Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss mit Volksfeststimmung und Ausblick

    Das war's auch schon wieder, vielen Dank für Ihr Interesse! Am Dienstag - oder wie wir Frankfurter ihn nennen: Wäldchestag (der wegen Corona ausfällt) - tickert meine Kollegin Meliha Verderber für Sie. Ich verabschiede mich mit der schönen Aussicht vom Turm der Dreikönigskirche in Frankfurt. Schönes Pfingstwochenende, machen Sie's gut!

    Morsche! 👋 So sieht's übrigens aus, wenn man vom Turm der Dreikönigskirche in alle Himmelsrichtungen blickt. 😍 🌥️

    [zum Tweet mit Bild]

  • Top-Thema

    Einbrecher verletzten Bewohner - Festnahme

    Zwei Männer sind am Dienstagabend in den Keller eines Einfamilienhauses in Cölbe (Marburg-Biedenkopf) eingebrochen. Der 47 Jahre alte Bewohner ertappte die 17- und 18-Jährigen auf frischer Tat, wie Staatsanwaltschaft und Polizei eben mitgeteilt haben. Demnach kam es zu einem Handgemenge, bei dem sich der 47-Jährige eine Platzwunde am Kopf zuzog. Er konnte die Flucht der Männer dennoch verhindern, so dass diese kurz später festgenommen werden konnten.

    Bei ihnen wurde Diebesgut und ein verbotenes Einhandmesser gefunden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter Haftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts des schweren räuberischen Diebstahls, des Wohnungseinbruchsdiebstahls und der gefährlichen Körperverletzung.

  • Bei den Huskies geht jetzt das große Zittern los

    Zeit für Sport im Morgenticker bleibt auch noch. Die Kassel Huskies müssen auf einmal mächtig um den Aufstieg in die DEL bangen. Morgen kommt es zum Showdown. Hier steht mehr.

    Kassel Huskies Philippe Cornet
  • Keine Staus, Vorsicht auf A3 und A4, Tunnel wird gesperrt

    Besser spät als nie kommen wir zu den Verkehrsmeldungen. Vorab: Die Störung auf den S-Bahn-Linien S1 bis S6, S8 und S9 ist nach Angaben des RMV beendet, es kommt aber noch zu Folgeverspätungen.

    Staus gibt's aktuell keine. Vorsicht für Autofahrer gilt derzeit auf der:

    • A3: Gegenstände auf der Fahrbahn zwischen Idstein (Rheingau-Taunus) und Bad Camberg (Limburg-Weilburg).
    • A4: Ein defekter Lkw steht zwischen Friedewald und Wildeck-Hönebach (Hersfeld-Rotenburg) auf der rechten Spur.

    Auf der B426 wird der Lohbergtunnel wegen Wartungsarbeiten von heute Abend 20 Uhr bis bis morgen früh um 5 Uhr in beiden Richtungen gesperrt.

  • Vodafone-Kunden können Probleme mit TV-Empfang haben

    TV-Kabelkunden von Vodafone könnten sich nächste Woche wundern, dass sie einige Fernsehkanäle nicht mehr empfangen können. Grund hierfür ist eine technische Umstellung bei dem Netzbetreiber: 111 TV-Sender und 62 digitale Radioprogramme bekommen in der Nacht zu Mittwoch eine andere Frequenz, wie Vodafone mitteilte. Um das komplette Programmangebot wie gewohnt zu empfangen, muss ein Sendersuchlauf durchgeführt werden.

    Vermutlich gut die Hälfte der insgesamt 6,5 Millionen Kabelkunden von Vodafone in den drei Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg haben Empfangsgeräte, die den Sendersuchlauf automatisch durchführen. Vodafone geht davon aus, dass etwa drei Millionen genutzte Empfangsgeräte hingegen so alt sind, dass die Kunden den Sendersuchlauf selbst in den Einstellungen auswählen und starten müssen.

