Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Donnerstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiedersehen!

    Das war es schon wieder für heute. Es gab schon Tage, an denen war morgens mehr los, keine Frage. Ich bedanke mich dennoch fürs Mitlesen und wünsche Ihnen jetzt noch einen schönen Rest-Donnerstag. Machen Sie es gut!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Eintracht-Fans berichten von Barcelona-Reiseplänen

    Kurz vor dem Ende des Morgentickers noch einmal zurück zum Sport und zu Eintracht Frankfurt. Genauer gesagt zum Rückspiel der Eintracht beim FC Barcelona. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wollen 30.000 Fans am 14. April im Camp Nou dabei sein. Die Anhänger planen ihre Anreise nach Spanien auf ganz verschiedenen Wegen: Bus, Bahn, Flugzeug im Zick-Zack durch Europa - alles ist dabei. Einige Fans haben dem hr-sport von ihren Plänen berichtet.

  • Landtag debattiert über Neuzuschnitt von Wahlkreisen

    Der hessische Landtag befasst sich seit 9 Uhr mit dem Neuzuschnitt einiger Wahlkreise in Hessen. Hintergrund ist, dass die Bevölkerungszahl in drei Landtagswahlkreisen um mehr als 25 Prozent von der durchschnittlichen Bevölkerungszahl der Wahlkreise abweicht. Die regionale Zuordnung der 55 hessischen Landtagswahlkreise und der direkt gewählten Abgeordneten soll erhalten bleiben. Weitere Themen am letzten Tag der Plenarwoche in Wiesbaden sind etwa der Messestandort Frankfurt, die Beamtenbesoldung sowie die massiv gestiegenen Energie- und Lebenshaltungskosten.

    SPD-Fraktionsvorsitzende Nancy Faeser spricht bei der Sondersitzung des Landtags zum Corona-Sondervermögen
  • So steht es um die Spargelernte

    Sie werden es sicher auch mitbekommen haben: Dieser März war der sonnigste seit Beginn der Aufzeichnungen vor gut 70 Jahren. Aber er war auch ziemlich trocken. Was der warme März für die Spargelernte bedeutet, das können Sie in diesem hessenschau-Video sehen:

    Videobeitrag

    Video

    Warmer März: So steht es um die Spargelernte

    hs
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Umstrittene Fraport-Beteiligung in St. Petersburg

    Flughafenbetreiber Fraport hält an der Beteiligung am russischen Airport in St. Petersburg fest. Begründung: Er werde nicht militärisch genutzt. Der hr fand aber Hinweise auf eine solche Nutzung. Das könnte zum Problem für das Land und die Stadt Frankfurt werden, wie Sie hier im ausführlichen Beitrag nachlesen können.

  • Impfstelle an der Hauptwache bleibt

    Die Impfstelle an der Frankfurter Wache bleibt auch über den März hinaus bestehen. Das gab die Stadt gestern bekannt. Eigentlich sollte die Stelle an diesem Donnerstag schließen, nun bleibt sie aber bis zum Ende des Jahres geöffnet. "Mit dem Impfangebot an der Hauptwache, einem wichtigen öffentlichen Verkehrsknotenpunkt, halten wir bereits jetzt die Infrastruktur dafür bereit, wenn in den nächsten Monaten die Impfnachfrage wieder ansteigen wird", erklärte Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Grüne). Seit der Öffnung Anfang November sind dort über 14.000 Menschen gegen das Coronavirus (auch heute alles Wichtige im Ticker) geimpft worden.

  • Alpakas warten weiter auf ihre Namen

    Ja, wie sollen sie denn nun heißen, die beiden neuen Alpakas im Tierpark Sababurg? Beide sind acht Jahre alt, wohnen seit kurzem im Tierpark und suchen händeringend nach Rufnamen. Eine erste Abstimmung von über 1000 Alpaka-Fans hat nun eine kleine Liste ergeben. Fünf Namenspaare sind dabei, eines davon wird es werden. Zur Auswahl stehen: Franz und Alma, Yurak und Suyana, Carlos und Lotta, Horst und Anneliese, Henner und Lisbeth. Sie wollen mitabstimmen? Dann hier entlang!

