Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Donnerstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Wir verabschieden uns nun nach diesem ereignisreichen (Sturm)-Morgen. Wir hoffen, Sie gut informiert zu haben. Bleiben Sie uns gewogen und beehren Sie uns morgen gerne wieder, dann feiert Marcel Sommer seine echte Premiere als Solo-Morgenticker-Gastgeber.

    Hier sehen Sie in einen Frankfurter Supermarkt gewehte Blätter - echt bio - auch dort besteht also gegebenenfalls Rutschgefahr. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

    In den Supermarkt gewehte Blätter.
  • Drittes mal Bäume und Schilder auf den Straßen

    Aller guten Dinge sind drei: Hier kommen noch einmal aktuelle Verkehrsmeldungen, die vermutlich alle mit Sturm zu tun haben:

    • Auf der A5 in Richtung Kassel liegen zwischen Bad Nauheim und Butzbach Verkehrsschilder auf der Fahrbahn.
    • Auf der A45 in Richtung Aschaffenburg gibt es drei Kilometer stockenden Verkehr wegen eines umgestürzten Baumes.
    • Auf der A66 in Richtung Frankfurt liegt ebenfalls ein Baum auf dem rechten Fahrstreifen.
    • Vorsicht auf der A661 Oberursel Richtung Egelsbach - zwischen Frankfurt-Friedberger Landstraße und Frankfurt-Ost liegen Baustellenschilder auf der Fahrbahn.
    • Auf der B3 in Richtung Offenbach ist zwischen Frankfurt-Sachsenhausen und dem Offenbacher Kreuz ein Baum umgestürzt.
    • Auch auf der B275 von Lauterbach nach Florstadt liegt zwischen Gedern und Merkenfritz ein Baum auf der Straße.
    • Auf der L3113 im Kreis Darmstadt-Dieburg gibt es Beeinträchtigungen wegen umgestürzter Bäume.
    • Im Kreis Fulda liegen auf der L3171 bei Betzenrod und auf der L3176 in Höhe Fraurombach jeweils Bäume auf der Fahrbahn.

    Wir wünschen gute und sichere Fahrt!

  • Weiter große Mengen Verpackungsmüll in Städten

    Der massenweise anfallende Verpackungsmüll sorgt auch bei veränderter Pandemie-Lage weiter für Probleme in einigen Kommunen. Ein Rückgang der Menge sei bisher nicht zu erkennen, teilten die großen Städte im Land auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mit. Zu den Gegenmaßnahmen gehören demnach mehr Personal und größere Tonnen.

    Schon vor der Corona-Pandemie sei der Trend an mehreren Orten erkennbar gewesen, erklärte etwa die Stadt Gießen. Die deutliche Zunahme des Straßenverkaufs bei Cafés und Restaurants während des Lockdowns habe dies um ein Vielfaches verstärkt.

    Mancherorts zusätzlich eingerichtete Reinigungsdienste sollen bestehen bleiben. Auch wenn in der kalten Jahreszeit mit einer Beruhigung auf den Plätzen und in den Parks gerechnet wird, gehen die Kommunen nicht davon aus, dass der Verpackungsmüll auf das Vor-Corona-Niveau sinken wird.

    Müllberge in Corona-Zeiten
  • Schiffsunfall: Tanker rammt Tonne

    Schiffsunfall auf dem Main bei Rüsselsheim: Der Kapitän eines Tankschiffs ist gestern Abend zu nah an eine Fahrwassertonne gefahren und hat sie gerammt. Das Schiff riss die Tonne ab, die sich daraufhin samt Befestigungskette in dessen Schraube verfing. Nun sollen Taucher im Laufe des Tages das Schiff befreien, damit es weiterfahren kann. Die beschädigte Tonne wurde übrigens noch gestern Abend ersetzt.

    Eine grün-weiß lackierte Fahrwassertonne liegt schräg in einem Fluss.
  • Zehn Jahre Nordwest-Landebahn - Mahnwache

    Mit einer Mahnwache will ein Bündnis von Bürgerinitiativen heute an den zehnten Jahrestag der Landebahn Nordwest erinnern, die am 21. Oktober 2011 am Frankfurter Flughafen in Betrieb ging. Es müsse Schluss sein mit der Tabuisierung jeglicher Reduzierung des Flugverkehrs, heißt es in dem Demonstrationsaufruf des Bündnisses von mehr als 80 Initiativen.

