Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Dienstplan gefunden

    Nachtrag und gute Nachrichten: Clarice Wolter ist morgen diejenige, welche. Das guck ich mir an!

  • Auf Wiedersehen

    So, das war es auch schon wieder vom Dienstags-Morgenticker. Morgen geht es um 6 Uhr an gleicher Stelle weiter. Sobald ich einen Dienstplan gefunden habe, teile ich Ihnen auch noch mit, mit wem sie das Vergnügen haben werden. Bis dahin wünsche ich einen schönen Tag! Bis bald.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Faul, fauler, Hessen

    Kurz vor Schluss kommen wir wie immer zur Auflösung der heutigen Umfrage zur Lieblings-Sport ohne (größere) Bewegung. Und siehe da: Fast ein Viertel der insgesamt rund 4.500 abgegeben Stimmen entfallen auf "Ich möchte einfach nur liegen". Durchaus aus Statement, und kein unsympathisches. Der beliebteste Sport für Faule ist Minigolf, gefolgt von Darts und meinem Favoriten Boule. Outdoor-Kegeln landet abgeschlagen auf dem letzten Platz. Aber das kann man ja auch erst ab heute auf der Platte testen. In diesem Sinne: Gut Holz.

    Minigolf Bensheim-Auerbach
  • Top-Thema

    Gewinner des Georg-Büchner-Preises steht fest

    Der österreichische Schriftsteller Clemens J. Setz bekommt den Georg-Büchner-Preis 2021. Dies teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Dienstag in Darmstadt mit. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland.

  • hr3 hilft den Flutopfern

    Die Bilder der Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind noch allgegenwärtig und haben auch in Hessen für große Bestürzung gesorgt. Um nicht nur die besten Wünsche, sondern echte Hilfe zu senden, startet am Samstag ein von hr3 organisierter Sattelschlepper-Konvoi von Gießen aus in Richtung der Hochwasser-Krisengebiete. Da der Lkw aber noch nicht voll ist, können auch die noch spenden. Wie genau das geht und was noch benötigt wird, erfahren Sie an dieser Stelle.

  • Hasebe bietet sich an

    Er könnte längst da sein, wo viele wohl gerne wären: mit mehr als genug Geld im Vorruhestand. Auf Rumsitzen oder Sportarten ohne Bewegung hat Makoto Hasebe aber keine Lust. Der 37 Jahre alte Japaner, der eigentlich nach der vergangenen Saison aufhören wollte, hängt bei Eintracht Frankfurt noch ein Jahr dran und will sich auch unter Neu-Trainer Oliver Glasner noch einmal aufdrängen. Sein Problem: Die Libero-Position, auf der Hasebe am wertvollsten ist, könnte es in der kommenden Saison nur noch sehr selten geben. Die Lösung: Hasebe traut sich auch den laufintensiveren Job im Mittelfeld zu. "Ich kann beides und muss immer bereit sein", sagte er am Montag. Für Ausruhen ist nach seiner Karriere dann ja noch genug Zeit.

  • Grüße aus Kreta

    Zugegeben: Mir würden auf Anhieb wohl 1.000 Orte einfallen, an denen ich jetzt lieber sitzen würde als auf meinem Schreibtischstuhl. Ganz vorne dabei wäre aber definitiv einer dieser beiden Liegestühle am Hippie Beach auf Kreta. Genau dort befindet sich derzeit Morgenticker-Leserin Annette, die ihr und unser Lieblings-Bundesland zumindest optisch an ihrem Urlaub teilhaben lässt. Sieht so schlecht nicht aus. "Sonnige Grüße. Love, Peace & Eggcake", schreibt sie. Grüße zurück und weiterhin schönen Urlaub!

    Kreta
  • Viel los auf Hessens Straßen

    Pünktlich zur Pendler-Rush-Hour um (fast) 9 Uhr werfen wir noch einen Blick auf Hessens Straßen. Und zumindest dort ist die Corona-Zeit mit leeren Autobahnen definitiv vorbei. Vorsicht ist derzeit vor allem auf der A3 zwischen dem Mönchhof-Dreieck und Raunheim geboten. Dort befindet sich laut unserer Verkehrsredaktion eine ungesicherte Unfallstelle. Auf der A5 stockt es zwischen dem Kreuz Weinheim und Ladenburg wegen einer Baustelle auf knapp fünf Kilometern. Auf der A7 befinden sich in Höhe von Fulda Rehe auf der Fahrbahn. Und auf der B44 könnte Ihnen zwischen Bürstadt-Mitte und Einhausen ein Falschfahrer entgegenkommen.

