Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Die Ticker-Zeit ist schon wieder rum. Vielen Dank fürs fleißige Mitlesen und für die vielen freundlichen Nachrichten, liebe Ticker-Leserinnen und -Leser! Morgen tickert meine Kollegin Antje Buchholz. Bevor ich mich hier vom Acker mache, bin ich Ihnen noch das Ergebnis unseres heutigen Votings schuldig (Stand 10.01 Uhr). Knapp die Hälfte der Stimmen (49,6 Prozent) ist der Ansicht, das Lied "Layla" bekommt zu viel Aufmerksamkeit. Rund ein Drittel (29,8 Prozent) meint, ein Boykott gehe zu weit. Und knapp zehn Prozent kennt den Song nicht mal. Vielen Dank nochmal für die Teilnahme!

    Zum Abschied noch eine Momentaufnahme von hessenschau.de-Nutzerin Christina Hardering. Eine hübsche Kohlmeise hat sich auf ihrem Balkon eine Abkühlung gegönnt. Kommen Sie alle noch gut durch den Tag!

    Kohlmeise in der Vogeltränke
  • Grundschule nach Gasaustritt evakuiert

    In Flörsheim (Main-Taunus) ist heute Morgen bei Bauarbeiten im Zuge des Glasfaserausbaus offenbar eine Gasleitung in der Nähe einer Grundschule beschädigt worden. Nach Angaben der Polizei hatte ein Bagger mit seiner Schaufel eine Gasleitung getroffen und beschädigt. Weil Gas aus der Leitung ausgetreten sei, habe man die benachbarte Schule evakuiert. Der Entstördienst der Stadtwerke konnte das Leck flicken. Daraufhin durften die Lehrkräfte und Schulkinder wieder in ihre Klassenräume.

  • Pflegeeinrichtungen haben sich auf Hitze vorbereitet

    Die Hitzewelle ist für Pflegeeinrichtungen eine besondere Herausforderung. In Hessen haben sich die Einrichtungen deshalb mit einem ganzen Bündel an Maßnahmen auf die Hitzewelle vorbereitet. Wie der Dachverband des deutschen Caritasverbands etwa mitteilte, verfügen die Einrichtungen über fertige Hitzekonzepte. Regelmäßiges Trinken oder Mahlzeiten mit wenig Fleisch, dafür mit wasserreichem Obst, seien Teil der Planung, sagte eine Sprecherin der Caritas. Auch medizinische Bäder seien für die Patientinnen und Patienten vorgesehen.

    Außerdem würden Teile der Tagesabläufe wie Spaziergänge angepasst und Zimmer nach Möglichkeit verdunkelt. "Unsere ambulanten Pflegedienste sind hier sehr wachsam, gerade was das Thema Trinken angeht", erklärte die Caritas. Daher stelle man in die Wohnungen der Pflegebedürftigen Trinkmöglichkeiten an Beistelltische oder Fensterbänke, an denen die betreffenden Personen oft vorbeikommen.

  • Feedback zur Eis-Aktion bei der Feuerwehr

    Die Kollegen bei hr3 wollen heute noch über die Überraschungsaktion von Reporter Jonas Schulte bei der Frankfurter Feuerwehr berichten. Ticker-Leserin Diana findet die Aktion gelungen. Die Grüße an den Kollegen leite ich hiermit gerne weiter. 😉

    Zitat
    „Was für eine mega-"coole" Idee!!! Den Mädels und Jungs der Feuerwehren, egal ob Freiwillige oder Berufsfeuerwehr, kann man nicht genug Tribut zollen, was die für uns alle leisten. Grüße auch an den 'eiskalten' Kollegen“ Diana Diana
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Mähdrescher brennt auf Acker bei Niddatal

    Und hier kommt eine weitere Brandmeldung. Auch in der Wetterau ist die Feuerwehr gestern zu zwei Bränden ausgerückt. Auf einem Feld bei Niddatal-Kaichen (Wetterau) war am Abend ein Mähdrescher in Brand geraten. Die Flammen griffen auf das Stoppelacker über. Der Mähdrescher brannte völlig aus. Ursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt.

