Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Bis morgen!

    10 Uhr, damit ist der Morgenticker schon wieder vorbei. Für mich ging die Zeit heute super schnell rum, es war aber auch wirklich viel los auf den Straßen in Hessen. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag. Morgen bin ich ab 6 Uhr wieder für Sie da. Bis dahin!

    Auf einem Feld blüht der Mohn.
  • Andrea Petkovic freut sich auf Bad Homburg Open

    Tennisspielerin Andrea Petkovic ist vor der ersten Auflage der Bad Homburg Open Feuer und Flamme. Ein Heimspiel? Und dann auch noch vor Fans? Besser geht es für die Darmstädterin kaum, wie Sie in diesem Beitrag lesen können.

  • Video zum Lkw-Brand

    Zu dem Lkw-Brand an einer Tankstelle an der A7 haben die Kolleginnen und Kollegen aus dem Videoteam jetzt auch einen Beitrag geschnitten. Wäre es eine Zeitung, würde ich sagen: noch druckfrisch.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Lastwagen an Tankstelle ausgebrannt

    Lkw brennt aus
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Gefälschte Rezepte über zehn Millionen Euro: Apotheker vor Gericht

    Um Abrechnungsbetrug im ganz großen Stil geht es heute Morgen vor dem Landgericht Frankfurt. Ein Apotheker soll für rund zehn Millionen Euro Medikamente bei der Krankenkasse abgerechnet, die dazu eingereichten Rezepte allerdings gefälscht haben. Die Kunden haben die Medikamente jedenfalls nie gesehen. Ganze 1.100 Seiten dick ist die Anklageschrift in diesem Fall. Es geht um den Zeitraum von 2010 bis 2013. Die Wirtschaftsstrafkammer hat in dem Verfahren zunächst sieben Verhandlungstage bis Mitte Juli angesetzt.

    Ein Arzt übergibt einem Kassenpatienten ein rotes Rezept
  • Flugzeugwrack nach Absturz sichergestellt

    Nach dem Absturz eines Ultraleichtflugzeugs mit zwei Toten in der Nähe von Gelnhausen (Main-Kinzig) ist das Wrack sichergestellt worden. Es sei gestern am späten Abend mit Hilfe eines Feuerwehrkrans geborgen worden, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem Absturz waren am Dienstagnachmittag zwei Männer ums Leben gekommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers war das kleine Flugzeug aus bisher unbekannter Ursache in eine Böschung gestürzt. Möglicherweise war es im Landeanflug zu einem nahen Flugplatz für Segel- und Leichtflugzeuge. Experten sollen nun die Ursache für den Absturz herausfinden.

    An Bord befand sich ein kleiner Notfallschirm für das ganze Flugzeug, dessen Sprengladung aber nicht gezündet habe, sagte ein Polizeisprecher. Entschärfer des Landeskriminalamts hätten sie am Boden kontrolliert zur Explosion gebracht. Eines der Opfer war dem Sprecher zufolge 53 Jahre alt und wohnte im nahen Wächtersbach. Das andere, 67 Jahre alte Opfer habe im nordbayerischen Alzenau gelebt.

  • Frankfurt bekommt Demokratie-Stiftung

    Zur Erinnerung an die Geschichte der Demokratie in Deutschland erhält Frankfurt eine neue Stiftung. Der Bundestag werde die Errichtung der Stiftung Orte der Demokratiegeschichte heute beschließen, kündigte die Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen an. Der Sitz soll demnach im geplanten Haus der Demokratie sein, das in der Nähe der Paulskirche entstehen soll.

    In der Paulskirche hatten sich am 18. Mai 1848 zum ersten Mal die Mitglieder des ersten deutschen Parlaments versammelt. Die Stiftung solle die demokratischen Werte noch stärker im Bewusstsein der Bevölkerung verankern, sagte die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD, Marianne Schieder. Dazu würden Veranstaltungen an historisch bedeutsamen Orten wie Weimar, Bonn oder Berlin organisiert.

