Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiedersehen!

    Freunde, wie die Zeit verfliegt. Es ist zehn Uhr, der Morgenticker sagt Tschüss für heute. Vielen lieben Dank für all die Vorschläge, was Waldsolms mit dem Geldregen anstellen sollte, vielleicht hat der Bürgermeister ja mitgelesen. Wenn Sie möchten, bin ich auch morgen ab sechs Uhr wieder für Sie an den Tasten. Bis dahin wünsche ich einen entspannten Mittwoch! Au revoir!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Staatsanwaltschaft äußert sich zu "NSU 2.0"

    Kurz vor dem Ende des Morgentickers noch ein Blick auf den Tag. Von der Festnahme im Fall "NSU 2.0" hatten wir es heute Morgen ja bereits. Heute um 14 Uhr will sich die Frankfurter Staatsanwaltschaft erneut zu dem Fall äußern. Am Montagabend war in Berlin ein 53-Jähriger festgenommen worden. Er steht im dringenden Verdacht, seit August 2018 bundesweit eine Serie von Drohschreiben mit volksverhetzenden, beleidigenden und drohenden Inhalten verschickt zu haben.

    Justizgebäude in Frankfurt.
  • Top-Thema

    Norma profitiert von Markterholung

    Der Verbindungstechnik-Spezialist Norma aus Maintal (Main-Kinzig) hat im ersten Quartal 2021 von der anhaltenden Erholung der Automärkte und guten Geschäften im Wassermanagement profitiert. Umsatz und Profitabilität legten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich zu, wie der im Nebenwerteindex SDax notierte Zulieferer am Mittwoch mitteilte. Die Erlöse stiegen um 13 Prozent auf 286,4 Millionen Euro, aus eigener Kraft legten sie um knapp 18 Prozent zu. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte um 69 Prozent auf 31,5 Millionen Euro. Unter dem Strich stand für die ersten drei Monate ein fast verdoppelter Überschuss in Höhe von 20,3 Millionen Euro.

    Kurstafel an der Frankfurter Börse ()
  • Top-Thema

    Gebäudebrand in Vöhl

    Im Vöhler Ortsteil Dorfitter (Waldeck-Frankenberg) musste die Feuerwehr am frühen Morgen gegen sechs Uhr zu einem Gebäudebrand ausrücken. Schon bei der Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand das Haus ersten Erkenntnissen zufolge in Vollbrand. Das Haus war unbewohnt, verletzt wurde zum Glück niemand. Die Brandursache und die Höhe des Schadens sind noch unbekannt.

    Gebäudebrand Vöhl
  • Open-Air-Konzerte für Zuhause

    Wenn Zuschauer wegen der Corona-Pandemie nicht zu einem Konzert gegen dürfen, dann kommt die Live-Musik eben direkt zu den Zuschauern. Das haben sich drei Sängerinnen aus Kassel gedacht und das Projekt "Kulturkutsche" auf die Beine gestellt. Was es damit auf sich hat? Das können Sie in diesem hessenschau-Video erfahren:

  • Top-Thema

    "Heil Covid": Nazi-Schmierereien in Griesheim

    In Griesheim (Darmstadt-Dieburg) sind mehrere Schmierereien mit Nazi-Symbolen aufgetaucht. An drei Stellen im Stadtgebiet haben Unbekannte mit blauer Farbe den aus der NS-Zeit bekannten Reichsadler gemalt, der in seinen Fängen das Coronavirus hält. Daneben steht "Heil Covid". Weil die Polizei einen politischen Hintergrund vermutet, ermittelt der Staatsschutz. Die Schmierereien wurden offenbar zwischen Freitag und Montag angebracht, wie die Polizei gestern mitteilte. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

    Polizist neben Streifenwagen
  • Weitere Vorschläge für Waldsolms

    Und schon kommt der nächste Schwung an 6,2-Millionen-Euro-Vorschlägen für Waldsolms:

