Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Bis bald!

    Es ist schon nach 10 Uhr, danke fürs Mitlesen. Morgen sitzt an dieser Stelle meine liebe Kollegin Clarice Wolter für Sie. Bevor ich mich verabschiede, gibt's noch einen Zwischenstand zum unbeliebtesten Abifach. Und das Ergebnis ist nicht gerade überraschend: Rund 37 Prozent von Ihnen bekommen noch heute schwitzige Hände, wenn Erinnerungen an die Mathe- oder Informatik-Prüfung aufkommen. Mit fast 19 Prozent folgen die Naturwissenschaften wie Bio, Physik und Chemie. Aber natürlich machen längst nicht alle Menschen Abi oder brauchen es für ihren Lieblingsberuf auch gar nicht. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag, machen Sie es gut und genießen Sie die Sonnenstrahlen!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Polizei: Wer kennt diese Schmuckschatullen?

    Die Polizei Lahn-Dill ermittelt derzeit in einem ungewöhnlichen Fall: Sie sucht nach den Besitzern zweier Schmuckschatullen (im Foto). Sie wurden nach Angaben der Polizei an Ostermontag auf einem Picknicktisch am Parkplatz des Uckersdorfer Vogelparks in Herborn (Lahn-Dill) gefunden. Gefüllt mit reichlich Modeschmuck. Die Polizei schließt allerdings nicht aus, dass die Schatullen auch in Zusammenhang mit einer Straftat stehen könnten. Die Polizisten fragen: Wer kann Angaben zur Herkunft der beiden Schmuckschatullen machen?

    Wer kennt diese Schmuckschatullen?
  • Top-Thema

    Listeriose-Skandal wird Thema im Umweltausschuss

    Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) muss sich heute ab 10 Uhr im Umweltausschuss des Landtags den Fragen der Opposition zum Lebensmittelskandal um keimbelastete Gurken stellen. Die FDP-Fraktion will unter anderem wissen, ab wann die Landesregierung von den Hygienemängeln in dem südhessischen Betrieb wusste.

    Im Zusammenhang mit dem Lebensmittelskandal wurden mehrere Menschen in zwei Kliniken in Frankfurt und Offenbach mit Listerien infiziert, einer von ihnen starb nach dem Verzehr im Krankenhaus. Hygienemängel und keimbelastete, geschnittene Gurken in dem Betrieb waren im Februar entdeckt worden.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Firmeninhaber. Der Betrieb war nach Angaben des zuständigen Kreises Groß-Gerau zwei Jahre lang nicht kontrolliert worden, obwohl dies zweimal im Jahr hätte geschehen müssen.

    Listerien Mikroskop
  • Top-Thema

    Detail zum Zugunglück: Mutter mit Gehbehinderung

    Wie ein Polizeisprecher vorhin bekannt gab, hatte die bei dem Zugunglück in Linden getötete Mutter eine Gehbehinderung. Die 55-Jährige war mit ihren zwei erwachsenen Töchter über die Gleise am Bahnhof in Großen-Linden gelaufen, um noch einen Zug nach Kassel zu erwischen. Dabei wurde sie und ihre 20 Jahre alte Tochter von einem durchfahrenden Regionalexpress nach Frankfurt erfasst. Die 20-Jährige wollte ihrer Mutter aus dem Gleisbett helfen und wurde dabei selbst überfahren.

  • Verkehr: Zwölf Kilometer Stau auf A3

    Wir werfen einen Blick auf die Straßen in Hessen, das sind derzeit die wichtigsten Meldungen:

    • A3 zwischen Limburg-Süd und Idstein: In Richtung Frankfurt kommt es zu zwölf Kilometern Stau nach einem Unfall. Rechnen Sie mit einer Stunde plus oder folgen Sie der Umleitungsempfehlung ab Limburg-Süd über die U55.
    • A5 zwischen Bad Homburger Kreuz und Nordwestkreuz Frankfurt: In Richtung Frankfurt stockt der Verkehr auf zwei Kilometern. Grund dafür ist auch hier ein Unfall, es sind nur zwei Streifen befahrbar.
    • B43 bei Hanau: Zwischen dem Hanauer Bahnhof und der B45 bei Hanau-Klein-Auheim stockt der Verkehr in Richtung Obertshausen auf vier Kilometern.