    Ein Stau zu Ferienbeginn
  • FUSSBALL 2000 sucht die Kostic-Alternative

    Geht er, bleibt er, und warum Hertha BSC? Die Gerüchte um einen möglichen Abschied von Filip Kostic von Eintracht Frankfurt halten sich hartnäckig. Der serbische Flügelflitzer buhlt um den wohl letzten großen Vertrag seiner Karriere und könnte die Hessen noch in diesem Sommer verlassen. FUSSBALL 2000 versucht in der neuen Folge zu verstehen, wieso ausgerechnet Berlin der mögliche neue Arbeitgeber von Kostic sein könnte und wie Trainer Oliver Glasner den möglichen Verlust auffangen könnte. Und siehe da: Vielleicht geht es auch ohne Kostic.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • A5 weiter dicht

    Nach dem tödlichen Unfall auf der A5 ist die Verkehrslage zwischen Kassel und Frankfurt weiter sehr angespannt. Nach Angaben unserer Verkehrsredaktion ist die Fahrbahn in Richtung Rhein-Main-Gebiet weiter gesperrt, ab der Raststätte Rimberg staut es sich auf rund zehn Kilometern. Da auch die Umleitung über Alsfeld-Ost bereits überlastet und die Ortsdurchfahrt durch Alsfeld aufgrund von Bauarbeiten nicht befahrbar ist, wird empfohlen ab dem Hattenbacher Dreieck auf die A66 und die A7 auszuweichen.

  • Schüsse auf Parkplatz

    Es folgt eine Meldung aus der Reihe: seltsame Hobbys. Vier junge Männer und Frauen im Alter von 19 bis 23 Jahren haben sich in der vergangenen Nacht auf einem Parkplatz in Bischofsheim (Groß-Gerau) getroffen und dabei mit einer Luftdruckwaffe hantiert. Laut einer Meldung der Polizei vom Morgen meldeten mehrere Zeugen Schüsse. Beim Eintreffen der Beamten räumte einer der jungen Erwachsenen den Besitz der Waffe ein, eine Erlaubnis konnte er nicht vorweisen. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren.

    Bischofsheim
  • Amazon-Streik in Bad Hersfeld

    Der Ex-Chef fliegt ins All, die Beschäftigten fordern ein irdisch-angemessene Bezahlung. Die Gewerkschaft Verdi hat die Angestellten in den Amazon-Versandzentren in Bad Hersfeld am heutigen Dienstag zu einem Streik aufgerufen. Er beginnt mit der Frühschicht und endet am Ende der Nachtschicht. Die Forderung (unter anderem): eine Lohnsteigerung um 4,5 Prozent und ein tarifliches Mindestentgelt von 12,50 Euro. Ob Jeff Bezos davon etwas mitbekommen wird, darf jedoch bezweifelt werden. Der Amazon-Gründer hebt heute zu einem Kurztrip durchs Weltall ab.

    Bad Hersfeld: Blick auf ein Gebäude des Online-Versandhändlers Amazon
  • Toskana-Wetter in Hessen

    Da mich bereits einige Nachrichten aus Europas schönsten Urlaubs-Regionen erreicht haben, erfreuen wir uns an dieser Stelle an dem guten Wetter auf Hessisch-Balkonien (ein schlimmes Wort). Der Dienstag steht nämlich im ganzen Bundesland im Zeichen von Sommer, Sonne, Sonnenschein. Es wird bis zu 26 Grad warm, morgen könnten es 27 Grad werden – und übermorgen sogar 28 Grad. Was wohl am Freitag passiert? Ich bin jetzt schon gespannt.

