Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Für heute ist die Zeit rum. Allerdings fehlt noch das Ergebnis des Votings zum Eintracht-Spiel heute bei Lissabon, das sehr eindeutig ausfällt. 72 Prozent der abgegebenen Stimmen glaubt, die Eintracht gewinnt die Partie gegen Sporting. 16,1 Prozent meint, das Team von Oliver Glasner verliert, und knapp 12 Prozent tippt auf unentschieden (Stand 10 Uhr). Vielen Dank allen fürs Mitmachen! Morgen ist hier meine Kollegin Clarice Wolter für Sie zur Stelle. Kommen Sie noch gut durch den Tag!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Fliegender Weihnachtsmann in Kassel

    Frankfurt hat Manni - Kassel den fliegenden Weihnachtsmann! Klingt verrückt. Zum Märchenweihnachtsmarkt in der Herkulesstadt soll ab dem 21. November täglich ein Weihnachtsmann mit seinem Rentierschlitten vom Friedrichsplatz auf das Dach des Kaufhauses Galeria fliegen, natürlich auf einem Drahtseil. Die erste Probefahrt fand gestern statt, wie das Portal lokalo24.de berichtet. Dann mal guten Flug!

  • Top-Thema

    Manni wird auf dem Römer aufgestellt

    Großer Tag für Manni! So heißt der Weihnachtsbaum, der in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt in Frankfurt schmücken darf. Heute wird er auf dem Römerberg aufgestellt, die Vorbereitungen dafür laufen schon auf Hochtouren. Die 24 Meter hohe Rotfichte aus dem hessischen Spessart ist schon 60 Jahre alt. Manni ist übrigens kleiner als die Bäume in den Vorjahren, weswegen er weniger Lampen zur Beleuchtung benötigt. Das passt ganz gut dazu, dass die Stadt auch Energie sparen will. Los geht der Weihnachtsmarkt am 21. November.

  • Unterkünfte für Geflüchtete: Kommunen bemängeln fehlende Hilfe

    Hessen hat seit Beginn des Jahres über 13.500 reguläre Asylsuchende aufgenommen. Sie werden bundesweit über einen festgelegten Schlüssel auf die Länder verteilt. Dazu kamen ab dem Frühjahr rund 73.000 Geflüchtete aus der Ukraine, die den Kommunen zugewiesen wurden, wie das Sozialministerium mitteilte. Demnach sind im Bereich der Erstaufnahme in Hessen von 8.000 Plätzen mehr als 7.200 belegt. Die Kommunen beklagen, dass sie an ihre Kapazitätsgrenzen kommen und dass es zu wenig Unterstützung vom Bund und vom Land gebe.

  • Heute ist Weltvegantag!

    Heute ist nicht nur Allerheiligen - nein, heute ist auch Weltvegantag, der seit 1994 von Anhängern und Anhängerinnen der veganen Lebensweise begangen wird. Wer vegan lebt, verzichtet auf den Konsum jeglicher tierischer Produkte aus ethischen Gründen. Streng genommen bezieht sich das nicht nur auf tierische Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier und Honig, sondern auch auf Kleidung und andere alltägliche Gebrauchsgegenstände wie Leder, Seide oder Wolle. Das klingt nach einer echten Herausforderung. In diesem Sinne: Happy Weltvegantag! 🥦🥕

    Vitamine Rosenkohl
  • Geldautomat in Wiesbaden gesprengt

    In Wiesbaden ist ein Geldautomat bei einem Supermarkt gesprengt worden. Ein Zeuge hatte in der Nacht im Ortsbezirk Breckenheim der Polizei einen lauten Knall gemeldet, wie die Beamten mitteilten. Die noch unbekannten Täter konnten fliehen. Ob sie Geld erbeutet haben, sei noch nicht bekannt. Durch die Explosion wurde der Anbau, in dem sich der Automat befindet, komplett zerstört. Zu Schäden am Supermarkt selbst konnten die Beamten zunächst keine genauen Angaben machen, laut Statiker ist das Gebäude aber nicht einsturzgefährdet. Die Höhe des Gesamtschadens konnte bisher ebenfalls nicht geschätzt werden.