    Die Nordwest-Landebahn am Flughafen Frankfurt
  • Weihnachtsmarktbummel teils schon Mitte November möglich

    Nach einer pandemiebedingten Adventszeit ohne Budenzauber veranstalten Hessens Städte dieses Jahr wieder Weihnachtsmärkte. Einige Kommunen wollen diese früher als sonst und länger öffnen. Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. So heißt es etwa aus Offenbach, wo der Weihnachtsmarkt bereits am 15. November startet: "Damit sollen die Schaustellerinnen und Schausteller nach einer langen Phase ohne Einnahmen unterstützt werden."

    Auch in Darmstadt geht es bereits am 15. November los. Gießen will ebenfalls früher als in den Vorjahren Besucher empfangen, und zwar ab dem 18. November. In Hessens größter Stadt Frankfurt soll der Weihnachtsmarkt nach bisherigen Plänen vom 22. November und wie üblich bis zum 22. Dezember stattfinden. Das genaue Konzept sei noch in der Abstimmung mit dem Gesundheitsamt.

    In Hessen sind laut den jüngsten Corona-Vorgaben des Landes Weihnachtsmärkte ohne Zugangskontrollen erlaubt. Besucher müssen sich aber weiterhin auf Auflagen wie Abstandsregeln einstellen.

    Frankfurter Weihnachtsmarkt
  • Frau soll Großmutter vernachlässigt haben - Prozessfortsetzung

    Vor dem Amtsgericht Bad Homburg wird heute der Prozess gegen eine Frau fortgesetzt, die ihre Großmutter nicht ausreichend mit Essen und Trinken versorgt haben soll. Der Frau wird Körperverletzung durch Unterlassen vorgeworfen. Sie soll die Seniorin auch über längere Zeit ohne Betreuung in einer zugemüllten Wohnung gelassen haben.

  • Top-Thema

    Lkw landet bei Hanau in Böschung

    Auf der B45 in Hanau ist heute Morgen ein Lkw in einer Böschung gelandet. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Fahrer nach eigener Aussage von einem anderen Lkw geschnitten und musste ausweichen. Dabei sei er von der Straße abgekommen. Der Lkw-Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Wie hoch der Sachschaden ist, ist noch nicht bekannt.

    Ein weißer Lkw, der nach einem Unfall quer über der Straße und über eine Böschung steht.
  • Spitzenböen in Hessen bislang

    • Wasserkuppe 130,3 km/h
    • Frankenberg-Geismar 98,6 km/h
    • Hoherodskopf 97,6 km/h
    • Runkel-Ennerich (Limburg-Weilburg) 95,4 km/h
    • Geisenheim (Rheingau-Taunus) 95,0 km/h
    • Frankfurt 96,1 km/h
  • Sturmtief kippt Bäume auf Straßen und Gleise

    Wir bilden den Sturm inzwischen auch in einem Extra-Dokument ab, das Sie hier finden. Es wird laufend aktualisiert.

  • Friedhöfe, Palmengarten und Botanischer Garten geschlossen

    Wegen des Sturms bleiben die Friedhöfe in Frankfurt heute geschlossen. Wie das Grünflächenamt mitteilte, fallen deswegen auch die Bestattungen aus. Mit der selben Begründung schließt auch die Stadt Marburg heute alle Friedhöfe. Auch der Frankfurter Palmengarten und der Botanische Garten bleiben nach Angaben der Stadt wegen der Sturmwarnung heute zu.

  • Top-Thema

    Baum stürzt auf Auto - Fahrer unverletzt

    Ein Baum ist heute früh auf der Straße zwischen Grebenhain-Zahmen (Vogelsberg) und Hosenfeld-Blankenau (Fulda) auf ein fahrendes Auto gefallen. Der 26 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt.

    Die Polizei in Osthessen und andernorts appellierte an alle Verkehrsteilnehmer, besonders wachsam zu sein und vorsichtig zu fahren.

    ⚠️ #Sturm in Osthessen ⚠️ Aufgrund umgestürzter Bäume: #Vollsperrung der K 110 Bimbach-Lütterz. ➡️ Seid wachsam und fahrt vorsichtig 🚗 Weitere Infos ⤵️ https://t.co/ncsNjRyM2x *jk

    [zum Tweet]

  • Mutmaßlicher Zuhälter vor Gericht

    Zwangsprostitution, Körperverletzung und Rauschgiftbesitz: Diese Taten werden einem 36-Jährigen aus Oberbayern zur Last gelegt, der sich von heute an vor dem Landgericht Frankfurt verantworten muss. Der Anklage zufolge soll er in seiner Heimat der Rockerszene angehören und dort eine führende Position haben. Er habe über einen längeren Zeitraum intime Verhältnisse zu den betroffenen Frauen unterhalten, sie aber auch der Prostitution zugeführt. Die Einnahmen der Frauen in Höhe von mehr als 200.000 Euro kassierte er laut Anklage ein. Die Strafkammer steht vor einer umfangreichen Beweisaufnahme mit mehreren Verhandlungstagen bis Dezember.

