Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiederhören

    So, das war es auch schon wieder für heute. Morgen übernimmt an dieser Stelle Meliha Verderber, ich kann ausschlafen. Zumindest fast. Bis bald!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Hessen steht auf Spaziergänge am Strand

    Ich schulde Ihnen noch die Auflösung unserer heutigen Romantik-Umfrage. Und siehe da: Die Hessinnen und Hessen gehen ihre eigenen Wege und wählen den Strandspaziergang auf Platz eins aller romantischen Dinge. Wer hätte es gedacht. Am zweitschönsten ist Sterne gucken, gefolgt von einem Picknick bei Sonnenaufgang. Hachja.

    Frau allein am Strand
  • Ein Ballon!

    Kurz vorm Ende des Morgentickers gibt es nach so vielen Buchstaben noch etwas Schönes für die Augen. hessenschau.de-Userin Veronika hat uns ein Foto eines Heißluftballons am Himmel über Limburg und gleichzeitig spiegelverkehr in der Lahn geschickt. Danke dafür.

    Heißluftballon über Limburg
  • 75 Jahre alter Radfahrer schwer verletzt

    Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn ist am Montagabend ein 75 Jahre alter Fahrradfahrer in Frankfurt schwer verletzt worden. Laut einer Mitteilung der Polizei vom Dienstag missachtete der Mann wohl eine Rote Ampel und wurde beim Überqueren der Gleise von der herannahenden Bahn erfasst. Der Radfahrer kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus, der 46 Jahre alte Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock.

    Rettungswagen
  • Video der brennenden Heuballen

    Das Feuer ist mittlerweile gelöscht, die Sperrung ist aufgehoben, der Rauch verzogen. Wie es vor Ort aussah, können Sie sich trotzdem noch einmal ansehen. Und zwar hier:

    Videobeitrag

    Video

    zum Video 500 Heuballen in Flammen aufgegangen

    Brennende Heuballen bei Wildeck
    Ende des Videobeitrags
  • Eintracht leidet unter Magnus-Effekt

    Es gibt vermutlich viele Menschen, die Fußball nicht mögen. Es gibt vermutlich auch viele Menschen, die Physik nicht mögen. Ich gebe zu: Zu einer dieser Spezies gehöre auch ich. Da beide Disziplinen im normalen Leben nicht viel miteinander zu tun haben, sind die unterschiedlichen Vorlieben nicht weiter schlimm. In den wenigen Momenten, in denen sich Fußball und Physik vermischen, wird es aber kompliziert. So passiert am Sonntag, als der Magnus-Effekt der Frankfurter Eintracht in der Nachspielzeit den Tag versaute. Was genau geschehen ist? Ein Schuss von Stürmer Rafael Borré ging nur aufgrund eines physikalischen Gesetzes nicht ins Tor. Sport-Kollege Stephan Reich hat diesem Moment und die Auswirkungen auf Menschen, die Fußball mögen, in einem durchaus lesenswerten Text beschrieben. Hier entlang:

  • Es ziehen Gewitter auf

    Noch ist es möglich, das Haus auch vor 6 Uhr mit kurzen Hosen und T-Shirt zu verlassen (auch heute für Sie getestet). Und daran wird sich wohl auch in den nächsten Tagen erst einmal nichts ändern. Am Dienstagabend sollte die Mitnahme einer Regenjacke aber zumindest nicht kategorisch ausgeschlossen werden. Laut unserer Wetterredaktion kann es im Laufe des Tages vor allem im Südwesten zu Gewittern und Schauern kommen, auch die Nacht zum Mittwoch bleibt wohl nicht im ganzen Bundesland trocken. Die gute Nachricht: Die Temperaturen bleiben mit bis zu 28 Grad spätsommerlich.

  • Viel los auf Hessens Straßen

    Es gibt viele Orte in Hessen, die kennt man quasi nur aus den Verkehrsnachrichten. Ein Beispiel: Bessenbach/Waldaschaff. Genau dort stockt es derzeit auf der A3 in Richtung Goldbach auf rund fünf Kilometern. Geduld brauchen alle Autofahrer aktuell zudem im weiteren Verlauf der A3 zwischen Hanau und Offenbach, auf der A4, der A5, der A44, der A60 und der A671. Detaillierte Infos zu Ihrer Lieblings-Autobahn finden Sie an dieser Stelle:

  • Ticker funktioniert jetzt auch in der App

    Apropos Themen, die Gänsehaut verursachen: Wie mir unsere Produktentwickler soeben mitteilten, ist die hessenschau-App ab sofort mit einem neuen Update in den gängigen Stores verfügbar. Das Tolle daran: Der Ticker öffnet sich nicht mehr in einem externen Fenster, sondern direkt in der App. Die aktuelle Version, die den schönen Namen "1.12.1" trägt, sorgt also dafür, dass Sie uns nie mehr verlassen müssen.

    hessenschau-App-Icon auf Smartphone
  • Was ist für Sie romantisch?

