Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Das war's schon wieder vom Morgenticker. Vielen Dank fürs Lesen und Ihre wertvollen Hinweise per Mail. Ich wünsche Ihnen eine schönen Tag - egal ob Sie ihn auf dem Weihnachtsmarkt, im Büro oder lieber zu Hause verbringen. Morgen begrüßt Sie hier mein Kollege Mark Weidenfeller. Tschüss und bis bald!

    Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt aus der Vogelperspektive betrachtet
  • Schauspieler Volker Lechtenbrink gestorben

    Der Schauspieler, Regisseur und ehemalige Intendant der Bad Hersfelder Festspiele Volker Lechtenbrink ist tot. Er starb gestern im Alter von 77 Jahren in Hamburg, wie seine Agentur mitteilte. Seinen großen Durchbruch feierte Lechtenbrink bereits mit 14 Jahren, als er im Antikriegsfilm "Die Brücke" mitspielte. Nach Stationen an Theatern und in Fernsehserien arbeitete er auch als Musiker und Moderator.

    Von 1995 bis 1997 war Lechtenbrink Intendant der Bad Hersfelder Festspiele. Auch als Schauspieler war er immer wieder in der Stiftsruine zu erleben. Lechtenbrink wurde zwei Mal mit dem Großen Hersfeld-Preis für schauspielerische Leistungen im Rahmen der Festspiele ausgezeichnet.

    Volker Lechtenbrink Hersfeld
  • Top-Thema

    Update zu Pferd im Gleis: Bahnstrecke in Wetterau wieder frei

    Auf der Bahnstrecke von Gießen nach Friedberg ging vorhin gar nichts mehr - denn ein entlaufenes Pferd war bei Butzbach im Bereich der Gleise unterwegs. Jetzt kommt das Update: Nach Angaben der Bahn ist die Strecke wieder frei. Auch hr-Reporterin Alina Leimbach, die auf der Strecke mit dem Zug unterwegs ist und 45 Minuten festsaß, bestätigt: "Wir fahren wieder."

    Es kommt allerdings auf den Linien RE30, RB40, RB41 und RB49 immer noch zu langen Verspätungen und Ausfällen. Wenn Sie auf der Strecke unterwegs sind, sollten Sie Ihre Verbindung kurz vor der Abfahrt noch einmal überprüfen.

  • Top-Thema

    Corona-Ausbruch im Klinikum Werra-Meißner

    Auf der chirurgischen Station des Klinikums Werra-Meißner in Eschwege haben sich mehrere Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Wie das Krankenhaus dem hr bestätigte, wurden bisher sieben Mitarbeiter und fünf Patienten positiv auf Corona getestet. Die Geschäftsleitung verhängte ein Besuchsverbot für die betroffene Station, um weitere Infektionen zu vermeiden. Ausgenommen seien die Angehörigen von Menschen, die im Sterben liegen, teilte die Klinik weiter mit. Zuerst hatte die HNA berichtet.

  • RMV informiert über Fahrplanwechsel

    Wenn Sie öfter im Rhein-Main-Gebiet mit Bus und Bahn unterwegs sind, dürfte Sie vielleicht der anstehende Fahrplanwechsel im RMV interessieren. Der Verkehrsverbund will heute Mittag darüber informieren, welche Änderungen ab dem 12. Dezember konkret auf die Fahrgäste zukommen. Das Angebot soll ausgebaut werden, außerdem sollen Neuheiten und Projekte für 2022 vorgestellt werden.

    Angesichts hoher Corona-Inzidenzen steht schon ab Mitte dieser Woche eine große Änderung in den öffentlichen Verkehrsmitteln an: Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, dass nur noch Geimpfte, Genesene und Getestete (3G) mitfahren dürfen. Fahrgäste müssen also einen Impfausweis, einen Genesenen-Nachweis oder einen negativen Coronatest, der nicht älter als 24 Stunden alt sein darf, mit sich führen. Wann die Regelung in Kraft tritt, ist noch nicht klar.