    Die betroffenen Kunden wurden per Brief, Mail oder SMS informiert. Dennoch rechnet Vodafone mit einem verstärkten Anrufer-Aufkommen bei seiner Kundenhotline und mit längeren Wartezeiten.

  • Tier-Termine: Windenergiesensible Arten und Maikäfer

    Heute Vormittag stehen zwei Termine zu Umwelt und Tieren an:

    • Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) stellt das Landesprogramm für den Schutz windenergiesensibler Arten wie Schwarzstorch, Rotmilan und Mopsfledermaus vor.
    • Das Forstamt Darmstadt informiert im Waldgebiet Braunshardt in Weiterstadt (Darmstadt-Dieburg) zum Start der Probegrabungen nach Maikäferengerlingen im Hessischen Ried.
  • Top-Thema

    Schloss Alsbach: Mauerstück auf Tiergehege gestürzt

    Am Schloss in Alsbach-Hähnlein (Darmstadt-Dieburg) ist gestern ein etwa vier mal vier Meter großes Stück aus der Wehrmauer am Zwinger gestürzt. Die Trümmer trafen ein Tiergehege, nicht alle Kaninchen überlebten.

    Nach ersten Einschätzungen lag die Ursache laut Verein wohl im Pflanzenwachstum innerhalb der Burgmauer. Die Wurzeln könnten sich im Mörtel ihren Weg gesucht und durch den Starkregen und die kalten Nächte das Mauerwerk buchstäblich gesprengt haben, hieß es in einem Eintrag des Vereins auf Facebook.

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts
  • Sieben mutmaßliche Drogen-Großhändler vor Gericht

    Sieben mutmaßliche Rauschgift-Großhändler müssen sich von heute an vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Laut Anklage sollen die 34 bis 63 Jahre alten Männer zwischen Februar und Juni vergangenen Jahres mit Kokain und Cannabis in einer Größenordnung von mehr als 30 Kilo Handel betrieben haben. Bei einem der Männer wurde zudem ein unter das Kriegswaffen-Kontrollgesetz fallender Schalldämpfer sichergestellt.

  • FC Bundestag mit Stickeralbum - vier Parlamentarier aus Hessen

    Zahlreiche Bundestagsabgeordnete gibt es ab sofort in Stickerform samt Sammelalbum. Der FC Bundestag, in dem viele Parlamentarier spielen, hat ein eigenes Stickerheft herausgebracht. Vier Abgeordnete aus Hessen sind mit von der Partie: Sascha Raabe (SPD), der seinen Wahlkreis in Hanau hat; Sören Bartol (SPD) mit Wahlkreis Marburg; Ingmar Jung (CDU) aus Wiesbaden und Klaus-Peter Willsch (CDU, Rheingau-Taunus).

    Alle Einnahmen aus dem Verkauf der Alben und Sticker sollen der Fußballschule sowie dem Feriencamp des SV Empor Berlin zugute kommen, in dessen Heimstadion der FC Bundestag regelmäßig Spiele austrägt.

  • Prozess um Buttersäure vor Fitnessstudio

    Weil er in den Eingangsbereich eines Fitnessstudios Buttersäure geschüttet haben soll, steht heute ein Mann vor dem Amtsgericht Marburg. Es entstand ein Schaden von rund 4.500 Euro. Die Anklage lautet auf Sachbeschädigung.

    Buttersäure ist der umgangssprachliche Name der Butansäure. Sie stinkt penetrant nach Erbrochenem oder ranziger Butter. Die Säure kann schwere Verätzungen von Haut, Augen und Schleimhäuten verursachen.

  • Adbusting zum Prozess gegen Franco A.

    Zum gestrigen Prozessauftakt gegen Bundeswehroffizier Franco A. in Frankfurt hat das Künstlerkolletiv "Dies Irae" vor dem Oberlandesgericht Plakate in die Werbevitrinen gehängt. Darauf zu lesen ist unter anderem "Bis zu 20 Prozent rechtsextreme Soldaten? Ein Spitzenwert seit 1945!"