    Zitat
    „Ich denke, Waldsolms sollte eine ganzjährige Grillstation einrichten. Hier können Bürger nach der Pandemie wieder zusammen kommen und gemeinsam beraten, was mit dem Geld passieren soll.“ Zitat von Julian K.
    Zitat Ende
    Zitat
    „Wie schön für Waldsolms :) Das wünsche ich mir für unsere Stadt auch. Und ich stimme Lars Viehmann zu: besonders die durch Corona gebeutelten Familien/Jugendlichen/Kinder sollten auf jeden Fall was davon abbekommen. In den meisten Städten & Gemeinden sind ja die Schulen in einem desolaten Zustand, oder es gibt keine Jugendtreffs mehr. Oder wie wäre es mit einem eigenen Waldspielplatz mit Schwimmbad?“ Zitat von Simone
    Zitat Ende
  • Ciesek: Corona-Situation wird sich entspannen

    Man traut es sich ja fast nicht zu schreiben, aber es könnte gute Nachrichten von der Corona-Front (auch heute alles im Ticker) geben. Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek ist zuversichtlich, dass sich die Corona-Situation in Deutschland entspannt. "Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg", sagte sie im NDR-Podcast "Das Coronavirus-Update". Das Impftempo sei schneller als vorhergesagt, bis zu eine Million Impfungen pro Tag seien eine gute Zahl. "Ich bin optimistisch: Wenn wir es schaffen, weiter schnell und gezielt zu impfen und vielleicht in vier Wochen schon die Hälfte der Erwachsenen die erste Dosis bekommen haben, dass sich die Situation dann weiter entspannen wird."

  • Holly ist Mörfeldens Superhund

    Einmal auf das Cover eines Magazins, Katalogs oder Flyers schaffen, das ist für viele ja ein Lebenstraum. Meiner nicht, aber das ist hier uninteressant. Geschafft hat das nun Holly. Holly wer? Holly ist eine "Little Australian Shepherd"-Hündin, Markenzeichen: eisblaue Augen. Sie hat sich gegen 150 weitere vierbeinige Konkurrenten durchgesetzt und ist jetzt ja, wie soll man es ausdrücken, der "Cover-Dog" eines Info-Flyers der Stadt Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau). Da bleibt mir nur noch zu sagen: Glückwunsch!

  • Wie die Ermittler dem "NSU 2.0" auf die Spur kamen

    Seit drei Jahren beschäftigt die NSU-2.0-Affäre die hessische Innenpolitik. Lange sah es so aus, als ließe sich die Serie rechtsradikaler Bedrohungen nicht aufklären. Doch seit Montag sitzt ein Verdächtiger in Haft. Allem Anschein nach brachte ihn sein Mitteilungsbedürfnis ins Visier der Fahnder. Wie ihm die Ermittler auf die Spur kamen, können Sie bei Interesse hier noch einmal nachlesen.

  • Perspektiven-Wechsel um acht Uhr

    Acht Uhr, Zeit für einmal Durchpusten. Heute mit einem "Perspektiven-Wechsel" von Nicole Schermuly. Sie schreibt zu ihrem Bild von gestern Abend aus Weilburg: "Manchmal braucht man eine neue Perspektive, um das Besondere zu sehen." Ich finde: Das ist ihr gelungen.

    Momentaufnahme Morgenticker
  • Kaum was los auf den hessischen Straßen

    Schneller Blick auf die hessischen Straßen. Warum schnell? Ist eben schnell erzählt, weil: nicht viel los. Auf der A66 ist jedoch ein wenig Vorsicht geboten. Zwischen Wiesbaden-Nordenstadt und Wallau steht dort ein defektes Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen. Die gesamte Übersicht gibt es hier.

