Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiedersehen!

    Mensch, wie die Zeit vergeht, der Morgenticker ist bereits rum. Ein bisserl was war ja schon los, langweilig war zumindest mir nicht. Ich hoffe, Ihnen auch nicht. Morgen ist für Sie hier Mark Weidenfeller an den Tasten. Das ist ja ein Garant für einen launigen Ticker. Ich wünsche Ihnen jetzt aber erst einmal einen schönen Rest-Mittwoch!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Meeresfrüchte eher unbeliebt

    Kommen wir noch zur Auflösung des Votings von heute Morgen. Erst einmal finde ich es mehr als fragwürdig, dass fast 40 Prozent der Umfrage-Teilnehmer alle vier aufgezählten Speisen tatsächlich mögen. Sie, Pardon, sind mir suspekt. Nun ja. Äußerst unbeliebt sind übrigens Meeresfrüchte. Mehr als 36 Prozent sagen hier "bääääh". Der Rest bleibt im einstelligen Bereich.

    Meeresfrüchte
  • Das erwartet die Eintracht in der Europa League

    Morgen wird die Gruppenphase der Europa League ausgelost. Auf wen kann Eintracht Frankfurt treffen? Wann finden die Spiele statt? Und wie wahrscheinlich ist ein Überwintern auf internationaler Bühne? Die Kollegen vom Sport beantworten all diese Fragen hier in der Übersicht.

  • Impfpflicht bei Lufthansa-Tochter

    Ein letztes Mal (versprochen!) noch einmal Corona-News hier im Morgenticker: Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss führt eine Impfpflicht für ihr fliegendes Personal ein. Das "Covid-19-Impfobligatorium" gelte ab dem 15. November, teilte die Lufthansa-Tochter gestern mit. Grund seien die weltweiten länderspezifischen Einreisebestimmungen, die zunehmend eine Impfpflicht auch für Crews verlangten. So fordere etwa Hongkong ab sofort von Besatzungen aus einigen Staaten einen Impfnachweis, so auch für Flüge ab der Schweiz. Die Lufthansa teilte mit, sie habe keine Pläne für eine Impfpflicht. "In Deutschland kann es eine Impfpflicht nur durch den Gesetzgeber geben", erklärte ein Konzernsprecher.

    Ein Passagierflugzeug der Fluggesellschaft Lufthansa steht auf dem Areal des Hauptstadtflughafens Berlin-Brandenburg (BER). (dpa)
  • Ärger wegen Umleitung in Sinntal-Jossa

    So, es wird Zeit für ein bisserl Kuriosität hier im Morgenticker. Das war alles viiieeel zu seriös bislang. Da kommt diese hessenschau-Geschichte gerade recht. In Sinntal-Jossa (Main-Kinzig) gibt es Ärger wegen einer Umleitung. Aufgrund einer Baustelle kommen die Menschen nicht von der einen Seite des Dorfes zur anderen – und müssen deswegen eine Umleitung von rund 40 Kilometern (!) fahren. Das hat Sie neugierig gemacht? Dann hier entlang:

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Ärger wegen Umleitung

    hs
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Ermittler befragen Zeugen zu Uni-Giftanschlag

    Nach dem Giftanschlag an der TU Darmstadt laufen die Ermittlungen der 40-köpfigen Mordkommission. "Das Erste ist jetzt, Zeugen zu vernehmen", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft heute Morgen. Man ermittele in alle Richtungen und arbeite eng mit der TU zusammen. Die Kommission mit dem Namen "Licht" geht dem Verdacht des versuchten Mordes nach. Sieben Menschen hatten am Montag Vergiftungserscheinungen aufgewiesen. Ein 30 Jahre alter Student befand sich zwischenzeitlich in einem kritischen Zustand. Nach Angaben der Ermittler waren mehrere Milchpackungen und Wasserbehälter mit einem gesundheitsschädlichen Stoff versetzt worden. Um welche Substanz es sich handelt, teilten sie nicht mit.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Ermittlungen nach mutmaßlichen Giftanschlag

    hs
    Ende des Videobeitrags
  • Eintracht-Neuzugang Borré will Sturm-Partner

    Was hatten wir heute noch gar nicht? Richtig, den Sport! Rafael Borré hat bei Eintracht Frankfurt als alleinige Spitze einen schweren Stand. Erhält er bald schon von Carlos Vinicius Unterstützung? Abgeneigt wäre der Kolumbianer nicht, er kann sich einen neuen Sturmpartner sehr gut vorstellen, wie er gestern verraten hat.

  • Prozessbeginn: Kindesentziehung an U-Bahn-Station

    Und noch ein Blick auf den heutigen Tag: Weil sie an einer Frankfurter U-Bahn-Station einen fünfjährigen Jungen in ihre Gewalt gebracht haben soll, hat sich ab heute 9.30 Uhr eine 38 Jahre alte Frau vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. Die Anklage legt ihr versuchte Kindesentziehung zur Last. Sie soll im vergangenen Jahr der Tagesmutter das Kind entrissen und dabei gerufen haben: "Das ist mein Kind." In dem auf mehrere Verhandlungstage terminierten Prozess geht es auch um eine mögliche Unterbringung der psychisch auffälligen Frau in einer Klinik.

