Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Damit ist der Morgenticker an diesem sonnigen Mittwoch auch schon rum. Morgen bin ich ab 6 Uhr wieder zur Stelle und freue mich auf viele Mitleser. Schön, dass Sie heute dabei waren! Während das Spiel Deutschland-Frankreich in unserer Redaktion heute schon am frühen Morgen für Diskussionsstoff gesorgt hat, kam im Ticker ja wenig EM-Stimmung auf. Und nach wie vor ist die Mehrheit von Ihnen (gut 65 Prozent, Stand jetzt) der Überzeugung, dass Deutschland die Gruppenphase nicht überstehen wird. Ob mit oder ohne Fußball-Stimmung, kommen Sie gut durch den Tag!

  • Kirchenturm mit Falken, Dohlen und Schleiereulen

    Für hr-Reporter Klaus Pradella ging es heute Morgen schon hoch hinauf: auf den Turm der evangelischen Kirche in Alten-Buseck (Gießen). Dort gibt es momentan gleich mehrere Vogelnester mit Nachwuchs zu bestaunen, unter anderem Schleiereulen, Dohlen und Falken. Die Schleiereulen lassen sich nur nachts knipsen, aber die Falken-Jungen präsentierten sich anstandslos.

    Falken-Junge
  • Grashalm-Akrobatik

    Die Nachrichtenlage erlaubt es, dass wir noch ein Foto zwischenschieben: Es kommt von hessenschau.de-Nutzer Georg Schade, der das turnende Insekt als "Gemeinen Weichkäfer" identifiziert hat. Kein schöner Tiername, aber ein schönes Foto. Vielen Dank!

    Käfer
  • Schicksal türkischer Menschenrechtsaktivistin Thema im Landtag

    Im Landtag stehen heute vor allem zwei Themen im Fokus: Auf Initiative der Grünen-Fraktion werden die Abgeordneten über das Schicksal der türkischen Ärztin und Menschenrechtsaktivistin Sebnem Korur Fincanci sprechen, die 2018 den hessischen Friedenspreis bekommen hatte. Fincanci war in ihrer Funktion als Präsidentin der Menschenrechtsstiftung in ihrem Heimatland zeitweise wegen des Vorwurfs der Propaganda für eine terroristische Organisation inhaftiert.

    Zudem steht am zweiten Tag der Plenarsitzungen das Thema Klimaschutz auf der Tagesordnung. Die SPD-Fraktion sieht hier im Land Nachholbedarf und hat einen Gesetzentwurf vorgelegt.

    Fotografisches Portrait der Friedenspreisträgerin Sebnem Korur Fincanci.
  • Top-Thema

    Betrunkener Lkw-Fahrer rangiert sich ins Aus

    Es lag wohl nicht nur an der fehlenden Ortskenntnis, dass sich der Fahrer eines Sattelzugs gestern Abend in Trebur (Groß-Gerau) heillos verfahren hat. Der 52-Jährige hatte 2,5 Promille Alkohol im Blut, als er mit seinem Gespann auf die Zufahrt zur Fähre am Kornsand geriet, wie die Polizei gerade berichtet. Bei dem Versuch, sich und seinen Lkw aus der misslichen Lage zu befreien, beschädigte er noch eine Absperrung. Augenzeugen riefen die Polizei, die den Mann erstmal in eine Ausnüchterungszelle steckte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

  • Top-Thema

    Junger Biker kracht in Gegenverkehr

    Ein 18 Jahre alter Motorradfahrer ist gestern Abend in Mücke (Vogelsberg) in einer Kurve von der Straße abgekommen und in den Gegenverkehr geraten. Dort prallte er laut Polizei frontal gegen den Wagen eines 46 Jahre alten Autofahrers. Der Biker wurde so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei vermutet, dass der Biker zu schnell unterwegs war.

  • Frisch gebackene Pizza aus dem Automaten

    Diesen Service können Sie sich schonmal für den nächsten Lockdown vormerken: Zwei Jungunternehmer aus Frankfurt bieten im Stadtteil Rödelheim Pizza aus dem Automaten an, wie die Frankfurter Neue Presse heute berichtet. Frisch (auf)gebackene Pizza, rund um die Uhr. Die beiden Unternehmer von "24Always" sind natürlich überzeugt davon, dass das Automatenkonzept auch ohne Lockdown funktioniert. Und wir alle hoffen, dass es ohnehin keinen Lockdown mehr gibt.