    Kommen Sie gut an Ihr Ziel!

  • Erstaufnahmeeinrichtung mit Herz für Haustiere

    Ehrenamtliche Helfer in Hessen kümmern sich nicht nur um geflüchtete Menschen aus der Ukraine, sondern mitunter auch um deren mitgebrachte Haustiere. Es sei eine völlig neue Situation, dass Flüchtlinge ihre Hunde oder Katzen mitbringen, berichtete Manfred Becker, Abteilungsleiter beim Regierungspräsidium Gießen, das in Hessen für die Erstaufnahme von Geflüchteten zuständig ist. Das habe es vorher nicht gegeben.

    Auf dem Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen gibt es seit kurzem eine tierärztliche Ambulanz für die Untersuchung und gegebenenfalls Registrierung sowie Impfung der Haustiere der ukrainischen Geflüchteten. Ins Leben gerufen hat die Initiative der Leiter der Vogelklinik an der Uni Gießen, Michael Lierz. Nun gibt es einmal täglich eine Sprechstunde mit ehrenamtlich arbeitenden Veterinären und Studierenden. Ein Besuch vor Ort:

    Videobeitrag

    Video

    Haustierambulanz in Erstaufnahmeeinrichtung

    hessenschau vom 26.04.2022
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Chlordioxidanlage fürs Gründauer Trinkwasser

    Weil das Trinkwasser in Gründau (Main-Kinzig) verunreinigt ist, wird es seit Monaten immer wieder gechlort - die Quelle der Verunreinigung ist bis heute nicht gefunden. Bürgermeister Gerald Helfrich (parteilos) kündigte an, dass Gründau in der kommenden Woche eine dauerhafte Chlordioxidanlage bekommen soll. Die Installation einer solchen Anlage wurde vom Gemeindevorstand bereits im Februar beschlossen. Feststeht damit: Das Gründauer Trinkwasser wird somit weiterhin und dauerhaft gechlort.

    Wasser fließt aus einem Wasserhahn in ein Glas.
  • Top-Thema

    Erdbeeren wohl bis zu 20 Prozent teurer

    Die Erdbeeren auf Hessens Feldern reifen dieses Jahr schon besonders früh, auch an Erntehelfern mangelt es in diesem Jahr nicht. Dennoch sind die Früchte in diesem Jahr wohl teurer. Der Grund: Der Krieg in der Ukraine führt zur "Kostenexplosion" für quasi alles, was auf den Höfen für die tägliche Arbeit benötigt wird, wie hessische Landwirte berichten.

  • Top-Thema

    Vor dem Eintracht-Spiel: Wer ist West Ham United eigentlich?

    Nach den Lilien kommen wir vorfreudig zur Eintracht: Denn nach den Festspielen gegen den FC Barcelona tritt die Eintracht morgen Abend ab 21 Uhr im Halbfinale der Europa League bei West Ham United an. Wir übertragen das Hinspiel in London wieder live bei hr-iNFO und im Audiostream bei hessenschau.de. Eine Woche später soll dann der Einzug ins Finale in Frankfurt perfekt gemacht werden. Aber wer ist West Ham United eigentlich? Sportkollege Stephan Reich hat eine Antwort parat.

  • Verstorbener Fan Johnny soll Lilien zum Aufstieg pushen

    Der SV Darmstadt 98 setzt im Zweitliga-Endspurt wieder auf die Kraft der "Du musst kämpfen"-Armbänder des verstorbenen Fans Johnny Heimes. Die gemeinnützige Initiative des wohl bekanntesten und größten Lilien-Fans hatte in der vergangenen Woche ein Paket mit den Bändchen an die Lilien geschickt, Kapitän Fabian Holland hatte diese dann in der Kabine verteilt. Das Ziel: die Wiederholung des Wunders. Die ganze Geschichte dazu gibt es hier.