    Fassade des Land- und Amtsgerichtes in Frankfurt von der Straße aus fotografiert.
  • Politologe: "Ratlosigkeit ist diesmal groß"

    Klimawandel, Corona, Afghanistan - große Themen, mit denen sich die Kanzlerkandidaten im Wahlkampf profilieren könnten. Eigentlich, denn um Inhalte geht es bislang kaum. Der Kasseler Politologe Wolfgang Schroeder erklärt im Interview, warum sich das jetzt ändern dürfte.

  • Tier-Content zur Morgenticker-Halbzeit

    Sie vermissen - wie ich - bislang den Faktor "Tier" in diesem Morgenticker? Ja? Gut. Denn ich kann Abhilfe schaffen. Und zwar mit dem Acht-Uhr-Morgenticker-Halbzeit-Schnappschuss. Der kommt heute von hessenschau.de-User Günther Appich, der in Gründau-Rothenbergen (Main-Kinzig) ein Pferd auf der Koppel vor die Linse bekommen hat. Bitte sehr:

    Momentaufnahme Pferd
  • Top-Thema

    Mordprozess um tödliche Messerstiche

    Weil er einen 25-jährigen Mann mit mehreren Messerstichen ermordet haben soll, muss sich ein 34-Jähriger heute ab 9.30 Uhr vor dem Landgericht Hanau verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, seinen Kontrahenten aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben. Die Bluttat ereignete sich Mitte Januar in einer Asylbewerberunterkunft in Großkrotzenburg (Main-Kinzig). Wie die Ermittlungen ergeben hätten, sei es zwischen den beiden Männern zu einem Streit um die Sauberkeit der gemeinsam genutzten Dusche gekommen. Daraufhin habe der 34-Jährige ein Küchenmesser geholt und auf sein Opfer eingestochen. Das Opfer habe zahleiche Stiche in den Oberkörper erlitten, und sei nach einem Stich ins Herz tot zusammengebrochen. Der mutmaßliche Täter war von weiteren Asylbewerbern entwaffnet und festgehalten worden.

    Statue der Justizia vor einer historischen Fachwerkhausfassade.
  • Auffahrunfall auf A4

    Bislang ist es noch relativ ruhig auf den Straßen in Hessen, auf der A4 müssen Sie gerade aber ein wenig mehr Zeit mitbringen. Dort kommt es zwischen Wommen (Werra-Meißner) und Gerstungen zu Behinderungen. Dort finden gerade Bergungsarbeiten nach einem Auffahrunfall mit einem Pkw und einem Lkw auf dem rechten Fahrstreifen statt. Ich wünsche gute Fahrt!

  • Was schmeckt Ihnen auch nicht?

    Klar, der Pilz gerade war enorm eklig. Aber der war ja auch nicht zum Essen - hat mich aber auf die Idee zur heutigen Umfrage gebracht. Es gibt ein paar Sachen, die ich echt ungerne auf dem Teller habe. Pilze zum Beispiel. Da ich jetzt aber schwer jeden hier abfragen kann, was er nicht so gerne mag, stelle ich einfache eine Auswahl meiner Nicht-Favoriten zusammen - vielleicht teilen Sie ja manches davon. Here we go:

    Voting

    Was mögen Sie davon auch nicht?

    Bis zu 4 Antworten möglich 0/4
  • Gestatten: ein stinkender Pilz in Hessen

    Haben Sie schon einmal vom australischen Tintenfischpilz gehört? Er ist leuchtend rot, hat glibbrige Tentakel und ist mittlerweile immer häufiger auch in hessischen Wäldern zu finden. Das Problem bei eben diesem Tintenfischpilz ist: Er riecht. So richtig. Und das ist in diesem Fall nichts Gutes. Was es mit diesem Appetitverdeber auf sich hat, können Sie hier nachlesen. Mein Tipp: Besser Sie sind vorher schon mit dem Frühstück fertig.

  • Sonne satt am Mittwoch

    Haben Sie gestern das schöne Wetter genossen? Ja? Nein? Beides egal, denn heute gibt's direkt die nächste Chance. Denn wieder ist das Motto: Sonne satt! Denn die scheint heute fast überall, wie die hr-Wetterexperten berichten. Nur von Norden her breiten sich einige lockere Wolkenfelder aus, welche die Sonne ab und an mal abschirmen und zum Abend auch den Süden erreichen. Es bleibt trocken. Dabei gibt es bis zu 23 Grad. Machen Sie das Beste draus!