    RMV S-Bahn Hauptwache
  • Pferd sorgt für Bahnstörung zwischen Gießen und Friedberg

    Was für ein Zufall: Nicht nur in Rodgau (Offenbach), sondern auch in Mittelhessen macht ein Pferd gerade Schlagzeilen.

    Zitat
    „Zwischen Gießen und Frankfurt fährt seit 8.10 kein Zug mehr.“ hessenschau.de-Nutzer Wolfgang hessenschau.de-Nutzer Wolfgang
    Zitat Ende
    Zitat
    „Ich sitze schon seit 30 min im RE 30 zwischen Gießen und Friedberg fest, da laut Lokführer ein Pferd im Gleis ist. “ hessenschau.de-Nutzer Florian hessenschau.de-Nutzer Florian
    Zitat Ende

    Nach Angaben des RMV ist bei Butzbach-Ostheim (Wetterau) ein Pferd entlaufen und befindet sich im Gleisbereich. Die Deutsche Bahn teilt mit, dass die Strecke deshalb gesperrt ist. Züge halten jeweils am nächsten Bahnhof und warten zunächst ab. Auf den Linien RE30, RB40, RB41 und RB49 kommt es daher zu Verspätungen und Teilausfällen. Wie lange die Störung noch dauert, ist laut Bahn noch nicht absehbar.

  • Top-Thema

    Pferd in Rodgau aus Bach gerettet

    Hier kommt noch eine Tiergeschichte, zum Glück mit Happy End: In Rodgau (Offenbach) hat die Feuerwehr heute früh ein Pferd aus dem Bach Rodau gerettet, das sich nicht selbst befreien konnte. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde sie um kurz vor 6 Uhr alarmiert.

    Die Einsatzkräfte hoben das Pferd mit Hilfe einer Hebedecke und eines Frontladers eines Landwirtes vorsichtig aus dem Bach. Nach seiner Befreiung wurde das Tier mit Decken, Föhn und Wärmestrahlern aufgewärmt und bekam Futter. Außerdem wurde es von einem Tierarzt untersucht. 12 Einsatzkräfte der Feuerwehr, eine Polizeistreife und die Besitzer waren vor Ort. Wie das Pferd in den Bach hineingekommen war, ist noch unklar.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Feuerwehr rettet Pferd aus Bach in Rodgau

    Ein Pferd steht in eine Decke gehüllt zwischen mehreren Feuerwehrleuten.
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Sozialminister Klose für allgemeine Impfpflicht

    Weil die Corona-Zahlen stark ansteigen, gibt es aktuell wieder Diskussionen über eine mögliche Impfpflicht. Auch Hessens Sozialminister Kai Klose (Grüne) hat sich nun dafür ausgesprochen. Er sagte in hr-iNFO: "Wir haben in diesem Jahr darauf gesetzt, dass der Anteil der Menschen, die sich impfen lassen, höher ist als das, was erreicht worden ist. Wir mussten feststellen, dass mit dem auslaufenden Sommer die Nachfrage nach Erst- und Zweitimpfungen deutlich nachgelassen hat." Es seien aber deutlich mehr Geimpfte nötig, um aus der Pandemie herauszukommen. Daher finde er eine allgemeine Impfpflicht in der aktuellen Situation richtig, sagte Klose.

    Auf einen konkreten Zeitpunkt für die Einführung einer Impfpflicht wollte sich Klose nicht festlegen. "Ich glaube, dass eine solche Entscheidung auch vernünftig vorbereitet sein sollte, dass man das parlamentarisch und mit dem Ethikrat bespricht. Denn eine Impfpflicht ist natürlich ein Eingriff, das sollten wir vernünftig abwägen."

