Eine Studentin aus Fulda will, dass verbale sexistische Belästigung strafbar wird. Ihre Petition unterzeichneten bereits bundesweit mehr als 44.000 Menschen, wie sie im Beitrag von der Kollegin Anna Dangel nachlesen können.

  • Top-Thema

    Livestream-Weltrekord in Bensheim

    Aus Bensheim (Bergstraße) darf ich an diesem Morgen noch einen waschechten Weltrekord vermelden. Dort streamte das Team des Varietee Pegasus 169 Stunden am Stück eine Show im Internet. Verteilt über die vergangene Woche traten ohne Unterbrechung unzählige Musiker, Akrobaten und Künstler auf – auch lokale Vereine beteiligten sich an dem Programm. Über 100.000 Zuschauer schauten sich die Show und den neuen Weltrekord online an. "Schön, dass wir etwas gemeinsam erlebt haben, was uns stolz macht, uns weiterbringt und verbindet", verkündete das Varietee Pegasus hinterher bei Facebook. Die bisher längste Live-Stream-Bühnenshow war acht Stunden kürzer.

  • Prozess gegen Frankfurter wegen Hasspostings

    Vor dem Frankfurter Amtsgericht muss sich heute ein 55-Jähriger wegen Hasspostings verantworten. Er soll im Netz Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth und die Bundestagsabgeordnete Renate Künast (beide Grüne) beleidigt haben. Der Frankfurter hat laut Anklage im März 2019 und im Herbst vergangenen Jahres seine Hasskommentare über sein persönliches Profil bei Facebook verbreitet. Im Februar hatten Ermittler die Wohnung des Mannes durchsucht. Sein Mobiltelefon, Tablet und sein Laptop wurden nach Auskunft der Organisation für Opfer im Netz, Hate Aid, sichergestellt. Auf seinem Facebook-Account seien zahlreiche frauenverachtende Beleidigungen und rassistische Kommentare festgestellt worden. Darunter auch die Hasskommentare unter einem falschen Zitat von Künast. Die Grünen-Politikerin hatte die Herausgabe der IP-Adressen vor dem Landgericht Berlin erstritten.

    Statue der Justizia
  • So fühlt sich ein Eintracht-Heimspiel mit 6.500 Fans an

    6.500 sind nicht 50.000, das ist nicht von der Hand zu weisen. Dennoch war das Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Arminia Bielefeld in Sachen Zuschauern - im Gegensatz zum spielerischen Aspekt - ein Schritt nach vorne. Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie verfolgten wieder Fans ein Heimspiel der Eintracht im Stadion. Auch mein Kollege Mark Weidenfeller war vor Ort und weiß zu berichten: Die Regeln waren streng, die Atmosphäre aber besser als erwartet. Hier können Sie seinen ausführlichen Bericht lesen.

  • Buchmesse gibt Details zur Sonderausgabe bekannt

    Es wird eine besondere Buchmesse, soviel steht fest. Aber wie genau wird die Sonderausgabe 2020 denn nun aussehen? Darüber wollen die Organisatoren der Frankfurter Buchmesse heute ab elf Uhr in Frankfurt informieren. Wie große Teile der Messe wird auch die Vorschau-Pressekonferenz digital stattfinden. Die coronabedingt eingeschränkte "Special Edition" findet vom 14. bis 18. Oktober statt. Der Hauptteil der Bücherschau, die klassische Hallenausstellung, fällt in diesem Jahr aus.

    Blick über eine Ausstellungshalle der Frankfurter Buchmesse
  • Schnappschuss zum Wochenstart

    Acht Uhr ist durch - Zeit, kurz durchzupusten. Und das geht am besten mit einem herrlichen Schnappschuss zum Wochenstart. Dieses Mal von hessenschau.de-User Frank Giess aus Grebenau (Vogelsberg). Seine Beschreibung des Bildes: "So sieht es aus, wenn ein neuer Tag beginnt. Es dürfte jeden Tag so anfangen..." Hat er recht, finde ich.

