Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Donnerstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Top-Thema

    Nachtrag: Einigung bei Bahn und GDL

    Die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL haben sich laut übereinstimmenden Medienberichten auf einen Tarifvertrag verständigt. Mehr Informationen finden Sie in Kürze auf tagesschau.de.

  • Tschüss!

    10 Uhr, das war es schon wieder mit dem Ticker. Morgen haut für Sie Clarice Wolter in die Tasten. Genießen Sie die Sonne, wenn Sie können!

    Wichtig: Sonnenbrille nicht vergessen!
  • Unverpackt einkaufen auf dem Land

    Vor ein paar Wochen ging es hier im Morgenticker um Unverpackt-Läden und Sie haben mir eine Menge Nachrichten dazu geschickt, dass es dabei an vielen Stellen noch hakt. So gibt es die Läden zum Beispiel meistens nur in größeren Städten. Das Marktmagazin mex hat sich angesehen, wie plastikfreies Einkaufen auf dem Land funktionieren könnte. Den Beitrag möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Unverpackt – wie plastikfreies Einkaufen auf dem Land funktioniert

    Unverpackt – wie plastikfreies Einkaufen auf dem Land funktioniert
    Ende des Videobeitrags
  • Rosen im Spätsommer

    "Es fühlt sich schon herbstlich an, aber die knalligen Farben des Spätsommers trotzen der herbstlichen Stimmung am Morgen", schreibt Heinz Fleck zu seinem schönen Bild. Vielen Dank!

    Rosen
  • Top-Thema

    Eintracht Frankfurt trifft auf Fenerbahce Istanbul

    Was hat Weihnachten mit der Eintracht zu tun? Wieso darf Trainer Oliver Glasner das Europa-League-Spiel gegen Fenerbahce Istanbul nicht wie sonst auf der Trainerbank verfolgen? Und welcher ehemalige Weltmeister steht für Istanbul auf dem Platz? Alles Wissenswerte rund um das Spiel heute Abend um 21 Uhr hat meine Kollegin Ann-Kathrin Rose für Sie zusammengefasst. Dazu verlinke ich Ihnen ausnahmsweise gleich zwei Beiträge.

  • Uni Gießen kündigt Präsenzveranstaltungen an

    Im kommenden Semester wird an der JLU Gießen wieder im Hörsaal gelehrt. Das kündigt die Universität auf ihrer Webseite an. 85 Prozent der Studierenden hätten in einer anonymen Befragung angegeben, geimpft zu sein. Diese hohe Impfbereitschaft lasse die Uni "mit einem guten Gefühl in das kommende 'Präsenzsemester mit Einschränkungen' starten". In den Hörsälen soll höchstens jeder zweite Platz belegt werden. Alle Studierenden müssen nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind. Die Uni bietet außerdem in Zusammenarbeit mit einer Arztpraxis Impftermine am 14. und 16. Oktober an.

    Hörsaal mit Medizinstudenten bei einer Vorlesung
  • Aufregung um verschwundene Wahlplakate in Wiesbaden

    Eine Maßnahme, die eigentlich das Straßenbild verschönern sollte, sorgt derzeit in Wiesbaden für Aufregung. Dort sind mehrere Dutzend Wahlplakate verschiedener Parteien ohne Ankündigung verschwunden. Der Grund: Mehrere Laternen mussten gestrichen werden. Die Parteien wurden darüber offenbar nicht informiert, was unter anderem die Wiesbadener Direktkandidatin der Humanisten Felicitas Klings kritisiert: "Wir haben nicht die Ressourcen, neue zu bestellen und sind doch darauf angewiesen, dass so viele Plakate wie möglich hängen."

    Nach einigem Hin und Her habe sie die Plakate wenigstens zurückbekommen - ein Drittel davon sei allerdings beschädigt gewesen. Der zuständige Dienstleister ESWE teilte mit, die Parteien würden nun Listen mit den Masten bekommen, die noch angestrichen werden müssen. Aus personellen Gründen hätte die Straßenverkehrsbehörde das zuerst abgelehnt. Zuerst hatte der Wiesbadener Kurier darüber berichtet.