  • Rebhuhn-Zoff in Hüttenberg

    Dass auch kleine Vögel zu einem großen Streit führen können, beweist gerade die Gemeinde Hüttenberg (Lahn-Dill). Dort hat ein Rebhuhn-Schützer dem Bürgermeister Christof Heller (CDU) laut eines Berichts von mittelhessen.de offiziell den Krieg erklärt. Sein Vorwurf: Das Stadt-Oberhaupt trete den Artenschutz mit Füßen und sei mitverantwortlich für den Verlust mehrerer Rebhuhn-Eier. Was war passiert? Die Kurzfassung: Ein leerstehendes Grundstück am Rande eines Gewerbegebietes wurde in der vergangenen Woche trotz eingehender Warnung des Tierschützers vor dort nistenden Rebhühnern gemulcht. Der Bürgermeister sagt: Wir wussten Bescheid und haben alle nötigen Vorbereitungen getroffen. Sein Gegenüber sieht das anders. Ausgang: offen.

    Rebhuhn
  • Top-Thema

    Bouffier öffnet und warnt

    Trotz der leicht steigenden Inzidenz-Zahlen wird es in Hessen ab Donnerstag weitere Lockerungen der inzwischen zum Alltag gewordenen Corona-Regeln geben. Im Innenbereich sind wieder Veranstaltungen mit bis zu 750 Personen erlaubt, im Freien dürfen sich sogar doppelt so viele Menschen treffen und feiern. Sport-Stadien können zur Hälfte – und einer Maximalanzahl von 25.000 – gefüllt werden. Ein Grund zu grenzenlosem Jubel sind die neuen Maßnahmen allerdings nicht, wie Bouffier betonte. "Die Pandemie ist nicht rum", sagte er. Insgesamt habe sich die Lage vor allem in den Krankenhäusern aber deutlich entspannt. "Vor zwei oder drei Monaten hätten wir über diese Zahlen gejubelt." Die neuen Regeln im Überblick:

  • Darmstadt überspringt Lockerungs-Grenze

    Kaum haben Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) die neuen Corona-Lockerungsschritte vorgestellt, überspringt die erste kreisfreie Stadt die kritische Grenze. Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts vom Dienstag ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Darmstadt auf 35,7 gestiegen. Die südhessische Stadt wäre damit derzeit als einzige Stadt oder einziger Landkreis in Hessen von den neuen Corona-Regeln ausgenommen. Diese besagen unter anderem, dass die Testpflicht in Gastronomie-Innenräumen entfällt oder wieder 25.000 Zuschauer ins Stadion dürfen. Ebenfalls nah dran an der 35er-Inzidenz sind Frankfurt (30,8) und Wiesbaden (29,8).

  • Was ist ihre Lieblings-Sportart ohne Bewegung?

    Passend zum Outdoor-Kegeln kommen wir zur heutigen Umfrage des Tages und den besten Sportarten, bei denen man sich nicht zwingend viel bewegen muss. Stellen Sie sich vor, es ist Sonntagmittag, knapp über 20 Grad und Sie gehen mit ein paar Freunden in den Park, an den Strand oder auf eine Wiese. Welchen Sport würden Sie dann am liebsten ausüben? Alternativ kann es natürlich auch Herbst sein und Sie gehen bei Regenwetter in eine dafür vorgesehene Location. Hauptsache: nicht viel bewegen.

    Voting

    Was ist Ihre Lieblings-Sportart ohne viel Bewegung?

    Bis zu 3 Antworten möglich 0/3
  • Kegeln im Freien ab sofort möglich

    Ich bin mir unsicher, ob das für oder gegen mich spricht: Aber der Gedanke an eine gepflegte Runde Kegeln lässt mein Herz höherschlagen. Eine Sportart, die in Kombination mit dem Verzehr von frisch gezapftem Pilsbier ausgeübt werden kann, kann nicht schlecht sein. Und wenn das Ganze jetzt auch noch von schlecht gelüfteten Kellerräumen an die frische Luft verlegt wird, ist der Weg zum Schlaraffenland nicht mehr weit. Wo das geht? Am Jagdschloss Platte zwischen Wiesbaden und dem schönsten Taunussteiner Stadtteil Wehen. Ab wann? Ab heute! Who's in?

  • Mutter und zwei Kinder landen auf dem Dach

    Bei einem Unfall auf der B45 in Höhe von Münster-Breitefeld (Darmstadt-Dieburg) sind am Montagabend eine Mutter und ihre zwei Kinder verletzt worden. Die 37-Jährige habe aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, sei in eine Böschung geschleudert worden und dort auf dem Dach gelandet, teilte die Polizei mit. Die Frau konnte sich und ihre zwei Monate und zwei Jahre alten Kinder selbst befreien. Wie es zu dem Unfall kam, muss noch ermittelt werden. Die Bundesstraße war in Folge der Bergungsarbeiten für längere Zeit gesperrt.