    Geldautomat in Wiesbaden gesprengt
  • Top-Thema

    Junger Autofahrer schwer verletzt - illegales Rennen?

    Ein 22 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Unfall auf der L3113 zwischen Weiterstadt-Gräfenhausen (Darmstadt-Dieburg) und Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens. Nach bisherigen Ermittlungen der Beamten fuhren der 22-Jährige und ein 20 Jahre alter Fahrer gegen 1 Uhr heute früh mit ihren Autos die Strecke in Richtung Mörfelden. Während eines Überholmanövers kollidierten beide Fahrzeuge aus noch ungeklärter Ursache. Der 22-Jährige kam mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein 19 Jahre alter Beifahrer erlitt leichte Verletzungen, der andere Fahrer blieb unverletzt. Den Schaden schätzten die Beamten auf rund 15.000 Euro.

    Aufgrund erster Erkenntnisse bestehe der Verdacht, dass es sich um ein illegales Rennen gehandelt haben könnte, so die Polizei. Ein Sachverständiger soll den genauen Unfallhergang klären. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme bei beiden Fahrern an. Ihre Führerscheine wurden beschlagnahmt und die beiden Fahrzeuge sichergestellt.

    Autowrack im Wald bei Weitstadt-Gräfenhausen (Darmstadt-Dieburg)
  • Halloween: Gute und schlechte Erfahrungen

    Es sind weitere Mails zu den Beschwerden über Halloween-Feiernde eingetrudelt. Und wie so oft im Leben: Nicht überall werden nur schlechte Erfahrungen mit den umherwandelnden Geistern gemacht.

    Zitat
    „Ich möchte einmal festhalten, dass Halloween nicht überall so negativ verläuft, wie in Ihrem Beitrag beschrieben. Bei uns (Dorf) ist es jedes Jahr eine große Freude, wenn schön zurechtgemachte Kinder (begleitet von ihren Eltern) an der Haustür klingeln, ihr Sprüchlein aufsagen und sich sogar bedanken. Sie sind so zwischen 3 und 5 Jahre alt. Aber wir sind halt Dorf, man kennt sich und Fehlverhalten hätte Folgen. Fazit: wir freuen uns jedes Jahr und haben auch immer etwas für die Kleinen.“ Michael Engelmann Michael Engelmann
    Zitat Ende
    Zitat
    „In unserer Grundschule wurde den Kindern beigebracht, dass dort, wo halloweenmäßig geschmückt ist, man auch klingeln kann, aber dort, wo alles ungeschmückt ist, man vorbei gehen sollte. Finde ich gut und klappt auch weitestgehend. Wir haben es nicht mit Halloween und seit das in der Grundschule den Kindern  beigebracht wird, müssen wir keine Klingel mehr ausstellen. Zahnpasta hatten wir einmal an der Türklinke, allerdings ist das ja noch fast "harmlos" zu nennen. Finde ich trotzdem nicht gut und muss nicht sein. Liegt aber auch an der Erziehung der Eltern, welches Kind kommt von sich aus darauf, solche Dinge zu machen?“ Yvonne Yvonne
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Rap-Superstar Kendrick Lamar in der Festhalle

    Die Festhalle in Frankfurt war gestern nicht ganz ausverkauft, und das obwohl mit Kendrick Lamar einer der großen US-Rapstars gastierte. Mit im Gepäck hatte er sein aktuelles Album "Mr. Morale & The Big Steppers". Dunkel rollende Bässe dominierten, und manchmal saß Lamar am Klavier. Das Programm war optimiert auf die überwiegend junge Zielgruppe im Publikum. Mehr über das Konzert und die Stimmung in der Festhalle können Sie im ausführlichen Konzertbericht von meinem Kollegen Stephan Loichinger nachlesen.