    Nahezu zur gleichen Zeit wurde ein Flächenbrand im Friedberger Stadtteil Ockstadt an der ehemaligen US-Raketenstation gemeldet. Dort brannte trockenes Gestrüpp auf einer Fläche von knapp 1.000 Quadratemetern, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Einsatzkräfte mussten kurzzeitig die Löscharbeiten unterbrechen, weil Munitionsreste gefunden wurden. Diese seien der Polizei übergeben worden. Nach rund zwei Stunden war der Brand gelöscht.

    Ein Mähdrescher auf einem Ackerfeld brennt lichterloh.
  • Nutzer-Nachrichten zum "Layla"-Song

    Mehrere Ticker-Leserinnen und -Leser haben mir wegen des Votings zum "Layla"-Song geschrieben. Vielen Dank! Hier eine Auswahl der Nachrichten:

    Zitat
    „Guten Morgen Frau Verderber, wenn ein Partysong die Gemüter landauf landab so bewegt, dann kann man es nicht leugnen: Es ist da, das Sommerloch. Ich wünsche Ihnen einen beschwingten Tag.“ Jens Jens
    Zitat Ende
    Zitat
    „Ich verstehe gar nicht, was für ein Aufsehen wegen "Layla" gemacht wird. Unsere Rapper dürfen von Vergewaltigung, jemanden Töten und noch vielem mehr singen ... Für mich total unverständlich bei dem Lied so einen Aufriss zu machen.“ Tatjana Tatjana
    Zitat Ende
    Zitat
    „Ich kenn das Lied nicht mal. Und habe auch nicht das Gefühl, was verpasst zu haben!“ Moni Moni
    Zitat Ende
    Zitat
    „Im deutschen Partyschlagerbereich wimmelt es von Texten, die unter die Gürtellinie gehen. Das krasseste, das ich kenne, ist 'Schatz geh mal Bier holn, Du wirst schon wieder hässlich'. Alle fanden's auf einer Feier super, auch Frauen. Der Aufschrei gerade müsste sich also nicht nur an Layla richten, sondern man sollte mal generell einige Ballermann-Hits überdenken. Im nüchternen Zustand ;)“ Sandra Sandra
    Zitat Ende
  • hr3-Reporter überrascht Feuerwehr

    Mein Kollege Jonas Schulte ist heute bei der Zentralen Leitstelle der Feuerwehr in Frankfurt. Offenbar hat er dort für eine willkommene Überraschung gesorgt: Er hat eine Runde Eis an die Einsatzkräfte ausgegeben. "Eine tolle Geste, stellvertretend zum Dank an insbesondere den Rettungsdienst, der aktuell enorm hohe Einsatzzahlen zu bewältigen hat", twitterte die Feuerwehr.

    Soeben haben wir den @hr3 zu Besuch. Reporter Jonas Schulte hat das Personal der Zentralen Leitstelle mit einem Eis überrascht. Eine tolle Geste, stellvertretend zum Dank an insbesondere den Rettungsdienst, der antuell enorm hohe Einsatzzahlen zu bewältigen hat. ^rh

    [zum Tweet mit Bild]

  • documenta: Geselle weist Vorwürfe zu Antisemitismus-Eklat zurück

    Wir bleiben im Bereich der Kultur, wechseln aber zur zeitgenössischen Kunst. Nach dem Antisemitismus-Eklat bei der documenta 15 in Kassel kehrt noch immer keine Ruhe ein, auch nachdem die Generaldirektorin Schormann ihren Rücktritt erklärt und Alexander Farenholtz die Geschäftsführung übernommen hat. Bei der Stadtverordnetensitzung gestern Abend kam erneut Kritik auf den Tisch gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden der bedeutenden Weltkunstausstellung, Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD). Konkret wurde Geselle vorgeworfen, er habe Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta ignoriert. "Sie haben sich stets vor die Generaldirektorin Sabine Schormann gestellt und wollten es nicht hören", warf ihm FDP-Fraktionschef Matthias Nölke vor. Geselle trage daher Mitverantwortung für den Eklat, der die documenta erschüttert.