  • Wetter: Die Sonne ist zurück

    Nach dem regnerisch-grauen Tag gestern wird's heute schön: Das sagt mir der Blick aus dem Fenster hier in Frankfurt und natürlich die Wettervorhersage der Wetter-Experten und -Expertinnen vom hr. Sie schreiben: "Am Mittwoch scheint zunächst nach Auflösung von Nebelfeldern oft die Sonne. Dann stellt sich ein Wechsel aus Sonne und teilweise dichteren Quellwolken ein." Die Höchstwerte liegen bei 13 bis 19 Grad. Dazu ein passendes Foto von hessenschau.de-Nutzerin Kathrin Wenzel in Battenberg/Eder (Waldeck-Frankenberg). Der Titel: "Herrliche Morgenstimmung"

    "Herrliche Morgenstimmung" in Battenberg/Eder (Waldeck-Frankemberg).
  • Welches Abifach hat Sie am meisten ins Schwitzen gebracht?

    Haben Sie zufällig auch Abi gemacht? Egal ob Grundkurs oder Leistungskurs, egal, wie viele Jahre das schon her ist: Ich will von Ihnen wissen, bei welcher Abiprüfung Sie am meisten ins Schwitzen geraten sind. Denn wie bereits erwähnt startet heute für die Abiturienten und Abiturientinnen in Hessen die heiße Phase.

    Vielleicht hießen Ihre Abifächer anders, vielleicht ist meine Auswahl auch nicht ganz vollständig. Ich habe eine Auswahl der aktuellen Abifächer in Hessen genommen und teils thematisch gruppiert. Stimmen Sie ab, ich bin gespannt.

    Voting

    Welches schriftliche Abifach hat Sie am meisten ins Schwitzen gebracht?

    Antwort
    Ergebnis (%)
    Mathe, Informatik
    37,3
    Biologie, Physik, Chemie
    17,9
    Latein
    3,8
    Englisch
    8,4
    Erdkunde, Politik und Wirtschaft, Geschichte
    8,8
    Kunst, Musik
    1,5
    Religion, Philosophie, Ethik
    1,7
    Französisch
    3,5
    Spanisch, Italienisch und andere Sprachen
    1,4
    Sport
    4,3
    Deutsch
    11,3
  • Corona: Hessen-Inzidenz bei 1.017

    Die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus in Hessen ist binnen 24 Stunden um 10.527 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) heute mit Stand 0 Uhr mit. Es wurden 28 weitere Todesfälle gemeldet. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz der Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner sank leicht von 1.061 auf 1.017. 13 von 26 Kreisen und kreisfreien Städten liegen auch heute über der Marke von 1.000, die höchsten Werte haben die Kreise Vogelsberg (1.651), Werra-Meißner (1.406) und Schwalm-Eder (1.377).

    Vielleicht auch relevant für Sie: Ab sofort veröffentlichen das RKI und das Sozialministerium die aktuellen Zahlen zu Neuinfektionen und Inzidenzen nur noch von montags bis freitags. Die Daten von Wochenenden und Feiertagen geben die Gesundheitsämter künftig erst am darauf folgenden Arbeitstag weiter, wie das Ministerium gestern erklärte.

    Wie gewohnt finden Sie unsere ausführlichen Nachrichten zum Thema Corona im monothematischen Ticker oder in unserem Datenstück.

  • Dritter Staatsanwalt nach Korruptionsverdacht suspendiert

    Die Korruptionsvorwürfe um den ehemaligen Frankfurter Oberstaatsanwalt Alexander B. haben weitere Folgen: Am Montag suspendierte die Generalstaatsanwaltschaft einen dritten Staatsanwalt vom Dienst. Er soll ihm bei dessen mutmaßlichem Betrug geholfen haben.

  • Ohren auf

    Hingehört, hier kommt unsere hessenschau in 100 Sekunden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden

    Logo der hessenschau - die Buchstaben "hs" in einem Rahmen, welcher zwei runde und zwei spitze Ecken hat. Daneben eine "100". Alle Buchstaben und Linien in weiß auf dunkelblauem Grund.
    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    Jugendliche attackieren im Wald wohnenden Mann mit Holzpfahl

    Eine Gruppe Jugendlicher hat in den vergangenen Tagen mehrfach einen Mann angegriffen, der auf einem Waldgrundstück bei Eppertshausen (Darmstadt-Dieburg) in einem Wohnwagen lebt. Wie die Polizei gestern meldete, ist der 60-Jährige dort am vergangenen Freitag beim Lesen in seinem Wohnwagen von den Jugendlichen im Gesicht verletzt worden. Zwei Jungs und ein Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren sollen einen größeren Holzpfahl durch die Plexiglasscheibe seines Wohnwagens gerammt und den Mann dabei getroffen haben. Sie zerstörten wohl außerdem sein Dreirad.