  • Top-Thema

    Warnstreiks in Metallindustrie gehen weiter

    Der zweite Tag der Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie steht heute an. Auch Hessen ist wieder betroffen. Laut der Gewerkschaft IG Metall sind Aktionen in zwölf Unternehmen geplant. So sollen etwa Beschäftigte bei Daimler Truck in Kassel zeitweise aufhören zu arbeiten. Auch eine Kundgebung ist geplant. Gestreikt wird auch bei Robert Bosch in Lollar (Gießen). In der aktuellen Tarifrunde fordert die Gewerkschaft IG Metall für die rund 3,8 Millionen Beschäftigten in Deutschland in der Metall- und Elektroindustrie acht Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeberseite hatte bisher vor allem Einmalzahlungen angeboten. Mehr dazu finden Sie hier.

  • Top-Thema

    Voting zum Eintracht-Spiel in der Champions League

    Eintracht Frankfurt will heute Historisches schaffen und ins Achtelfinale in der Champions League einziehen. Dazu ist allerdings zwingend ein Sieg des Bundesligisten gegen Sporting Lissabon nötig. Die möglichen Szenarien hatte ich hier schon beschrieben. Nun ist Ihre Meinung gefragt, liebe Ticker-Leserinnen und -Leser: Wird Eintracht gewinnen und somit weiterkommen? Oder verliert die SGE?

    Voting

    Voting: Wie geht das Spiel bei Lissabon für Eintracht aus?

    Antwort
    Ergebnis (%)
    Eintracht gewinnt.
    72,0
    Eintracht verliert.
    16,6
    Eintracht spielt unentschieden.
    11,4
  • Stau nach Unfall auf A49

    Die Lage auf den Straßen in Hessen war bisher ruhig. Inzwischen liegen aber zwei Unfallmeldungen vor.

    • Vorsicht auf der A49 Gießen Richtung Kassel: zwischen Baunatal-Nord (Kassel) und dem Kreuz Kassel-West drei Kilometer Stau wegen Bergungsarbeiten nach einem Auffahrunfall auf dem linken Fahrstreifen.
    • Und Vorsicht auf der A485 Langgöns Richtung Gießener Nordkreuz: zwischen dem Dreieck Bergwerkswald bei Gießen und Gießen-Schiffenberger Tal eine ungesicherte Unfallstelle auf dem linken Fahrstreifen.

    Alle aktuellen Verkehrsmeldungen finden Sie hier. Kommen Sie alle gut an Ihr Ziel!

  • Halloween sorgt für Unmut

    Halloween sollte ja eigentlich Grusel-Spaß für Klein und Groß sein. Einst vertrieben die Kelten am 31. Oktober die bösen Geister. Deshalb die furchterregenden Kostüme. Doch für manche entwickelten sich gestern die Kostümierten zu den bösen Geistern, bei der Polizei gingen dutzende Beschwerden ein über geworfene Eier oder Wasserbomben. Mich haben dazu auch zwei Nutzernachrichten erreicht. Im Fall des geklauten Kürbisses hoffe ich, dass das Mädchen noch irgendwie getröstet werden konnte.

    Zitat
    „Hier waren gestern viele tolle Kindergruppen unterwegs und haben Süßes gesammelt. Doch während meine Freundin mit ihrer 5jährigen Tochter on Tour war, wurde dem Mädchen der selbstgeschnitzte Kürbis vor der Haustür geklaut! Wer macht denn sowas! Dicke Tränen sind geflossen, dabei soll Halloween ja ein Spaß sein.“ Susanne Powarzynski Susanne Powarzynski
    Zitat Ende
    Zitat
    „Halloween ist jedes Jahr wieder der Tag des Grauens für viele meiner Nachbarn und für uns. Denn fliegende Eier auf Häuser scheinen dazu zu gehören. Ich verstehe schon lange nicht mehr den Sinn dieses Events. Bei Sachbeschädigung hört für mich der Spaß definitiv auf, bei nicht beaufsichtigten Kindern und Jugendlichen fängt er aber da offensichtlich erst an. Null Unrechtsbewusstsein“ U. Berger U. Berger
    Zitat Ende
  • Allerheiligen kein Feiertag in Hessen

