Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwoch im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Das war es schon wieder für heute mit dem Morgenticker. Schön, dass Sie mit dabei waren! Morgen ist hier mein Kollege Nico Herold für Sie im Einsatz.

    Einen Tipp zum Abschluss habe ich noch: In Frankfurt können Sie jetzt noch schöner mit Blick auf die Skyline Fahrrad fahren. Wie die Stadt mitgeteilt hat, ist ab sofort ein weiterer Radfahrstreifen auf der Berliner Straße freigegeben. Gute Fahrt und tschüss!

    Ein rot markierter Radweg auf einer Straße vor der Frankfurter Skyline.
  • Streik in Kitas am Donnerstag

    Für Eltern mit kleinen Kindern habe ich noch eine Vorab-Meldung, die morgen wichtig werden könnte: Am Donnerstag werden in Hessen regional kommunale Kitas bestreikt. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und Verdi haben Erzieherinnen und Erzieher zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Betroffen sind kommunale Kitas in Wiesbaden und Frankfurt.

    Allein in Frankfurt geht es um rund 150 Einrichtungen - vereinzelt können betroffene Kindergärten oder Schul-Horte geschlossen bleiben oder die Betreuungszeiten eingeschränkt werden. Mit dem regional begrenzten Streik soll der Druck in den festgefahrenen Verhandlungen mit den kommunalen Arbeitgebern für die bundesweit rund 330.000 Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst erhöht werden. Anfang März hatte bereits ein bundesweiter Warnstreik stattgefunden. Die nächste Verhandlungsrunde findet im Mai statt. Bis dahin kann es zu weiteren regionalen Streiks in kommunalen Kitas kommen.

    Mutter mit Kindern stehen vor und klingeln an einer Kita-Tür.
  • Top-Thema

    Biontech legt Jahresbilanz 2021 vor

    Der Corona-Impfstoffhersteller Biontech legt heute seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2021 vor. Im dritten Quartal hatte Biontech einen Nettogewinn von rund 3,2 Milliarden Euro erwirtschaftet. Damit schnellte der Gewinn in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres auf gut 7,1 Milliarden Euro hoch.

    Mit großem Interesse werden für heute aber nicht nur die reinen Bilanzzahlen erwartet, sondern auch Aussagen über die künftige Geschäftsentwicklung und den neuesten Stand bei der Produktion eines auf die Omikron-Variante zugeschnittenen Impfstoffs. Biontech betreibt auch in Marburg ein Werk zur Herstellung von Corona-Impfstoff und bescherte der Stadt damit zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen in Millionenhöhe.

    Das Gebäude des Impfstoffherstellers Biontech am Standort Marburg.
  • Top-Thema

    Frontalcrash auf B27 bei Eschwege

    Auf der B27 zwischen Eschwege-Albungen und Strahlshausen (Werra-Meißner) sind heute um kurz vor 9 Uhr zwei Autos frontal zusammengestoßen. Nach ersten Informationen der Polizei wurden dabei zwei Menschen verletzt. Aktuell ist die B27 an der Unfallstelle voll gesperrt.

  • Top-Thema

    Mutmaßlicher Einbrecher mit Nachtsichtgerät aufgespürt

    Im Fall des mysteriösen Einbruchs in einer Postfiliale und einem Gartenbaubetrieb in Biebergemünd (Main-Kinzig) hat die Polizei nun neue Informationen herausgegeben:

    Demnach versuchten der oder die Einbrecher in der Nacht, den Tresor in der Postfiliale zu knacken. Als das nicht funktionierte, brachen sie in den benachbarten Gartenbaubetrieb ein, holten eine Sackkarre und transportierten den Tresor in die Werkzeughalle des Betriebs. Als dort der Alarm anging, flüchteten die Täter und ließen den Tresor auf dem Gelände liegen.

    Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber nach den Einbrechern. Da der Besitzer der Gartenbaufirma als Jäger ein Nachtsichtgerät besitzt, konnte er damit einen Tatverdächtigen in einem nahegelegenen Wald entdecken. Dort hatte sich der Mann offenbar zwei Stunden lang versteckt. Bei seiner Festnahme entdeckte die Polizei bei dem 60-Jährigen eine Stirnlampe, einen Lageplan des Geländes und eine Brechstange. Nun wird noch ermittelt, ob der mutmaßliche Einbrecher Komplizen hatte.

