Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Frühticker am Donnerstag.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss und schönen Tag noch!

    Es ist zehn Uhr. Zeit für den Ticker, sich zu verabschieden. Schön, dass Sie dabei waren, ich bin reif fürs Frühstück! Die Kollegen von hessenschau.de bleiben für Sie am Ball und berichten weiter über alles, was in Hessen wichtig ist. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag! Und hier noch eine Idee, was man aus Äpfeln außer Saft und Äppler noch machen kann. Im Voting hat sich allerdings ganz klar gezeigt: Eine große Mehrheit steht auf Apfelwein. Punkt, aus, fertig! Hessen halt.

    Schokoäpfel
  • Infos zur Bundestagswahl

    Bald ist Bundestagswahl! Am Sonntag dürfen Sie Ihre Kreuzchen machen. Falls Sie noch Informationen brauchen, werfen Sie doch mal einen Blick in unser Wahl-Dossier. Und von mir persönlich kommt die Bitte: Gehen Sie wählen!

  • Voting: Äppler, lecker oder igitt?

    Ich wollte jetzt nochmal auf den Äppler, auch Apfelwein genannt, zurückkommen, wir hatten es ja heute Morgen schon davon. Mich interessiert jetzt schon, ob der Ihnen genauso gut schmeckt wie mir. Ich musste mich als Nicht-Hessin zwar erst daran gewöhnen - aber jetzt läufts!

    Voting

    Wie stehen Sie zum hessischen Nationalgetränk?

  • Stau nach Unfall auf A66

    Auf der A66 in Fahrtrichtung Frankfurt gab es heute Morgen kurz nach der Anschlussstelle Wächtersbach einen schweren Unfall mit zwei Fahrzeugen. Der Verkehr staut sich derzeit noch über sieben Kilometer, der linke Fahrstreifen ist gesperrt. Zunächst war die Autobahn voll gesperrt. Dort dauert es rund 30 Minuten länger für Autofahrer. (Alle Verkehrsmeldungen)

  • Top-Thema

    Auto von Umwelt-Politikerin brennt

    Heute Nacht hat ein Auto vor einer Garage in Großenlüder (Fulda) gebrannt. Warum ist noch völlig unklar. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, glücklicherweise auch, weil der Sohn der Besitzerin Berufs-Feuerwehrmann ist.

    Es war nicht das erste Mal, dass es bei der Frau, einer Lokalpolitikerin, zu seltsamen Vorfällen gekommen ist. Vor etwa drei Jahren lagen nach ihren Angaben zwei tote Waschbären in ihrer Hofeinfahrt, außerdem sei ein zehn Meter hoher Storchenmast wohl mutwillig zerstört worden, den sie hatte bauen lassen. Die Politikerin engagiert sich im Naturschutz und ist außerdem Mitglied der Unabhängigen Bürgerliste in Großenlüder im Bereich Umwelt und Landwirtschaft. Ob die Taten in irgendeinem Zusammenhang stehen, ermittelt nun die Polizei.

    Beschädigtes Auto steht vor der Garage, Foto bei Dunkelheit

     

  • Top-Thema

    Ärger um strenge Maskenregel in Offenbach

    Weiterhin strenge Maskenpflicht im Unterricht lautet die Devise an Schulen in Offenbach. Das ist strenger, als es laut der aktuellen Coronavirus-Schutzverordnung des Landes sein müsste, nach der die Kinder am Platz die Maske abnehmen dürfen. Das sorgt einem Bericht von op-online zufolge für Verdruss bei vielen Eltern. Das Stadtgesundheitsamt beruft sich auf die hohen Inzidenzen, die eher geringe Impfquote und dass die Maßnahme von der Verordnung auch vorgesehen ist, wenn es die Situation vor Ort verlangt. Die Devise lautet offenbar: Lieber Maske als Homeschooling oder Gruppenquarantäne. (Alle Corona-Infos im Ticker)

    OP-Maske
  • 100 Sekunden hessenschau auf die Ohren

    Sie wollen die News aus Hessen lieber hören? Hier kommt die hessenschau in 100 Sekunden:

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Die hessenschau in 100 Sekunden

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    Herbst macht auf schön

    Wir haben ihn nicht gewollt, den Herbst. Also ich zumindest war emotional noch nicht so weit. Aber jetzt, wo er da ist, muss ich sagen: Ist ja gar nicht schlimm. Bis 23 Grad, blauer Himmel, Sonne - ich mag das sehr. Wenn Sie das Wetter umfassend und objektiv haben wollen, gibt es das hier.

  • Warum hassen Kinder Brokkoli?

    Wozu es nicht alles Studien gibt! Ein Forscherteam hat untersucht, was beim Essen von Brokkoli oder Blumenkohl passiert: Im Mund könnten Speichel-Bakterien dabei schwefelhaltige Verbindungen erzeugen, die unangenehm riechen, berichten die Wissenschaftler. Eine hohe Konzentration führe dazu, dass besonders Kinder diese Kohlsorten nicht mögen. Erwachsene haben sich im Laufe der Zeit offenbar an den Gestank gewöhnt. Auch in Hessen.

    Verkleidete Kinder mit gemüse in der Hand
  • Top-Thema

    Stau auf A3, A60 und A671

    Puh! So richtig lang ist der Stau heute Morgen auf der A3 Würzburg Richtung Frankfurt zwischen Hanau und Frankfurt-Süd: Elf Kilometer nach einem Unfall, geschätzte Zeitverzögerung 30 bis 40 Minuten. Ich empfehle, Radio zu hören, am besten natürlich eine hr-Welle, und ruhig zu bleiben. Hilft ja nichts.