    Morgensonne mit Nebelschwadern
  • Top-Thema

    Zimmerbrand wegen Staubsauger

    Gründe für einen Brand gibt es ja viele. Dieser hier ist - zumindest für mich - neu. Vielleicht ja auch für Sie. In Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus) kam es aufgrund eines Staubsaugers gestern Abend zu einem Zimmerbrand. Auslöser war laut Polizei wohl ein technischer Defekt an dem Gerät, das im ausgeschalteten Zustand noch am Stromnetz angeschlossen war und Feuer fing. Der Wohnungsbesitzer war nicht vor Ort, eine Nachbarin entdeckte aber den Brand, versuchte zu löschen und alarmierte die Feuerwehr. Kleiner Staubsauger, große Wirkung: Die Wohnung ist aktuell nicht bewohnbar, der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei 15.000 Euro.

    Staubsauger
  • Top-Thema

    Verspätungen zwischen Frankfurt und Fulda

    Noch eine schlechte Nachricht aus dem Bahnverkehr: Wegen einer Oberleitungsstörung ist es heute Morgen zu Verspätungen und Zugausfällen zwischen Frankfurt und Fulda gekommen. Betroffen seien alle IC- und ICE-Linien auf der Strecke, teilte die Deutsche Bahn mit. "Die Züge des Fernverkehrs werden umgeleitet", sagte ein DB-Sprecher. Reisende müssten sich auf Verzögerungen von bis zu 40 Minuten einstellen. Darüber hinaus gebe es auch Teilausfälle zwischen Fulda und Frankfurt Flughafen. Reisende wurden gebeten, auf Züge des Regionalverkehrs sowie gegebenenfalls den Busersatzverkehr auszuweichen. "Am besten prüft man seine Möglichkeiten für die jeweilige Verbindung online." Die Störung soll voraussichtlich bis in den Vormittag andauern.

    ICE bei der Einfahrt in den Frankfurter Hauptbahnhof
  • Wann sind Sie das letzte Mal umgezogen?

    Wie gesagt: Umzug - nervige Sache. Mein letzter liegt eineinhalb Jahre zurück. Das Gute: nix kaputt gegangen. Das Schlechte: klar, der Stress. Brauche ich so schnell nicht noch einmal. Meine Frage an Sie an diesem Morgen: Wann sind Sie denn das letzte Mal umgezogen? Und wenn sie zudem Lust haben, freue ich mich über ein paar witzige Umzugs-Anekdoten per Mail.

    Voting

    Wann sind Sie das letzte Mal umgezogen?

  • Die hessenschau zieht um

    Ein Umzug, das wissen Sie, das weiß ich, ist ja in der Regel eine arbeitsaufwendige, manchmal nervige Sache. Manchmal muss es aber sein. Zum Beispiel, wenn renoviert wird und man für die Zwischenzeit eine neue Bleibe benötigt. So wie aktuell bei der hessenschau. Am Samstag war es soweit, als der Umzug begann. Das alte hessenschau-Studio wird aktuell abgerissen und ein neues Studio gebaut. Sie wollen mal einen Blick hinter die Kulissen werfen? Kein Problem, bitte sehr:

  • Noch mehr Sonnenschein

    Haben Sie die Sonnenstrahlen am Wochenende genossen? Ja? Dann dürfte Ihnen der erste Satz aus der Wettervorhersage der hr-Experten das nächste Lächeln ins Gesicht zaubern. Ich darf zitieren: "Am Montag setzt sich das sonnige Spätsommerwetter fort." Herrlich! Um noch ein wenig genauer zu werden: Heute gibt es Sonne satt und das bei bis zu 27 Grad. Beim Blick auf den Wochenstart darf ich noch hinzufügen: Das bleibt auch erst einmal so.

  • hessenschau in 100 Sekunden

    Sieben Uhr, Zeit für einen (Audio-)Überblick. Die hessenschau in 100 Sekunden:

  • Störung auf der S3- und S4-Linie

    Auf der Linie der S3 und S4 kommt es seit einer knappen Stunde zu Verspätungen und Ausfällen aufgrund eines liegengebliebenen Zuges an der Haltestelle Dreieich-Buchschlag. Die Züge der S4 wenden aktuell vorzeitig an der Haltestelle Frankfurt Süd, die Züge der S3 starten an der Haltestelle Dreieich-Buchschlag in Richtung Darmstadt momentan von einem anderen Gleis. Laut RMV dauert die Störung wohl noch bis neun Uhr an.

