Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss

    Für heute ist Schluss. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche noch einen schönen Dienstag. Morgen sind wir ab 6 Uhr wieder für Sie da. Tschüss!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Exhibitionist zieht vor Polizeirevier blank

    Nachdem er direkt vor einem Polizeirevier blank gezogen hat, ist gestern ein Exhibitionist in Kassel festgenommen worden. Der Mann habe sich direkt vor dem Revier vor einer 19 Jahre alten Frau entblößt, teilte die Polizei mit. Nachdem die Frau den Notruf gewählt hatte, nahmen die Beamten den 55 Jahre alten Tatverdächtigen aus Fritzlar (Schwalm-Eder) fest.

    Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,1. Zudem habe der Tatverdächtige eine geringe Menge Marihuana mit sich getragen. Gegen ihn wird wegen exhibitionistischer Handlungen, Trunkenheit im Verkehr und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

  • Musikinstrumente aus Schule gestohlen

    Unbekannte haben aus einer Schule in Borken (Schwalm-Eder) Musikinstrumente und passendes Zubehör im Wert von über 2.500 Euro gestohlen. Zwischen Mittwoch vergangener Woche und gestern brachen die Täter eine Eingangstür auf und nahmen die Instrumente aus dem Keller des Schulgebäudes mit, wie die Polizei mitteilte. Darunter waren zwei E-Gitarren, eine Westerngitarre, ein E-Bass sowei drei Gitarrenverstärker. Die Fahndung lief bislang erfolglos.

  • Top-Thema

    Update: Tödlicher Unfall auf der A5

    Bei dem Unfall auf der A5, über den wir gerade berichtet haben, ist eine Person ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei mit. Wie es zu dem Auffahrunfall zwischen einem Lkw und einem Transporter kam, ist noch unklar. Die Autobahn ist weiterhin gesperrt, der Stau mittlerweile auf neun Kilometer angewachsen.

  • Top-Thema

    Hanau segnet gigantisches Rechenzentrum ab

    Auf einer Fläche von rund 50 Fußballfeldern soll in Hanau eines der größten Rechenzentren Europas entstehen. Gigantisch wird auch der Energieverbrauch. Deshalb sollen unter anderem auch Blockheizkraftwerke gebaut werden. Die Stadtverordneten haben den Plänen jetzt mit großer Mehrheit ihr Ja-Wort gegeben. Mehr erfahren Sie in unserem Beitrag auf hessenschau.de.

  • Top-Thema

    A5 nach Unfall gesperrt

    Auf der A5 hat es gekracht: Offenbar sind zwischen Fernwald und Gambacher Kreuz ein Transporter und ein Lkw zusammengestoßen. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Frankfurt aktuell gesperrt, der Verkehr staut sich auf sechs Kilometern. Die Polizei empfiehlt folgende Umleitung: Ab dem Dreieck Reiskirchen über die A480 und A485 zum Gießener Südkreuz und weiter über die A45 zum Gambacher Kreuz.

  • Top-Thema

    Happy End für Waschbärbaby Bruno

    Vergangene Woche haben wir hier über ein Waschbärbaby berichtet, das in Kassel hilflos unter einem Baum lag. Meine Kollegin Stefanie Küster hat ihn gefunden und nach Absprache mit der Polizei in ihre Obhut genommen. Und jetzt hat sie auch ein neues Zuhause für den kleinen "Bruno" gefunden, wie sie ihn getauft hat. Er lebt jetzt in einer Wildtierauffangstation. Mehr erfahren Sie im Beitrag von hr4.

  • DER KAFFEE IST LEER!!! 😱😱😱

    Das wird heute nicht mein Tag. Dafür gibt es klare Anzeichen. Gerade wollte ich mir den ersten Kaffee des Tages machen, doch im ganzen Haus findet sich KEINE EINZIGE Kaffebohne mehr. Die Kaffeemaschine bleibt also stumm. Und ich falle in ein tiefes Loch.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Hessens Mann in Chicago hat offenbar versagt

    Drei Jahre lang sollte ein Jurist bei US-Unternehmen für den Standort Hessen werben - und umgekehrt. Doch Erfolge konnte er offenbar nicht vorweisen. Interne Dokumente werfen nun die Frage auf: Wofür zahlten Kommunen und Land dem Mann eine sechsstellige Summe im Jahr? Mehr erfahren Sie in unserem Beitrag auf hessenschau.de.

  • Top-Thema

    Autofahrer flieht vor Polizei und rast über Friedhof

    Ein 25 Jahre alter Autofahrer ist in Lampertheim (Bergstraße) vor einer Zivilstreife geflohen und mit hoher Geschwindigkeit durch die Innenstadt, einen Stadtpark und über einen Friedhof gefahren. Die Beamten wurden gestern Nachmittag auf den Wagen aufmerksam und verfolgten den Fahrer, wie die Polizei heute mitteilte. Daraufhin gab der Mann Gas und missachtete auf der Flucht mehrere Verkehrsregeln. Unter anderem fuhr er in falscher Richtung durch mehrere Einbahnstraßen.