  • Top-Thema

    Einigung bei Bahn und GDL?

    Im Tarifstreit bei der Deutschen Bahn scheint eine Lösung in Sicht. Jedenfalls haben die Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL für heute Vormittag eine gemeinsame Pressekonferenz angekündigt, die auf Fortschritte bei den Verhandlungen hoffen lässt. In den vergangenen Tagen habe es intensive Gespräche gegeben, hieß es von beiden Seiten. Zu den Einzelheiten hielten sie sich aber noch bedeckt. In der aktuellen Tarifrunde gab es bereits drei Streiks, obwohl die Forderungen der GDL und das Angebot der Bahn nicht weit auseinander lagen. Die Bahn hatte der GDL am Samstag ein neues Angebot gemacht. Mehr dazu erfahren Sie auf tagesschau.de.

    Auf einer Anzeigetafel der Bahn stehen Hinweise zu den Zugverbindungen wie "Zug fällt heute aus"
  • Jan Seghers beim Rheingau Literatur Festival

    Eine Mordserie mit terroristischem Hintergrund erschüttert Berlin und der Frankfurter Ermittler Neuhaus soll sie aufklären. Davon handelt Jan Seghers neuer Kriminalroman "Der Solist", aus dem er heute Abend beim Rheingau Literatur Festival auf Schloss Johannisberg liest. Beim Festival werden bis zum 25. September viele literarische Neuerscheinungen vorgestellt, darunter sind auch Sachbücher. Mit ARD-Meteorologe Sven Plöger etwa können Besucherinnen und Besucher über sein Buch zum Klimawandel diskutieren. Ex-Bundespräsident Joachim Gauck stellt sein Buch "Toleranz - einfach schwer" vor.

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Rheingau Literatur Festival geht los

    Matthias Altenburg alias Jan Seghers und das Buchcover von "Der Solist"
    Ende des Audiobeitrags
  • Studie: 240.000 neue Wohnungen im Rhein-Main-Gebiet durch Aufstocken

    Mit dem Aufstocken bestehender Wohnhäuser könnten einer Untersuchung des Eigentümerverbands Haus & Grund zufolge im Rhein-Main-Gebiet bis zu 240.000 neue Wohneinheiten entstehen, ohne weitere Flächen zu verbrauchen. Ermittelt hat diesen Wert Professor Karsten Tichelmann von der Technischen Universität Darmstadt, wie Haus & Grund in Hessen mitteilte. Das Potenzial an neuen Wohneinheiten durch Aufstocken ist demnach binnen zwei Jahren um 24.000 gestiegen.

    Die Landesregierung will den Verbrauch von Flächen bis zum Ende dieser Legislaturperiode auf 2,5 Hektar pro Tag senken. 2020 waren täglich 2,63 Hektar im Land verbraucht worden. Im Rhein-Main-Gebiet sind Haus & Grund zufolge seit 2018 etwa 4.200 neue Wohnungen durch das Aufstocken von Gebäuden entstanden. Der Verband fordert, das vorhandene Potenzial in Zukunft besser zu nutzen, vor allem da die Bevölkerung in der Region bis 2030 um voraussichtlich 300.000 neue Einwohner wachsen werde.

  • Top-Thema

    FDP-Kandidat soll Wahlkampf mit Steuergeldern gezahlt haben

    Wahlkampf auf Kosten der Steuerzahler: Diesem Vorwurf muss sich der Landtagsabgeordnete und Bundestagskandidat der FDP Jürgen Lenders stellen. Im Dezember und Mai verschickte Lenders in seiner Funktion als parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion Briefe an 1.100 Parteimitglieder, in denen er für einen gemeinsamen Bundestagswahlkampf warb.

