Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Finito, das war der ereignisreiche Ticker am Freitag. Danke für Ihr Interesse! Am Montag begrüßt Sie um 6 Uhr mein Kollege Julian Moering. Mir bleibt, Ihnen einen schönen Freitag und ein angenehmes Wochenende zu wünschen. Bleiben Sie gesund und munter, bis bald!

  • Das steht noch an

    Heute sind folgende Termine angesetzt - eine Auswahl.

    • In Marburg wird am Nachmittag ein Gedenksymbol in Erinnerung an die Opfer der Hexenverfolgung eingeweiht.
    • Start der Ausstellung "Distant Bodies Dancing Eyes" in der Schirn in Frankfurt. Sie zeigt Musikvideos in mehreren Clubs in Frankfurt und Offenbach.
    • Ebenfalls in Frankfurt wird eine dreiteilige Soundinstallation mit dem Titel "THIS TOO SHALL PASS" eröffnet. Die Installation des nigerianischen Künstlers Emeka Ogboh erstreckt sich vom Römer über den Main zur Dreikönigskirche.
  • Top-Thema

    VGF stellt neue Mittelteile für längere U-Bahnen vor

    Die Frankfurter Verkehrsgesellschaft (VGF) wird ihre U-Bahn-Flotte um 23 Wagen erweitern. Dabei handelt es sich um Mittelteile, die keine Fahrerkabinen haben und mit Kurzkupplungen in bestehende Züge integriert werden können. So entstehen auf ganzer Länge begehbare 75 oder 100 Meter lange Züge. Auf diese Weise kann die VGF künftig die Kapazität auf ihren U-Bahn-Linien erhöhen, ohne mehr Züge einzusetzen oder die Fahrpläne zu verändern.

    Fahrgäste in einer U-Bahn
  • Top-Thema

    Lkw fährt am Flughafen durch Zaun in Wald

    Am Frankfurter Flughafen ist heute Morgen im Regen ein Sattelzug aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen. Der Lkw fuhr durch einen Zaun in ein Waldstück. Infos der Polizei dazu liegen uns noch nicht vor.

    Der Lastwagen fuhr durch den Zaun in ein Waldstück.
  • Kaffee verrät mich

    Zitat
    „Hallo Frau Wolter, es ist mal wieder lustig - einmal über den Ticker gescrollt, eine Kaffeetasse gesehen und schon weiß man, wer tickert. Und ich freue mich mit Ihnen und Ihrem Team, dass die Kaffeemaschine funktioniert. Einen schönen Tag und frohes Schaffen. Viele Grüße aus dem Vordertaunus“ Zitat von hessenschau.de-Nutzer Olaf
    Zitat Ende
  • Rhön-Radmarathon rund um Großenlüder

    Noch eine Fahrrad-Meldung: Zum Rhön-Radmarathon am Wochenende rund um Großenlüder-Bimbach (Vogelsberg) haben sich 1.500 Starter angemeldet, weitere 700 Radler nehmen an den Familien- und Mountain-Bike-Touren teil. Wegen Corona erfolgt kein Massenstart, sondern einzelne Blöcke mit je 125 Fahrradfahrern starten gleichzeitig. Der Rhön-Radmarathon ist einer der größten Amateur-Radsportveranstaltungen Deutschlands.

  • Top-Thema

    Cartoon-Ausstellung soll Radfahrer zum Lachen bringen

    Als Radfahrer, besonders in einer Auto-Stadt wie Frankfurt, hat man oft nichts zu lachen... Auf einem der längsten Radwege Hessens, dem Fulda-Radweg R1, sollen Fahrradfahrer in den kommenden vier Wochen zum Schmunzeln gebracht werden. Ab heute sind an der 255 Kilometer langen Strecke, die Nord- und Osthessen durchquert, 22 Großflächenbanner mit Cartoon-Motiven zu sehen.