  • 422 Kilometer für den guten Zweck

    Zehn Marathons in zehn Tagen - was für mich völlig utopisch klingt, werden gleich zwei junge Frauen heute vollenden. Phine und Marina, auf Instagram als marathon.princess bekannt, sind seit dem vergangenen Montag ganze 422 Kilometer von München bis zu uns nach Hessen gelaufen. Wenn alles glatt läuft, kommen sie heute am Rathaus in Wiesbaden an. Mit der Aktion sammeln sie Spenden für die Stiftung Morbus Crohn, die Menschen mit der unheilbaren Darmkrankheit unterstützt. Daumen hoch!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Instagram anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Instagram. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Gießener Kita im Finale des Deutschen Kita-Preises

    Das Bundesfamilienministerium verleiht heute Abend den Deutschen Kita-Preis. Unter den zehn Finalisten ist auch das Familienzentrum Marshallstraße in Gießen. Für die beste Kita winken 25.000 Euro Preisgeld. Vier weitere Platzierte erhalten 10.000 Euro. Die AWO-Kita wurde unter anderem als Finalistin ausgewählt, weil sie ein Tablet einsetzt, um ihren 31 Kindern aus zehn Nationen die digitale Welt näherzubringen. Außerdem hilft sie ihnen mit Gebärden- und Gesten-Liedern, die deutsche Sprache einfacher zu erlernen. Die Preisverleihung findet um 18 Uhr online statt.

    Kinder laufen in einer Kita über eine Hängebrücke. (dpa)
  • Mehr öffentliches WLAN in Hessen

    Die Zahl der kostenfreien WLAN-Zugänge an öffentlichen Orten in Hessen wächst. Im Schnitt gingen jeden Monat mehr als 40 Hotspots in Betrieb, teilte Digitalministerin Kristina Sinemus (CDU) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Landtagsfraktion mit. Dabei bezog sie sich allein auf Internetzugänge des Landes-Förderprogramms "Digitale Dorflinde", das insbesondere den WLAN-Ausbau in ländlichen Regionen unterstützen soll. Bisher wurden demnach rund 1.800 Hotspots gefördert, über 1.200 seien in Betrieb, hieß es zum Stand 1. April.

    Keine Angaben gab es dazu, wo und wie viele freie Internetzugänge - auch von anderen Anbietern - es insgesamt in Hessen gibt. "Da eine Vielzahl unterschiedlicher Betreiber wie Kommunen oder öffentliche Einrichtungen, kommerzielle Anbieter aus dem Gastronomie- und Einzelhandelsbereich sowie kommerzielle Angebote etwa im Rahmen von Stadtwerbung existiert, kann eine abschließende und stets aktuelle Liste nicht erhoben werden." Dennoch schätze die Landesregierung die Lage so ein, dass sich die WLAN-Versorgung an öffentlichen Orten in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert habe.

    Eine Gruppe Jugendlicher zeigt sich gegenseitig etwas auf dem Smartphone. (picture alliance / Loop Images)
  • U-Bahn-Tunnel im Europaviertel fast fertig

    Eine U-Bahn-Verlängerung soll das Europaviertel in Frankfurt einmal mit dem Hauptbahnhof verbinden. hessenschau-Reporter Rick Gajek durfte dahin, wo bisher noch keine Besucher waren: in den 20 Meter tiefen U-Bahn-Tunnel. Der wurde in den vergangenen zwei Jahren mit einer speziellen Bohrmaschine freigelegt. Der Rest wird jetzt mit der Hand erledigt. Bis die ersten Bahnen der U5 durchs Europaviertel fahren, wird es aber wohl 2025 - der Start verschiebt sich um drei Jahre.

  • Top-Thema

    Frankfurter FDP entscheidet erneut über Koalition

    Hat die V-Ampel im Römer doch noch eine Chance? Die FDP hatte das Bündnis mit Grünen, SPD und Newcomer Volt platzen lassen. Wegen Bedenken bei der Finanz-, Rechts- und Innenpolitik sowie zu Verkehrsthemen hatte eine knappe Mehrheit gegen den bereits ausgehandelten Koalitionsvertrag gestimmt. Nun haben die Parteien eine Zusatzvereinbarung ausgehandelt, über die die FDP-Basis heute Abend bei einer digitalen Mitgliederversammlung abstimmen will. Das Ergebnis erfahren Sie dann natürlich auf hessenschau.de.