    Rettungswagen
  • Top-Thema

    Eintracht droht Ärger mit der FIFA

    Eintracht Frankfurt muss sich wegen angeblicher Verletzung der Transferregeln wohl auf juristischen Ärger mit der FIFA einstellen. Laut eines Berichts der französischen Sportzeitung L’Equipe prüft der FC Nantes die Möglichkeit einer Klage gegen die Hessen. Hintergrund des Streits: Der französische Erstligist wirft der Eintracht vor, unerlaubt mit seinem Stürmer Randal Kolo Muani verhandelt zu haben. Eine offizielle Stellungnahme aus Nantes gibt es bislang nicht, Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche wies gegenüber dem Wiesbadener Kurier aber bereits alle Vorwürfe zurück. Muani, der aktuell bei Olympia weilt, will offenbar unbedingt zur Eintracht. Sein Verein verfolgt jedoch andere Pläne.

    Kolo Muani vom FC Nantes
  • Top-Thema

    A5 bei Alsfeld nach tödlichem Unfall gesperrt

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Tödlicher Unfall auf A5

    Tödlicher Unfall bei Alsfeld.
    Ende des Videobeitrags

    Die Autobahn A5 ist derzeit zwischen den Anschlussstellen Alsfeld-Ost und Alsfeld-West in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt. Laut einer Mitteilung der Polizei war ein mit drei Personen besetzter Pkw gegen 4.50 Uhr in den Sperranhänger einer Baustellen-Absicherung geprallt. Der Beifahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, der Fahrer und ein weiterer Insasse kamen ins Krankenhaus. Die Unfallursache ist aktuell noch unklar, es staut sich bereits auf rund sieben Kilometern.

    Polizeieinsatz
  • Top-Thema

    Haus nach Gartenhüttenbrand in Flammen

    Ein Feuer in einer Gartenhütte hat am Montagabend zu einem Hausbrand in Darmstadt-Wixhausen geführt. Wie die Polizei mitteilte, waren die Flammen zunächst unbemerkt auf den Dachstuhl eines Einfamilienhauses übergeschlagen. Aufmerksame Anwohner entdeckten die starke Rauchentwicklung und verständigten die Feuerwehr. Die insgesamt fünf Bewohner konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen und kamen bei Verwandten unter. Das Haus ist vorübergehend nicht bewohnbar. Wie es zu dem Brand kam und wie hoch der Schaden ist, muss noch ermittelt werden.

    Keutz Brand in Wixhausen
  • Top-Thema

    Frau in Bad Arolsen getötet

    Die Polizei hat am Montagnachmittag im nordhessischen Bad Arolsen (Waldeck-Frankenberg) die Leiche einer 32-Jährigen gefunden. Laut einer Mitteilung aus der Nacht zum Dienstag hatte ein Familienmitglied gemeldet, dass auf die Frau eingestochen worden sei. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten vor Ort dann nur noch ihren Tod feststellen. Nach ersten Ermittlungen nahmen die Beamten noch am Tatort einen 41-Jährigen fest, der als dringend tatverdächtig gilt. Der Tatablauf, die Hintergründe und die familiären Beziehungen sind noch unklar.

    Polizeiabsperrung
  • +++ Los geht's +++

    Guten Morgen, liebe Hessinnen und Hessen. Während gefühlt das ganze Bundesland an den Strand oder in die Berge fährt, endet mein persönlicher Urlaub und ich fühle mich ein bisschen wie am ersten Schultag nach den Sommerferien. Da auf dem Stundenplan jedoch der Morgenticker steht, ist das verkraftbar und nur eine Randnotiz an diesem sommerlichen Dienstagmorgen. Mein Name ist Mark Weidenfeller, ich versorge Sie an dieser Stelle bis 10 Uhr mit den wichtigsten News aus Hessen. Wenn Sie mir Fragen, Anmerkungen, Kritik oder Grüße aus der Toskana schicken wollen, schreiben Sie gerne eine E-Mail.

    Porträt Mark Weidenfeller