  • Entscheidung in Zivilprozess gegen verurteilten Doppelmörder

    Am Landgericht Darmstadt wird heute eine Entscheidung in einem Jahrzehnte alten Mordfall erwartet: Eine Zivilkammer wird bekanntgeben, ob das Gericht in einem Verfahren wegen Schadenersatzforderung eine neue Beweiserhebung im Fall eines verurteilten Doppelmörders zulässt.

    Der Verteidiger des heute 52 Jahre alten Andreas Darsow sieht bei einer möglichen neuen Beweiserhebung zumindest die Chance darauf, dass der Strafprozesses wieder aufgenommen werden könnte. Darsow beteuert seit Jahren seine Unschuld. Mehr zu den Hintergründen des Falls lesen Sie hier.

  • U-Bahn-Störung in Frankfurt

    Wenn Sie in Frankfurt mit der U-Bahn unterwegs sind, müssen Sie sich aktuell auf Behinderungen einstellen:

    Auf der Linie U5 fahren im Moment keine Bahnen zwischen der Konstablerwache und dem Hauptfriedhof. Dort ist nach Angaben des RMV nach einem Unfall ein Fahrzeug auf der Strecke liegengeblieben. Es gibt einen Schienenersatzverkehr mit Taxen in dem betroffenen Bereich.

  • Darmstadt 98 im Aufstiegsrennen: Kempe will noch mal in die Bundesliga

    Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 ist mittendrin im Aufstiegsrennen: Vom aktuellen Tabellenplatz drei aus fehlen nur drei Punkte bis zum direkten Aufstiegsplatz. In den letzten sieben Spielen geht es nun um den großen Traum von der Bundesliga.

    Einer, der das schon einmal erlebt hat, ist Mittelfeldspieler Tobias Kempe. Er ist 2015 schon einmal mit den Lilien in die Bundesliga aufgestiegen. Und das wünscht Kempe sich und seinen Mitspielern auch in diesem Jahr. "Jeder soll mal mitbekommen, wie es ist, mit so einem geilen Verein aufzusteigen", sagte er dem hr. Wie Kempe und Darmstadt 98 sich darauf vorbereiten, lesen Sie hier.

  • Strauchschnitt brennt in Kasseler Waldstück

    Im Kasseler Stadtteil Harleshausen haben am Erlenlochsee gestern Abend rund 20 Kubikmeter aufgeschichter Strauchschnitt gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, konnten die Einsatzkräfte den Brand gegen 20.45 Uhr schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen der Flammen auf den Wald verhindern. Die Brandursache ist noch unklar.

    Ein Feuerwehrauto steht im Dunkeln vor einem brennenden Haufen aus Sträuchern.
  • Top-Thema

    Zecken werden wieder aktiv

    Auch wenn das Wetter heute nicht so danach aussieht: Mit den milderen Temperaturen werden die Zecken in Hessen wieder aktiv. Landesweit sind zehn Städte und Kreise vom Robert Koch-Institut als Risikogebiete für eine Infektion mit FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) eingestuft worden. Besonders betroffen seien die östlichen und südöstlichen Landkreise sowie der Landkreis Marburg-Biedenkopf, teilte der hessische Landesjagdverband mit.

    Bei der FSME handelt es sich um eine Gehirn-, Hirnhaut- oder Rückenmarksentzündung, die durch Viren nach einem Zeckenstich übertragen werden kann. Empfohlen wird die Impfung gegen FSME allen Menschen, die sich in Risikogebieten aufhalten oder dort wohnen und von Zecken gestochen werden könnten.

    Zecke
  • Eishockey: Bad Nauheim gewinnt Entscheidungsspiel gegen Kassel Huskies

    In der zweiten Eishockey-Liga DEL2 konnten sich die Fans gestern Abend über ein spannendes Hessen-Derby freuen: Der EC Bad Nauheim hat das entscheidende Spiel im Playoff-Viertelfinale gegen die Kassel Huskies mit 7:3 gewonnen. Damit stehen die "Roten Teufel" im Halbfinale und treffen auf die Ravensburg Towerstars. Mehr dazu hier.

  • Top-Thema

    Lkw-Brand sorgt für Behinderungen auf A45 und B49

    Auf der A45 am Wetzlarer Kreuz hat in der Nacht ein Lkw gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, entdeckte der Fahrer gegen 1.20 Uhr, dass aus dem Auflieger seines Lkw Flammen schlugen. Er konnte noch rechtzeitig stoppen und die Feuerwehr alarmieren. Da der Lkw mit Presspappe beladen war, waren die Löscharbeiten aufwendig. Das Technische Hilfswerk (THW) musste die gepresste Pappe zerteilen, damit die Feuerwehr die Glutnester löschen konnte.