    Ich hatte es heute früh schon erwähnt: Heute ist der 1. November und damit ist Allerheiligen. In einigen Bundesländern ist das ein Feiertag, nämlich in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Wie der Name schon andeutet, wird allen Heiligen und damit vor allem der Märtyrer gedacht. Es ist also ein rein katholischer Feiertag, der bei uns in Hessen nicht gefeiert wird. Genauso wie der Reformationstag gestern. Da gehen wir hier in Hessen auch immer leer aus, anders als die Menschen in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Unterm Strich sind also Hessen und die Hauptstadt Berlin lost, was diese beiden Feiertage betrifft.

  • Top-Thema

    Geleakte NSU-Akten: Verfassungsschutz stellt Strafanzeige

    Die vom "ZDF Magazin Royale" von Jan Böhmermann und der Plattform "Frag den Staat" veröffentlichten NSU-Geheimakten könnten ein juristisches Nachspiel haben. Das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) hat Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet wegen "unrechtmäßiger Weitergabe von als Verschlusssachen eingestuften Dokumenten". Es geht also darum herauszufinden, wer die NSU-Akten - die ja eigentlich 30 Jahre lang als geheim eingestuft worden waren - herausgab. Eine Strafanzeige sei in solchen Fällen üblich, so das LfV. Ungeachtet dessen: Die veröffentlichten Papiere zeichnen kein gutes Bild von der Behörde. Dem Verfassungsschutz werden seit Jahren schwere Fehler und Versäumnisse im Zusammenhang mit dem "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) vorgeworfen. Die Kritiker sehen sich nun darin bestätigt. Lesen Sie hier mehr dazu.

  • Top-Thema

    Dutzende Beschwerden über Halloween-Feiernde

    Süßes oder Saures!? Mit diesem Halloween-Spruch haben gestern auch in Hessen viele Kinder an den Haustüren geklingelt. Allerdings gab es nicht nur Süßes, sondern auch reichlich Saures. Viele Menschen beschwerten sich bei der Polizei, weil sie persönlich oder ihre Häuser mit Wasserbomben oder sogar mit Eiern beworfen wurden. So geschehen zum Beispiel in Fulda, Limburg, Dietzenbach (Offenbach) und Hanau. Allein in Südhessen gingen bei der Polizei 40 Beschwerden ein, hier seien auch Böller geworfen worden. Einige Halloween-Geister wurden daraufhin kontrolliert.

    Das Monster Frankenstein (l) und Freddy Krueger (Hauptfigur der Nightmare-Filmreihe) kämpfen miteinander
  • Neuer Monat bringt zunächst Regen

    Wir blicken aufs Wetter und das wird anders als an den letzten Oktobertagen. Der Tag beginnt mit vielen Wolken und gebietsweise Regen. Von Westen her wird es dann aber freundlicher und am Nachmittag setzt sich die Sonne öfter durch. Mit maximal 14 bis 18 Grad ist es weiter sehr mild für diese Jahreszeit.

  • Wohnungsbrand in Frankfurt

    In einem Wohnhaus im Frankfurter Stadtteil Seckbach hat es in der Nacht gebrannt. Nach Angaben der Feuerwehr brach das Feuer in der Küche einer Wohnung im ersten Stock des Hauses aus. Als die Rettungskräfte eintrafen, befanden sich schon mehrere Personen im zweiten Stock auf einem Balkon. Die Feuerwehr rettete fünf Menschen über die Drehleiter vom Balkon. Verletzte gab es keine. Insgesamt zwölf Bewohnerinnen und Bewohner wurden durch den Rettungsdienst betreut. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt, ebenso die Brandursache. Die Polizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen.