    Pizza-Automat
  • Bundesweite Notruf-App soll im August in Hessen starten

    Es gibt bald wieder eine neue App in Sachen Notruf: Wie Innenminister Peter Beuth (CDU) mitteilte, soll ab August die bundesweite Notruf-App in Hessen zum Einsatz kommen. Die Kosten für den Betrieb beliefen sich für das Land auf jährlich rund 280.000 Euro, dazu kämen einmalige Kosten von etwa einer Million Euro für die Ausstattung der polizeilichen und nichtpolizeilichen Leitstellen mit Hard- und Software.

    Die Notruf-App soll es vor allem Menschen mit Hör- und Sprachbehinderungen erleichtern, die Feuerwehr und den Rettungsdienst (112) sowie die Polizei (110) zu erreichen. Bislang standen diesen Menschen dafür lediglich das Notruf-Fax und der Gebärdendolmetscherdienst Tess Relay für eine Alarmierung zur Verfügung. Durch die Ortungsfunktion des Handys (GPS) soll der Notruf von der App mit den gemachten Angaben automatisch an die örtlich zuständige Leitstelle geschickt werden. Soweit technisch möglich, solle die bereits bestehende Sicherheits-App Hessenwarn mit der bundesweiten Notruf-App nach deren Fertigstellung verbunden werden, kündigte Beuth an.

    Sicherheits-App Hessenwarn
  • Wachsamer Steinkauz

    Statt Fußball mal was zum Entspannen: hessenschau.de-Nutzer Janis Cloos ist auf einer Streuobstwiese bei Gießen dieser tolle Schnappschuss gelungen. Danke!

    Steinkauz
  • Keine EM-Stimmung

    Die (nicht ganz repräsentative) Umfrage zu den Chancen der deutschen Nationalmannschaft fällt bislang eher pessimistisch aus: Eine deutliche Mehrheit von Ihnen geht davon aus, dass die Elf von Jogi Löw die Gruppenphase nicht übersteht. Und einige von Ihnen hoffen sogar, dass es so kommt. Von EM-Stimmung in unserer werten Frühaufsteherrunde keine Spur.

    Zitat
    „Bei Ihrer Umfrage zum EM-Ausgang fehlt leider eine ganz wichtige Antwortmöglichkeit: "EM??? Interessiert mich überhaupt nicht".“ Zitat von hessenschau.de-Nutzer Volker Kuth
    Zitat Ende
    Zitat
    Ich hoffe, dass die deutsche Fußballnationalmannschaft nach der Vorrunde ausscheidet, damit die ganzen Fussballexperten, die meinen es eh besser zu machen, nicht meine Timeline auf Facebook überfluten. 80 Millionen Trainer wissen es nicht immer besser. Zitat von hessenschau.de-Nutzer Björn Palm
    Zitat Ende
  • Koalition im Frankfurter Römer steht

    Die Abstimmungsserie war länger als gedacht, aber jetzt steht die neue Koalition aus Grünen, SPD, FDP und Volt im Frankfurter Römer. Gestern Abend verkündete auch Volt die Zustimmung zu dem Viererbündnis. Die Parteimitglieder hätten mit deutlicher Mehrheit für den Koalitionsvertrag samt Schlusserklärung gestimmt, teilte die Partei mit. Damit steht nach langen Verhandlungen und einer auf Drängen der FDP nachträglich ausgearbeiteteten Zusatzerklärung dem Start der neuen Römer-Koalition nichts mehr im Weg. Genau nachlesen können Sie das hier.

  • Top-Thema

    Millioneninvestition: B. Braun wächst weiter in Melsungen

    Der nordhessische Medizintechnikkonzern B. Braun wächst weiter: Am Hauptsitz in Melsungen (Schwalm-Eder) wird heute der erste Spatenstich für eine neue Produktionsanlage für medizinische Einmalartikel für die Infusionstherapie gesetzt. Der Konzern investiert rund 90 Millionen Euro in den Bau auf der Werkanlage Pfieffewiesen. Im Vorfeld hatten Unternehmensleitung und Belegschaft einen neuen Standortsicherungsvertrag abgeschlossen. Die neue Fabrik soll Arbeit für inzwischen mehr als 7.000 Mitarbeiter am Standort sichern. Das Signal: Am Hauptsitz in Melsungen soll auch in Zukunft nicht nur verwaltet, sondern auch produziert werden.