    Geselle wies die Kritik zurück. Seit Beginn der Vorwürfe seien Beschlüsse in allen Aufsichtsratssitzungen immer einstimmig und gemeinsam gefasst worden, erwiderte er. Er räumte aber erneut ein, dass ein schwerer Fehler passiert sei, der aufgearbeitet werden müsse. Mehr dazu und weitere Kultur-Meldungen finden Sie in unserem Kultur-Ticker.

    Christian Geselle sprechend während eines Vortrages.
  • Top-Thema

    Voting: "Layla"-Song boykottieren?

    Und nun, liebe Ticker-Leserinnen und -Leser, ist Ihre Meinung gefragt. Wie halten Sie es mit dem Partyhit "Layla"? Ist ein Boykott des Songs wegen des Textes gerechtfertigt oder nicht? Stimmen Sie gerne ab.

    Voting

    Voting: Sollte man den "Layla"-Song boykottieren?

    Antwort
    Ergebnis (%)
    Der Hit sollte nicht mehr gespielt werden.
    6,0
    Ein Boykott des Songs geht zu weit.
    30,7
    Das Lied bekommt zu viel Aufmerksamkeit.
    45,4
    Ich kenne den Song nicht.
    15,4
    Ich habe dazu keine Meinung.
    2,5
  • "Layla"-Song wird auch auf Fuldaer Schützenfest gespielt

    Seit Tagen ist der Mallorca-Partyhit "Layla" aus Hessen in den Schlagzeilen und sorgt auch in der Politik für Diskussionen. Grund ist der als sexistisch kritisierte Text. Während in anderen Bundesländern das Lied schon von Volksfesten verbannt wurde, sehen Festveranstalter hier in Hessen keinen Grund, das Lied zu verbieten. Das teilte nun auch der Veranstalter des Schützen-Volksfestes in Fulda auf Anfrage mit.

    Man werde keine Zensur bei den Playlists der Partner vornehmen, teilte ein Sprecher mit. "Wir sind nicht die Musikpolizei und halten grundsätzlich wenig von einer Verbotskultur". Das Verbot in Würzburg habe bewirkt, dass der Song von den Besuchern "noch mehr rauf und runter gesungen wird". Mehr über die Aufregung rund um den Hit aus Hessen können Sie hier nachlesen.

  • News aus Hessen zum Hören

    Wer News aus Hessen kurz und kompakt lieber auf die Ohren möchte: Hier kommt die "hessenschau in 100 Sekunden". Ton an!

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Logo der hessenschau - die Buchstaben "hs" in einem Rahmen, welcher zwei runde und zwei spitze Ecken hat. Daneben eine "100". Alle Buchstaben und Linien in weiß auf dunkelblauem Grund.
    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    60.000 Quadratmeter Wald bei Hanau in Flammen

    Videobeitrag

    Video

    Waldboden abgebrannt: Großbrand in Hanau-Großauheim

    Waldbrand in Hanau
    Ende des Videobeitrags

    In Hanau-Großauheim hat es gestern stundenlang wieder gebrannt. Rund 60.000 Quadratmeter Waldboden standen in Flammen. Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Abend hinein. Auch eine Drohne kam zum Einsatz, um den Brandherd zu bestimmen. Die Bevölkerung wurde vor Brandgeruch und teilweise Sichtbehinderungen auf den Straßen gewarnt. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und fahndet nach einer Person auf einem Fahrrad, die nur mit einer Badehose bekleidet gewesen sein soll.

    Einen weiteren Brand hat es am Abend in Babenhausen (Darmstadt-Dieburg) gegeben. Im Ortsteil Hergershausen war entlang einer Bahnstrecke auf beiden Seiten der Gleise Gestrüpp in Brand geraten. Und weil die Lage derzeit ernst ist, an dieser Stelle der Hinweis: Wegen der anhaltenden Trockenheit hat das Umweltministerium in Wiesbaden die zweithöchste Alarmstufe für Waldbrände ausgerufen. Mehr Informationen können Sie hier nachlesen.