    Die Kunstwerke, die in Kooperation mit der "Caricatura Kassel – Galerie für Komische Kunst" entstanden sind, befinden sich direkt oder wenige Meter vom Radweg entfernt. Unter dem Motto "Lachen macht glücklich" sind sie bis zum 8. August zu sehen. "Das Besondere an den Cartoon-Motiven ist der Mix aus Profi- und Nachwuchszeichnern aus der Szene", sagte Martin Sonntag, Leiter und Geschäftsführer der Caricatura.

    Der vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) mit 4 Sternen zertifizierte Fulda-Radweg R1 führt von Gersfeld in der Rhön über Fulda, Schlitz, Bad Hersfeld, Rotenburg, Melsungen, Kassel und Fuldatal nach Hann. Münden und dann weiter an der Weser nach Bad Karlshafen.

    Ein Radfahrer steht an der Cartoon-Ausstellung.
  • Top-Thema

    Bahnstörung wegen Gegenständen in der Oberleitung

    Während die Signalstörung inzwischen beendet ist, hat der RMV zwei neue Störungen mitgeteilt. Wegen Gegenständen in der Oberleitung zwischen Stadtallendorf und Neustadt (Marburg-Biedenkopf) haben Regionalzüge der Linien RE30, RB41 und RE98 Verspätung, einzelne Verbindungen fallen ganz aus. Auch der Fernverkehr ist betroffen.

    Die S5 fällt wegen einer "Störung der Infrastruktur" am Südbahnhof in Frankfurt aus, was auch immer das heißen mag.

  • Fortsetzung im Prozess um Auto-Attacke in Volkmarsen

    Der Prozess um die Auto-Attacke in Volkmarsen (Waldeck-Frankenberg) geht heute weiter. Schwester und Mutter des angeklagten Mannes sind geladen. Zuletzt hatte die Mutter eines Opfers ausgesagt. Dabei beschrieb sie auch den Moment, als das Auto von Maurice P. auf ihre Tochter zuraste.

    Der Angeklagte war laut Generalstaatsanwaltschaft am 24. Februar 2020 in eine Zuschauermenge und den Rosenmontagsumzug gefahren. Über 90 Menschen, darunter viele Kinder, erlitten teils schwere Verletzungen. Weitere Opfer trugen seelische Wunden davon, die Ermittler gehen von insgesamt mehr als 150 Betroffenen aus.

  • Prozessbeginn gegen mutmaßlichen Drogenkurier

    Vor dem Landgericht Frankfurt steht heute ein 54 Jahre alter Mann. Er soll über Luftfracht rund 68 Kilo Kokain nach Deutschland gebracht haben. Die Polizei tauschte die Pakete aus und nahm den Mann später fest.

  • Stockender Verkehr auf A60, Baum auf B455

    Aktuelle Verkehrsmeldungen gibt's heute auch, und zwar folgende:

    • Auf der A60 zwischen Bischofsheim (Groß-Gerau) und dem Rüsselsheimer Dreieck stockt's streckenweise.
    • Auf B455 liegt nahe dem Abzweig nach Eppstein-Bremthal (Main-Taunus) ein Baum auf der Fahrbahn.

    Kommen Sie gut und sicher an!

  • Chandler und die große Sehnsucht nach den Eintracht-Fans

    Zeit für Sport im Morgenticker.

    Seit neun Monaten spielt die Eintracht ohne Fans. "Es wird irgendwann wieder ein unglaubliches Gefühl sein, wenn das Stadion wieder voll ist, der Kessel brennt, man hört wieder Leute schreien, da fängt dann das erste Mal wieder das Herz an zu schlagen", sagt Außenspieler Timothy Chandler.

    Seit gestern Vormittag können sich die Fans registrieren, um als Geimpfte oder Genesene möglicherweise zu den Glücklichen zu gehören, die schon beim ersten Heimspiel gegen Augsburg wieder im Stadion sein zu dürfen.