    S-Bahn-Wagen mit Aufschrift "S-Bahn Rhein-Main"
  • Frankfurterin hält Cricket-Weltrekord

    Wenn Sie nach all diesen, ich sage mal, nicht gerade aufmunternden Nachrichten am Morgen Lust auf eine schöne, nicht ganz alltägliche Geschichte haben, kann ich ihnen die Frankfurterin Anuradha Doddaballapur ans Herz legen. Sie ist Team-Kapitänin der deutschen Cricket-Nationalmannschaft. Und nun ist ihr etwas gelungen, was zuvor noch keine Frau in ihrem Sport geschafft hat, was Sie hier nachlesen können.

  • Top-Thema

    Hunde-Frikadellen mit Nägeln bespickt

    Es gibt Meldungen, die liest man immer mal wieder, und man kommt dabei, immer wieder, aus dem Kopfschütteln nicht heraus. So wie die folgende: In Eltville-Rauenthal (Rheingau-Taunus) hat am Samstagabend eine Spaziergängerin in der Weinbergstraße ausgelegte Frikadellen gefunden - mit Nägeln bespickt! Ein Unbekannter hat diese laut Polizei ausgelegt, um Hunde anzulocken und zu verletzen. Die Frau sammelte die gefährlichen Köder ein und übergab sie den Beamten. Hundebesitzer sollten in diesem Bereich dennoch natürlich weiter aufpassen.

    Golden Retriever Hund Sujet
  • Top-Thema

    Motorradfahrer prallt gegen Traktor

    Und gleich leider noch ein Unfall, in den ein Traktor involviert war: Ein Motorradfahrer ist auf einer Landstraße bei Antrifttal (Vogelsberg) mit einem Traktor kollidiert und schwer verletzt worden. Laut Polizei wollte der 41 Jahre alte Traktorfahrer am Sonntagabend links auf eine Weide einfahren, als der Motorradfahrer zu überholen versuchte. Daraufhin sei es zum Zusammenstoß gekommen. Der 56 Jahre alte Motorradfahrer musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

  • Top-Thema

    Winzer überschlägt sich mit Traktor

    Ein Winzer hat sich mit seinem Traktor beim Befahren eines Weinbergs überschlagen und dabei schwere Verletzungen zugezogen. Der 56-Jährige habe gestern Abend im Rüdesheimer Stadtteil Aulhausen (Rheingau-Taunus) beim bergab fahren die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, teilte die Polizei mit. Der Mann wurde in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht.

    Umgestürzter Traktor auf Weinberg
  • Top-Thema

    Zerstörter Oldtimer nach Scheunenbrand

    Bei einem Brand in Viernheim (Bergstraße) ist eine Scheune vollständig zerstört worden und ein geschätzter Sachschaden von einer halben Million Euro (!) entstanden. Ein in der Scheune geparkter Oldtimer sei ebenfalls zerstört worden, sagte ein Polizeisprecher. Das ganze Gebäude habe in Flammen gestanden, als Feuerwehr und Polizei gestern Abend am Brandort eintrafen. Das Feuer wurde noch am Abend gelöscht. Auf Grund der starken Rauchentwicklung waren Anwohner per Warnmeldung dazu aufgerufen worden, ihre Fenster geschlossen zu halten. Laut Messungen habe aber keine Gefährdung durch Schadstoffe bestanden. Zur Brandursache gab es zunächst noch keine Erkenntnisse. Die Kriminalpolizei will heute dazu ermitteln, sagte der Polizeisprecher.

    Scheunenbrand in Viernheim
  • Guten Morgen!

    Einen schönen guten Morgen zusammen! Neue Woche, neues Glück: Bis 10 Uhr schauen wir an diesem Montag gemeinsam auf den Morgen, was in der Nacht passierte und was der Tag noch so bringt. Mein Name ist Nico Herold und Sie können mir bei Fragen und Anmerkungen gerne eine Mail schicken, ich werde einzelne Beiträge veröffentlichen.

    Nicolas Herold