Jetzt live: Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

  • Danke und auf Wiedersehen

    Und das war es schon für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse. Morgen begrüßt Sie ab 6 Uhr an dieser Stelle wieder meine Kollegin Clarice Wolter. Alle Nachrichten - vor allem zum Thema Kommunalwahl - erfahren Sie bis dahin hier auf hessenschau.de.

  • Voting: Arbeitsschläfchen hoch im Kurs

    Kommen wir zu guter Letzt zur (Zwischen)-Auflösung unseres Votings. Zum "Tag des Nickerchens am Arbeitsplatz" wollte ich von Ihnen wissen, wie Sie es mit einem kleinen Schläfchen während der Arbeitszeit halten – und siehe da: Jeder Dritte bekennt sich regelmäßig oder zumindest seit der Homeoffice-Einführung zum Powernapping. Rund 20 Prozent könnten sich eine Ruhepause gut vorstellen, wenn es die Arbeit erlauben würden. Natürlich können Sie gerne weiterhin abstimmen:

    Voting

    Legen Sie gerne mal ein Nickerchen bei der Arbeit ein?

  • Happy Birthday, liebe Parkscheibe

    Wer hat an der Uhr gedreht? Kurz vor dem Ende des Morgentickers ist es im wahrsten Sinne des Wortes höchste Zeit für Glückwünsche: Die Parkscheibe wird heute 60 Jahre alt. Premiere hatte sie 1961 in Kassel. Heinz Hille, damaliger Polizeipräsident und späterer Bürgermeister der Stadt, suchte wegen der prekären Parkplatz-Situation nach einer Lösung und hatte schließlich die Idee der heutigen Parkscheibe.

    Parkscheibe
  • Top-Thema

    Raser liefert sich Rennen mit Zivilstreife

    Da hatte sich ein Raser mit dem Falschen angelegt: Offenbar in der Hoffnung auf ein Autorennen lieferte sich ein BMW-Fahrer am Wochenende ein Duell mit einer zivilen Polizeistreife. Wie die Beamten mitteilten, hatte der 50-Jährige, der schon zuvor wegen seiner rasanten Fahrweise auf der Hanauer Landstraße aufgefallen war, scheinbar die Haltesignale der Polizisten übersehen. Stattdessen beschleunigte der Fahrer auf der nächtlich leeren Strecke bis auf 100 km/h.

    "Die Beamten hatten Mühe hinterherzukommen", hieß es in der Einsatzmeldung. An einer roten Ampel war das vermeintliche Rennen schließlich beendet und die Polizisten gaben sich als solche zu erkennen. Fahrzeug und Führerschein wurden beschlagnahmt.    

  • Oberbürgermeister und Landräte wiedergewählt

    Die Kommunalwahl wurde gestern auch von zahlreichen Bürgermeisterwahlen begleitet: 31 Kommunen wählten einen Rathauschef, fünf Städte einen Oberbürgermeister. Mit Claus Kaminsky (SPD, Hanau), Alexander Hetjes (CDU, Bad Homburg) und Heiko Wingenfeld (CDU, Fulda) konnten drei Amtsinhaber ihren OB-Posten verteidigen. In Marburg und Wetzlar geht es dagegen in die Stichwahl.

    Noch deutlicher zu Gunsten der Amtsinhaber fiel das Ergebnis bei den fünf Landratswahlen aus: Frank Matiaske (SPD, Odenwald), Christian Engelhardt (CDU, Bergstraße), Winfried Becker (SPD, Schwalm-Eder) und Andreas Siebert (SPD, Kreis Kassel) wurden wiedergewählt. Nur im Kreis Hersfeld-Rotenburg leitete SPD-Bewerber Torsten Warnecke einen überraschend deutlichen Machtwechsel ein.

  • Top-Thema

    Hund fällt von Brücke in Fluss

    Es folgt ein Gastbeitrag meiner Kollegin Sina Philipps aus dem hr-Studio Kassel:

    Diesen Spaziergang werden Hund und Herrchen so schnell nicht vergessen: Sie laufen gestern Nachmittag über die Bartenwetzerbrücke in Melsungen (Schwalm-Eder). Der Hund springt auf die Mauer und will dort weiterlaufen – fällt aber herunter in die Fulda. Zum Glück kann er neben einem Brückenpfeiler stehen, das Wasser ist an der Stelle nicht sehr tief. Doch ohne Hilfe kommt der Labrador nicht mehr aus dem Fluss.