    Zuletzt hatte "Dies Irae" mit sogenanntem Adbusting nach der Festnahme in der NSU-2.0-Drohmail-Affäre Aufmerksamkeit erregt. Auf den ersten Blick muteten die Plakate unter anderem wie Dating-App-Werbung mit Helene Fischer an.

    Die Staatsanwaltschaft wirft Franco A. die Planung eines rechtsextremen Terroranschlags vor, den er Flüchtlingen in die Schuhe schieben wollte. Seine Verteidigung sieht ihn als Opfer einer Kampagne.

    Prozessbeginn heute gegen #FrancoA . Er soll Terroranschläge geplant haben. Waffen und eine Fake Identität als syrischer Geflüchteter hatte er bereits. Ein rechtsextremes Weltbild auch. @seberb #Bundeswehr #Adbusting heute vor dem #OLGFFM @hessenschau

    [zum Tweet mit Bild]

  • Arbeiten mit Bohr-Sound, Sprechen wie Yoda

    Im Haus gearbeitet wird, es ziemlich laut hier in der Redaktion ist.

    So oder so ähnlich würde Meister Yoda sprechen. Heute feiern Star-Wars-Fans den Sprich-wie-Yoda-Tag. Denn am 21. Mai 1980 hatte die Figur ihren ersten öffentlichen Aufritt bei der US-Premiere des zweiten Star Wars Films The Empire Strikes Back (Episode V – deutsch: Das Imperium schlägt zurück).

    Jedi-Ritter Yoda (AFP)
  • Top-Thema

    Autofahrer soll Mann gezielt angefahren haben - Prozess

    Vor dem Landgericht Marburg muss sich heute ein Autofahrer verantworten, der einen Mann gezielt angefahren haben soll. Laut Anklage war es Mitte Oktober 2019 zu einem Streit gekommen, bei dem der Angeklagte mit einem Pkw mit etwa 15 km/h gezielt auf einen Dritten zugefahren sein soll, um ihn zu verletzen. Anschließend soll er weggefahren sein. In erster Instanz war der Mann zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt worden, außerdem wurden der Führerschein eingezogen und eine Sperrfrist für die Neuerteilung verhängt.

  • Zwei 15-Jährige nach Paketdiebstahl festgenommen

    Zwei 15 Jahre alte Jugendliche sind gestern in Münster (Darmstadt-Dieburg) vorläufig festgenommen worden. Nach Polizeiangaben hatte einer von ihnen versucht, ein Paket zu klauen. Als er vom Postboten ertappt und angesprochen wurde, nutzte der gleichaltrige Komplize die Ablenkung und nahm drei Pakete aus dem Paketfahrzeug. Die Jugendlichen flohen zu einer Bushaltestelle, wo sie von einer Zeugin und dem Paketboten bis zum Eintreffen der Beamten aufgehalten wurden. Nach der vorläufigen Festnahme wurden sie ihren Eltern übergeben.

  • Top-Thema

    Tierpfleger feiert 50. Dienstjubiläum im Frankfurter Zoo

    Dienstjubiläen gibt es bei der Stadt Frankfurt viele, aber das 50. schaffen die wenigsten Angestellten. Zu ihnen zählt Ewald Suffner. Der 65 Jahre alte Tierpfleger begann im Jahr 1970 seine Lehre im Zoo und ist diesem bis heute treu geblieben, wie die Stadt gestern mitgeteilt hat. Offiziell ging er am 1. April 2019 in Rente, aber die Arbeit mit den Tieren ließ ihn nicht los. Deshalb arbeitet er seitdem auf Minijob-Basis im Zoo und kümmert sich weiterhin zweieinhalb Tage im Monat um die Tiere. Am 1. Mai feierte er dann sein 50. Dienstjubiläum, da er nach dem Beginn seiner Rente nicht unmittelbar auf Minijob-Basis weitermachte, findet das Jubiläum jetzt und nicht im letzten Jahr statt.