  • Erste Ideen für Waldsolms

    So langsam trudeln die ersten Ideen für Waldsolms ein. Ich möchte die schon einmal teilen, vielleicht liest der Bürgermeister ja mit. Bitte sehr:

    Zitat
    „So langweilig, wie es für manchen klingen mag, möchte ich einen Lob an den Bürgermeister aussprechen und alle Personen in Waldsolms, die sich vom neuen Reichtum nicht verleiten lassen die Millionen sinnlos auszugeben. Es hat zu viele Berichte von Geldverschwendung geben und darüber, dass Kommune das Geld für die Infrastruktur fehlen würde. Glückwunsch Waldsolms!“ Zitat von Claudia Gangl
    Zitat Ende
    Zitat
    „Ich finde ein Teil des Geldes sollte für Einrichtungen für Kinder und Jugendliche genutzt werden, wie zum Beispiel die Erneuerung und vielleicht Erweiterung von Spielplätzen, Jugendräumen oder auch vielleicht Anschaffung die wegen fehlendem Geld ausgesetzt bzw. verworfen wurden.“ Zitat von Lars Viehmann
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    46ers sportlich abgestiegen

    Bleiben wir doch beim Sport und kommen zu einer nicht so schönen Nachricht: Die Gießen 46ers sind in der Basketball-Bundesliga sportlich abgstiegen. Die Mittelhessen haben gestern auch gegen Bamberg mit 90:99 verloren und beenden die Saison nun definitiv auf einem Abstiegsrang. Es gibt aber immer noch ein Fünckchen Resthoffnung auf den Ligaverbleib. Wie das gehen soll? Hier entlang:

  • Neue Folge FUSSBALL 2000

    Ja, jetz' is' aber auch ma' gut mit lesen. Oder? Dann nichts wie her mit etwas Bewegtbild! Am besten hilft da eine Runde FUSSBALL 2000. Das Thema: Mit Markus Krösche ist der neue Sportvorstand von Eintracht Frankfurt da, jetzt könnte auch der neue Trainer bald kommen. Oliver Glasner, Ralph Hasenhüttl, Daniel Farke oder Gerardo Seoane - wer wird es? FUSSBALL 2000 dreht am Trainer-Karussell - und Sie können es sich hier ansehen:

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Heute schaut die Sonne heraus

    Ich kann es nach dem gestrigen Tag kaum glauben, aber ich spüre beim Tippen dieser Zeilen ein wenig die Sonne auf dem Rücken. Frühling, bist du es etwa? Naja heute zumindest ein wenig, wenn ich mir den Bericht der hr-Wetterexperten so ansehe. Denn an diesem Mittwoch geht es zwar wechselhaft und windig weiter, der Vormittag bringt einigen Regionen aber erst einmal längeren Sonnenschein. Dann bilden sich jedoch auch wieder dicke Quellwolken und es gibt wiederholt und zum Teil kräftige Schauer oder Gewitter mit Graupel. Die Temperaturen dabei: 7 bis 12 Grad.

  • Was sollte Waldsolms mit den 6,2 Millionen anstellen?

    Dass es in Waldsolms (Lahn-Dill) keine Protzbauten oder sonstiges geben soll, ist ja absolut ehrbar und ein klein wenig sympathisch, aber man muss sich doch auch mal etwas gönnen, oder nicht? Also ich für meinen Teil hätte ein paar Ideen, was man Extravagantes anstellen kann. Sie auch? Dann her damit! Das klassische Voting entfällt heute mal, dafür poste ich gerne Ihre besten Ideen, was sich Waldsolms mit all der Knete gönnen sollte. Ich bin gespannt.

    Penis-Brunnen in Jossgrund
  • Trotz Millionenerbe: Keine Prestige-Bauten in Waldsolms

    Stellen Sie sich sich vor, Sie wachen morgens auf und haben - schwupps - 6,2 Millionen Euro mehr auf dem Konto. Ja, das klingt ein wenig nach Märchen, ist aber zumindest so oder so ähnlich der kleinen Gemeinde Waldsolms (Lahn-Dill) ergangen. Die erhielt genau diese Summe im vergangenen Jahr aus einer Erbschaft. Nur: Was tun mit so viel Knete? Hört man sich in Waldsolms um, ist das Motto: piano, piano. Nach Auskunft des Bürgermeisters Bernd Heine (SPD) wird überlegt, das Geld in die Sanierung von Straßen, Radwegen sowie der Wasser- und Abwasserversorgung zu investieren. Prestige-Bauten soll es nicht geben. Das ist doch mal gelebtes Understatement.