    Nachdem der Mann durch den Stadtpark sowie über den Friedhof gefahren war, rammte er die Zivilstreife, die ihm den Weg versperrte. Anschließend setzte er seine Flucht zu Fuß fort - mit Erfolg. Bislang konnte die Polizei den Mann nicht schnappen, allerdings kennt die Polizei seine Identität. Sein beschädigtes Auto ließ er am Unfallort zurück. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, auf den Mann kommen mehrere Verfahren zu.

  • Teile fürs Lilien-Stadion: Lkw massiv überladen

    Am Stadion des SV Darmstadt 98 wird derzeit ordentlich gebaut - mit schwerem Gerät und großen Bauteilen. Zwei solcher Bauteile wollte gestern ein Lkw eines Transportunternehmens aus Baden-Württemberg anliefern. Der Sattelschlepper war allerdings heillos überladen: Zwei Betonteile mit einem Gewicht von jeweils 14 Tonnen hatte der Lkw geladen - und damit über 7,5 Tonnen zuviel.

    Die mitgeführte Ausnahmegenehmigung war laut Polizei ungültig, weil die beiden Betonteile auf zwei Transporte hätten verteilt werden können. Zudem führte der Fahrer auch keine Frachtpapiere mit sich und hatte zudem gegen die geltenden Lenk-und Ruhezeiten verstoßen. Eigentlich hätte der Lkw nicht weiterfahren dürfen, aber weil sich vor Ort kein geeigneter Ablageplatz für die Betonteile fand, eskortierte die Polizei das Gefährt zum Merck-Stadion. Den 43-Jährigen Fahrer erwartet ein Bußgeldverfahren, auch gegen das Unternehmen geht die Polizei vor.

    Das Darmstädter Stadion am Böllenfalltor
  • ESA-Sonde liefert Videos von Sonnenwinden

    Erstmals hat eine Raumsonde die Eruptionen der Sonne gefilmt. Die sogenannten Sonnenwinde sind meist harmlos, können aber für technische Probleme auf der Erde sorgen. Gesteuert wird die Raumsonde "Solar Orbiter" von Darmstadt aus. Mehr erfahren Sie in unserem Beitrag auf hessenschau.de.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Banküberfall in Fulda - Täter noch flüchtig

    Ein versuchter Raubüberfall auf eine Filiale der Sparda Bank in der Fuldaer Innenstadt hat gestern Nachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Täter befindet sich noch immer auf der Flucht, wie ein Polizeisprecher dem hr heute Morgen bestätigte.

    Zuvor hatte Osthessen News über das Thema berichtet. Demnach wurde bei dem versuchten Überfall niemand verletzt. Mehrere Streifenwagen seien im Stadtgebiet im Einsatz gewesen. Erkenntnisse zu den genauen Hintergründen liegen noch nicht vor, die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

  • Es bleibt kühl und nass

    Die Inzidenzen sinken weiter, in einigen Kreisen und Städten haben Biergärten und Außengastronomie wieder geöffnet. Jetzt müsste nur noch das Wetter besser werden. Aber das wird wohl erst einmal nichts. Heute bleibt es mit 11 bis 16 Grad kühl, dazu gesellen sich verbreitet Schauer und auch kurze Gewitter. Hier und da weht auch ein frischer Wind mit starken Böen.

    Und auch in den nächsten Tagen bleibt das Wetter wechselhaft, immer wieder ziehen Schauer übers Land. Im Biergarten könnte es also nass werden.

  • Top-Thema

    Erste Jugendherbergen wieder geöffnet

    Mit den sinkenden Inzidenzen sind in einigen Kreisen auch Lockerungen verbunden. So haben gestern nach monatelanger Schließung die ersten beiden Jugendherbergen in Hessen wieder für touristische Übernachtungen geöffnet. Dabei handele es sich um die Häuser in Biedenkopf und Darmstadt, teilte der Landesverband Hessen des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) in Bad Homburg mit.

    An diesem Freitag sollten die Häuser Bad Homburg, Oberreifenberg und auf dem Hoherodskopf nachziehen. Bei weiter sinkenden Inzidenzen sollten nach Pfingsten weitere Jugendherbergen folgen.

    Eingang in Jugendherberge
  • Top-Thema

    Corona-Lage entspannt sich weiter

    Angesichts der fallenden Inzidenzen fällt der morgendliche Blick auf die Corona-Zahlen nicht mehr so schwer. Auch heute vermeldet das Robert-Koch-Institut weiter sinkende Inzidenz-Werte, zwei Kreise haben bereits die 50er-Marke unterschritten. Wenn Sie genau wissen wollen, wie sich die Zahlen entwickeln, sollten Sie einen Blick in unseren Corona-Ticker werfen.