    Timothy Chandler März 2020
  • 101 Corona-Neuinfektionen, drei weitere Todesfälle

    Die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus in Hessen ist binnen 24 Stunden um 101 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut mit Stand 0 Uhr mit. Im selben Zeitraum wurden drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert. Die Gesamtzahl der Todesopfer stieg damit auf 7.552.

    Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg erneut leicht von 8,3 am Vortag auf nun 8,5. Die höchsten Werte weisen die Stadt Frankfurt (20,6) und der Main-Taunus-Kreis (18,0) auf. Die niedrigsten Inzidenzen melden die Kreise Wetterau (1,6) und Vogelsberg (0,0). Mehr Zahlen finden Sie hier, den monothematischen Corona-Ticker hier.

  • Top-Thema

    Flugunfall bei Calden endet glimpflich

    Außerhalb des Flughafengeländes des Kassel Airport in Calden ist es gestern zu einer Notlandung eines Motorflugzeugs gekommen. Nach Polizeiangaben kam es während eines Ausbildungsfluges zu einem Leistungsverlust, der die Notlandung erforderlich machte. Der 52 Jahre alte Flugschüler und der 59 Jahre alte Fluglehrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 80.000 Euro beziffert.

  • Abwärme von Rechenzentrum soll 1.300 Wohnungen heizen

    Rechenzentren erzeugen viel Wärme. In einem Pilotvorhaben in Frankfurt sollen damit 1.300 Wohnungen eines Neubaugebiets beheizt werden - und das soll erst der Anfang sein. Hier finden Sie den ganzen Beitrag.

  • Tatverdächtiger nach Brandserie ermittelt

    Nochmal Neuhof (Fulda): Nach einer Serie von Bränden hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Bei der Brandserie im März mit insgesamt zwölf Taten entzündete ein damals unbekannter Täter Mülltonnen und Brennholzstapel und legte Brände an Wohngebäuden. Zudem wurde ein Auto in Brand gesteckt. Eine DNA-Spur führte die Ermittler zu einem 26-Jährigen, den nun ein Strafverfahren erwartet.

  • Signalstörung bremst Regionalzüge

    Wegen einer Signalstörung bei Neuhof (Fulda) haben Regionalzüge der Linien RE5 und RE50 aktuell Verspätung, wie der RMV gemeldet hat.

  • Schüler bei Klassenausflug verunglückt

    Ein zwölf Jahre alter Schüler ist gestern bei Linsengericht (Main-Kinzig) einen Abhang hinabgestürzt und schwer verletzt worden. Die Höhenrettung der Feuerwehr konnte ihn aufwendig retten.

  • Kaffee

    Ich brauche jetzt erstmal Koffein. Prost!

    Kaffee Nummer drei
  • Wolken, Schauer, Gewitter, etwas Sonne

    Und nun das Wetter. Heute gibt es viele Wolken und erneut Schauer oder Gewitter, die kräftig sein können. Örtliche Unwetter sind im Norden und Osten unseres Landes möglich. Zwischen den Schauern und Gewittern kommt im Laufe des Tages insbesondere im Westen und Süden die Sonne zum Vorschein. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 und 24 Grad.

    Es folgen die Aussichten fürs Wochenende. Morgen wird es erst zum Teil freundlich und meist trocken. Im Tagesverlauf ziehen von Westen mit dichteren Wolken neuerliche Schauer und Gewitter auf. Höchstwerte: 21 bis 27 Grad. Der Sonntag zeigt sich bei 19 bis 25 Grad weiterhin wechselhaft mit Sonne, Wolken und Schauern. Tendenziell wird es im Süden eher trocken sein.

    Gestern habe ich übrigens hier etwas zum "Schaukel-Sommer" geschrieben, Stichwort Siebenschläfer.