    Blick auf eine Industriehalle mit der Aufschrift B.Braun. Daneben fährt auf einer Straße ein LKW mit der Aufschrift B.Braun. Im Hintergrund ist Landschaft zu sehen.
  • Top-Thema

    Unfall in Lampertheim: Betrunken gegen Baum geprallt

    Ein Mercedes-Fahrer oder eine Mercedes-Fahrerin ist heute Morgen in Lampertheim-Hüttenfeld (Bergstraße) gegen einen Baum geprallt. Der Unfall passierte um kurz nach 6 Uhr auf der L3110, wie eine Polizeisprecherin dem hr sagte. Der Fahrer oder die Fahrerin wurde dabei verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass der Mensch am Steuer stark betrunken war. Er saß allein in dem Wagen. Während der Bergungsarbeiten musste die Straße gesperrt werden.

    Unfallstelle in Lampertheim
  • Corona-Impfung auch bei Hitze

    Falls Sie einen Impftermin haben und sich angesichts der steigenden Temperaturen fragen sollten, ob Hitze und Impfung eine gute Kombination ist, können Sie gelassen bleiben. Das sagt zumindest die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen. Es gebe keine Studien, die darauf hinweisen würden, dass die Impfung zu Kreislaufproblemen führe, sagte KV-Sprecher Karl Matthias Roth. Auch die Lagerung und Kühlung der Impfstoffe sei sichergestellt.

    Ein Arzt bereitet eine Impfung in seiner Hausarztpraxis vor. (dpa)
  • Städtische Radwerkstatt am Darmstädter Hauptbahnhof

    Das nenne ich mal Service: In Darmstadt gibt's am Hauptbahnhof jetzt eine Fahrradwerkstatt. Dort können Berufspendler ihr Rad morgens in die Inspektion geben und nach der Arbeit wieder abholen. So will die Stadt das Radeln attraktiver und komfortabler machen. Zu Werke geht ein inklusives Team aus Zweiradmechanikern und jungen Menschen mit Behinderung. Außerdem hat auch der Radverein ADFC in der städtischen Radwerkstatt ein Büro bezogen und will dort Schrauberkurse anbieten.

    Ein Mann repariert sein Fahrrad
  • EM-Niederlage zum Auftakt

    Na, sind Sie schon EM-Stimmung? Viel Public Viewing ist ja nicht drin. Und dann hat die deutsche Nationalmannschaft gestern auch noch ihr Auftaktspiel 0:1 verloren - wenn auch gegen Weltmeister Frankreich. "Wir haben verloren, okay, wir sind sicher enttäuscht. Aber noch ist nichts passiert", meinte Bundestrainer Jogi Löw nach der knappen Niederlage. "In den nächsten zwei Spielen können wir alles geradebiegen." Was meinen Sie, klappt das?

    Voting

    EM 2020: Wie weit kommt die deutsche Nationalmannschaft?

    EM-Gucken am Frankfurter Mainufer
  • Top-Thema

    Hubschraubereinsatz nach Überfall auf Pizza-Boten

    Drei unbekannte Täter haben gestern Abend in Seligenstadt (Offenbach) einen Pizza-Boten überfallen. Die Pizza war von einer unbekannten Nummer bestellt worden - möglicherweise von den drei Tätern, um dem Boten eine Falle zu stellen, wie die Polizei mitteilte. Die drei Männer griffen den Boten jedenfalls von hinten an, schnappten sich Pizza und dessen Portemonnaie und rannten weg. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach den Tätern - erfolglos. Der Bote wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

  • Sonne!

    Am Wetter gibt es heute nichts auszusetzen: Uns erwartet ein makelloser Sonnentag mit hochsommerlichen Temperaturen zwischen 28 Grad im Norden und bis zu 34 Grad an Rhein und Main. Hier und da ziehen ein paar harmlose Wolken durch. Der Donnerstag wird ähnlich bei Höchstwerten zwischen 31 bis 36 Grad - erst ab Freitag müssen wir mit Gewittern rechnen. Also, raus, Eis essen und Sonne tanken!

  • Ruckeliger S-Bahnverkehr

    Im S-Bahnverkehr ruckelt es an diesem Morgen mal wieder etwas: Die S8 und die S9 fahren teilweise verspätet, Grund ist laut RMV eine Signalstörung bei Rüsselsheim. Die S7 bringt eine Signalstörung bei Groß-Gerau-Dornberg aus dem Takt. Und die S2 kommt nach einer Bahnübergangsstörung bei Heusenstamm langsam wieder in Schwung. Dafür gibt es momentan keine Stau-Meldungen für Autofahrer. Und Radfahrer haben heute Morgen eh beste Bedingungen - zumindest was das Wetter betrifft.