  • Top-Thema

    RP genehmigt Gipfelabdeckung von K+S-Abraumhalde

    Der Kali- und Salzproduzent K+S darf den Gipfel der Kali-Abraumhalde an seinem Standort Hattorf in Philippsthal (Hersfeld-Rotenburg) abdecken und begrünen. Das Regierungspräsidium Kassel hat zum Schutz der Natur eine Abdeckung des Gipfels genehmigt. Damit soll die Ausschwemmung von salzhaltigem Haldenwasser vermindert werden, wie die Behörde mitteilte. Die Genehmigung beziehe sich auf 9,5 Hektar Abdeckung mit Kunststoffplanen, einer Drainageschicht und Erde mit künftigem Grünbewuchs.

    Bis Ende des Jahres können laut Regierungspräsidium 2,2 Hektar, bis Ende 2023 weitere 2,8 Hektar und bis Ende 2024 nochmals 1,5 Hektar dieser Abdeckung aufgetragen werden. Außerdem sollen ein Jahr nach dem künftigen Ende der Aufschüttungen auf der Kali-Abraumhalde weitere drei Hektar Abdeckung folgen.

    Animation K+S will Abraumhalde begrünen
  • Orte zum Abkühlen bei der Hitze

    Bei der Hitze sind Badeseen und Freibäder mehr als gut besucht. Für wen der Trubel zu viel ist: Wir können ein paar Orte empfehlen, an denen man sich abseits der Menschenmassen abkühlen kann - hier geht's zum Überblick.

  • Stau auf A661 nach Pkw-Brand

    Die erste Staumeldung ist eingetrudelt. Vorsicht auf der A661 Oberursel (Hochtaunus) Richtung Egelsbach (Offenbach)! Zwischen dem Bad Homburger Kreuz und Frankfurt-Eckenheim staut sich der Verkehr aktuell auf vier Kilometern. Grund ist, dass ein Pkw auf der Standspur in Brand geraten ist. Weitere Verkehrsmeldungen finden Sie hier.

  • Fahrradfahrer nach Sturz schwer verletzt

    Ein Fahrradfahrer ist in Bickenbach (Darmstadt-Dieburg) bei einem Sturz schwer verletzt worden. Der 33-jährige Mann sei mit seinem Fahrrad gestern Abend auf einem schmalen Waldweg mit starkem Gefälle unterwegs gewesen, teilte die Polizei in der Nacht mit. Weil der Weg uneben war, kam er dabei zu Fall und verletzte sich schwer. Er kam in ein umliegendes Krankenhaus.

  • Top-Thema

    Wetter: heiß und sonnig!

    Es wird höchste Zeit fürs Wetter! Da kann ich mich kurzfassen: Heute wird der Höhepunkt der Hitze erwartet, bis zu 39 Grad sollen erreicht werden. Die Sonne scheint von früh bis spät in ganz Hessen. An dieser Stelle schon mal die Warnung: Es besteht aktuell sehr hohe Waldbrandgefahr!

  • Top-Thema

    Krebsverdacht bei Ex-Eintracht-Stürmer Haller

    Schock-Nachricht für den ehemaligen Eintracht Frankfurt-Stürmer Sebastian Haller! Wie Hallers aktueller Verein Borussia Dortmund mitteilte, wurde bei dem 28-Jährigen ein Tumor im Hoden festgestellt. Haller habe nach dem Training am Montagvormittag über Unwohlsein geklagt. Im Rahmen intensiver medizinischer Untersuchungen sei daraufhin der Tumor festgestellt worden.

    Die Nachricht sei "ein Schock für Sebastien Haller und uns alle" gewesen, wird BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl zitiert. Eintracht Frankfurt twitterte noch am Abend Genesungswünsche: "Die gesamte Eintracht-Familie ist in Gedanken bei dir - wir schicken dir ganz viel Kraft! Gute Besserung", wünschten die Adler ihrem ehemaligen Stürmer. Haller hatte zwischen 2017 und 2019 Haller für Eintracht Frankfurt gespielt und gewann mit dem Verein 2018 den DFB-Pokal. Im Sommer war er von Ajax Amsterdam zu Borussia Dortmund gewechselt.