    Sozialminister Klose bei einer Pressekonferenz
  • Top-Thema

    Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden eröffnet heute

    Nach Kassel, Frankfurt, Offenbach und weiteren Städten öffnet heute auch Wiesbaden seinen Weihnachtsmarkt. Die Gastronomie-Bereiche dürfen nur Geimpfte und Genesene betreten (Kinder und Menschen mit Attest ausgenommen). Außerdem gilt auf dem gesamten Sternschnuppenmarkt eine Maskenpflicht. Neu ist in diesem Jahr der Kindersternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz mit Kindereisenbahn, Karussell und Eisfläche zum Schlittschuhlaufen. Der Weihnachtsmarkt ist bis zum 23. Dezember täglich geöffnet.

    Sternschnuppenmarkt Wiesbaden
  • Top-Thema

    Wildschweine wühlen in Weiterstadt

    Halbzeit im Morgenticker - das bedeutet: Tier-Content! In Weiterstadt (Darmstadt-Dieburg) hat im Stadtteil Riedbahn eine Wildschweinfamilie einen Spielplatz verwüstet. Wie die Stadt mitteilte, pflügten die Tiere auf der Suche nach Futter die Spielflächen um. Deshalb musste der Spielplatz bis auf Weiteres geschlossen werden. "Wir wollen ihn schnellstmöglich wieder öffnen", betonte Bürgermeister Ralf Möller.

    Laut Möller wurden die Wildschweine wohl von Essensresten auf dem Spielplatz angelockt. "Wildschweine gehen bei der Nahrungssuche den Weg des geringsten Widerstands", sagte der Bürgermeister. Er bat die Besucherinnen und Besucher deshalb, den Spielplatz nach der Wiedereröffnung möglichst sauber zu hinterlassen.

    Wildschweine - Bache mit größeren Frischlingen
  • Bratwurst und Zweitimpfung für Obdachlose

    Obdachlose in Frankfurt können am Dienstagnachmittag ihre Zweitimpfung erhalten - und eine Currywurst gleich dazu. Von 15 bis 17 Uhr steht ein Food Truck von "Best Worscht in Town" im Römerhöfchen. Organisiert hat die Aktion die Bernd-Reisig-Stiftung. Ihre erste Impfung konnten sich die Menschen Ende Oktober bei einem Essen im Ratskeller abholen. Wer doppelt geimpft ist, darf am 8. Dezember außerdem zum traditionellen Weihnachtsgansessen kommen.

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Zweite Impfung für Obdachlose

    Eine Frau hält eine Bratwurst im Brötchen in der Hand, dahinter verschwommen ein Impfausweis
    Ende des Audiobeitrags
  • Verkehr: Keine größeren Störungen

    Ich hatte es ja vorhin schon beim Wetter erwähnt: Heute früh kann es in Teilen von Hessen glatt sein, also fahren Sie am besten etwas vorsichtiger, wenn Sie mit dem Auto oder Fahrrad unterwegs sind. Auf den Straßen und Autobahnen im Land gibt es im Moment keine größeren Störungen, aber einige kleinere Verkehrsmeldungen:

    • Auf der A3 von Würzburg in Richtung Frankfurt gibt es zwischen Seligenstadt und Obertshausen 6 km stockenden Verkehr wegen eines defekten Fahrzeugs, der Standstreifen ist blockiert.
    • Auf der A4 von Erfurt Richtung Kirchheim staut es sich zwischen Bad Hersfeld und dem Kirchheimer Dreieck auf 4 km.
    • Auf der B43A/B45 von Hanau in Richtung Dieburg gibt es zwischen Hanau-Steinheim und dem Abzweig nach Seligenstadt 3 km stockenden Verkehr.
  • Offenbach: Kaiserlei-Umbau geht auf die Zielgerade

    Wer zwischen Frankfurt und Offenbach pendelt, kennt mit Sicherheit den ehemaligen Kaiserleikreisel. Der wird seit 2017 zu einer Kreuzung umgebaut, sodass in Zukunft zwei parallel verlaufende Straßen unter der A661 die beiden Städte verbinden. Eine der beiden Straßen, die Strahlenberger Straße, ist nun fertig. Sie kann ab heute nicht mehr nur in Richtung Frankfurt, sondern auch wieder in Richtung Offenbach befahren werden.