  • Top-Thema

    Starkstromleitung beschädigt: A5 voll gesperrt

    Achtung: Die A5 von Heidelberg nach Darmstadt ist zwischen dem baden-württembergischen Hemsbach und Heppenheim (Bergstraße) aktuell in beiden Richtungen voll gesperrt. Dort hat der Sturm eine Starkstromleitung beschädigt, die dann auf einen Lkw stürzte.

  • Top-Thema

    S-Bahn-Verkehr unwetterbedingt teilweise eingestellt

    Nach Angaben der Deutschen Bahn ist der S-Bahnverkehr auf den Linien S3 und S4 wegen des Sturms bis auf weiteres komplett eingestellt worden.

    Der RMV weist darauf hin, dass es im gesamten Gebiet zu Ausfällen und Verspätungen kommen kann.

    Beeinträchtigungen aufgrund von Unwetter am 21.10. https://t.co/MXgvvi4efu

    [zum Tweet]

  • Heute auf der Buchmesse: Von Astronomie bis Gastronomie

    Schnell mal ein wenig Kultur zwischen die Sturm-Meldungen streuen, genauer Frankfurter Buchmesse:

    Von Astronomie bis Gastronomie ist heute für Fachbesucher alles dabei. Erleben Sie den zweiten Messetag in der Stadt oder digital vom Sofa aus, hier entlang:

  • Gleise in Bad Vilbel geräumt

    Was wären wir im Ticker ohne Sie, liebe Nutzerinnen und Nutzer! Hier ein Update zur Bahn-Lage in Bad Vilbel:

    Zitat
    „Es geht weiter. Die Gleise in Bad Vilbel Süd wurden von dem Unternehmen ratzfatz freigeräumt. Hat gerade mal 30 Minuten gedauert.“ hessenschau.de-Nutzer Thomas hessenschau.de-Nutzer Thomas
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Raststätte Gräfenhausen nach Brand wieder teilweise geöffnet

    Vor rund zwei Monaten war die Raststätte Gräfenhausen-Ost an der A5 zwischen Darmstadt und Frankfurt nach einem Unfall in Flammen aufgegangen - jetzt ist die Anlage saniert und wieder zum Teil geöffnet. Laut dem Betreiber sind Restaurant, Café und Duschen für Fernfahrer wieder nutzbar. Die schlechte Nachricht: Erst nächstes Frühjahr kann dort wieder getankt werden.

    Im August war ein Mann mit seinem Auto gegen eine Zapfsäule gerast. Ein Mitarbeiter schaltete in letzter Sekunde die Benzinzufuhr ab und verhinderte damit eine Explosion.

    Feuerwehrmänner und -frauen, Feuerwehrautos, ein Lösch-Kran umrahmen die abgebrandte und in Schutt liegende Raststätte Gräfenhausen Ost.
  • FAQ: Sturmschäden - wer zahlt?

    Die Kollegen von tagesschau.de haben hier zusammengefasst, wer bei Sturmschäden zahlt und klären dabei erstmal, wann ein Sturm überhaupt ein Sturm ist. Für die einschlägigen Versicherungen gilt demnach in der Regel: Ein "Sturm" liegt ab Windstärke acht vor, also ab 62 Kilometern pro Stunde.

  • Weitere Bahn-Störungen: Bäume und Gegenstände auf den Gleisen

    Zitat
    „Ein Baugerüst ist gerade auf die Gleise in Bad Vilbel gestürzt. Die Gleise Richtung Frankfurt sind gesperrt. Sitzen in der S-Bahn.“ hessenschau.de-Nutzer Thomas hessenschau.de-Nutzer Thomas
    Zitat Ende

    Sollten Sie mit der Bahn fahren wollen, müssen Sie sich auf folgenden Strecken auf folgendes einstellen (Angaben des RMV):