    Die gesamte Eintracht-Familie ist in Gedanken bei dir - wir schicken dir ganz viel Kraft! Gute Besserung, @HallerSeb ❤️🙏 #SGE

    [zum Tweet mit Bild]

  • Brand in Hotel-Apartment im Frankfurter Bahnhofsviertel

    Die Feuerwehr in Frankfurt ist am frühen Morgen zu einem Brand im Bahnhofsviertel ausgerückt, nachdem eine automatische Brandmeldeanlage in einem Hotel gegen 3.45 Uhr Alarm ausgelöst hatte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellten sie einen Brand im sechsten Stock in einem Apartment fest. Den Angaben zufolge konnte das Feuer rasch gelöscht werden. Die Feuerwehr musste insgesamt zehn Menschen aus dem betroffenen Stockwerk ins Freie bringen. Sie wurden vom Rettungsdienst betreut. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Apartment mit Lüftern entraucht. Warum es in dem Apartment brannte, ermittelt nun die Polizei. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

    Feuerwehrmann beim Einsatz
  • Top-Thema

    Ätzende Flüssigkeit aus Lkw-Ladung ausgelaufen

    Gefahrgut-Unfall in Fulda: Ein Lkw-Fahrer hat gestern Abend im Stadtteil Besges beim Entladen seines Lasters festgestellt, dass ein Gefahrgut-Behälter umgekippt und daraus Flüssigkeit ausgelaufen ist. Der Mann alarmierte die Feuerwehr, die vor Ort feststellte, dass es sich um ätzende Flüssigkeit handelte. Der Bereich wurde darauf großräumig abgesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Nach Angaben der Polizei bestand keine Gefahr für die Bevölkerung. Warum die Flüssigkeit austrat, ist noch unklar.

    Feuerwehrleute in blauen Schutzanzügen bergen Behälter aus einem offenen Lkw.
  • Top-Thema

    Brand auf Mülldeponie in Büttelborn

    Auf einer Mülldeponie in Büttelborn (Groß-Gerau) ist am Abend ein Feuer ausgebrochen. Aufmerksame Zeugen bemerkten gegen 21.15 Uhr Rauch und Brandgeruch, der von der Mülldeponie an der B42 ausging. Wie die Polizei mitteilte, waren etwa 150 Quadratmeter Hausmüll in Brand geraten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Feuerwehr war bis in die Nacht mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar, die Polizei ermittelt.

    Feuerwerhauto mit Blaulicht in einem Gewerbehof mit Deponie im Hintergrund.
  • Top-Thema

    Häuser in Wiesbaden wegen Gasalarm evakuiert

    In der Wiesbadener Innenstadt sind gestern Abend mehrere Wohnhäuser evakuiert werden. Grund dafür war ein befürchteter Gasaustritt, nachdem ein Mann eine Gasleitung angebohrt hatte. Nach Angaben der Polizei führte der neue Besitzer eines Lokals am Kaiser-Friedrich-Ring Renovierungsarbeiten durch. Er bohrte in eine Wand und beschädigte dabei eine dahinterliegende Gasleitung.

    Die Feuerwehr sperrte Teile des Kaiser-Friedrich-Rings ab und evakuierte das Gebäude, in dessen Keller das Lokal liegt, sowie zwei angrenzende Mehrfamilienhäuser. Anschließend wurde die Gasleitung abgestellt, die Häuser wurden belüftet. Um kurz vor 23 Uhr konnten die Betroffenen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

    Feuerwehr-Auto auf Straße

     

  • Guten Morgen!

    Hallöchen und willkommen zum Morgenticker! Es ist Tag zwei der Woche - und es wird heute richtig heiß, wenn nicht der heißeste Tag des Jahres bisher. In den nächsten Stunden geht's hier aber erst mal um die News aus der Nacht und vom Morgen, und wir blicken auf die Themen, die am heutigen Dienstag noch wichtig sind. Schön, dass Sie schon so früh mitlesen. Mein Name ist Meliha Verderber. Wenn Sie Anmerkungen, Fragen oder Feedback loswerden möchten, schreiben Sie mir gerne eine Nachricht. Und los geht's!

    Meliha Verderber