Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiederhören

    So, das war es auch schon wieder. Ich verabschiede mich an dieser Stelle in meine persönliche Morgenticker-Winterpause und verweise schon jetzt auf den morgigen Morgen und Antje Buchholz. Das guck ich mir an. Und zur Feier des Tages endet dieser Ticker wie mein Tag begann: mit der weihnachtlichen Heimreise von Chris Rea. Schöne Feiertage!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Heinz Becker räumt ab

    Kommen wir zur Auflösung unserer heutigen Umfrage und herzlichen Glückwünschen an Heinz, Hilde und Stefan (sprich: Schdefan) aus dem Saarland. Das beliebteste absurde Weihnachts-Ritual aller Hessen und Hessinnen ist nämlich, das Weihnachtsfest der Familie Heinz Becker im Fernsehen zu schauen. Wer hätte das gedacht. Auf Platz zwei folgt Raclette, das traditionell immer mit der Feststellung schließt, dass man das mal öfter machen sollte, um es dann zu Recht aber doch nicht öfter zu machen. Dritter wird das Verzehren von Würstchen und Kartoffelsalat. In diesem Sinne: ein frohes Fest!

    "Alle Jahre wieder" ist Stress angesagt. Das Fest der Harmonie naht, und damit hat Familie Becker so ihre Probleme. v.l.: Heinz Becker (Gerd Dudenhöffer), Sohn Stefan (Gregor Weber), Mutter Hilde (Alice Hoffmann).
  • Top-Thema

    Großeinsatz wegen Corona-Spaziergang

    Ein nichtangemeldeter sogenannter Corona-Spaziergang mit Corona-Leugnern, Querdenkern, Impf-Kritikern und den selbsternannten besorgten Bürgern hat am Montagabend in Limburg zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Da sich rund 30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen vor dem Rathaus versammelten, rückte die Polizei mit insgesamt zwölf Streifenwagen an und beendete die Veranstaltung. Ähnliche Spaziergänge fanden in den vergangenen Tagen unter anderem auch in Bad Vilbel, Fulda, Gladenbach, Hanau, Hofheim, Idstein, Kassel, Langen, Marburg, Usingen und Wetzlar statt.

    Hessische Polizisten mit Maske
  • Top-Thema

    Pyro-Lkw in Unfall verwickelt

    Bei einem Unfall auf der A7 zwischen Bad-Hersfeld-West und Kirchheim ist am Dienstagmorgen ein Lkw-Fahrer verletzt worden. Wie die Polizei dem hr sagte, war ein Lastwagen in ein Stauende gefahren und in einen mit 13 Tonnen Pyrotechnik beladenen Lkw geknallt. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste befreit werden. Die genaue Unfallursache wird noch ermittelt, zwei von drei Spuren sind aktuell noch gesperrt.

    Videobeitrag

    Video

    Auffahr-Unfall mit zwei Lkw auf der A7

    Unfall Pyro-Lkw
    Ende des Videobeitrags
  • Polizei stoppt windige Messer-Händler

    Es folgt eine Meldung aus dem Bereich der (früh gescheiterten) Nepper, Schlepper, Bauernfänger. Ob es diese Sendung noch gibt, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Drei Männer im Alter von 21 bis 50 Jahren bereiteten sich laut einer Meldung der Polizei aber zumindest auf einen Platz in eben jener Show, die vor Kleinkriminellen warnt, vor. Wie die Beamten mitteilten, stoppten sie am Montagabend auf der A5 bei Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) ein Auto, in dem sich 40 minderwertige Messersets befanden. Der Besitz dieser unscharfen Schneidewerkzeuge ist erst einmal keine Straftat. Da ebenfalls im Auto befindliche Flyer die B-Ware als Vorzeige-Ware mit Vorzeige-Preisen anpriesen, wurden die Messer aber "aus Gründen der Gefahrenabwehr" sichergestellt. Vorsicht Falle!