    Die A45 war in der Nacht voll gesperrt, seit 5.30 Uhr läuft der Verkehr in Richtung Hanau wieder auf einer Spur. Aktuell kommt es aber immer noch zu Verkehrsbehinderungen - sowohl auf der A45 in beiden Richtungen als auch auf der B49 rund um Wetzlar.

  • Rentner nach drei Tagen im Wald gefunden - Freund erzählt von der Rettung

    Die unglaubliche Geschichte des vermissten 84-Jährigen, der in Oberursel (Hochtaunus) nach drei Tagen im Wald gerettet werden konnte, kennen Sie vielleicht schon.

    Für die Rettung des Seniors war dessen guter Freund aus Österreich mitverantwortlich: Er alarmierte die Polizei, weil er den 84-Jährigen nicht mehr telefonisch erreichte. Nun konnte meine Kollegin Marie-Cathérine Fromm mit Wolfgang Pilz, dem Retter aus Wien, sprechen. "Ich glaube, ich habe es gespürt, dass er da im Wald liegt", sagt er über den Moment, der seinem Freund wahrscheinlich das Leben rettete. Den Beitrag können Sie hier nachhören:

    Audiobeitrag

    Audio

    Österreicher rettet vermisstem Rentner wohl das Leben

    Wald am Großen Feldberg im Taunus
    Ende des Audiobeitrags
  • Wetter: Kühl und regnerisch

    Spätestens heute ist beim Wetter erst mal Schluss mit den Frühlingsgefühlen: In fast ganz Hessen regnet es ab und zu. Nur ganz im Norden bleibt es zum Teil trocken. Gegen Mittag zieht der Regen dann langsam nach Osten ab und es gibt nur noch einzelne Schauer.

    Die Temperaturen sind mit 5 bis 11 Grad deutlich kühler als in der vergangenen Woche, auf den Bergen bleibt es mit 2 bis 6 Grad noch kälter.

  • Top-Thema

    Nach Anschlag von Hanau: Hamza-Kurtović-Preis verliehen

    In Hanau ist gestern zum ersten Mal der Hamza-Kurtović-Preis verliehen worden. Mit dem Preis, benannt nach einem der Ermordeten des rassistischen Anschlags von Hanau, wurden in 14 Kategorien Menschen und Vereine für ihren Einsatz gegen Rassismus und Extremismus ausgezeichnet.

    Ausgezeichnet wurden unter anderem Comedienne Anissa Amani, Rapper Massiv, Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und in der Kategorie "Sportvereine" Eintracht Frankfurt. Alle Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier.

  • Verkehr: Stau auf A45 und B49

    Wir sind mitten im Berufsverkehr - auf Hessens Straßen und Autobahnen ist schon Einiges los. Hier die wichtigsten Verkehrsmeldungen:

    • Auf der A45 von Gießen in Richtung Dortmund gibt es zwischen Gießen-Lützellinden und Wetzlarer Kreuz streckenweise Stau und stockenden Verkehr wegen Bergungsarbeiten. Es steht nur der linke Fahrstreifen zur Verfügung. Hier hatte in der Nacht ein Lkw gebrannt.
    • Auf der A67 von Mannheim in Richtung Darmstadt stockt der Verkehr zwischen Pfungstadt und Darmstädter Kreuz auf 4 km.
    • Auf der B49 von Gießen in Richtung Limburg gibt es zwischen Lahnfeld-Dreieck und der A45-Anschlussstelle Wetzlar-Ost 7 km Stau.
    • Die B275 von Bad Schwalbach in Richtung Usingen ist in Bad Schwalbach auf der Kirchstraße zwischen Goetheweg und Koblenzer Straße wegen Reinigungsarbeiten gesperrt.
  • Top-Thema

    Polizei sucht mit Hubschrauber nach Einbrechern

    In Biebergemünd (Main-Kinzig) hat es in der Nacht einen Einbruch in einer Postfiliale und einer benachbarten Gartenbaufirma gegeben. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 2.30 Uhr alarmiert. Die Beamten fanden auf dem Rasen des Gartenbaubetriebs einen Tresor. Ob dieser geöffnet und etwas daraus gestohlen wurde, wird aktuell geklärt.

    Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber nach den unbekannten Tätern. Dabei konnte zunächst eine Person festgenommen werden, die ein Brecheisen bei sich hatte. Der Polizeieinsatz läuft noch.