    Seine Gesellenprüfung hat Suffner 1973 gemacht, gemeinsam mit einem weiteren Lehrling. "Als wir von der Prüfung zurück in den Zoo kamen, hat man uns gleich gefragt: Wer will wo hin? Zur Auswahl standen die Futterküche und das Vogelhaus." Beide Bereiche galten damals nicht unbedingt als Highlights des Zoos, wie Suffner sagte. "Deswegen haben wir Streichhölzer gezogen. Und so bin ich im Vogelhaus gelandet und da bin ich bis heute."

    Mann vor Büschen
  • Nutzernachricht: Vom Tassen-Turm zur Helm-Sammlung

    Zitat
    „Guten Morgen Frau Wolter, gerade habe ich Ihren Tassen-Turm gesehen. Er hat mich spontan an einen gewissen, kräftig gebauten Gallier erinnert, der immer Helme von Römern gesammelt hat. Man könnte diese Form der Tassenaufbewahrung auch Obelix-Syndrom nennen. Einen wunderschönen Tag für Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen!“ Zitat von hessenschau.de-Nutzer Michael
    Zitat Ende
  • "Bald simmer da!"

    Halbzeit im Ticker und durchhalten, auch in der Corona-Krise.

    Audiobeitrag

    Podcast

    Zum Artikel auf hr4.de Gießener Wellermann-Song "Bald simmer da!" (15:30)

    hr4 Podcast Mittelhessen
    Ende des Audiobeitrags
  • Thiele-Erben verkaufen Lufthansa-Aktien

    Die Erben des vor drei Monaten verstorbenen Milliardärs Heinz Hermann Thiele haben sich von mehr als der Hälfte ihrer Lufthansa-Aktien getrennt. Es wurden 33 Millionen Aktien der deutschen Airline verkauft, wie die KB Holding am Donnerstagabend mitteilte. Jüngst hatte die Holding den Anteil an Lufthansa auf gut zehn Prozent gesenkt. Somit hielt die von der Familie Thiele kontrollierte KB Holding zuletzt rund 60 Millionen Lufthansa-Aktien.

    Einer breiten Öffentlichkeit wurde Thiele bekannt, als er vergangenes Jahr in der Corona-Krise bei der Lufthansa eingestiegen ist. Er hatte die Beteiligung des Staates zur Rettung der Fluggesellschaft kritisiert, dann aber doch zugestimmt.

    Heinz Hermann Thiele (AFP)
  • Top-Thema

    Schulen in allen Kreisen wieder geöffnet

    Seit heute sind alle Schülerinnen und Schüler in Hessen wieder mindestens im Wechselunterricht. Auch die Kreise Hersfeld-Rotenburg sowie die Städte Kassel und Offenbach lagen in den vergangenen Tagen stabil unter einer Inzidenz von 165, womit alle Jahrgänge wieder im Wechsel in die Schule kommen dürfen. Seit den Weihnachtsferien hatten Schüler ab Klasse 7 (Abschlussklassen ausgenommen) die Schule dort nicht mehr von innen gesehen.

    Eine OP-Maske liegt auf einem Schultisch in einem Klassenzimmer. ImHintergrund sind Schülerinnen und Schüler leicht verschwommen zu sehen.
  • Kaffee

    Bin frisch mit Koffein betankt, es kann weitergehen.

    Kaffee Nummer drei
  • Aggressive Männer an Bahnhöfen in Gießen und Kassel

    Die Bundespolizei hat gerade zwei Meldungen zu Ereignissen am Mittwochabend geschickt.

    Ein 21 Jahre alter Mann hat sich demnach am Bahnhof Gießen aggressiv verhalten. Die Beamten forderten ihn auf zu gehen. Weil der Mann versuchte, die Beamten zu treten, musste er gefesselt werden. Auf dem Weg zur Dienststelle und in den Diensträumen attackierte er sie mehrfach mit Fuß- und Kopfstößen. Ein Polizist wurde durch einen Tritt verletzt.

    Am Hauptbahnhof in Kassel wurde ein 29-Jähriger von Beamten der Bundespolizei angesprochen, weil er quer über die Gleise lief. Er trat und schlug nach den Beamten und wurde gefesselt. Später habe sich der Mann wieder beruhigt, teilten die Beamten abschließend mit.