    Also rücken die Feuerwehren aus Melsungen und Guxhagen an. Ein Feuerwehrmann seilt sich per Drehleiter zum Hund hinab und beruhigt ihn. Währenddessen fährt ein Rettungsboot vor. Der Labrador wird schließlich sicher an Land zu seinen Besitzern gebracht. Obwohl das Tier mehrere Meter tief gefallen ist, geht es ihm gut. Nur das Fell ist nass.

  • Eintracht punktet sich Richtung Königsklasse

    Bei meinen Kollegen vom Sport steht heute natürlich nochmal das Remis der Frankfurter Eintracht bei RB Leipzig im Fokus. Zugegeben: Einen Schönheitspreis gewannen die Hessen gestern nicht, aber in Sachen Mentalität und Kampfgeist war die Leistung gegen den Titelanwärter durchaus schon reif für die angepeilte Champions-League-Teilnahme. Bestnoten verdiente sich dabei unter anderem ein überraschender Abwehrchef.

    Was der Punktgewinn wirklich wert ist, werden die kommenden Wochen zeigen. So stehen nach dem Spiel gegen Union Berlin am kommenden Wochenende im April die Partien gegen Dortmund, Wolfsburg, Gladbach und Leverkusen an. "Wir wollen, vielleicht können wir auch, die anderen müssen in die Champions-League, das ist der große Unterschied", sagte Trainer Adi Hütter vor allem mit Blick auf die Verfolger aus Dortmund und Leverkusen.

  • Top-Thema

    Spinnen-Alarm in Vogelberger Supermarkt

    Diese Geschichte hat mich zwangsläufig an den alten Badesalz-Sketch erinnert: In einem Supermarkt in Lauterbach (Vogelsberg) hat ein Mitarbeiter am Wochenende eine riesige, womöglich hochgiftige Spinne in einer Bananenkiste entdeckt. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert. Doch auch Stadtbrandinspektor Jürgen Schütz wusste vor Ort nicht so recht weiter. "Bevor die in den Markt abhauen und sich irgendwo in einem Regal verstecken konnte, mussten wir eine Entscheidung treffen", sagte er dem hr.

    Die Lösung bedeutete das Todesurteil für die "abnormal große Spinne": Schütz und seine Kollegen brachten die Kiste samt Krabbeltier nach draußen, nebelten sie zur Betäubung mit einem CO2-Feuerlöscher ein und traten schließlich kräftig auf die Kiste. "Wir haben sie platt gemacht", so Schütz. Ob es sich wie bei Badesalz um eine bunte Vogelspinne handelte, bleibt unklar. Den ganzen Artikel inklusive Spinnenbilder gibt es hier.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Wie halten Sie es mit Nickerchen am Arbeitsplatz?

    Keine Sorge, liebe Leser, ich habe mich zum heutigen offiziellen "Tag des Nickerchens am Arbeitsplatz" nicht zu weit auf meinem Bürostuhl zurückgelehnt. Der lahmende Morgenticker ist einzig der überschaubaren Nachrichtenlage geschuldet.

    Dennoch: Gerade in Zeiten von Homeoffice lässt sich die Arbeit relativ unbemerkt mit einem kleinen Power Nap verbinden. Und jetzt bitte Hand aufs Herz:

    Voting

    Legen Sie gerne mal ein Nickerchen bei der Arbeit ein?

  • A4 wegen Reinigungsarbeiten gesperrt

    Falls Sie gerade mit Ihrem 360.000 Euro teuren Ferrari durch Hessen fahren sollten, habe ich gute Nachrichten: Die Autobahnen sind heute Morgen größtenteils frei. Lediglich auf der A4 dauert es derzeit ein wenig länger. Hier ist die Fahrbahn zwischen Friedewald und Bad Hersfeld in Richtung Kirchheim wegen Reinigungsarbeiten gesperrt. Bei einem Lkw ist Diesel ausgelaufen. Es staut sich aktuell auf vier Kilometern. Es wird empfohlen, den Bereich zu umfahren.

  • Top-Thema

    Corona-Inzidenz steigt weiter ungebremst

    Wer sich Hoffnungen auf mehr Corona-Lockerungen gemacht hat, sollte den lang ersehnten Platz im Straßencafé wohl langsam aber sicher wieder gedanklich abbestellen: Die Zahl der Neuinfektionen in Hessen legte binnen 24 Stunden erneut um 442 Fälle zu, wie das Robert-Koch-Institut heute mit Stand Mitternacht mitteilte. Weitere vier Menschen starben an oder mit Covid-19.