    Feuerwehreinsatz: Drei Männer in Feuerwehrkleidung stehen neben einem Feuerwehrfahrzeug mit geöffneter Klappe
  • Top-Thema

    Bom dia! Eintracht spielt in Lissabon

    Es ist das entscheidende Spiel für Eintracht Frankfurt: Die Europa-League-Sieger kämpfen heute Abend (21 Uhr) um den Verbleib in der Champions League. Für die Adler geht es bei Sporting Lissabon erstmals um den Einzug in das Achtelfinale in der Königsklasse. Die Krux dabei: Um sicher weiterzukommen, braucht Frankfurt einen Sieg. Bei einem Remis oder einer Niederlage geht es für das Team von Trainer Oliver Glasner maximal in der Europa League weiter. Gewinnt Marseille zeitgleich gegen Tottenham, würden sogar Platz vier und das komplette Europa-Aus drohen. Mehr dazu können Sie hier nachlesen. Und noch die Auflösung für alle, die - wie ich - kein Portugiesich können: "Bom dia" heißt "Guten Morgen". 😉

    Das Flutlicht erhellt das leere Estádio José Alvalade XXI. in Lissabon.
  • News zum Hören!

    Wer News aus Hessen kurz und kompakt lieber auf die Ohren mag: Hier kommt die "hessenschau in 100 Sekunden". Ton an!

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am 01.11.2022 Stand 04.30 Uhr

    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    SEK-Einsatz in Aßlar - sechs Festnahmen

    Großer Polizeieinsatz mit Spezialeinsatzkommando (SEK) in Aßlar (Lahn-Dill): Im Stadtteil Werdorf waren gestern Nachmittag zwei Gruppen in Streit geraten - laut Polizei waren insgesamt 20 bis 30 Leute beteiligt. Sechs Menschen seien verletzt worden, mindestens einer von ihnen schwer. Zeugen hatten auch von Schüssen und einer Waffe berichtet, daher rückte das SEK an. Die Hintergründe des Streits sind noch unklar. Die Polizei nahm sechs Personen fest. Noch am Abend wurde ein Haus durchsucht, auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Mehr Informationen finden Sie hier.

  • Top-Thema

    Motorrad erfasst Fußgänger - 67-Jähriger stirbt

    Ein 67 Jahre alter Fußgänger ist bei einem Unfall auf einer Kreisstraße bei Ranstadt (Wetterau) ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann die Fahrbahn überqueren, als ihn ein Motorrad erfasste. Der 67-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Auch der 61 Jahre alte Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen. Warum er den Fußgänger gestern Abend auf der Strecke zwischen Ranstadt-Bobenhausen und Nidda-Schwickartshausen nicht bemerkte, ist noch unklar. Für den 67-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der Motorradfahrer kam in ein Krankenhaus. Die Kreisstraße war mehrere Stunden lang voll gesperrt, auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Ein Sachverständiger soll den Unfallhergang rekonstruieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

    Verunfalltes Motorrad liegt auf dem Boden
  • Guten Morgen Hessen!

    Schönen guten Morgen aus dem Funkhaus in Frankfurt! Es ist Dienstag, verregnet und der 1. November - schon. In den nächsten Stunden erfahren Sie hier im Ticker alle wichtigen News aus der Nacht und vom Morgen. Und wir blicken auf das, was heute noch wichtig wird hier in Hessen. Schön, dass Sie schon reingefunden haben und mitlesen. Wenn Sie Anmerkungen, Fragen oder Feedback loswerden möchten, schreiben Sie mir gerne eine Nachricht. Und schöne Aufnahmen aus Hessen einfach hier hochladen. Und los geht's!

    Meliha Verderber