  • Top-Thema

    Haus nach Brand in Grünberg unbewohnbar

    In Grünberg-Lumda (Gießen) hat in der Nacht ein Mehrfamilienhaus gebrannt. Das Feuer sei in der Wohnung im ersten Stock an einer Steckdose ausgebrochen, teilte die Polizei heute Morgen mit. Die Flammen griffen auf die Wohnung im zweiten Stock über, beide Wohnungen seien vollkommen ausgebrannt, das Haus vorerst unbewohnbar. Die im ersten Obergeschoss lebende vierköpfige Familie sei mit leichter Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden. Der entstandene Sachschaden belaufe sich auf 200.000 Euro. Die genaue Brandursache ist noch unklar. 

  • Inzidenz sinkt weiter auf 15,9

    Der Blick auf die Corona-Zahlen fällt wieder ermutigend aus: Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz fiel erneut deutlich von 19,0 am Vortag auf jetzt 15,9. Die höchste Zahl weist der Kreis Groß-Gerau mit 39,5 auf, die niedrigste der Vogelsbergkreis mit 2,8. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen stieg in Hessen in den vergangenen 24 Stunden um 126, es gab sechs neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

  • Top-Thema

    Mehr Polizisten an rechten Chats beteiligt

    Der jüngste Skandal um rechte Chats bei der hessischen Polizei ist erst wenige Tage alt. Gestern Abend kamen dazu im Innenuasschuss des Landtags neue Details ans Licht: Demnach sind in die Chats, in denen auch verfassungsfeindliche Symbole ausgetauscht worden sein sollen, mehr Beamte verwickelt als zunächst vermutet. Innenminister Peter Beuth (CDU) sprach gestern Abend von 49 aktiven Polizisten. Darunter seien überwiegend SEK-Kräfte, die anderen stammten aus dem Landeskriminalamt (LKA), von der Bereitschaftspolizei, dem Landespolizeipräsidium sowie aus den Präsidien Ost- und Südhessen und anderen Einheiten des Frankfurter Präsidiums. 

    Beuth sagte, es seien nahezu 18.000 Chats ausgewertet worden. Das sei aber nur ein Zwischenstand: Material, das bei Durchsuchungen in der vergangenen Woche sichergestellt wurde, werde weiter ausgewertet. SPD-Fraktionschefin Nancy Faeser sagte, die Erklärung des Ministers zeige, dass es sich um eine deutlich größere Dimension handele als bislang bekannt. Zudem stelle sich die Frage, warum das LKA Hessen die Ermittlungen führe, obwohl in dem Fall auch gegen zwei seiner Beamten vorgegangen werde. 

  • Top-Thema

    E-Bike-Fahrer stürzt und verletzt sich schwer

    Bei einem Sturz mit seinem E-Bike ist ein 38 Jahre alter Mann in Rotenburg schwer verletzt worden. Der Mann stürzte am Dienstagabend aus noch ungeklärter Ursache, wie die Polizei in der Nacht mitteilte. Dabei wurde er schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber nach Kassel geflogen. Andere Verkehrsteilnehmer waren nach ersten Erkenntnissen nicht an dem Unfallgeschehen beteiligt.

  • Top-Thema

    Schwerer Unfall nach Reifenplatzer auf A67

    Ein geplatzter Reifen hat kurz vor Mitternacht auf der A67 bei Einhausen (Bergstraße) einen heftigen Unfall ausgelöst. Laut Polizei war der SUV eines 46 Jahre alten Fahrers auf der Autobahn in Richtung Süden nach dem Reifenplatzer auf der rechten Spur liegengeblieben. Ein nachkommender Fahrer mit einem E-Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte gegen den SUV. Der 42 Jahre alte E-Autofahrer wurde durch den Aufprall mit seinem Wagen in die Leitplanken geschleudert und blieb schließlich auf der Überholspur liegen. Glücklicherweise blieben beide Männer unverletzt. Während der Aufräumarbeiten musste die A67 für etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 50.000 Euro.

    Polizeieinsatz
  • Guten Morgen!

    Wolkenloser Himmel, ein laues Lüftchen und die Skyline in rosarotem Licht: Erfrischt durch meine herrliche kleine Radtour durch Frankfurt begrüße ich alle Frühaufsteherinnen und Frühaufsteher zum Morgenticker an diesem sommerlichen Mittwoch! Bis 10 Uhr erfahren Sie hier, was in Hessen los ist. Mein Name ist Antje Buchholz. Zum monothematischen Corona-Ticker geht's hier lang. Wenn Sie Kritik, Lob oder Anmerkungen haben, schreiben Sie mir gerne eine Mail.

    Messeturm in Frankfurt
    Porträt Antje Buchholz