    Mit einer landesweiten Sieben-Tage-Inzidenz von 88,0 bewegt sich Hessen damit weiterhin zielstrebig auf die 100er-Marke zu, bei der geplante Lockerungen – wie die Öffnung der Außengastronomie ab kommenden Montag – gestoppt werden sollen. Die höchsten Werte verzeichnet mal wieder die Stadt Offenbach (179,6). Alle Kreise im Überblick finden Sie hier.

  • Von Frühling keine Spur

    Der Blick aufs Wetter lässt heute (und leider auch die restliche Woche) nichts Gutes erahnen. Wenige Tage vor dem kalendarischen Frühlingsanfang sind wir von selbigen Gefühlen noch weit entfernt: Wolken, Regen, Wind, Schnee- und Graupelschauer sind ständige Begleiter, die Temperaturen erreichen dabei kaum die 10-Grad-Marke.

    Konkret für heute gibt es zumindest leichte Hoffnung auf Besserung: Ganz so nass wie derzeit soll es im weiteren Tagesverlauf nicht bleiben. Bis zum Nachmittag gibt es einen Wechsel von vielen Wolken und kurzen Auflockerungen. Später gibt es dann aber schon wieder Niederschläge.

  • Ampelstreit nach Kollision auf Kreuzung

    Farbenblind, unaufmerksam - oder doch eine defekte Ampel? Auf einer Kreuzung in der Darmstädter Innenstadt sind am Wochenende zwei Autos zusammengeprallt. Wie die Polizei heute Morgen schilderte, fuhren beide Wagen gleichzeitig in den Kreuzungsbereich Dieburger Straße/Spessartstraße, obwohl einer von ihnen eigentlich rot gehabt haben müsste. Wer von beiden das Ampelsignal missachtete, konnte vor Ort nicht geklärt werden. Jetzt werden Zeugen gesucht.

    Die beiden Autos wurden bei der Kollision beschädigt, einer musste abgeschleppt werden. Ernster verletzt wurde niemand.  

  • Top-Thema

    Ferrari bei Jungfernfahrt geschrottet

    Zwei Jahre im Voraus bestellt und selbst entworfen, auf der Jungfernfahrt dann zu Schrott gefahren: Ein 43 Jahre alter Mann hat am Sonntag bei einem Unfall auf der A5 bei Gemünden/Felda (Vogelsberg) seinen neuen 360.000 Euro teuren Ferrari-Sportwagen nach nur wenigen Stunden zerstört.

    Zuvor hatte der Fahrer aus Baden-Württemberg sein Traumauto in Berlin in Empfang genommen. Auf regennasser Fahrbahn und mit Sommerreifen ausgestattet rutschte der Fahrer wegen nicht angepasster Geschwindigkeit mit dem 720 PS-starken Neuwagen in eine Leitplanke, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. Sein Beifahrer kam bei dem Unfall schwer verletzt ins Krankenhaus.

    Der neue Sportwagen nach nur wenigen Stunden auf der auf der A5 bei Gemünden.
  • Top-Thema

    Pause bei Wahlauszählung

    Hessen hat gewählt, allein das Ergebnis fehlt: Wegen der späten Stunde wurde in der Nacht zum Montag in einzelnen Wahlbezirken die Auszählung bei den Kommunalwahlen gestoppt. Es wird nach Angaben des Statistischen Landesamts nicht vor Montagmittag veröffentlicht. Konkret liegen für den Landkreis Marburg-Biedenkopf sowie die Stadt Frankfurt noch nicht alle Trendergebnisse vor. Das Landesergebnis für Hessen wird auf Basis der Trendergebnisse in den 21 Landkreisen sowie den fünf kreisfreien Städten errechnet.

    Für ausführliche Informationen rund um die Kommunalwahl kann ich Ihnen schon jetzt unseren Wahlticker ans Herz legen. Alle Ergebnisse im Überblick finden Sie hier.

  • Guten Morgen aus Frankfurt

    Porträt Steffen Rebhahn

    Schönen guten Morgen, liebe Hessen, zu dieser brandneuen Woche. Mein Name ist Steffen Rebhahn, und ich versorge Sie wie gewohnt in den nächsten Stunden mit allen wichtigen Informationen aus Hessen. Sie können mir gerne jederzeit eine Nachricht schreiben, ich werde einzelne Beiträge veröffentlichen.