    Frankiert waren die Briefe nach Informationen der ARD mit Marken der FDP-Landtagsfraktion, bezahlt also mit der Kostenpauschale, die alle Abgeordneten für Ausgaben im Zusammenhang mit ihrem Mandat bekommen - steuerfrei. Nicht gedeckt sind davon eigentlich Ausgaben, die in ihrer Funktion als Parteimitglied anfallen - also auch die Kosten für den Bundestagswahlkampf. Im ARD-Mittagsmagazin sagte Lenders dennoch, es würde ihn sehr wundern, wenn er die Kostenpauschale für die Briefe nicht hätte verwenden dürfen. Den Beitrag sehen Sie in der Mediathek.

    03-reg-lenders-fdp
  • Aktenzeichen XY bringt Hinweis auf hessischen Fall

    In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" ging es gestern Abend um zwei Fälle aus Hessen. Bei der Aufklärung einer versuchten Tötung ist die Kripo Offenbach direkt einen Schritt weitergekommen. Ein Mann hatte am Ostersamstag im Wald bei Rödermark (Offenbach) mit einem Stein auf seine Frau eingeschlagen. Eine Radfahrerin und eine Joggerin, die zufällig vorbeikamen, hielten die Szene für einen Unfall und eilten zur Hilfe. Nach den beiden Zeuginnen wurde nun gesucht, die Radfahrerin meldete sich noch während der Sendung.

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Update zum Brand in der Bad Hersfelder Klinik

    Bei dem Brand einer Spülmaschine in der orthopädischen Klinik in Bad Hersfeld sind in der Nacht nicht nur einer, sondern drei Menschen verletzt worden. Ein Patient und zwei Krankenschwestern seien wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftungen in eine andere Klinik gekommen, berichtet die dpa soeben. Eine Nachtschwester habe Schlimmeres verhindert. Als der Brandmelder auslöste, habe sie beherzt selbst zum Feuerlöscher gegriffen, bis die Feuerwehr eintraf.

  • Inzidenz sinkt auf 90,9

    Die Inzidenz ist ab heute zwar offiziell kein Richtwert mehr, trotzdem ist es doch eine erfreuliche Nachricht, dass sie im Vergleich zu gestern von 95,5 auf 90,9 gesunken ist. Seit gestern gab es außerdem 1.029 Neuinfektionen und vier weitere Todesfälle. Haben Sie ein bisschen Geduld mit uns, wir müssen unsere Übersichtsseite erst an die neuen Indikatoren anpassen. Sie finden hier erstmal noch die Inzidenzen.

  • Top-Thema

    Zwei Verletzte durch Unfall auf der A44

    Bei einem Zusammenstoß eines Autos mit einem Lkw auf der A44 sind in der Nacht zwei Menschen verletzt worden. Ein Polizeisprecher sagte, das Auto sei gegen 3 Uhr nachts von der Raststätte Bühleck bei Breuna (Kassel) zurück auf die Autobahn gefahren. Dabei kollidierte es mit dem Laster. Die Stelle ist laut Polizei unübersichtlich, weil sich dort eine Baustelle befindet. Die Auffahrt sei stark verkürzt. Der Lkw hatte deshalb keine Chance zu bremsen, so die Polizei.

    Von den fünf Insassen im Auto wurden zwei leicht verletzt. Das Auto wurde außerdem stark beschädigt. Die Autobahn war in Richtung Kassel eine Stunde lang vollgesperrt, inzwischen ist sie aber wieder frei. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf vier Kilometern.

    Unfall
  • Das Wetter: Es wird trockener

    Heute Morgen bin ich auf dem Weg zur Arbeit schon nass geworden. Im Laufe des Tages soll es bei einem Wechsel aus vielen Wolken und etwas Sonne aber meist trocken bleiben. Im Süden ist es auch mal länger freundlich. Die Temperaturen steigen auf 16 bis 21 Grad, auf den Bergen 13 bis 17 Grad. Dazu weht ein schwacher Wind.