    Bei so viel Romantik am frühen Dienstagmorgen folgt an dieser Stelle die dazu passende Umfrage des Tages. Mein jüngeres Ich musste diese Frage mal für eine Teenie-Zeitschrift beantworten und wurde daraufhin zu Recht von den Mitschülern aufgezogen. Ihnen kann heute und hier aber nichts passieren. Los geht's:

    Voting

    Was ist für Sie romantisch?

    Bis zu 3 Antworten möglich 0/3
  • Romantisches Osthessen

    Während die Menschen der frühen Frühschicht bereits seit mehreren Stunden arbeiten, erwacht auch in Osthessen langsam das Leben. In Alsfeld-Elbenrod (Vogelsberg), wo sich Fuchs und Hase gerade "Guten Morgen" sagen, gibt es einen romantischen Mix aus ausgehender Sonne und Morgentau. Fotografiert von Kollege Jörn Perske. Vielen Dank und jetzt ab in die Redaktion.

    Sonnaufgang in Osthessen
  • Inzidenz sinkt weiter

    Kein Tag ohne Corona-Zahlen, heute erneut mit guten Nachrichten: Die landesweite Inzidenz ist in den vergangenen 24 Stunden nämlich weiter zurückgegangen.  Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts vom Dienstag sank der Sieben-Tage-Wert von 103,9 auf 100,6. Die höchste Inzidenz gibt es weiter in Offenbach (193,2), es folgen Frankfurt (146,7) und der Kreis Offenbach (135,2). Die aktuellen News zur Corona-Pandemie finden Sie wie gewohnt in unserem Corona-Ticker.

  • Top-Thema

    Feuer in Hotel und Turnhalle

    Über die brennenden Heuballen an der A4 und das Feuer in einem Offenbacher Baumarkt wissen Sie bereits Bescheid. Am gestrigen Montag brannte es aber auch noch an zwei weiteren Orten in Hessen: In Münster (Darmstadt-Dieburg) musste ein Hotel evakuiert worden. In Idstein (Rheingau-Taunus) schlugen Flammen aus einer leerstehenden Turnhalle. Verletzt wurde bei den beiden Bränden niemand.

  • hessenschau in 100 Sekunden

    Damit sich die Hunde (können ja nicht lesen, dafür aber sehr gut hören) im Whirlpool nebenbei auch noch über die aktuellen News aus Hessen informieren können, folgt an dieser Stelle die hessenschau in 100 Sekunden. Das Wichtigste aus unserem Bundesland in Audio-Form. Bitteschön:

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Hunde im Pool

    Es gibt tatsächlich immer wieder Traditionen, die mich überraschen. Der neueste Fall: In vielen hessischen Freibädern müssen menschliche Besucher und Besucherinnen zum Abschluss der Saison das Schwimmbecken verlassen und den Schwimm-Staffelstab an ihre Hunde übergeben. Die Vierbeiner dürfen dann ungestört planschen, ein paar Bahnen ziehen oder sich an einer der Massagedüsen kurz vom stressigen Alltag erholen. Eine Badehosen-Pflicht besteht nicht, selbst vom Beckenrand springen ist wohl erlaubt. Ob sich die Hunde am Freibad-Kiosk auch Pommes Frites oder eine bunte Tüte bestellen dürfen, ist leider nicht bekannt. Wow!

  • hr-Wählbar: Theken-Talk zur Bundestagswahl

    Falls Sie schon immer mal sehen wollten, wie die FDP-Spitzenkandidatin Bettina Stark-Watzinger den Gassenhauer "I will survive" trällert oder Omid Nouripour von den Grünen nach dem "Genuss" eines Cocktails das Gesicht verzieht, sollten Sie bei folgendem Programmhinweis genau aufpassen. In der hr-Wählbar, die ab sofort in der ARD-Mediathek abrufbar ist, mussten die sechs hessischen Spitzenkandidaten Dartpfeile werfen, Stammtischgespräche führen und seltsame Getränke konsumieren.

    Den "Theken-Talk zur Bundestagswahl" mit Helge Braun (CDU), Michael Roth (SPD), Nouripour, Stark-Watzinger, Janine Wissler (Linke) und Mariana Harder-Kühnel (AfD) läuft am 19. September um 20.15 Uhr auch im hr-fernsehen.

