Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    So, es ist schon wieder 10 Uhr, Zeit Schluss zu machen. Vorher löse ich aber natürlich noch unser Voting auf. Wir haben gefragt, wie Sie am liebsten unterwegs sind. Das Ergebnis: Die meisten Befragten fahren am liebsten mit dem Auto. Auf das zweite Treppchen hat es "zu Fuß gehen" geschafft, vor dem Fahrradfahren. Teilgenommen haben an der ganz und gar nicht repräsentativen Umfrage rund 3.000 Nutzerinnen und Nutzer. Danke fürs Mitmachen!

    Machen Sie es gut und genießen Sie den hessischen Herbst. Morgen tickert meine Kollegin Katrin Kimpel ab 6 Uhr für Sie.

    Onkel Otto Herbst
  • Tag der Eistüte und Hobbit-Tag

    Ich kann mich gerade gar nicht entscheiden, welchen kuriosen Jahrestag ich Ihnen zum Abschluss des Morgentickers nahe legen soll. Für Naschkatzen empfehle ich auf alle Fälle: den Tag der Eistüte und den Tag der weißen Schokolade. Beide werden heute in den USA gefeiert.

    Zugleich ist aber auch Welt-Nashorn-Tag. Und Hobbit-Tag. Und der autofreie Tag. Das wusste ich allerdings um 5 Uhr heute morgen noch nicht, sonst wäre ich natürlich mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren.

    Filmszene:  Elijah Wood als Hobbit Frodo in einer Szene des Kinofilms "Der Herr der Ringe - Die Gefährten"
  • Top-Thema

    Eintracht-Trainer Glasner gehen die Trümpfe aus

    Nun wird es höchste Zeit, mal nach den sportlichen News zu schauen: Drei Jahre nach dem holprigen Beginn von Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt kämpft auch Oliver Glasner mit Start-Problemen. Glasner wies nach dem erneuten Remis beim VfL Wolfsburg (1:1) darauf hin, wie schwer seine Aufgabe sei. Dabei sprach er mehrere Abgänge an.

    Und auch mein Sportkollege & Morgenticker-Routinier Mark Weidenfeller meint, die Eintracht befinde sich nach allerlei Personal-Turbulenzen noch immer in einer Übergangsphase. Er hat aufgeschrieben, was jetzt Hoffnung machen könnte.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Oliver Glasner bleibt positiv

    Eintracht-Trainer Oliver Glasner hebt den Daumen hoch
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Nachwuchs bei den Roten Pandas

    Jetzt kommen wir zu einer ganz entzückenden Neuigkeit: Besucherinnen und Besucher können den Nachwuchs der Roten Pandas im Opel-Zoo in Kronberg bewundern. Geboren wurden die beiden weiblichen Jungtiere schon im Juni. Die Kleinen haben allerdings die ersten Wochen ihres Lebens in der Wurfhöhle verbracht, wo sie von ihrer Mutter gesäugt wurden. Wie der Zoo mitteilte, gehen die Jungtiere nun mit ihren Eltern, Mai-Ling und Tao, im Gehege auf Entdeckungstour.

    In ihrer ursprünglichen Heimat in den Bergwäldern des Himalaya von Nepal bis Myanmar und im chinesischen Bergland sind Rote Pandas laut Opel-Zoo inzwischen selten geworden. Sie gelten als gefährdete Art.

    Rote Pandas
  • Top-Thema

    Verschwundene Altenheim-Bewohnerin gefunden

    Wie meine Hörfunkkollegen mir gerade berichteten, hat langanhaltender Hubschrauberlärm heute Nacht die Bevölkerung zwischen Gießen und Wetzlar wach gehalten. Am späten Abend war in Lahnau-Atzbach eine 78-jährige Frau aus einem Altenheim verschwunden. Wegen der in der Nacht schon sehr frischen Temperaturen hat die Polizei einen Hubschrauber in die Luft geschickt.

    Mit einer Wärmebildkamera ist die Umgebung etwa in der weitläufigen Lahnaue abgesucht worden. Zunächst gab es keine Spur von der Rentnerin. Heute am frühen Morgen kam die Entwarnung: Eine Anwohnerin hat sich gemeldet. Sie hat die 78-Jährige in Lahnau-Dorlar in einem Hauseingang entdeckt. Die Seniorin ist zur Überwachung in ein Krankenhaus gebracht worden.

  • Nutzernachricht: Das Motorrad fehlt in der Umfrage

    Morgenticker-Leserin Claudia Ockel hat mich gerade darauf hingewiesen, dass ich ein wichtiges Fortbewegungsmittel vergessen habe. Zu wenig Kaffee, sorry! Ich trage es umgehend nach.