  • hessenschau in 100 Sekunden

    Sie wollen die Nachrichten aus Hessen lieber hören als lesen? Kein Problem. Hier kommt die hessenschau in 100 Sekunden:

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Die hessenschau in 100 Sekunden

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Bouffier besucht Impfaktion

    Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) besucht eine Sonderimpfaktion gegen das Coronavirus (auch heute alles Wichtige im Ticker) auf dem Gießener Wochenmarkt. Bei dem Besuch heute ab 10 Uhr wolle der Regierungschef mit den Menschen zu den Themen Impfen und Testen ins Gespräch kommen, kündigte die Staatskanzlei in Wiesbaden an. Außerdem wolle er sich bei der Aktion des Impfzentrums Gießen ein Bild von der Lage vor Ort machen. Die Corona-Zahlen steigen seit einiger Zeit wieder. "Um die Impfquote weiter zu erhöhen und mögliche Infektionen frühzeitig zu erkennen, ruft die Hessische Landesregierung im Kampf gegen das Coronavirus derzeit verstärkt zum Impfen und Testen auf", teilte die Staatskanzlei weiter mit.

  • Sechsjähriger bei Autounfall in Malsfeld verletzt

    Ein sechs Jahre altes Kind ist bei einem Unfall in Malsfeld (Schwalm-Eder) verletzt worden. Der Junge wurde bereits gestern Morgen von einem Auto angefahren, als er - so die Polizei - "unvermittelt" die Straße betrat. Der 24 Jahre alte Autofahrer habe den "Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Kind nicht mehr vermeiden" können, teilte die Polizei weiter mit. Das Kind wurde demnach auf den Gehweg geschleudert und erlitt Kopfverletzungen und Prellungen. Der sechsjährige Junge wurde zur Behandlung gemeinsam mit seiner Mutter in eine Klinik nach Kassel gebracht.

    Unfall
  • Top-Thema

    Crash mit Polizei-Auto: Frau schwer verletzt

    Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Einsatzwagen der Polizei ist gestern Abend eine Frau schwer verletzt worden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt, ebenso zwei Insassen eines zweiten beteiligten Fahrzeugs, das dem ersten Fahrzeug kurz nach der Kollision hinten auffuhr. Zuvor war der Einsatzwagen mit eingeschalteter Sirene durch den Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen gefahren. Die Autofahrerin übersah den Einsatzwagen, weshalb es zur Kollision der beiden Autos kam. Im Anschluss fuhr ein weiteres Fahrzeug in die Unfallstelle.

    Unfall Polizei Frankfurt
  • Top-Thema

    Bahnverkehr nach Streik gestartet

    Nach dem Ende des Streiks der Lokführergewerkschaft GDL ist der Bahnverkehr nach Angaben der Deutschen Bahn weitgehend normal gestartet. Im Fern- und Regionalverkehr sowie bei den S-Bahnen soll am Mittwoch wieder "das komplette Fahrplan-Angebot fahren", wie die Deutsche Bahn heute Morgen mitteilte. Reisende sollten sich dennoch über die Website der Bahn, die App oder telefonisch über Abweichungen informieren. Die GDL hatte ihren Streik in der Nacht um 2 Uhr beendet. In dem noch ungelösten Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft und der Bahn geht es vor allem um die Laufzeit des Vertrags und den Start von Lohnerhöhungen. Die GDL forderte zudem eine Corona-Prämie von 600 Euro noch in diesem Jahr.

    ICE der Deutschen Bahn im Frankfurter Hauptbahnhof ()
  • Top-Thema

    Polizei erschießt Mann in Groß-Gerau

    Polizisten haben einen Mann nach einer Auseinandersetzung in Groß-Gerau erschossen. Zuvor waren gestern Abend mehrere Notrufe im nördlichen Teil der Stadt eingegangen. "Im Zuge der Festnahme kam es zum Schusswaffengebrauch gegen einen Tatverdächtigen", teilte die Polizei gestern Abend mit. Der schwer verletzte Mann sei noch während der Versorgung durch einen Notarzt gestorben. Daneben waren laut Polizei mehrere andere Menschen schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht worden. Eine Gefahr für andere habe nach dem Einsatz nicht mehr bestanden, sagte ein Sprecher. Die Hintergründe der Auseinandersetzung seien derzeit noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das Hessische Landeskriminalamt in Wiesbaden haben die Ermittlungen übernommen.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Messer-Angreifer stirbt bei Polizeieinsatz

    Ein Großeinsatz der Polizei in Groß-Gerau.
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

    Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung im Frankfurter Stadtteil Rödelheim ist eine Person mit einem Messer angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der mutmaßliche Täter sei noch am Tatort festgenommen worden, teilte die Polizei am frühen Morgen mit. Die schwer verletzte Person sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Zuvor war es aus bislang ungeklärter Ursache kurz nach Mitternacht vor einem Imbiss zu Streitigkeiten zwischen den beiden Personen gekommen.

    Messerstecherei Rödelheim Polizei
  • Guten Morgen!

    Einen schönen guten Morgen zusammen! Es ist Mittwoch, quasi Morgenticker-Bergfest. Hmmmmmmm, Berge. 'Tschuldigung, bin kurz weggenickt. So, jetzt aber! Mein Name ist Nico Herold und wir schauen jetzt, wenn Sie denn möchten, gemeinsam auf den Morgen, was in der Nacht passierte und was der Tag noch so bringt. Wenn Sie etwas stört, Sie Fragen haben oder mal wieder einen Rechtschreibfehler meinerseits entdeckt haben, können Sie mir gerne eine Mail schreiben. Vamos!

    Nicolas Herold hr