    Tierpark Sababurg
  • Keine neue Beweisaufnahme zu Doppelmörder Andreas Darsow

    2009 erschoss Andreas Darsow in Babenhausen seine Nachbarn. Er wurde wegen Mordes verurteilt, beteuert aber seine Unschuld. Nun scheiterte ein weiterer Versuch, den Fall neu aufzurollen, wie Sie hier bei Interesse nachlesen können.

  • Top-Thema

    GEW ruft zu Warnstreiks auf - vor allem Kitas betroffen

    Im Rahmen der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in sozialen und pädagogischen Berufen hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) für diesen Donnerstag zu Warnstreiks in Rheinland-Pfalz und Hessen aufgerufen. Am Vormittag soll auf rheinland-pfälzischer Seite in Mainz sowie auf hessischer Seite in Wiesbaden ein Demonstrationszug zur Theodor-Heuss-Brücke starten, die Gruppen sollen sich dann auf der Mitte der Brücke treffen, bevor am Rheinufer im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel eine Abschlusskundgebung geplant ist. Die GEW fordert für die rund 330.000 Beschäftigten eine Aufwertung der Berufe und bessere Arbeitsbedingungen. Die zweite Verhandlungsrunde ging vergangene Woche ohne Ergebnis zu Ende, im Mai soll weiter verhandelt werden.

    Theodor-Heuss-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden
  • Einmal Magnolien um acht Uhr

    Acht Uhr, es wird Zeit für ein wenig Zerstreuung. Warum nicht mal mit Magnolien? Die hat zumindest hessenschau.de-Userin Jeannette Marcano geschickt. Und, was soll ich sagen: Schön schaut's aus! Aber überzeugen Sie sich doch einfach selbst:

    Momentaufnahme Magnolien
  • Top-Thema

    Arbeitsagentur gibt Zahlen bekannt

    Hessens Arbeitsmarkt hat im Februar die Jobverluste infolge der Corona-Pandemie wettgemacht. Ob sich der Rückgang der Arbeitslosenzahlen im März angesichts wieder gestiegener Infektionszahlen und vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges fortgesetzt hat, berichtet heute ab 10 Uhr die Regionaldirektion der Arbeitsagentur in Frankfurt. Im Februar war die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen in Hessen gegenüber dem Vorjahresmonat um fast 34.800 auf 163.083 gesunken. Die Arbeitslosenquote von 4,7 Prozent entsprach exakt dem Wert aus dem Februar 2020 unmittelbar vor Ausbruch der Pandemie.

  • Eintracht wird von Run auf Barca-Tickets überrollt

    Ab zum Sport - und direkt zu DEM Thema in diesen Tagen: Die Nachfrage nach Tickets für das Duell von Eintracht Frankfurt mit dem FC Barcelona bricht derzeit alle Rekorde. Für Auswärtsfahrer gibt es dennoch gute Nachrichten, Schwarzmarkt-Händlern geht es an den Kragen. Ein Überblick über den Hype um die Eintrittskarten haben die Kollegen aus der Sport-Redaktion hier für Sie aufgeschrieben.

  • Glätte-Warnung für Autofahrer

    Wenn wir es gerade vom Wetter haben, noch ein schneller Hinweis für Autofahrer: Aufgrund des Temperatursturzes in den vergangenen Tagen kann es mancherorts erhöhte Glätte-Gefahr geben. User Philipp Drill warnt:

    Zitat
    „In Osthessen speziell Gefahr vor glatten Straßen zwischen Vogelsberg und Rhön. Speziell in den Höhenlagen. Also Fahrer mit Sommerreifen dort nicht zu schnell fahren. Tückische Glätte.“ Philipp Drill Philipp Drill
    Zitat Ende
  • Donnerstag wird wolkenverhangen

    Nach dem ersten Blick auf den Tag schnell der Blick auf das heutige Wetter: trüb wird's. Wie die hr-Wetterexperten berichten, ist der Himmel an diesem Donnerstag meistens wolkenverhangen. Nur zum Tagesbeginn ist es an manchen Stellen aufgelockert. Erst ist es deswegen auch noch oft trocken, im Tagesverlauf kommt es von Süden her aber gebietsweise zu Regen. Die Temperaturen dabei: 3 bis 10 Grad. Machen Sie das Beste daraus!