  • Top-Thema

    Frau in Café getötet - weitere Leiche gefunden

    In Steinau an der Straße (Main-Kinzig) ist es offenbar zu einem Tötungsdelikt gekommen. In einem Café in der Innenstadt wurde gestern Morgen die Leiche einer Frau entdeckt, wie die Staatsanwaltschaft bestätigte. Kriminalpolizei und Spurensicherung waren den ganzen Tag am Tatort. Am Abend meldeten die Ermittler zudem einen weiteren Toten im benachbarten Bad Orb. Unbestätigten Medienberichten zufolge soll es sich dabei um den Ehemann der getöteten Frau handeln. Einzelheiten sind bislang unklar. Die Staatsanwaltschaft will sich im Laufe des Tages äußern.

    Das nach der Tat gesperrte Café in Steinau.
  • Top-Thema

    Dachstuhl des Frankfurter Oberforsthauses abgebrannt

    Das historische Oberforsthaus in Frankfurt hat in der Nacht Feuer gefangen. Der Dachstuhl brannte auf einer Länge von 25 Metern, wie die Feuerwehr mitteilte. Es entwickelte sich viel Rauch. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 15 Fahrzeugen und 58 Einsatzkräften vor Ort. Sie brauchten für die Löscharbeiten sieben Strahlrohre und zwei Wasserwerfer über Drehleitern. Teile des Gebäudes seien nach dem Feuer einsturzgefährdet. Zum Schaden konnte die Feuerwehr noch keine Angaben machen. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. Verletzt wurde niemand.

    Das 1729 erbaute Gebäude am Rande des Stadtwalds diente einst als Forstverwaltung und als Gaststätte. Inzwischen ist es verfallen. Seit Jahren sucht die Stadt einen Investor für das Gelände nahe des Waldstadions. Verhandlungen mit einem Investor, der ein Hotel bauen wollte, scheiterten.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Feuer in historischem Oberforsthaus

    Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten.
    Ende des Videobeitrags
    Der in Flammen stehende Dachstuhl.
    Das marode Oberforsthaus.
  • Top-Thema

    Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen

    An einer Kreuzung in Darmstadt sind gestern Abend ein Auto und ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn kollidiert. Der Rettungswagen kippte auf die Seite, wie die Polizei mitteilte. Der 25 Jahre alte Fahrer des Autos blieb unverletzt. Leicht verletzt wurden die Besatzung des Rettungswagen sowie der Patient, der anschließend mit einem anderen Einsatzwagen weitertransportiert wurde. Der genaue Unfallhergang müsse noch geklärt werden, teilten die Beamten weiter mit.

    Durch den Unfall waren die Rheinstraße sowie angrenzende Straßen zeitweise gesperrt, was laut Polizei erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen zur Folge hatte. Während der Unfallaufnahme ereignete sich ein weiterer Unfall. Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer kreuzte die Straße. Daraufhin sei es zu einem Auffahrunfall mit zwei Pkw gekommen. Verletzt wurde dabei niemand.

    Rettungswagen liegt auf der Seite, andere Fahrzeuge
  • Top-Thema

    Pizza-Fahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

    Ein 18 Jahre alter Pizza-Fahrer ist bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen bei Kirtorf (Vogelsberg) gestern Abend so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der 18-Jährige sei mit dem Kleinwagen auf nasser Straße vermutlich zu schnell unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Die genaue Unfallursache müsse noch ermittelt werden. Der 31 Jahre alte Lkw-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Straße war für mehrere Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.

    Der Lkw und das Auto nach der Frontalkollision bei Kirtorf.
  • Guten Morgen!

    Hallo und herzlich willkommen zum Ticker! Ich begrüße Sie aus dem Funkhaus am Dornbusch. Mein Name ist Wolter, ich weiß noch von nichts. Gleich fange ich an, die Nachrichten des Abends, der Nacht und des frühen Freitags zusammenzufassen. Sie können sich wie immer gerne per Mail beteiligen. Die Kaffeemaschine funktioniert übrigens bereits seit gestern wieder.

    Clarice Wolter