    Zitat
    „In der Umfrage fehlt leider das für mich wichtigste und liebste Fortbewegungsmittel - mein Motorrad. Pünktlich zum Herbstanfang ziehe ich allerdings das Winterfellchen drunter, wenn ich morgens starte. Viele Grüße von der Amöneburg ins HR-Studio.“
    Zitat Ende
    Voting

    Wie sind Sie am liebsten unterwegs?

    Bis zu 2 Antworten möglich 0/2
  • Nutzerfoto: Damwild im Nebel

    Kommen wir nun zu einem klassischen und auch ein bisschen gespenstischen Herbstmotiv. Unser Nutzer Günther Appich hat Damwild im Nebel fotografiert. Aufgenommen wurde das Foto an einer Waldlichtung bei Gründau-Breitenborn (Main-Kinzig).

    Damwild
  • Stockender Verkehr auf der A3, A44 und A60

    Auf den Autobahnen ist schon einiges los: Auf der A3 in Richtung Frankfurt stockt der Verkehr gerade zwischen Hanau und dem Offenbacher Kreuz auf einer Länge von vier Kilometern. Und auf der A44 in Richtung Dortmund meldet die hr-Verkehrsredaktion zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und dem Kreuz Kassel-West fünf Kilometer stockenden Verkehr. An der Raststätte Bühleck Nord auf der A44 entfällt derzeit die Pinkelpause: Die Ausfahrt ist durch einen defekten Lkw blockiert.

    Auf der A60 stockt der Verkehr zwischen Mainz-Finthen und Kreuz Mainz-Süd und zwischen Bischofsheim und dem Rüsselsheimer Dreieck.

  • Top-Thema

    Umfrage: Wie sind Sie am liebsten unterwegs?

    In unserem heutigen Morgenticker steckt ganz schön viel Bewegung, zumindest in der Theorie: Wir haben ja schon über den "Zu Fuß zur Schule"-Tag und den E-Bike-Boom berichtet. Wie bewegen Sie sich eigentlich am liebsten fort?

    Voting

    Wie sind Sie am liebsten unterwegs?

    Bis zu 2 Antworten möglich 0/2
  • Top-Thema

    Corona: Inzidenz sinkt weiter

    Blicken wir auf die aktuellen Corona-Zahlen: In Hessen ist die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden um 993 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut am Mittwoch (Stand 0 Uhr) mit. Im selben Zeitraum wurden sechs neue Todesfälle registriert. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 stieg damit auf 7.705. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 327.804 Corona-Fälle gemeldet. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank erneut von 74,4 auf 72,4.

    Die für Corona-Maßnahmen wichtige Hospitalisierungsinzidenz in Hessen betrug bei sinkender Tendenz 2,0 - der Stand, den das RKI auf seiner Seite ausweist, ist allerdings noch vom Dienstag. Steigt der Wert über 8, sind weitergehende Maßnahmen zur Eindämmung vorgesehen. Die Hospitalisierungsinzidenz beschreibt, wie viele Menschen je 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen wegen Corona in einer Klinik neu aufgenommen wurden.

  • "Zu Fuß zur Schule"-Tag: Eltern sollen Auto stehen lassen

    Elterntaxi oder lieber frische Luft? Kinder werden heute am "Zu Fuß zur Schule"-Aktionstag aufgefordert, sich zu bewegen. Egal ob mit dem Fahrrad, zu Fuß oder auf dem Tretroller. Eltern sowie Lehrer sollen nach dem Willen des Deutschen Kinderhilfswerks das Auto stehen lassen. "Die Aktionstage 'Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten' zielen darauf ab, dass Kinder nicht mit dem Elterntaxi bis vor das Schultor chauffiert werden, sondern den Schulweg möglichst eigenständig zurücklegen", sagt Regina Halmich, Boxweltmeisterin und Botschafterin des Kinderhilfwerks.

    In Rodgau (Offenbach) macht die Willhelm-Busch-Schule bei der Aktion mit. In Ober-Ramstadt (Darmstadt-Dieburg) beteiligt sich die Hans-Gustav-Röhr-Schule. Da sammeln die Kinder sogar in den kommenden Tagen beim zu Fuß gehen Müll auf. Praktisch!

  • Top-Thema

    Pakete abholen an der U-Bahn-Station

    Wer kennt es nicht: Sie warten sehnsüchtig auf ein Päckchen und es kommt einfach nicht. Und wenn es ankommt, sind Sie nicht da. Es landet dann bei Nachbarn, die später auch nicht da sind. Oder in einem Paketshop. Die Deutsche Post will es ihren Kundinnen und Kunden zusammen mit der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) nun etwas bequemer machen. An ausgewählten U-Bahn-Stationen sollen neue Paketstationen aufgestellt weren. Diese sind laut VGF sowohl für Pendler als auch für Paketboten leicht zu erreichen.

    Als erstes soll die Station Heddernheim eine Paketstation bekommen. Diese soll im November in Betrieb gehen. Als weitere Standorte sind die Stationen Niederursel und Wiesenau angedacht sowie mehrere Stationen in Oberursel.

