Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Schönes Wochenende!

    Egal, ob 2G oder 3G (wobei ich natürlich hoffe, dass Ihnen den persönliche und der gesellschaftliche Sinn des Impfens einleuchtet), ich hoffe, Sie werden ein schönes Wochenende haben. In Gießen wird das Festival "Stadt ohne Meer" nachgeholt (2G), in Frankfurt endet die Dippemess (3G), und überall soll es mehr Sonne als Regen geben. Ich habe diesen ungewohnt trubeligen Morgen genossen und stelle Ihnen in Aussicht, dass am Montag mit Nico Herold wieder ein Morgenticker-Profi übernimmt. Machen Sie's gut!

    Und nochmals vielen Dank an Katrin Kimpel, die den Ticker zwischenzeitlich befüllte! Schöne Grüße auch von ihr.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Voting-Ergebnis: Nackt-Nachtbürgermeister erwünscht!

    So, und hier kommt noch die Auswertung unseres Votings zum Thema Nachtbürgermeister: Ich habe es schon immer gewusst, die Hessen haben ein ausgleichendes Wesen. Deswegen wünschen sich fast 40 Prozent einen Streitschlichter, der zwischen Partyvölkchen und Nachtschläfern vermittelt. Allerdings halten auch gute 27 Prozent einen Nacktbürgermeister für erstrebenswert.... Also Vorschlag: Wir lassen diesen Menschen seinen wichtigen Job nackt erledigen. Dann sind alle zufrieden.

    Nackter Oberkörper
  • Top-Thema

    2G oder 3G? Clubs müssen sich entscheiden

    Seit Donnerstag haben Gastronomen und Veranstalter die Möglichkeit, ihren Kulturbetrieb nicht mehr nach den 3G-Regeln, sondern unter 2G-Bedingungen weiterzuführen. Sie können sich also dafür entscheiden, ausschließlich Geimpfte und genesene Gäste reinzulassen. Das ist allerdings keine leichte Entscheidung für die Betreiber, eigentlich wollen sie am liebsten gar niemanden ausschließen müssen. Viele sehen sich aus wirtschaftlichen Erwägungen jedoch gezwungen, 2G einzuführen damit sie ihre Clubs wieder voll machen können. Beispiele gibt es hier.

  • Aktionstag "Post-Corona-Innenstadt Frankfurt"

    Am Frankfurter Mainufer sitzen Menschen in der Sonne und freuen sich über das schöne Wetter. Im Hintergrund die Frankfurter Innenstadt mit ihren Hochhäusern.

    Nicht erst seit Corona fragen sich manche Menschen, ob das Frankfurter Innenstadtmodell - eine riesige Einkaufsmeile mit Parkhäusern drum herum, Banken- und Bürotürme, und abends und am Wochenende ist dann nichts mehr los - zu einer lebendigen Stadt passt, die man ja haben will. Hier und da wird inzwischen dort wieder mehr gewohnt, aber aus Sicht von Kreativen und Stadtplanern könnte die Frankfurter City noch viel mehr. Was, das wollen sie morgen, Samstag, beim Aktionstag "Post-Corona-Innenstadt Frankfurt" zeigen. Mit kleinen und großen Aktionen auf Straßen, Plätzen und Grünflächen wollen sie das Gebiet innerhalb der Wallanlagen in ein "großes urbanes Laboratorium" (ohne griffige Labels geht es nicht) verwandeln. In den kommenden drei Jahren sollen weitere Pilotprojekte folgen und Ideen für eine lebendige Innenstadt gesammelt werden. Mehr dazu hier.

  • Top-Thema

    A3 bleibt nachts zeitweise gesperrt

    Die Arbeiten am Brückenneubau an der A3 im Bereich des Mönchhof-Dreiecks dauern weiter an. Und so wird es nach Angaben der Autobahn GmbH des Bundes weiterhin nachts Sperrungen der Autobahn geben. Ursprünglich sollten die Maßnahmen am vergangenen Wochenende bereits abgeschlossen sein. Aufgrund technischer Probleme würden nun zusätzliche Sperrzeiten benötigt.