    Drei Menschen stehen nebeneinander und halten ein dickes Schriftstück mit dem Titel "Ein neues Frankfurt gestalten" in der Hand
  • hessenschau in 100 Sekunden

    Nach zwei Stunden Morgenticker haben Sie erstmal genug gelesen? Kein Problem, dann gibt es hier was auf die Ohren: Die hessenschau in 100 Sekunden mit den wichtigsten Meldungen aus der Nacht.

  • Torsten Lieberknecht wird neuer Lilien-Trainer

    Die Trainer-Frage bei Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 ist geklärt. Wie der Verein mitteilte, übernimmt ab sofort Torsten Lieberknecht den Posten von Markus Anfang, der zum Bundesliga-Absteiger Werder Bremen gewechselt ist. Lieberknecht habe einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben. Er war zuletzt Trainer beim Drittligisten MSV Duisburg.

    "Ich habe die Lilien in den vergangenen Jahren genau verfolgt und es war beeindruckend zu sehen, wie sich der Verein kontinuierlich weiterentwickelt hat", sagte Lieberknecht. "In den Gesprächen mit den Verantwortlichen habe ich schnell festgestellt, dass meine Ansätze und Vorstellungen mit denen des Vereins übereinstimmen. Ich freue mich total, diese spannende Zweitliga-Saison als Trainer des SV Darmstadt 98 angehen zu können."

  • Top-Thema

    Betrunkene Autofahrerin fährt gegen Baum

    Auf der B47 bei Bürstadt-Riedrode (Bergstraße) ist in der Nacht eine Autofahrerin gegen einen Baum gefahren und verletzt worden. Eine Polizeisprecherin sagte, die 57-Jährige aus Lampertheim sei von Bürstadt noch Lorsch unterwegs gewesen, als sie nach rechts von der Fahrbahn abkam und in den Baum prallte. Bei dem Zusammenstoß wurde sie im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab zudem 1,58 Promille. Die Straße war während der Bergungsarbeiten ab 23 Uhr voll gesperrt und wurde gegen ein Uhr wieder freigegeben. Am Auto entstand ein Totalschaden.

    Das beschädigte Auto steht vor dem Baum.
  • 287 Corona-Fälle, Inzidenz sinkt auf 23,8

    Die Zahl der registrierten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Hessen ist in den vergangenen 24 Stunden laut Robert-Koch-Institut um 287 angestiegen. Im selben Zeitraum wurden drei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert. Die Gesamtzahl der Todesopfer stieg damit auf 7.405. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 288.624 Corona-Fälle gemeldet.

    Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank weiter leicht von 26,3 auf 23,8. Mit Groß-Gerau (62,7) liegt weiterhin ein Kreis bei einer Inzidenz von über 50. Zwei Kreise unterschreiten aktuell eine Inzidenz von 10: Im Kreis Fulda sank die Inzidenz auf 8,1, in der Wetterau auf 8,4. Eine Übersicht finden Sie hier.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Datawrapper (Datengrafik) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Datawrapper (Datengrafik). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Polizist nach Verfolgungsjagd auf A3 verletzt

    Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein Mann aus Hochheim (Main-Taunus) am späten Abend geliefert. Wie die Polizei mitteilte, wollte eine Streife den 33-jährigen Audifahrer auf der A3 bei Raunheim (Groß-Gerau) für eine Routinekontrolle anhalten. Der Mann habe daraufhin Gas gegeben und sei an der Kontrollstelle vorbeigerauscht.

    Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und riefen Verstärkung. An der Ausfahrt zur B43 bei Raunheim sei der Flüchtende von der Autobahn abgefahren, so die Polizei. Dort konnte ihn ein bereits wartendes Polizeiauto stoppen. Dabei kam es allerdings noch zu einem Unfall: Der Audifahrer fuhr dem Streifenwagen hinten drauf. Einer der Polizisten wurde dabei leicht verletzt. Warum der 33-Jährige vor der Kontrolle flüchtete, ist nicht bekannt.

    Das Auto des Geflüchteten wurde abgeschleppt.
  • Das Wetter: Wolken, Sonne, einzelne Schauer

    "Am Mittwoch ändert sich nichts", schreibt unsere Wetterredaktion in ihrer heutigen Vorhersage. Oder mit anderen Worten: Neben Wolken gibt es am Vormittag auch freundliche Phasen und ab und zu einen Regenschauer. Im Laufe des Tages werden die Schauer kräftiger, örtlich kann es auch wieder zu Gewittern und Unwettern kommen. Vielerorts bleibt es aber trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 21 Grad in den höheren Lagen und 27 Grad südlich des Mains, auf den Bergen zwischen 18 und 23 Grad.