    Am Mittwoch zuvor sollen die zwei Jungs den Mann bereits mit Pfefferspray angegriffen haben. Die Polizei ermittelt gegen die Jugendlichen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. Zeugen, die sich an den Tagen in dem Wald nahe dem Hotel Johannishof aufhielten, werden gesucht.

  • Top-Thema

    Schriftliche Abiprüfungen starten

    Stundenlang über dem Zettel sitzen, grübeln, schreiben, rechnen und schwitzen. In Hessen starten heute die schriftlichen Abiprüfungen. Wie das Kultusministerium angibt, schreiben in diesem Jahr rund 20.000 Schülerinnen und Schüler an 256 Schulen mit. Pflichtfächer und somit auch die meistgewählten in den schriftlichen Abiturprüfungen sind Mathematik, gefolgt von Englisch und Deutsch. Die schriftlichen Prüfungen für das Abitur enden am 11. Mai.

    Die Schulen erhalten wegen der Corona-Einschränkungen während der gesamten Oberstufe für jedes Prüfungsfach wie im Vorjahr einen zusätzlichen Aufgabenvorschlag. Die Abiturienten und Abiturientinnen bekommen zudem einen zusätzlichen Zeitraum, der sich an der Bearbeitungsdauer der Prüfungsaufgaben orientiert und im Rahmen der Prüfung individuell genutzt werden kann.

    Wir drücken die Daumen und fiebern mit. Viel Erfolg!

    "Heute Abitur" steht auf einer Tafel im Klassenzimmer eines Gymnasiums.
  • Top-Thema

    Corona-Teststelle in Münster abgebrannt

    Die Feuerwehr hat in der Nacht in Münster (Darmstadt-Dieburg) ein Feuer in einem Corona-Test-Container gelöscht. Wie ein Polizeisprecher berichtete, brannte es dort aus noch ungeklärten Gründen gegen 2 Uhr morgens. Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben in alle Richtungen. Der entstandene Schaden liegt geschätzt bei rund 10.000 Euro.

  • Top-Thema

    Mutter und Tochter sterben im Gleisbett - zweite Tochter überlebt

    Eine Mutter und ihre 20 Jahre alte Tochter sind gestern Abend am Bahnhof im Lindener Ortsteil Großen-Linden (Gießen) bei einem Zugunglück ums Leben gekommen. Wie die Polizei heute Morgen mitteilte, hatten sie gemeinsam mit einer weiteren 19-jährigen Tochter versucht, gegen 22 Uhr noch einen Zug nach Kassel zu bekommen und waren über die Gleise gegangen. Als sich ein Regionalexpress in Richtung Frankfurt näherte, der an der Haltestelle planmäßig nicht anhält, schaffte es die 55 Jahre alte Mutter laut Polizei nicht rechtzeitig aus dem Gleisbett.

    Ihre 20 Jahre alte Tochter kam zur Hilfe, dabei wurden beide Frauen vom Zug erfasst und starben. Die 19 Jahre alte Tochter überlebt unverletzt, sie kam mit einem Schock in ein Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei mussten auch im Zug zwei Menschen aufgrund eines Schocks behandelt werden. Die Gleise an der Haltestelle Großen-Linden waren nach dem Unglück mehrere Stunden gesperrt.

  • Hallo!

    Guten Morgen, liebe Menschen in Hessen. Willkommen im Morgenticker zur Mitte der Woche. Ich halte mich heute kurz, legen wir einfach los. Bis 10 Uhr gibt es hier nun einen Nachrichten-Mix aus Hessen – aus der Nacht, vom Morgen und mit Blick auf den Nachmittag. Ich bin Sophia Averesch, Nachrichtenredakteurin. Schreiben Sie mir gerne, wenn Ihnen danach ist (Kritik, Infos, Meinungen I Upload für Hessen-Idylle-Fotos). Auf geht’s!

    Portrait von Sophia Averesch - aufgenommen in den Redaktionsräumen.