    Neuer Sperrablauf:

    • 17. September, 21 Uhr, bis 18. September, 8 Uhr: Fahrtrichtung Köln
    • 18. September, 20 Uhr, bis 19. September, 8 Uhr: Fahrtrichtung Frankfurt
    • 19. September, 22 Uhr, bis 20. September, 4 Uhr: Fahrtrichtung Frankfurt
    • 21. September, 0 bis 4 Uhr: Fahrtrichtung Köln
  • Top-Thema

    Hessen nimmt an U18-Wahlen teil

    Wen würden Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wählen, wenn sie bei der Bundestagswahl abstimmen dürften? Einen Eindruck davon sollen die U18-Wahlen geben, die heute bundesweit stattfinden. In Hessen gibt es rund 90 solcher U18-Wahllokale, etwa in Jugendzentren und Schulen, in Kassel ist sogar ein mobiles Wahllokal unterwegs. Organisiert und getragen wir die Wahl von verschiedenen Kinder- und Jugendorganisationen und Verbänden. Im Kreis Marburg-Biedenkopf etwa macht das Kreisjugendparlament zum ersten Mal mit.

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Junge Hessen dürfen bei U18-Wahl abstimmen

    Jugndliche wählt
    Ende des Audiobeitrags
  • Sonnenaufgang hinter Wolken

    Vorhin habe ich Sie gefragt, wie Ihre Aussichten heute Morgen so sind und ob Sie mir dazu ein Foto schicken wollen. So richtig sprang der Funke nicht über bisher, vielleicht schlafen Sie ja auch noch. Aber Sie hätten auch noch ein bisschen Zeit. Kornelia Montanus immerhin hat schon geliefert: Einen Blick über eine Wiese bei Steinatal, das, wie ich jetzt weiß, zu Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis gehört. Atmosphärisch!

    Sonnenaufgang über einer Wiese bei Willingshausen-Steinatal
  • Long Covid verstärkt Pflegemangel

    Corona wirkt nach, auch wenn die Erkrankung an sich überstanden ist: Das gilt offenbar auch für den Pflegemangel. Bundesweit liegen weit über 100.000 Anträge auf Anerkennung von Corona Spätfolgen als Berufskrankheit von Klinikpersonal bei den Versicherungsträgern vor, sagte der Chefarzt des Rehabilitationszentrums an der BG Unfallklinik Frankfurt, Christoph Reimertz.

    Wenn man davon ausgehe, dass bei rund 15 Prozent aller Covid-19-Fällen das Risiko von Long Covid bestehe, "dann wären das 15.000 Mitarbeiter weniger". Die Beschwerden seien sehr unterschiedlich, was sowohl die Diagnose als auch die Rehabilitation schwierig mache. "Sicher ist aber, dass Long Covid als Berufskrankheit den bereits existierenden Mangel an Pflegekräften in Deutschland verstärkt." Alle Infos zum Thema Corona gibt es im Ticker.

  • Noch mal Aufmunterung

    Auch Morgenticker-Nutzer Rafael Brueck meint es gut mit dem Morgenticker-Novizen: "Gelungener Einstand. Weiter so", schreibt er mir. Vielen Dank dafür und Ihnen einen schönen Tag!

    Und Diana schreibt: "Wünsche Ihnen einen guten Verlauf Ihrer Premiere. :-)" Den habe ich - dank meiner Kolleginnen Katrin Kimpel und Antje Buchholz, die fleißig mithelfen. Wir sind ein Team!

  • Nachtbürgermeister - stimmen Sie ab!

    In Wiesbaden soll ein Nachtbürgermeister oder eine Nachtbürgermeisterin eingeführt werden, wir haben darüber berichtet und einen Kommentar dazu gibt es auch. Dieser Mensch soll das nächtliche Kultur-, Club- und Partyleben der Stadt fördern, die Kommunikation der Szene mit der Politik moderieren und bei Konflikten mit Anwohnern vermitteln. Wie finden Sie das?

    Voting

    Nachtbürgermeister - gute Idee oder Humbug?

  • Nachtbürgermeister (m/w/d) gesucht!

    Ein Nachtbürgermeister - oder eine Nachtbürgermeisterin - soll zwischen den Interessen von Partyvolk (nachts gern laut) und Anwohnern (ab 22 Uhr bitte ruhig) vermitteln. Oder einem eher per se ruhigen Ort wie Wiesbaden zu einem auch mal etwas lauteren Nachtleben verhelfen. Insofern fein, dass die Landeshauptstadt so jemanden jetzt sucht, wie Kultur-Kollege Christoph Scheffer hier schreibt: Aber warum wolle diese gewiss nicht arme Stadt dann für diesen anspruchsvollen Posten nichts ausgeben außer einer mickrigen Aufwandsentschädigung?

  • Eintracht-Remis in fünf Punkten

    Noch mal zum Fußball.

    Eintracht Frankfurt kann auch gegen Fenerbahce Istanbul nicht gewinnen und zeigt erneut eine durchwachsene Vorstellung. Dem Team fehlt Esprit, der Offensive fehlen Ideen. Es gibt aber auch Lichtblicke. - Das schreibe nicht ich, sondern Kollege Mark Weidenfeller, und dann muss es stimmen. Von der Eintracht hat er mindestens so viel Ahnung wie vom Morgenticker-Schreiben. Lesen Sie hier seine Analyse zum Europa-League-Fight im Frankfurter Stadtwald gestern Abend.