  • Blumensamen für Bienen-Freunde

    Seit gestern - es war ja Weltbienentag - können alle Blumen-Freunde in Kassel sich die "Kasseler Mischung" von der Leine pflücken. Das Umwelt- und Gartenamt hat diese Tütchen an einigen Stellen in der Stadt an Leinen aufgehängt. Die Samenmischung enthält ein- und mehrjährige Pflanzen, zum Teil sogar regionales Saatgut von den Weinbergterrassen.

    Blumensamen-Tütchen an Wäscheleine.
  • Top-Thema

    Neue Frankfurter Römer-Koalition steht

    Die neue Frankfurter Koalition aus Grünen, SPD, FDP sowie der Volt-Partei wird heute Vormittag ihre Koalitionsvereinbarung vorstellen. Aus der Kommunalwahl waren die Grünen in der größten hessischen Stadt erstmals als stärkste Kraft hervorgegangen und hatten sich nach längeren Sondierungen für ein "Ampel Plus"-Bündnis mit insgesamt vier Parteien ausgesprochen. Zuvor hatten die Grünen mit CDU und SPD regiert.

    Nach hr-Informationen steht im Koalitionsvertrag, dass alle planerischen Entscheidungen vor dem Hintergrund der Klimakrise aus ökologischer Perspektive angegangen werden sollen. Es wird insgesamt elf Dezernate geben. Die Grünen erhalten als stärkste Kraft neben dem Bürgermeister-Amt fünf Dezernate: Kämmerei, Soziales, Verkehr, Gesundheit und Umwelt. Die SPD behält die drei Dezernate Planung, Bildung und Kultur. Die FDP wird zwei Dezernate leiten: Wirtschaft und Sicherheit. Die Newcomer von Volt erhalten das Dezernat für Digitalisierung.

    Auch erste Personalien wurden bekannt. So soll der Frankfurter SPD-Chef Mike Josef Planungsdezernent bleiben, neuer Kämmerer soll der Vorstandssprecher der Frankfurter Grünen, Bastian Bergerhoff, werden. Neue Bürgermeisterin könnte Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne) werden.

  • Top-Thema

    Hoher Schaden bei Auffahrunfall auf A3 - Energydrink-Ladung ausgelaufen

    Bei einem Auffahrunfall mit zwei Sattelzügen und einem Auto auf der A3 nahe Kelsterbach (Groß-Gerau) ist gestern ein Sachschaden von rund 100.000 Euro entstanden. Der Unfall ereignete sich am am Nachmittag am Mönchhofdreieck in Fahrtrichtung Frankfurt, wie die Polizei am Abend mitteilte.

    Der 46 Jahre alte Fahrer eines auf der rechten Spur fahrenden Sattelzuges hatte demnach verkehrsbedingt abbremsen müssen, woraufhin der nachfolgende 47 Jahre alte Fahrer eines zweiten Sattelzuges aus Unachtsamkeit aufgefahren sei. Ein dahinter fahrender 35-jähriger Mann habe ebenfalls zu spät reagiert und sei mit seinem Auto leicht aufgefahren.

    Der zweite Sattelzug wurde bei dem Unfall stark beschädigt, es traten Betriebsstoffe aus. Einer der Lastwagen hatte Energydrink geladen, der auslief, sodass die Fahrbahn nach dem Unfall gereinigt werden musste. Die Aufräumarbeiten gestalteten sich laut Polizei schwierig. Es kam zu erheblichem Rückstau, über das Wiesbadener Kreuz der A3/A66 hinaus sowie auf die A67 bis an das Rüsselsheimer Dreieck.

  • Was an Pfingsten möglich ist

    Das lange Pfingstwochenende lädt traditionell zum Ausflug oder zum Kurzurlaub ein. Doch was ist wo trotz Corona möglich? Auch wenn die Inzidenzen sinken, muss genau geplant werden. Hier finden Sie Fragen und Antworten.