  • hessenschau in 100 Sekunden

    Die Nachrichten gibt es heute natürlich auch wieder zum Hören: Hier ist die hessenschau in 100 Sekunden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am 30.03.2022 Stand 4:30 Uhr

    Logo der hessenschau - die Buchstaben "hs" in einem Rahmen, welcher zwei runde und zwei spitze Ecken hat. Daneben eine "100". Alle Buchstaben und Linien in weiß auf dunkelblauem Grund.
    Ende des Audiobeitrags
  • Top-Thema

    Crash mit drei Autos bei Wehrheim

    Auf der L3041 bei Wehrheim (Hochtaunus) hat es gestern Nachmittag einen Unfall mit insgesamt drei beteiligten Autos gegeben. Wie die Polizei mitteilte, übersah ein 79 Jahre alter Mann gegen 16.30 Uhr beim Linksabbiegen mit seinem SUV einen entgegenkommenden Kleinwagen. Beim Zusammenstoß kippte das Auto des Mannes um und kam auf einer Verkehrsinsel zum Liegen. Das entgegenkommende Fahrzeug prallte nach dem Crash noch gegen ein drittes Auto.

    Der Fahrer des SUV und seine Beifahrerin kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, die 48 Jahre alte Fahrerin des zweiten Wagens und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt. Die Fahrerin des dritten Autos blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 31.000 Euro.

    Ein weißes Auto steht nach einem Unfall beschädigt auf einer Straße, dahinter Einsatzfahrzeuge.
  • Corona: 18.192 Neuinfektionen, 19 Todesfälle

    Hier kommen die aktuellen Corona-Zahlen für Hessen: Die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Virus ist binnen 24 Stunden um 18.192 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch (Stand 0 Uhr) mit. Es wurden 19 weitere Todesfälle gemeldet. Die Gesamtzahl der Toten stieg damit auf 9.585. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 1.416.980 Corona-Fälle in Hessen gemeldet.

    Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner stieg wieder leicht von 1.529 am Vortag auf 1.542. Die höchsten Werte haben die Kreise Bergstraße (2.060), Vogelsberg (1.941) und Fulda (1.906). Alle hessischen Kreise und Städte liegen derzeit über der Marke von 1.000. Einen Überblick über die Zahlen finden Sie hier - und alle Meldungen zu Corona wie gewohnt im Ticker.

  • Top-Thema

    Drei Fahrzeuge in Bad Schwalbach abgebrannt

    In der Nacht haben in Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus) in der Nähe des Amtsgerichts gleich drei Fahrzeuge gebrannt. Nach Angaben der Polizei seien zunächst ein Auto in der Kirchstraße und ein etwa 70 Meter entfernt geparkter Lkw in Brand geraten. Inwieweit die beiden Brände zusammenhingen, ist noch unklar.

    Der brennende Lkw sei daraufhin ins Rollen gekommen und gegen einen geparkten Lieferwagen gestoßen, der ebenfalls Feuer fing. Verletzt wurde niemand. An allen Autos sei Totalschaden entstanden. Die Polizei schätzt die Höhe des Schadens auf etwa 100.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. Nach Angaben der Polizei wurde durch die Hitzeentwicklung auch die Fassade des Bad Schwalbacher Amtsgerichts beschädigt.

    Mehrere ausgebrannte Fahrzeuge stehen in einer Straße in einer Altstadt, daneben ein Feuerwehrmann.
  • Top-Thema

    Auto prallt in Langenselbold gegen Baum - Drei Verletzte

    Auf der Kreisstraße 861 in der Nähe des Bahnhofs in Langenselbold (Main-Kinzig) ist gestern Abend ein 18-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt. Wie die Feuerwehr mitteilte, verlor der Mann aus Freigericht in einer Kurve kurz vor der Kreuzung zur L3339 die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er landete mit dem Auto in einer Böschung und kollidierte mit dem Baum.

    Sowohl der Fahrer als auch zwei weitere Mitfahrer, eine 17-Jährige aus Rodenbach und ein 18-Jähriger aus Freigericht, wurden leicht verletzt. Die Feuerwehr geht von einem Totalschaden an dem Auto aus.

    Ein Auto steht nach einem Unfall im Gebüsch neben einer Straße.
  • Guten Morgen

    ... und willkommen zum heutigen Ticker auf hessenschau.de! Mein Name ist Marcel Sommer und ich begleite Sie durch diesen Morgen mit allen wichtigen Meldungen aus der Nacht und den Themen, die noch auf uns zukommen.

    Wenn Sie etwas loswerden oder Ihre Meinung sagen möchten - schreiben Sie mir gerne eine Nachricht. Und damit kann's auch schon losgehen!

    Marcel Sommer