    Frust bei Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt
  • Top-Thema

    Yacht im Rhein soll geborgen werden

    Heute sollen endlich die Bergungsarbeiten an der festsitzenden Yacht im Rhein bei Lorch (Rheingau-Taunus) beginnen. Das wird allerdings nicht ganz einfach: Der Rhein hat dort eine starke Strömung, vor allem rund um die Lorcher Werth, eine kleine Insel mitten im Fluss. Eine Spezialfirma soll das Boot mit einem Kran oder Bagger aufrichten und abschleppen. Die gut zehn Meter lange Yacht liegt schon seit zwei Tagen schräg, bei dem Einsatz am Mittwoch mussten zwei Männer vom Boot gerettet werden. Das Boot war zu nahe ans Ufer gefahren und durch die Strömung auf einen Felsen geschoben worden.

    Havarierte Yacht im Rhein bei Lorch
  • Top-Thema

    Sicherheitstag der Polizei

    Sollten Sie im Lauf des Tages das Gefühl haben, mehr Polizistinnen und Polizisten als sonst zu sehen, liegen Sie damit ganz richtig. Wie in vier weiteren Bundesländern veranstaltet die Polizei in Hessen einen sogenannten Sicherheitstag. Dabei geht es nicht um den bestenfalls unfallfreien Verkehr auf den Straßen, sondern um das Sicherheitsgefühl von Passanten auf öffentlichen Plätzen, an Bushaltestellen oder an sogenannten Szenetreffs. Die Beamtinnen und Beamten wollen durch verstärkte Präsenz Taschendiebe, Langfinger und Pöbler gar nicht erst zur Entfaltung kommen lassen.

  • Wetter: Wolken, Sonne und kaum Regen

    Es ist hell draußen, gut, dann kann man ja auch das Wetter sehen! Damit Sie auch wissen, was die anderen zu sehen bekommen, wenn sie den Rolladen hochziehen, kommt hier das Hessenwetter: Wolken, Sonne und meistens trocken, bis zu 22 Grad. Das ist es mal so ganz grob. Genaueres gibt es hier:

  • Schöne Aussichten?

    Sportplatz des SC Frankfurt 1880 und Frankfurt School of Finance & Management, vom hr aus gesehen

    Ich vermute, kein Morgentickerer ist komplett, wenn sie oder er nicht wenigstens einmal ein selbst geschossenes Foto von der Aussicht aus unseren Redaktionsräumen am Dornbusch veröffentlicht hat. Sie sehen: den Sportplatz des SC Frankfurt 1880, berühmt unter anderem für seine Rugby-Mannschaften, und den mächtigen Riegel der Frankfurt School of Finance & Management, berühmt für gute Berufsaussichten für ihre Absolventinnen und Absolventen (glaube ich).

    Wie sind Ihre Aussichten heute Morgen? Schicken Sie mir gern ein Foto.

  • Verkehr: Ziegen und Müll auf der Fahrbahn

    So, kurz nach sieben, bald ist es Zeit zur Arbeit zu fahren, oder? Dann werfen wir doch mal einen Blick auf die Straßen. Und da sieht es gar nicht so schlecht aus, zumindest gibt es keinen Stau: Auf der A5 im Süden bei Weinheim stockt es etwas, auf der A60 liegt bei Rüsselsheim Krempel auf der Fahrbahn und auf der A671 bei Hochheim Müll - den hat ein Lkw verloren. Putzmunter sind die drei Ziegen, die im Bereich der B8 zwischen Königstein und Frankfurt spazieren gehen. Öhm... gute Fahrt! (Alle Meldungen)

  • Top-Thema

    924 Corona-Neuinfektionen, vier Todesfälle

    In Hessen ist die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden um 924 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitag (Stand 0 Uhr) mit. Im selben Zeitraum wurden vier Todesfälle registriert. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 liegt damit bei 7.687. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 324.992 Corona-Fälle gemeldet.

    Die Hospitalisierungsrate, die das Land Hessen zur Bewertung der Corona-Lage nun in den Mittelpunkt stellt, sank nach Angaben des RKI leicht auf 2,24 (bezogen auf Krankenhauseinweisungen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner). Die Inzidenz der Covid-19-Fälle auf Intensivstationen stieg demnach leicht auf 2,29.

    Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank erneut leicht von 90,9 auf 86,8. Acht Städte und Kreise liegen über dem Grenzwert von 100. Die höchsten Werte haben die Städte Offenbach (179,5) und der Landkreis Fulda (126,4). Die niedrigste Inzidenz weisen die Kreise Hersfeld-Rotenburg (27,4) und Werra-Meißner (40,0) auf. Einen Überblick finden Sie hier.

  • Zuspruch in der Not

    Eben kam eine Nachricht von Kathrin Metz aus dem schönen Dreieich im Kreis Offenbach an: "Guten Morgen Herr Loichinger, der Mensch wächst mit seinen Aufgaben und Sie sind auf den ersten Blick ein sehr sympathischer Schreiber. :-) Wird schon werden! Toi toi toi für die Premiere!"

    Danke dafür, damit wächst auch die Zuversicht. Übrigens bin ich nun nicht mehr allein in der Redaktion. Meine Kollegin Katrin Kimpel haut jetzt auch in die Tasten, so dass Sie heute einen Team-Ticker lesen. Gute Besserung, liebe Clarice!

  • Lkw-Brand mitten in Frankfurt

    Noch eine Unfallmeldung aus der Nacht, diesmal aus Frankfurt: Unterhalb der Breidenbachbrücke, die die Stadtteile Bockenheim und Hausen miteinander verbindet, brannte ein Lastwagen. Zeugen hätten berichtet, dass es eine Explosion gegeben habe, sagte ein Polizeisprecher dem hr. Jedoch sei noch vieles unklar, zum Beispiel ob bei dem Lkw ein technischer Defekt vorlag oder er angezündet wurde.

  • Top-Thema

    Kämpferische Eintracht sichert sich Remis

    Kevin Trapp bejubelt seinen gehaltenen Elfmeter

    Sie haben es womöglich schon auf unserer Seite gelesen oder waren selbst im Stadion: Eintracht Frankfurt hat zum Auftakt dieser Europa-League-Saison gegen Fenerbahce Istanbul 1:1 gespielt. Ex-Nationalspieler Mesut Özil schoss die türkische Mannschaft in Führung, SGE-Neuzugang Sam Lammers glich noch vor der Halbzeitpause aus, ganz am Schluss verursachte Torwart Kevin Trapp einen Foulelfmeter, parierte diesen aber. Auch sonst war noch ein bisschen was los, wie Sie im Bericht der Sport-Kollegin Sonja Riegel lesen können. Vom Ende her betrachtet also ein guter Ausgang, aber mit dem erhofften ersten Pflichtspielsieg unter Trainer Oliver Glasner wurde es wieder nichts.

  • Fahndung nach Unfallflucht

    Die Polizei Wiesbaden fahndet nach einem etwa 25 Jahre alten Mann, der nach Zeugenaussagen gestern Abend gegen 23 Uhr mit seinem Auto gegen einen Baum im Gewerbegebiet Nordenstadt gefahren ist. Er war in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen. Anschließend verließ er die Unfallstelle. Da der Wagen stark beschädigt ist, hält die Polizei es für möglich, dass der Fahrer sich bei dem Unfall verletzte. Bislang verlief die Suche nach ihm erfolglos. Auch dieses Auto wurde abgeschleppt.

  • Top-Thema

    Fünf Verletzte bei Autounfall bei Groß-Zimmern

    Auto wird nach Unfall auf B26 auf Lastwagen verladen und abtransportiert

    Ein mit fünf jungen Menschen besetztes Auto ist am späten Donnerstagabend von der B26 bei Groß-Zimmern (Darmstadt-Dieburg) abgekommen. Es überschlug sich nach Angaben der Polizei mehrfach im angrenzenden Graben. Die Insassen wurden verletzt, manche von ihnen schwer. Der Fahrer war 18 Jahre alt, seine Mitfahrer zwischen 18 und 20. Alle konnten sich zwar selbst aus dem Fahrzeuge befreien, kamen aber vorsorglich in Krankenhäuser. Die Unfallursache ermittelt die Polizei noch.

  • Guten Morgen!

    Liebe Freundinnen und Freunde unseres Morgentickers, womöglich beginnt dieser Freitag für Sie mit einer Enttäuschung: Kollegin Clarice Wolter hat sich in der Nacht krank abgemeldet, weshalb ich für Sie kurzfristig einspringe - meine Premiere. Da mir also etwas Routine und Vorlauf fehlen, sehen Sie mir Ungereimtheiten hoffentlich nach. Ich bitte auch gleich zu entschuldigen, dass wir ein paar Minütchen spät dran sind. Aber hey, es ist Freitag. Mein Name ist Stephan Loichinger und Sie können mir gerne schreiben.

    Porträt Stephan Loichinger