  • Top-Thema

    Autofahrer kracht auf A4 in Leitplanke

    Ein Autofahrer ist bei einem Unfall auf der A4 gestern Abend leicht verletzt worden. Ein Polizeisprecher sagte, der Fahrer habe bei Friedewald (Hersfeld-Rotenburg) die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei ins Schleudern geraten. Das Auto krachte in die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand. Fahrzeugteile verteilten sich über die Fahrbahn. Die Autobahn war während der Bergungsarbeiten eine Stunde lang voll gesperrt. Der Fahrer kam zur Untersuchung vorsorglich ins Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Schaden auf bis zu 30.000 Euro.

    Das zerstörte Auto.
  • Rennradfahrer verletzt Fußgängerin

    Ein Rennradfahrer hat in Lautertal (Odenwald) eine Fußgängerin angefahren und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Wie die Polizei mitteilte, geschah der Unfall gestern Abend auf einem Feldweg in der Nähe des Ortsteils Gadernheim. Die Fußgängerin und eine weitere Person seien auf dem Weg hintereinander gegangen, als der Radfahrer mit ihr zusammenstieß. Nach einem kurzen Streit habe er sich wieder auf sein Rad gesetzt und sei weggefahren. Die Fußgängerin wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

  • Top-Thema

    Regionalzug fährt gegen Baum

    Ein Regionalzug der Hessischen Landesbahn ist am späten Dienstagabend zwischen den Stationen Langgöns (Gießen) und Butzbach bei Münzenberg (beide Wetterau) gegen einen Baum geprallt, der auf die Schienen gefallen war. Laut Feuerwehr wurde niemand verletzt. Der Fahrer konnte demnach eine Notbremsung einleiten und sich in Sicherheit bringen. Zug und Oberleitung wurden jedoch stark beschädigt.

    Die Rettungsaktion der gestrandeten 56 Fahrgäste dauerte rund zwei Stunden. Sie wurden auf einem naheliegenden Bauernhof versammelt und dann mit einem Bus nach Butzbach gebracht. Die Bahnstrecke von Gießen nach Friedberg war nach Angaben der Deutschen Bahn ab 2 Uhr wieder eingleisig befahrbar. Laut RMV kommt es auf der Strecke aktuell noch zu Verspätungen und Ausfällen. Betroffen sind die Linien RE30, RB40, RB41 und RB49.

  • Top-Thema

    Lkw fängt an Tankstelle auf A7 Feuer

    Ausgerechnet an einer Tankstelle ist ein Lkw in der Nacht in Brand geraten. Angaben der Feuerwehr zufolge war der Fahrer auf der A7 bei Bad Hersfeld unterwegs und hielt an der Raststätte Neuenstein-Aua. Der Fahrer habe dort einen leichten Brandgeruch bemerkt und stieg noch rechtzeitig aus - kurz bevor die Flammen aus dem Lkw schlugen. Ein Augenzeuge berichtete außerdem von einem lauten Knall, gefolgt von einem weiteren.

    Beim Eintreffen der Feuerwehr habe der Lkw bereits voll in Brand gestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Flammen hätten auf die Ladung übergegriffen. Rund 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Der Fahrer blieb unverletzt. "Zehn Meter entfernt ist ein Gastank. Hätte der Fahrer daneben geparkt, wäre die Sache ganz anders ausgegangen", sagte der Feuerwehrsprecher. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 100.000 Euro. Brandursache war laut Feuerwehr ein technischer Defekt am Motor.

  • Guten Morgen!

    Einen wunderschönen guten Morgen aus Frankfurt! Schnappen Sie sich Ihren ersten Kaffee oder ein anderes Heißgetränk Ihrer Wahl und lehnen Sie sich nochmal entspannt ins Kissen zurück. Bis 10 Uhr erfahren Sie hier, was in der Nacht in Hessen passiert ist und was der Tag noch so bringt. Mein Name ist Anja Engelke. Sie können mir gerne eine Mail schreiben.

    Porträt Anja Engelke