  • Top-Thema

    Autofahrer verursacht Unfall und rastet aus

    Wir haben heute Morgen bereits über den Sportwagen-Unfall auf der A7 und die darauffolgende Sperrung berichtet. Weiter hinten im Stau hat sich kurz darauf ein weiterer Unfall ereignet - mit einem höchst aggressiven Unfallverursacher: Ein 24-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis wollte auf dem Standstreifen am Stau vorbei fahren, blieb dabei aber am Heck eines etwas weiter rechts stehenden Lkw hängen, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin rastete der junge Mann völlig aus, beleidigte und verletzte den 52 Jahre alten Lkw-Fahrer und zerstörte mutwillig Beleuchtungseinrichtungen am Lastwagen.

    Danach setzte sich der 24-Jährige wieder ins Auto und raste davon - weiterhin auf dem Standstreifen. Kurz vor der Anschlussstelle Bad Hersfeld/West konnte die Polizei den Wagen stoppen, ein Atemtest ergab einen Alkoholwert von 1,49 Promille. Der Führerschein ist weg, zudem erwartet den jungen Mann ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

    Blaulicht
  • Waldbesitzer profitieren nicht von Holzpreisen

    Die Nachfrage nach Holz ist groß, die Preise steigen. Doch die hessischen Waldbesitzer profitieren davon bislang nicht: "Wir haben seit Januar 2015 kontinuierlich sinkende Preise gehabt", sagt Christian Raupach, der geschäftsführende Direktor des hessischen Waldbesitzerverbandes. Preissteigerungen würden das Schnittholz betreffen, nicht aber das Rohholz aus dem Wald. Der Tiefpunkt sei im vergangenen Oktober erreicht worden. "Die Waldbesitzenden, die das Rohholz zur Verfügung stellen, profitieren noch nicht in dem Maße wie Holzhändler und Sägewerker vom Verkauf der Schnittholzware", berichtete auch der Landesbetrieb Hessen-Forst.

    Doch die Preissteigerungen könnten in absehbarer Zeit auch im Wald ankommen: "Dann nämlich, wenn die Lager der Holzhändler und Sägewerke aufgebraucht sind und Nachschub benötigt wird", sagte eine Sprecherin von Hessen Forst. Dass die Preise bislang fielen, läge laut Raupach vor allem daran, dass Trockenheit und Schädlinge den Wald in den letzten Jahren massiv geschädigt haben und Bäume massenhaft geschlagen werden mussten. "Das Schadholz ist die Ursache dafür, dass die Preise so gedrückt wurden", sagte Raupach.

    Mehr zum Thema Holzmangel erfahren Sie im Podcast "Das Thema" von hr-iNFO:

    Audiobeitrag

    Podcast

    Zum Artikel auf hr-inforadio.de Mau auf dem Bau: Wie der Holzmangel der Wirtschaft schadet

    Das Thema
    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    A7 wegen Raser eine Stunde gesperrt

    Gestern Abend hat ein 46-Jähriger auf der A7 zwischen Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld die Kontrolle über seinen Sportwagen verloren und damit eine einstündige Sperrung der Autobahn verursacht. Gegen 19.15 Uhr kam der Audi R8 auf regennasser Straße ins Schleudern und krachte links gegen eine Betonschutzwand. Der Wagen kam auf der Fahrbahn zum Stehen, der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei geht davon aus, dass der 46-Jährige für diese Witterungsverhältnisse deutlich zu schnell unterwegs war.

    Der Sachschaden beträgt rund 40.000 Euro. Aufgrund von Bergungsarbeiten musste die A7 in Richtung Norden für eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr staute sich auf bis zu vier Kilometern Länge.

    Beschädigter Audi R8 auf der A7
  • Top-Thema

    Vier Verletzte bei Unfall auf nasser Straße

    Bei einem Zusammenstoß mehrerer Autos auf der B45 nahe Bad König (Odenwald) sind gestern Abend vier Menschen verletzt worden. Ein 24-Jähriger hatte auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren und krachte in zwei entgegenkommende Fahrzeuge, wie die Polizei mitteilte. Dabei war der Fahrer offenbar zu schnell unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

    Auf der Gegenfahrbahn stieß er mit dem Wagen einer 48-Jährigen zusammen, deren Tochter noch mit im Auto saß, sowie mit dem Auto einer 24-jährigen Frau. Bei dem Unfall verletzten sich drei Personen leicht, eine schwer. Sie wurden wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße 45 war wegen Arbeiten an der Unfallstelle vorübergehend gesperrt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 40.000 Euro.

    Eines der am Unfall beteiligten Fahrzeuge
  • Guten Morgen

    Hallo und schönen guten Morgen, liebe Frühaufsteherinnen und Frühaufsteher! Mein Name ist Julian Moering und ich freue mich, Sie hier begrüßen zu dürfen. In den nächsten Stunden blicken wir auf die Nachrichten der Nacht, die Meldungen des Morgens und die Themen des Tages. Für Fragen, Anmerkungen oder Kritik können Sie mir gerne eine Nachricht schreiben.

    Julian Moering