    Mehrere Pakete werden von einem Paketboten zugestellt.
  • Hallo Herbst!

    Der Sommer ist offiziell vorbei, hoffen wir nun auf einen goldenen Herbst. Für ein Indian-Summer-Feeling könnten heute schon Temperaturen bis zu 21 Grad sorgen - bei einem Mix aus Sonne und Wolken.

    Heute morgen war es - anders als in Bella Italia - noch ziemlich kalt, wie Morgenticker-Nutzer Hans-Werner Laible schrieb. Er wartete am Frankfurter Hauptbahnhof auf seinen Anschlusszug in den Odenwald:

    Zitat
    „Guten Morgen Susanne,
    Ich übergab meinen aus Mailand kommenden ICE an einen Kollegen, der ihn weiter nach Hamburg-Altona steuert. Mailand gestern Abend 21 Grad, Frankfurt heute morgen - ach ich lasse es, darüber nachzudenken. Mich fröstelt es etwas, Kaffee am Hauptbahnhof Frankfurt Fehlanzeige. “
    Zitat Ende
  • hessenschau in 100 Sekunden

    Sie wollen die News lieber hören als lesen? Hier kommt die hessenschau in 100 Sekunden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Die hessenschau in 100 Sekunden

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    E-Bikes in Hessen immer beliebter

    Im Morgenticker-Team liegt das herkömmliche Fahrradfahren ja noch hoch im Kurs. Das scheint aber langsam nicht mehr zeitgemäß zu sein: Mittlerweile besitzt in Hessen fast jeder Vierte ein Elektrofahrrad (22 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein deutlicher Anstieg (16,7 Prozent), wie eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage für den Energieatlas des Energieanbieters E.ON ergeben hat. In den Kreisen Fulda und Kassel war dabei der Anteil mit jeweils 28,2 und 27,1 Prozent am höchsten.

    Der Umfrage zufolge besteht auch in der Zukunft großes Potenzial. Denn 36,4 Prozent der befragten Hessen gaben an, sich als nächstes Fahrrad ein E-Bike anschaffen zu wollen.

    Getunte E-Bikes
  • Top-Thema

    Kriminologe Behr soll neuer Polizei- und Bürgerbeauftragter werden

    Rafael Behr

    Hessens Polizei geriet immer wieder in die Negativschlagzeilen. Das Land setzt nun auf einen Krisenmanager für Polizeiangelegenheiten. Der Kriminologe Rafael Behr soll Hessens neuer Polizei- und Bürgerbeauftragter werden. Das haben die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen vorgeschlagen. Wenn es zu Konflikten zwischen Bürgern und der Polizei kommt, soll der 63-Jährige vermitteln. Ebenfalls soll er als Vertrauensperson für polizeiinterne Auseinandersetzungen dienen.

    In der nächsten Landtagssitzung wird über den Vorschlag debattiert und abgestimmt. Behr soll unabhängig arbeiten und dem Landtag zugeordnet sein. Behr ist derzeit als Professor für Polizeiwissenschaften an der Akademie der Polizei Hamburg beschäftigt. In Hessen kennt er sich aber bestens aus: Früher war er 15 Jahre lang bei der hessischen Bereitschaftspolizei und im Polizeipräsidium Frankfurt tätig.

  • Top-Thema

    Gefahrgut-Auflieger rutscht von Lastwagen

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Umgekippter Gefahrgut-Anhänger in Biebesheim

    Umgekippter Gefahrgut-Anhänger in Biebesheim
    Ende des Videobeitrags

    In Biebesheim (Groß-Gerau) kam es am Dienstagabend zu einem Unfall: Bei einem Lastwagen löste sich plötzlich der Auflieger. Er hatte verschiedene Gefahrgut-Stoffe geladen. Zum Glück lief nichts davon aus. Der Diesel-Tank des Lkw wurde allerdings beschädigt, wie die Feuerwehr berichtete. Die Einsatzkräfte sicherten die Kanalisation ab, damit kein Kraftstoff hineinläuft und pumpten den Tank leer. Für die Bergungsarbeiten war der Unfallort für mehrere Stunden voll gesperrt.

  • Guten Morgen!

    Einen schönen guten Morgen an alle Frühaufsteherinnen und Frühaufsteher. Heute ist kalendarischer Herbstanfang. Schön, dass Sie auch schon wach und munter sind und mit mir in die neue Jahreszeit starten. Mein Name ist Susanne Mayer und wir schauen gemeinsam auf den heutigen Morgen und darauf, was in der Nacht passiert ist und der Tag noch so bringt. Sie können mir bei Fragen und Anmerkungen gerne eine Mail schicken, ich werde einzelne Beiträge veröffentlichen.

    Susanne Mayer