  • Schiffsunfall auf dem Rhein

    Eine Motoryacht ist gestern Nachmittag auf dem Rhein bei Lorch (Rheingau-Taunus) stecken geblieben. Die zehn Meter lange Yacht sei auf dem Weg von Worms nach Koblenz gewesen, teilte die Feuerwehr mit. Der Kapitän wollte demnach das Lorcher Werth, eine Insel im Rhein, umfahren. Dabei kam er zu stark nach rechts ab, die Strömung drückte die Yacht gegen einen Felsen. Das Schiff geriet in Schieflage, wodurch Wasser eindrang. Die Feuerwehren aus Lorch und Rüdesheim retteten den Kapitän und einen Mitfahrer mit Booten von der Yacht. Diese treibt immer noch vor der Lorcher Werft und soll im Laufe des Tages geborgen werden.

  • Top-Thema

    Neue Corona-Regeln: 2G und Abkehr von der Inzidenz

    Ab heute gelten in Hessen wieder neue Corona-Regeln. Für Veranstalter und private Betreiber gibt es jetzt Lockerungen, wenn sie nur noch Geimpfte und Genesene in ihre Restaurants, Cafés, Kinos oder Friseursalons lassen. Die Besucherinnen und Besucher müssen dann zum Beispiel keine Masken mehr tragen und dürfen auch die Abstandsregel ignorieren. Ob sie das 2G-Modell einführen möchten, können die Betreiber aber selbst entscheiden. Kinder unter zwölf Jahren können an den 2G-Angeboten auch ohne Impfung teilnehmen.

    Außerdem macht das Land die Entscheidung über Lockerungen und Verschärfungen ab sofort nicht mehr von der Sieben-Tage-Inzidenz der Ansteckungen abhängig, sondern von der Hospitalisierungsinzidenz und der Zahl der Patientinnen und Patienten auf Intensivstationen. Was sich dahinter verbirgt und wieso die neue Methode problematisch ist, hat mein Kollege Jan Eggers in diesem Beitrag zusammengefasst.

  • Auto mit Familie überschlägt sich auf A5

    Auf der A5 bei Alsfeld (Vogelsberg) hat sich gestern Abend ein Auto überschlagen. Wie die Polizei mitteilte, saßen darin ein 28 Jahre alter Vater, seine 23 Jahre alte Frau und ein einjähriges Kind. Der Vater, der den Wagen fuhr, wurde demnach von dem Kind auf dem Rücksitz abgelenkt. Er verlor die Kontrolle über das Steuer und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und kam schließlich auf einem Grünstreifen 50 Meter neben der Fahrbahn auf den Reifen zum Stehen. Die Familie hatte Glück im Unglück: Keiner der drei wurde schwer verletzt. Sie kamen vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus.

  • Top-Thema

    Brand in orthopädischer Klinik in Bad Hersfeld

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Brand in Bad Hersfelder Klinik

    Klinikbrand in Bad Hersfeld.
    Ende des Videobeitrags

    In der orthopädischen Klinik in Bad Hersfeld hat es am späten Abend gebrannt. Angaben der Polizei zufolge qualmte es gegen 23.40 Uhr aus einer Küche im zweiten Stock. Offenbar war eine Geschirrspülmaschine in Brand geraten. Die Feuerwehr brachte mehrere Menschen ins Freie. Eine Person erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

    Ein Feuerwehrauto steht vor der orthopädischen Klinik.
  • Guten Morgen!

    Schön, dass Sie den Weg zu unserem Morgenticker gefunden haben. Die Nacht war kurz und draußen ist es noch stockdunkel, aber das soll uns nicht davon abhalten, entspannt zusammen auf die Meldungen der Nacht und des Morgens zu blicken. Mein Name ist Anja Engelke und Sie können mir gerne schreiben. Los geht's.

    Porträt Anja Engelke