    Eduard Zimmermann
  • Top-Thema

    Verschärfte Corona-Kontrollen für 48 Stunden

    Die hessische Polizei verschärft im Advents-Endspurt noch einmal ihre Gangart und achtet am Dienstag und am Mittwoch vermehrt auf die Einhaltung der geltenden Corona-Regeln. Mit Hilfe von mehreren hundert Extra-Einsatzkräften sollen zusätzliche Kontrollen vor allem im öffentlichen Personennahverkehr und bei Veranstaltungen durchgeführt werden. „Ziel der konzertierten Aktion ist es, gezielt Verstöße gegen die Corona-Regeln zu ahnden", sagte Innenminister Peter Beuth (CDU). Die Maßnahmen seien keine Schikane, sondern dienten dem Wohle der Bevölkerung.

  • Polizei stoppt Transporter-Fahrer mit 2,66 Promille

    Die Polizei Südhessen hat am frühen Dienstagmorgen einen betrunkenen Transporter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Laut einer Mitteilung war einer Zeugin gegen 4.15 Uhr ein Fahrzeug aufgefallen, das in Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten war. Eine Streife entdeckte den in Schlangenlinien fahrenden 63-Jährigen dann auf der Kreisstraße 164 in Richtung Worfelden und stoppte ihn. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,66. Den Mann, der seinen Führerschein los ist, erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer.

    Mann mit Radarmessgerät 'Halt Polizei' Kelle im Vordergrund
  • Es nieselt sich ein

    Zugegeben: Der Dezember ist für vieles bekannt, berühmt-berüchtigt und mitunter sogar beliebt. Dass gutes Wetter jedoch nicht zu den Vorzügen des letzten Monats des Jahres gehört, beweist er gerade wieder einmal eindrucksvoll. Ganz so kalt wie in der vergangenen Woche ist es aktuell zwar nicht. Der Ungemütlichkeits-Mix aus Regen, Nieselregen und Sprühregen lädt aber nicht wirklich zu längeren Aufenthalten an der frischen Luft ein. Immerhin: Die Temperaturen bleiben in der ganzen Woche über dem Gefrierpunkt. Man ist ja mit wenig zufrieden.

  • Top-Thema

    Hessen vor zehnmillionster Impfung

    Laut Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) knackt Hessen an diesem Dienstag die Zehn-Millionen-Marke beim Impfen. Nach dem Sieben-Tage-Rekordwert von 483.150 verabreichten Spritzen in der vergangenen Woche sei das Tempo weiter hoch, so Klose.  "Zehn Millionen sind eine beeindruckende Zahl." Wann und wo der Jubiläums-Pieks gesetzt wird und ob der und die Glückliche mit einem Blumenstrauß oder einem Gutschein für den örtlichen Einzelhandel und einem Foto im Arm des Bürgermeisters beschenkt wird, ist leider nicht bekannt.

    Eine Frau lässt sich von einer Helferin in einer Kölner Tazschule impfen
  • Eintracht trifft auf Ex-Coach Hütter

    Die Farben haben sich geändert, und damit auch die Sorgen: Adi Hütter, dem ehemaligen Trainer von Eintracht Frankfurt, weht aktuell bei seinem neuen Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach ein eisiger Gegenwind ins Gesicht. Was für viele Fahrradfahrer im Winter Alltag ist, ist für den Österreicher durchaus ein Problem. Richtig fest, um im Bild zu bleiben, sitzt Hütter bei den Fohlen nämlich nicht mehr im Sattel. Und mittendrin in dieser Krise, Schicksal und DFL-Spielplan sei Dank, trifft der Neu-Gladbacher (ausgerechnet) auf seinen Ex-Verein Eintracht Frankfurt. Heißt es nach dem Spiel am Mittwoch (18.30 Uhr): Ade Hütter? Sport-Kollege Carsten Schellhorn hat in die Glaskugel geschaut.