    Zwischen Bad Camberg und Wiesbaden/ Niedernhausen, ebenfalls auf der A3, stockt es auf über zwölf Kilometern, auch nicht schön. Und auf satte sechs Kilometer bringt es ein Stau auf der A60 zwischen Mainspitz-Dreieck und Rüsselsheimer Dreieck. Auch dort stehen Sie bis zu 30 Minuten rum. Nervt, ich weiß! Atmen... Alle Meldungen gibt es hier.

  • Bagger im Sonnenuntergang

    Also, ich wusste gar nicht, dass es das gibt: Steinbruch-Romatik. Aber Morgenticker-Leser Mathias Kipper hat mich eines Besseren belehrt. Und tatsächlich ist mir beim Anblick dieses... Schaufelbaggers (?) in EUROPAS GRÖSSTEM BASALTSTEINBRUCH in Nieder-Ofleiden (Vogelsberg) spontan das Herz aufgegangen. Herr Kipper beschreibt das mit seinen Worten so: "Das ist der schönste Arbeitsplatz für Männer die große Geräte fahren wollen - da werden Männer wieder zu Kindern." Hach. Und danke für das tolle Foto!

    Schaufelbagger im Steinbruch bei Morgenrot
  • Top-Thema

    Eintracht will Stadion bald vollmachen

    Eintracht Frankfurt hat offenbar genug von halbvollen Rängen - die Fans ja auch schon lange. Im übernächsten Heimspiel gegen Hertha BSC sollen nun wieder mehr als 50.000 Fans empfangen werden. Geklärt werden muss allerdings noch, ob auch Ungeimpfte dabei sein können, so wie sich das Verein wünscht. Bislang durften die drei Heimspiele der Eintracht gegen den FC Augsburg (0:0), den VfB Stuttgart (1:1) und Fenerbahce Istanbul (1:1) vor maximal 25.000 Fans ausgetragen werden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Eintracht will gegen die Hertha das Stadion vollmachen

    Eintracht Fans gegen Stuttgart
    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    Corona: Vier Todesfälle, Inzidenz sinkt weiter

    In Hessen ist die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden um 796 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstag (Stand 0 Uhr) mit. Im selben Zeitraum wurden vier neue Todesfälle registriert.

    Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 stieg damit auf 7.709. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 328.600 Corona-Fälle gemeldet. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank erneut von 72,4 auf 68,6.

  • Äppler-Keltersaison beginnt

    Ob der Äppler dieses Jahr wohl gut wird? Sicher ist auf jeden Fall, dass es weniger Ernte auf den Streuobstwiesen gab. "Ich denke, dass die Hessen trotzdem ihr Stöffche genießen können und daraus genug Apfelwein und Apfelsaft gepresst werden kann", gibt sich der Sprecher des Hessischen Bauerverbandes optimistisch. Also ich will es ja wohl hoffen!!! Heute beginnt die Keltersaison offiziell - wir sind gespannt.

    Ein Glas Apfelwein zwischen zwei Äpfeln
  • Top-Thema

    Auto rast in Hauswand

    Mitten in einer Hauswand ist am Mittwoch ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug in Schlangenbad (Rheingau-Taunus) gelandet. Der Fahrer wurde bei dem Unfall "mittelschwer" verletzt, wie uns die Feuerwehr heute berichtet. Der Mann hatte auf einer steil abfallenden Straße die Kontrolle über sein Auto verloren, war über eine Gartenmauer gerast und schließlich in die Wand eines Einfamilienhauses gekracht. Teile der Hauswand wurden weggerissen und in die Wohnung geschleudert. Die Hausbewohner waren zum Unfallzeitpunkt zum Glück nicht zu Hause. Der Schaden beträgt rund 70.000 Euro.

    Auto steckt in Hauswand
  • Viele Friseure mit 2G-Regel zufrieden

    Nur Geimpfte oder Genesene dürfen rein, das findet nicht jeder gut. Viele Friseure offenbar schon: Sie ziehen rund eine Woche nach dem Start des 2G-Optionsmodells bei den Corona-Regeln ein positives Resümee. Die neue Möglichkeit sei eine "Arbeitserleichterung" und gebe "ein Stück Normalität" zurück, sagte der Landesinnungsmeister Kay-Uwe Liebau in Darmstadt. Das sehen sicher auch viele Kunden so! Kleinere Salons sind offenbar noch nicht so überzeugt von der 2G-Möglichkeit. Veronika Baldewein ist stellvertretende Obermeisterin in der Friseurinnung Darmstadt und sagt: "Das fühlt sich noch nicht richtig an." Vielen Kollegen mit kleinen Salons gehe es derzeit ähnlich.

    Das Schaufenster eines Friseurgeschäfts " auf der Berger Straße in Frankfurt ist mit dem Wort "Corona" bemalt.
  • Top-Thema

    Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

    Bei einem Unfall in Zierenberg (Kassel) ist am Mittwochabend ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei stieß der 56-Jährige auf der Landstraße mit einer Autofahrerin zusammen, die auf die Straße auffahren wollte. Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. Die 31 Jahre alte Autofahrerin wurde leicht verletzt, ihre beiden 8 und 10 Jahre alten Kinder, die mit an Bord waren, blieben unverletzt. Der Mann kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

    Ein Krankenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht
  • Guten Morgen!

    Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich allerseits. Es ist noch früh - aber schön, dass Sie schon da sind. Es ist Donnerstag, das Wetter soll super werden, es könnte also schlimmer sein! Wir blicken hier bis zehn Uhr auf die Geschehnisse in der Nacht, die Nachrichten des Morgens und was heute im Tagesverlauf noch wichtig werden könnte. Mein Name ist Katrin Kimpel und ich freue mich über Lob, kritik, Anregungen und schöne Fotos. Sie können mir gerne schreiben.

    Katrin Kimpel