    Bauarbeiten und Sperrungen wird es dagegen ab Donnerstag auf der Parallelachse geben, der Kaiserleipromenade und der Berliner Straße. Das Großprojekt soll im kommenden Frühjahr fertig werden.

  • Wetter: Kühl und zweigeteilt

    Langsam dämmert es draußen, also lassen Sie uns kurz auf das Wetter für heute schauen. Es ist ganz schön frisch - bei mir zeigte das Thermometer heute früh Minusgerade an.

    Im Norden von Hessen ist es zuerst stark bewölkt und es fällt etwas Nieselregen. Dadurch kann es auch glatt werden. Im Süden scheint zunächst oft die Sonne, im Tagesverlauf ziehen dann aber zunehmend Wolken auf. Die Temperaturen steigen auf 3 bis 7 Grad, auf den Bergen liegen sie bei 1 bis 3 Grad. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

  • Top-Thema

    Vier Parteien einigen sich auf Haushalt für Wiesbaden

    Auf Bundesebene sind die Koalitionsverhandlungen diese Woche in der heißen Phase - aber auch in Wiesbaden tut sich politisch etwas: Acht Monate nach der Kommunalwahl hat die Stadt zwar immer noch keine neue Stadtregierung - für einen gemeinsamen Etat hat es bei Grünen, SPD, Linken und Volt jetzt aber gereicht.

    Die vier Parteien haben eine Mitte-Links-Kooperation gebildet, um noch rechtzeitig vor Weihnachten eine Finanzplanung für die nächsten zwei Jahre auf den Weg zu bringen. Zu den Plänen der Parteien gehören unter anderem 20 Millionen Euro für einen ressortübegreifenden Klimafonds und günstigere Tickets für Bus und Bahn. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel.

  • hessenschau in 100 Sekunden

    Den kurzen Nachrichtenüberblick zum Hören liefern wir Ihnen natürlich auch heute früh: Hier ist die hessenschau in 100 Sekunden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Corona: 1.778 Neuinfektionen, 14 Todesfälle

    Wir kommen zur aktuellen Corona-Lage: Die Zahl der registrierten Infektionen ist binnen 24 Stunden um 1.778 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstag (Stand 0 Uhr) mit. Im selben Zeitraum wurden 14 Todesfälle registriert. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 liegt damit bei 8.058. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 394.498 Corona-Fälle gemeldet.

    Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 236,1 am Vortag auf 240,0. 16 von 26 Kreisen und kreisfreien Städten liegen inzwischen über der Marke von 200, fünf davon sogar über 300. Die höchsten Werte haben die Stadt Frankfurt (372,7), der Kreis Bergstraße (358,3) und der Odenwaldkreis (335,9). Die niedrigste Inzidenz weist der Kreis Hersfeld-Rotenburg (76,5). Einen Überblick finden Sie hier - und alle Meldungen zu Corona in unserem Ticker.

  • Top-Thema

    Weihnachtsmärkte in Frankfurt und Kassel eröffnet

    Wir bewegen uns langsam, aber sicher, auf das erste Adventswochenende zu - und pünktlich dazu haben die ersten Weihnachtsmärkte geöffnet. Im Gegensatz zu einigen anderen Bundesländern ist das in Hessen trotz der steigenden Corona-Zahlen möglich.

    Hessens größter Weihnachtsmarkt hat gestern in Frankfurt begonnen. Mit einer größeren Fläche, aber weniger Buden will die Stadt das Bummeln trotz Corona-Pandemie sicher machen. Zudem gilt Maskenpflicht. Beim Verzehr von Bratwurst, Glühwein und Co. können die Masken an Ort und Stelle kurzzeitig abgenommen werden. In zwei Bereiche dürfen nur Besucher, die eine Corona-Infektion überstanden haben oder dagegen geimpft sind (2G).

