Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Donnerstagmorgen im Ticker.

  • Kultusminister beraten über Schule nach den Osterferien

    Die Kultusminister der Länder beraten heute Nachmittag über das weitere Vorgehen an den Schulen. Das Gespräch diene auch der Vorbereitung des nächsten Corona-Krisengipfels der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag, hieß es vorab von der Kultusministerkonferenz.

    Überraschende Entscheidungen für ein einheitliches Vorgehen oder bundesweite Schulschließungen zeichnen sich nicht ab. Über Schulfragen entscheiden die Länder grundsätzlich selbst. In Hessen dauern die Ferien noch bis Ende kommender Woche.

  • So will Darmstadt Kreuzungen fahrradfreundlicher machen

    An einem Verkehrsschwerpunkt in Darmstadt entsteht die bundesweit erste fahrradfreundliche Kreuzung nach niederländischem Vorbild. Wie das Konzept funktioniert, erklärt mein Kollege Julian Moering hier.

    Die Kreuzung Landgraf-Georg-Straße/Pützerstraße/Teichhausstraße in Darmstadt
    Entwurf einer "niederländischen Kreuzung"
  • Stromausfall in Bad Homburg

    In Teilen Bad Homburgs ist in der Nacht der Strom ausgefallen. Nach Angaben des Versorgers Syna sind Techniker im Einsatz. Die Rettungsleitstelle war laut Polizei zeitweise nur schwer erreichbar. Größere Vorkommnisse gab es den Beamten zufolge bislang aber nicht.

    Den Ausfall hatten rund 50 Nutzer gemeldet. Wie viele Haushalte betroffen sind und wann der Strom bei allen wieder funktioniert, wissen wir noch nicht.

  • Top-Thema

    Aufwendige Katzenrettung mit Baggerschiff

    Eine Katze ist am Mainufer in Großkrotzenburg (Main-Kinzig) auf einen knapp 20 Meter hohen Baum geklettert. Aufmerksame Spaziergänger bemerken bei Schnee und Regen das Geschrei des bereits vermissten Tieres. Die Besitzerin, ein Tierarzt und die Feuerwehr versuchten mit Drehleiter, Leinen und Sprungtuch die Katze aus ihrer misslichen Lage zu befreien, doch sie erreichten das Tier mit den Gerätschaften nicht.

    Sogar ein Baggerschiff wurde angefordert, um die im Wind schaukelnde Katze namens Lilli zu retten - vergebens. Letztlich schafften es die Retter, das Tier mit einer Hubarbeitsbühne auf einem Laster vom Baum zu holen. Die Rettungsaktion zog sich insgesamt über 27 Stunden.

    Katze hoch oben im Baum, unten Sprungtuch, hinten Baggerschiff
    Katze Lilli
  • Sprengsatz bei Einsatz gegen Bandenkriminalität gefunden

    Bei Ermittlungen gegen organisierte Bandenkriminalität haben Ermittler des hessischen Landeskriminalamts (LKA) gestern auf einem Parkplatz in Kelsterbach (Groß-Gerau) ein Fahrzeug sichergestellt. Darin habe sich ein selbstgebastelter Sprengsatz befunden, sagte eine LKA-Sprecherin.

    Aus Sicherheitsgründen hätten sich die LKA-Experten nach einer kriminaltechnischen Untersuchung entschieden, diesen Sprengsatz kontrolliert abzubrennen. Verletzt wurde dabei niemand, auch Sachschaden entstand den Angaben zufolge nicht. Weitere Informationen gab es aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht.

  • Top-Thema

    Geldautomat in Viernheim gesprengt

    Ein Geldautomat in Viernheim (Bergstraße) ist in der Nacht gesprengt worden. Nach Polizeiangaben beobachteten Zeugen, wie drei Unbekannte mit einem Auto davonfuhren. Derzeit fahnden die Beamten nach den Automatensprengern, auch mit Hilfe benachbarter Polizeipräsidien und Bundesländer. Über die Höhe der Beute ist noch nichts bekannt.

    Polizisten im Vorraum einer Bankfiliale.
  • Hallo!

    Hallihallo, schönen Donnerstagmorgen! Hier ist Clarice Wolter. Ich könnte Bäume ausreißen, so gut fühle ich mich (na ja, vielleicht nach dem Frühstück). Habe hier von meiner lieben Kollegin bereits eine große Laugenbrezel liegen. Läuft bei mir!

    Bis 10 Uhr schreibe ich die Nachrichten der Nacht, die Meldungen des Morgens und die Themen des Tages zusammen. Per Mail bin ich zu erreichen.

    Wolter, winterlich