  • Top-Thema

    Neunjähriger überfallen

    Ein Unbekannter hat am Sonntag im sonst so beschaulichen Frankfurter Nordend einen Neunjährigen überfallen und ausgeraubt. Laut einer Mitteilung der Polizei schlug der Angreifer dem Jungen gegen Kopf und Oberkörper und stahl ihm insgesamt 40 Euro. Das Kind, das auf dem Weg zu einem Schnellrestaurant war, wurde leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

    Blaulicht
  • Zwei Unfälle auf der A3

    Sollten Sie in den kommenden Minuten in Richtung ihrer Arbeitsstätte aufbrechen und dafür die A3 nutzen wollen, halten Sie noch einen Moment inne. Trotz der frühen Uhrzeit hat es dort nämlich schon zwei Unfälle gegeben. Zwischen Seligenstadt (Offenbach) und Obertshausen staut es sich aktuell nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf rund sechs Kilometern. Kurz vor der hessischen Landesgrenze ist zudem die Autobahn derzeit zwischen Dierdorf und Ransbach-Baumbach (Rheinland-Pfalz) in Fahrtrichtung Frankfurt sogar voll gesperrt. Fahren Sie vorsichtig.

  • Die schönsten Weihnachts-Rituale

    Kommen wir zur heutigen Umfrage des Tages. Und die kann sich zu diesem Zeitpunkt des Jahres natürlich nur um Weihnachten und die Rituale rund um das Fest der Liebe drehen. Thema: Dinge, die man eigentlich nicht mag, die an Weihnachten aber nicht fehlen dürfen. Warum auch immer.

    Voting

    Was machen Sie an Weihnachten gerne, was Sie sonst eigentlich nicht machen?

    Bis zu 3 Antworten möglich 0/3
  • Feuerwehreinsatz wegen heißen Bremsen

    Ein qualmender Gefahrguttransporter hat am Montagabend zu einem Feuerwehreinsatz auf der A3 bei Limburg geführt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Lkw-Fahrer zunächst Rauch an seinem Fahrzeug und dann eine tropfende Flüssigkeit bemerkt. Der Grund: Die Bremsen waren heiß gelaufen und glühten. Eine Gefahr habe aber nie bestanden, sagte ein Sprecher. Auswirkungen hatten die überforderten Bremsen dennoch: Die angrenzende ICE-Trasse musste kurzzeitig gesperrt werden.

    Feuerwehr Uniformen am Haken
  • Weitere Infos zur ICE-Notbremsung

    Die ersten beiden Wörter im Teaser des Morgentickers verraten es: Das hier ist alles live. Was im Fernsehen oft als Ausrede für Patzer herhalten muss, wird an dieser Stelle mit Leben gefüllt. Denn soeben berichtete der Pressesprecher der Bundespolizeidirektion in Koblenz live am Telefon über die ICE-Notbremsung in Gernsheim (Groß-Gerau, Sie wissen bereits Bescheid). Seine zusätzlichen Infos: An Bord befanden sich insgesamt rund 200 Reisende, die Bahnstrecke war für insgesamt 2,5 Stunden gesperrt, der Zug wurde leicht beschädigt und befindet sich in der Werkstatt. Neue Erkenntnisse darüber, wie die Betonteile auf die Gleise kamen, gibt es noch nicht.

    Zugreisendr vor einem ICE im Berliner Hauptbahnhof (dpa)
  • Top-Thema

    Juwelier in Wiesbaden ausgeraubt

    Unbekannte Täter sind in der vergangenen Nacht mit einem Auto ins Schaufenster eines Juweliers in Wiesbaden gefahren und haben dabei offenbar zahlreiche Schmuckstücke gestohlen. Wie ein Polizeisprecher dem hr sagte, steuerten die Kriminellen ihr Fahrzeug rückwärts in das Juwelier-Geschäft in der Innenstadt und verschafften sich so Zutritt zum Verkaufsraum. Im Anschluss flüchteten sie zu Fuß, die Fahndung der Polizei läuft. Wie groß ihre Beute war, ist aktuell noch unklar.