  • Top-Thema

    Awo-Affäre Thema im Stadtparlament

    Ein erster Blick auf den heutigen Tag: Der wegen möglicher Vorteilsannahme angeklagte Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann wird heute in der Stadtverordnetenversammlung erwartet. Bei der Sitzung geht es auch um die Vorwürfe gegen den SPD-Politiker: Der Tagesordnungspunkt "Verstrickung Oberbürgermeister Feldmann in den Awo-Skandal" wird voraussichtlich am frühen Abend behandelt. Ob sich Feldmann, der am Donnerstag von seiner knapp einwöchigen Dienstreise nach Singapur zurückkehren soll, dann auch selbst äußern wird, blieb zunächst offen.

    Peter Feldmann
  • hessenschau in 100 Sekunden

    Früh am Morgen direkt was auf die Ohren. Hier gibt's die hessenschau in 100 Sekunden:

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am 31.03.2022 Stand 4:30 Uhr

    Logo der hessenschau - die Buchstaben "hs" in einem Rahmen, welcher zwei runde und zwei spitze Ecken hat. Daneben eine "100". Alle Buchstaben und Linien in weiß auf dunkelblauem Grund.
    Ende des Audiobeitrags
  • Zwei Katzen vor Wohnungsbrand gerettet

    Die Feuerwehr hat in Wächtersbach (Main-Kinzig) zwei Katzen vor einem Wohnungsbrand gerettet. Das Feuer war gestern Abend in einem Einfamilienhaus aus zunächst unbekannter Ursache ausgebrochen, wie ein Polizeisprecher heute Morgen sagte. Eine Bekannte der verreisten Bewohner, die sich um die Tiere kümmerte, habe den Qualm bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Das Feuer konnte nach Angaben des Sprechers schnell gelöscht werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Das Haus sei zunächst nicht bewohnbar. Der Schaden belaufe sich auf etwa 150.000 Euro.

    Feuerwehrmann mit Warnleuchte
  • Top-Thema

    Feuerwehr rettet Frau aus dem Main

    Die Feuerwehr hat gestern am Westhafen in Frankfurt am späten Abend eine Frau aus dem Main gerettet. Wie die Polizei auf hr-Nachfrage am Morgen bestätigte, war die Frau mit voller Bekleidung ins Wasser geraten. Wie sie in den Main kommen konnte, ist noch unklar. Sie musste im Anschluss mit einer Unterkühlung in die Frankfurter Uniklinik gebracht werden.

    Main Frau Frankfurt Rettung
  • Top-Thema

    Buchmesse prüft Vorverlegung ab 2023

    Die Frankfurter Buchmesse prüft nach eigenen Angaben, die traditionell im Oktober stattfindende Messe wegen Corona künftig früher stattfinden zu lassen. Für dieses Jahr sei eine Vorverlegung aber nicht mehr möglich, teilte die Buchmesse der Nachrichtenagentur dpa gestern Nachmittag auf Anfrage mit. Erfahrungsgemäß sinken die Inzidenzen in wärmeren Monaten. Alle weiteren Infos finden Sie hier.

  • Top-Thema

    Bensheim: Zwei Personen durch Messerstiche verletzt

    In Bensheim (Bergstraße) sind in der Nacht zwei Menschen durch Messerstiche verletzt worden. Wie die Polizei am frühen Morgen berichtet, wurden vor und in einer Wohnung ein 36-jähriger Mann und eine 37-jährige Frau mit Stichverletzungen angetroffen. Sie mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. Zuvor hatte die Polizei über Notruf die Meldung bekommen, dass sich dort lediglich ein Mann mit Stichverletzungen aufhalten würde. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar, die Polizei ermittelt bereits.

    Polizist von hinten, auf der Jacke steht in großen Lettern "Polizei". Daneben ein Polizei-Auto mit Blaulicht. Sujetbild.
  • Guten Morgen!

    Einen schönen guten Morgen zusammen! Es ist Donnerstag, es ist sechs Uhr, hier ist der Morgenticker. Brauchen Sie noch mehr Infos? Eigentlich nicht, oder? Wunderbar. Dann lassen Sie uns doch direkt auf den Morgen schauen, was in der Nacht passierte und was der Tag noch so bringt. Mein Name ist Nico Herold und bei Fragen und Anmerkungen können Sie mir gerne eine Mail schreiben. Gehen wir es an!

    Nicolas Herold hr