    Bildmarke zu „WählBAR – Theken-Talk zur Bundestagswahl“. Ein Metallschild und Bierdeckel, bedruckt mit dem Begriff Wählbar, liegen auf einem Holztisch.
  • Romantik-Museum in Frankfurt öffnet

    Nein, hier geht es nicht um Kerzen, Erzählungen von Strand-Spaziergängen oder Sternschnuppen. Im Romantik-Museum, das am heutigen Dienstag in Frankfurt offiziell seine Türen für Besucherinnen und Besucher öffnet, stehen allerlei Exponate aus der gleichnamigen Kultur-Epoche. Alle Interessierten können sich unweit des Goethe-Hauses eine weltweit einzigartige Sammlung an Literatur, Kunst und Alltagskultur zu Gemüte führen. Warum sich ein Ausflug ins Museum lohnen könnte, steht an dieser Stelle. Und das mit den Kerzen können Sie dann ja danach machen.

  • Kommt das 2G-Modell?

    Können Geimpfte und Genesene bald wieder ohne Einschränkungen in der Kneipe, dem Restaurant oder beim Frisör sitzen? Unter anderem über diese Frage beriet und berät das hessische Corona-Kabinett. Konkret heißt das: Das Land will mit einem sogenannten 2G-Modell Gastronomie-Betrieben und Frisören die Möglichkeit geben, nur geimpfte und genesene Personen zu empfangen. Im Gegenzug könnte dann in den Innenräumen weitgehend ohne Regeln Bier getrunken, Schnitzel gegessen oder Strähnchen gefärbt werden. Ob es dazu kommt, werden Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) gegen 15 Uhr auf einer Pressekonferenz verkünden. Wir übertragen im Livestream.

    Ein leeres Glas auf einem Tresen in einer leeren Kneipe
  • Schwerverletzter nach Unfall bei Kassel

    Bei einem Auffahrunfall auf der A44 bei Kassel ist am Montagabend ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der 60-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache ins Heck eines Lasters geprallt und in seinem Auto eingeklemmt worden. Die Feuerwehr musste den Mann befreien, er kam ins Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro.

    Polizeieinsatz
  • Top-Thema

    1.400 Schüler positiv getestet

    In den ersten beiden Schulwochen nach den Sommerferien sind insgesamt 1.400 Schüler und Schülerinnen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte das Kultusministerium auf Anfrage der dpa mit. Von den insgesamt 3,1 Millionen durchgeführten Schnelltests hätten zunächst 2.400 eine Infektion angezeigt, nach den anschließenden PCR-Tests sei die Zahl dann um knapp 1.000 gesunken. In Hessen gibt es derzeit 761.500 Lernende, die sich auf 1.806 öffentliche Schulen verteilen.

    Eine Maske hängt an einem Tisch im Klassenzimmer am Haken, an dem früher die Schultaschen hingen. Im Hintergrund sind unscharf Schüler mit Masken an Tischen sitzend zu sehen.
  • Top-Thema

    A4 nach Heuballen-Brand wieder frei

    Die A4 ist nach rund acht Stunden Vollsperrung wieder befahrbar. Wie die Polizei am frühen Dienstagmorgen mitteilte, konnte die Feuerwehr die rund 500 brennenden Heuballen löschen, der Verkehr rollte wieder an. Die Autobahn war am Montagabend zwischen den Anschlussstellen Wildeck-Obersuhl und Wildeck-Hönebach wegen der starken Rauchentwicklung gesperrt worden. Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

    Feuerwehrmänner löschen Heuballen bei der A4 bei Wildeck.
  • Top-Thema

    Feuer in Offenbacher Baumarkt

    Die Offenbacher Feuerwehr musste in der vergangenen Nacht einen Brand in einem Baumarkt im Osten der Stadt bekämpfen. Laut einer Mitteilung war das Feuer gegen Mitternacht in einem Außenlager ausgebrochen, rund 90 Minuten später konnten die Löscharbeiten beendet werden. Wie es zu dem Brand kam, ist derzeit noch genauso unklar wie die Höhe des Schadens.

    Brand in Offenbacher Baumarkt
  • Los geht's

    Guten Morgen, liebe Hessinnen und Hessen. In sieben Tagen geht der Sommer auch kalendarisch zu Ende, in zwölf Tagen ist Bundestagswahl und in drei Tagen ist auch schon wieder Wochenende. Langweilig wird es also erst einmal nicht. Und damit auch dieser Morgen ein guter Morgen wird, gibt es für Sie an dieser Stelle bis 10 Uhr die wichtigsten Nachrichten dieses Bundeslandes in kurzen Meldungen zusammengefasst. Morgenticker, Sie wissen schon. Mein Name ist Mark Weidenfeller. Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder Wünsche haben, schreiben Sie gerne eine E-Mail.

    Mark Weidenfeller