  • Top-Thema

    Klippensturz-Urteil: Fünf Jahre Haft

    Bald drei Jahre nach dem Sturz einer aus Kassel stammenden Studentin aus Marburg von einer Klippe an der norditalienischen Küste hat ein Gericht einen Mann wegen des Vorfalls zu gut fünf Jahren Haft verurteilt. Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Dienstag aus der Stadt Imperia in Ligurien. Mit dem Urteil blieb das Gericht unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, die Mitte April acht Jahre Haft für den Angeklagten gefordert hatte. Der Mann saß zeitweise im Gefängnis, war dann aber wieder freigekommen. Der Mittdreißiger ist den Angaben zufolge derzeit flüchtig. Die junge Frau war bei dem Sturz schwer verletzt worden. Der Mann soll versucht haben, der Urlauberin Drogen zu verabreichen und sie sexuell zu missbrauchen.

  • Feuerwehr muss Mann aus Auto befreien

    Nach einem Unfall auf der L3133 bei Langgöns (Gießen) musste gestern Nachmittag ein Mann aus seinem Pkw befreit werden. Wie die Feuerwehr am Abend berichtete, wurde der Autofahrer, der auf einer Kreuzung einen Lkw übersehen hatte, bei dem Unfall verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Zusammenstoß war so heftig, dass sein Wagen mehrere Meter weit geschleudert wurde. Nur mithilfe eines hydraulischen Rettungsgeräts konnte der Mann aus dem Pkw befreit werden, dazu musste außerdem das Dach abmontiert werden. Der Lkw-Fahrer wurde nicht verletzt, die Strecke musste für zwei Stunden voll gesperrt werden.

    Unfall Langgöns
  • Top-Thema

    Viertelmillion Euro Schaden nach Hausbrand

    Bei einem Brand in Kassel ist gestern Nachmittag ein gewaltiger Schaden entstanden. Wie die Feuerwehr am späten gestrigen Abend berichtete, brannte ein Dachgeschoss in einem Mehrfamilienhaus in der Wolfhager Straße. Die Feuerwehr war zur Brandbekämpfung mit gleich mehreren Trupps vor Ort und konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Gebäude verhindern. Die Dachgeschosswohnung und auch die darunterliegenden Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar. Personen befanden sich keine in dem Haus. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf 250.000 Euro.

    Brand Kassel
  • Top-Thema

    Zwei Verletzte bei Frontalunfall in Viernheim

    Bei einem Verkehrsunfall in Viernheim (Bergstraße) sind gestern Abend zwei Personen verletzt worden. Es handelte sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei um die Fahrer der Wagen. Der Unfall ereignete sich demnach in einem Kreuzungsbereich auf der Alten Mannheimer Straße um kurz nach 22 Uhr, beide Pkw prallten frontal aufeinander. Über den genauen Unfallhergang, die Schwere der Verletzungen und die Höhe des Schadens ist noch nichts bekannt.

    Unfall Viernheim
  • Guten Morgen!

    Schönen guten Morgen zusammen! Machen wir es so kurz wie die Sonnenschein-Stunden am gestrigen Dienstag: Heute ist Mittwoch, quasi Bergfest der ersten Maiwoche, und der Morgenticker mit meiner Wenigkeit steht an. Ich freue mich drauf, ich hoffe sie auch. Ja? Dann kann es ja losgehen. Mein Name ist Nico Herold und wir schauen in den nächsten vier Stunden bei Lust und Laune auf den Morgen, was in der Nacht passierte und was der Tag noch bringt. Bei Fragen und Anmerkungen können Sie mir gerne eine Mail schicken. Und Abflug!

    Nicolas Herold hr