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Frankfurter Weihnachtsmarkt eröffnet

    hs_221121
    Ende des Videobeitrags

    Auch der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt in der Innenstadt hat seit gestern geöffnet. Abstand, Maske und Hände-Desinfektion gehören auch hier zu den Hygieneregeln; zudem gibt es 2G-Zonen für die Gastronomiebetriebe. Nach Kontrolle der entsprechenden Nachweise erhalten Besucherinnen und Besucher ein farbiges Armband.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Maskenpflicht beim Kasseler Weihnachtsmarkt

    hs_221121
    Ende des Videobeitrags

    Vorweihnachtliche Stimmung verbreitet seit gestern auch der Weihnachtsmarkt in Hanau, der unter 3G-Bedingungen stattfindet. In geschlossenen Hütten besteht 2G. In Wiesbaden beginnt heute der Sternschnuppenmarkt - darauf schauen wir später noch.

  • Top-Thema

    Spatenstich für A45-Brücken im Lahn-Dill-Kreis

    Bei Aßlar (Lahn-Dill) beginnt heute mit dem ersten Spatenstich ein großes Neubauprojekt an der A45. In den kommenden sechs Jahren werden an diesem Abschnitt zwischen Wetzlar und Herborn vier neue Autobahnbrücken gebaut. Die Talbrücken bei Heubach, Volkersbach, Bechlingen und Bornbach werden im laufenden Betrieb neu gebaut. Zuerst wird in südlicher Richtung abgerissen und neu gebaut, dann in Richtung Norden. Die Fahrspuren werden für die Zeit der Bauarbeiten geteilt.

    Nach Angaben der Autobahn-GmbH des Bundes halten die 50 Jahre alten Brücken dem immer weiter steigenden Verkehrsaufkommen nicht mehr stand. Mit dem Neubau werden außerdem die Fahrspuren erweitert. Die A45 soll zwischen Gießen und Dortmund komplett sechsspurig ausgebaut werden.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Spatenstich zu Brückenbau-Arbeiten an A45

    spatenstich bauarbeiten
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Mann verkauft verdorbenen Fisch in Kassel

    Bitte entschuldigen Sie, dass ich Ihnen (womöglich auf nüchternen Magen) direkt zu Beginn diese Meldung zumute:

    Die Polizei hat in Kassel den Verkauf von verdorbenem Fisch aus einem verschmutzten Lieferwagen gestoppt. Insgesamt seien 450 Kilogramm Fisch, Muscheln, Krebse, Garnelen und weitere Meerestiere entsorgt worden, teilte die Polizei bereits gestern mit. Ein 49-Jähriger hatte die Waren am Samstag in der Innenstadt aus dem Transporter heraus verkauft. Ein Passant alarmierte die Polizei.

    Den Beamten schlug laut Mitteilung ein "beißender Fischgeruch" entgegen. Die Meerestiere befanden sich in kaum gekühlten Styroporboxen oder lagen auf dem verschmutzten Boden des Transporters. Der Mann soll sie am Tag davor in den Niederlanden gekauft haben.

    Eine Kiste, in der mehrere Fische liegen
  • Guten Morgen!

    Es ist Dienstag, 6 Uhr. Willkommen zu den Nachrichten am Morgen! Mein Name ist Marcel Sommer, ich arbeite als Nachrichtenredakteur für hessenschau.de und versorge Sie heute früh mit den wichtigsten Themen aus Hessen. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie mir ruhig eine Nachricht! Bis jetzt sieht die Nachrichtenlage ruhig aus - mal sehen, ob sich das im Laufe des Morgens noch ändert. Let's go!

    Marcel Sommer