    Polizist von hinten, auf der Jacke steht in großen Lettern "Polizei". Daneben ein Polizei-Auto mit Blaulicht. Sujetbild.
  • Mann beschädigt Blitzer und will Polizisten beißen

    Es gibt Überschriften der Nachrichten-Agenturen, die sind sehr, sehr langweilig. Und es gibt Überschriften der Nachrichten-Agenturen, an denen stimmt alles. Aktuelles Beispiel: "Mann beschädigt Blitzer und will Polizisten beißen." Die Geschichte dahinter: Ein 35-Jähriger zerstörte am Wochenende in Frankfurt zunächst einen Blitzer, verursachte dabei einen Schaden von mehreren tausend Euro und rief so die Polizei auf den Plan. Bei seiner Festnahme trat er dann einem Beamten gegen den Oberkörper und versuchte wenig später auch noch, ihn zu beißen. Zwei Polizisten wurden leicht verletzt, gegen den Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. 

    Ein Blitzer
  • Top-Thema

    100.000 Euro Schaden nach Fachwerkhaus-Brand

    Ein Feuer in einer Gartenhütte hat am Montagabend einen Brand in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus in Marburg ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, waren die Flammen zunächst auf die Hauswand des alten Gebäudes übergegangen und hatten sich dann im Haus ausgebreitet. Die Löscharbeiten seien aufgrund der engstehenden Häuser schwierig gewesen, sagte ein Sprecher. Die Feuerwehr musste mehrere Personen aus dem Haus retten, ein Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

    Feuerwehrmann beim Einsatz
  • Top-Thema

    Pkw-Fahrer erleidet Kopfverletzung

    Bei einem Unfall auf der B47 bei Bürstadt (Bergstraße) ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann schwer verletzt worden. Laut einer Mitteilung der Polizei war der Pkw-Fahrer kurz nach einer Fahrbahnverengung links gegen die Leitplanke geprallt und von dort auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus, die Bundesstraße musste voll gesperrt werden.

    Unfall Bürstadt
  • Top-Thema

    Betonteile zwingen ICE zur Notbremsung

    Betonteile auf den Gleisen haben am Montagabend zwischen Klein-Rohrheim und Gernsheim (Groß-Gerau) zur Notbremsung eines ICE geführt. Laut einer Meldung war der Lokführer gegen 19 Uhr über einen unbekannten Gegenstand gefahren und hatte umgehend alle Maschinen gestoppt. Die Bahnstrecke Mannheim – Frankfurt wurde für mehrere Stunden gesperrt, sämtliche Passagiere mussten rund eine Stunde im Zug verharren, ehe sie in Bussen zum nächsten Bahnhof befördert wurden. Wie die Betonteile auf die Gleise kamen, ist aktuell noch unklar. Eine Straftat kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

    Videobeitrag

    Video

    ICE prallt gegen Betonteile - stundenlange Sperrung

    ICE Notbremsung
    Ende des Videobeitrags
  • Los geht's

    Guten Morgen, liebe Hessinnen und Hessen. Wenn man morgens im Bad von Chris Rea und seiner Vorfreude auf Weihnachten begrüßt wird, dann weiß man: Das besinnlichste aller Feste ist nah. Eben war noch Sommer, jetzt ist fast schon 2022. Kinder, wie die Zeit vergeht. Wem das alles auch irgendwie zu rasant ist, dem sei für die nächsten vier Stunden der Morgenticker ans Herz gelegt. Denn hier gibt es bis 10 Uhr die wichtigsten Nachrichten dieses Bundeslandes in stress- und fettfreien Häppchen. Das schont Geist und Hüften. Mein Name ist Mark Weidenfeller. Falls Sie zum letzten Mal in diesem Jahr Fragen an mich, Anmerkungen für mich oder Wünsche für mich oder von mir haben, schreiben Sie mir gerne eine E-Mail!

    Mark Weidenfeller