    • S6 / RE30, RB34, RE98, RE99: Im Bahnhof Bad Vilbel sind Gleise wegen Gegenständen gesperrt. Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen. Die S-Bahnen der Linie S6 verkehren nur im 30-Minuten-Takt.
    • S3 und S4: Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen. Grund dafür sind umgestürzte Bäume auf den Gleisen.
    • RE54, RB58, RE59: Ein Baum ist auf die Oberleitung bei Hanau-Wilhelmsbad gestürzt. Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen. Die Züge werden über Offenbach umgeleitet.
    • S7: Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen. Grund dafür sind umgestürzte Bäume auf dem Gleis.
  • Noch mehr Bäume auf den Straßen

    Es geht weiter mit stürmischen Warnmeldungen von Hessens Straßen. Einiges haben wir ja vorhin schon gemeldet, hier mehr aktuelle Hinweise:

    • Auf der B26 von Aschaffenburg nach Darmstadt gibt es zwischen der B469 und Babenhausen Behinderungen. Dort beseitigt die Feuerwehr Sturmschäden.
    • Vorsicht auch auf der B456 von Usingen nach Weilburg: Zwischen den Abzweigen nach Bermbach und Hirschhausen liegen Bäume auf der Fahrbahn.
    • Auf der K117 im Kreis Waldeck-Frankenberg liegt zwischen Burgwald und Wiesenfeld ein Baum auf der Straße.
    • Auch in Wiesbaden auf der Ludwig-Erhard-Straße liegt stadteinwärts ein umgestürzter Baum.

    Und auch hessenschau.de-Nutzer Niklas hat einen Hinweis, der den Taunus im Bereich bei Bad Camberg und Weilrod betrifft:

    Zitat
    „Auf der L3030 (Kuhbett-Pass) zwischen Hasselbach und Schwickershausen liegen Bäume auf der Fahrbahn. Eine Weiterfahrt ist hier nicht möglich. Fahrt vorsichtig!“
    Zitat Ende
  • Software AG wächst beim Umsatz in Digitalsparte

    Die Software AG hat im dritten Quartal den Umsatz mit den eigenen Produkten klar steigern können und den operativen Gewinn nahezu stabil gehalten. Der Konzernumsatz inklusive Service-Dienstleistungen kletterte insgesamt um 7 Prozent auf 198 Millionen Euro, wie das Unternehmen eben mitgeteilt hat. Die wichtige Sparte Digital Business mit Software zur Integration von IT-Systemen konnte um 10 Prozent auf 113,6 Millionen Euro zulegen.

    Weil aber die Auftragseingänge in der Sparte nicht so stark ausgefallen waren wie erwartet, hatte das Unternehmen zu Wochenanfang seine Prognose für den erklärten Wachstumsbereich senken müssen, was die Aktie stark abrutschen ließ.

    Software AG, Firmensitz in Darmstadt
  • Bäume in Frankfurt umgestürzt

    Auch Frankfurt bleibt von Sturm nicht verschont: Die Feuerwehr meldet seit dem frühen Morgen elf Einsätze wegen umgestürzter Bäume und herabgefallener Äste. Es gelte weiterhin: "Uffbasse!"

    Seit 4 Uhr heute Morgen sind wir zu elf Sturmeinsätzen ausgerückt. Bislang umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste. Es gilt weiterhin #uffbasse . #Sturm #Ignatz #Frankfurt ^am https://t.co/KATKENHCOH

    [zum Tweet]

  • Kein Morgen ohne Kaffee

    Den ersten Kaffee hatte ich schon, Frühstück gab's noch nicht.

    Zitat
    „Guten Morgen, schön das sie wieder da sind. Noch keinen Kaffee?“ hessenschau.de-Nutzerin Marina hessenschau.de-Nutzerin Marina
    Zitat Ende
    Zitat
    „Einen wunderschönen stürmischen Morgen. Ich vermisse das Foto mit dem leckeren Frühstück. Ist es etwa davon geflogen? Gruß“ hessenschau.de-Nutzer Stefan hessenschau.de-Nutzer Stefan
    Zitat Ende
    Kaffee
  • S2 mit Verspätung, Busse statt Trams in Darmstadt

    Es sind noch RMV-Störungen dazu gekommen:

    • Wegen einer Störung an einem Bahnübergang in Heusenstamm (Offenbach) kommen Bahnen der Linie S2 zu spät oder fallen ganz aus.
    • In Darmstadt kommt es zu Verspätungen und Ausfällen auf den Tram-Linien 1, 6 und 7. Zwischen Luisenplatz und Eberstadt Frankenstein wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Laut Polizei war der Strom einer Oberleitung abgeschaltet worden, weil ein Baugerüst darauf zu stürzen drohte.