Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Das war es schon wieder mit dem Morgenticker. Zur Feier des Tages gönne ich mir heute in der hr-Kantine Rigatoni mit Salsiccia. Ob mit oder ohne Wurst - haben Sie einen schönen Tag und lassen Sie es sich gut gehen. Morgen ist an dieser Stelle Mark Weidenfeller dran. Das wird ein Fest.

    Die Lahn in Odersbach am frühen Morgen
  • Klassische Bratwurst vor Currywurst

    Ob Salsiccia, Krakauer, Wildschweinbratwurst oder Thüringer: In der Umfrage haben Ihnen so einige Optionen gefehlt. Weniger empfehlenswert ist dagegen wohl die finnische Grillimakkara, wie Exil-Hesse Jens Schäfer schreibt. In der Abstimmung deutlich vorne liegt die klassische Bratwurst (31,5 Prozent), gefolgt von Currywurst (22,9 Prozent) und Rindswurst (14,0 Prozent). Immerhin 8,2 Prozent konnten sich noch für Käsewürstchen begeistern. Danke fürs Mitmachen!

  • Darmstädter Batterienhersteller weiht "Gigafactory" ein

    In Darmstadt wird heute die "Gigafactory 1" offiziell eingeweiht - die neue Produktionsstätte des Batterieherstellers Akasol. Das Unternehmen ist auf leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterien für Busse, Lkw, Züge und Schiffe spezialisiert. Diese werden in der neuen Gigafactory auf einer voll automatisierten Fertigungslinie in Serie produziert. Akasol wurde 2008 als Studenten-Start-Up gegründet und hat seitdem ein rasantes Wachstum hingelegt. Seit Juni gehört Akasol zum US-Konzern Borgwarner. Zu den größten Kunden gehören die Nutzfahrzeughersteller Alstom, Bombardier, Daimler und Rolls-Royce.

    Ein Mitarbeiter arbeitet bei Akasol in Langen an einer unfertigen Batterie.
  • Bund verkauft erste Lufthansa-Anteile

    Der Bund hat damit begonnen, sich von Unternehmensanteilen der Lufthansa zu trennen. Um den Corona-geplagten Konzern zu retten, hatten Bundesregierung und EU-Kommission mit der Lufthansa ein insgesamt neun Milliarden Euro schweres Paket ausgehandelt. 300 Millionen Euro davon flossen in Aktien, die 20 Prozent des Unternehmenswerts ausmachten. Die Beteiligung soll nun über mehrere Wochen um maximal ein Viertel reduziert werden, wie die Finanzagentur des Bundes mitteilte.

    Flugreisende in Frankfurt beim Ausstieg aus einer Lufthansa-Maschine.
  • Top-Thema

    Prozess um Maskenstreit in Getränkemarkt

    Vor dem Landgericht Darmstadt beginnt heute der Prozess gegen einen 39-Jährigen. Weil er seine Maske nicht tragen wollte, soll er im November mehrere Menschen in einem Getränkemarkt in Nauheim (Groß-Gerau) angegriffen haben. Der Mann war von einem Mitarbeiter auf die geltende Maskenpflicht hingewiesen worden. Daraufhin schlug er auf den Mitarbeiter ein und trat ihn. Anschließend soll er ein Messer gezückt und auf einen offenbar nicht beteiligten Kunden eingestochen haben. Der 18-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Angeklagte wurde noch am selben Abend festgenommen.

    Justizia und Gerichtsakten (picture alliance / dpa)
  • Weniger Fleisch produziert

    Weil es so gut zum Thema passt, heute mal eine überregionale Meldung: In Deutschland wurde in diesem Jahr bisher weniger Fleisch produziert als im letzten Jahr. Wie das statistische Bundesamt mitteilt, ging die Produktion im ersten Halbjahr um 1,7 Prozent oder 64.500 Tonnen zurück. Besonders stark war der Rückgang demnach mit 3,5 Prozent bei Geflügel. Rund 3,8 Millionen Tonnen Fleisch wurden trotzdem noch erzeugt. Im langfristigen Vergleich sieht es allerdings ganz anders aus: Seit 2000 hat sich etwa die Produktion von Geflügelfleisch mehr als verdoppelt.

    Vegane und vegetarische Wurst und Fleisch
  • Radfahrer in der Lahn ertrunken?

    Mit Rettungsbooten und Tauchern haben DLRG, Feuerwehr und Polizei gestern die Lahn abgesucht. Kanufahrer hatten an der Schleuse Altenberg bei Wetzlar ein herrenloses Fahrrad um Ufer gemeldet. War da jemand in die Lahn gefallen? Die Einsatzkräfte suchten mehrere Stunden lang, konnten aber niemanden finden. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

  • Stimmen zur Bratwurst

    Zur Bratwurst-Umfrage haben mich schon einige Nachrichten erreicht, vielen Dank! Scheinbar sind unter Ihnen so einige eingefleischte Fans:

    Zitat
    „Guten Morgen Frau Engelke, bei der Bratwurstumfrage fehlt die grobe Bratwurst (mein Favorit). Diese feingewolfte Wurst, die in der Umfrage vermutlich als klassische Bratwurst aufgeführt ist, geht gar nicht. Ich hätte gern bei der Umfrage mitgemacht, aber meine Lieblingswurst fehlt ;-)“ Pam Pam
    Zitat Ende
    Zitat
    „Das ist ja schön, dass Sie heute mein Lieblingsthema aufgreifen. Vielen Dank dafür! Bratwurst ist ja nicht einfach Bratwurst, da gibts schon Unterschiede. Ich persönlich bevorzuge die grobe Bratwurst aus Nordosthessen - wenn ich in Bad Hersfeld bin, bringe ich mir gerne gute Wurst mit. Es gibt fast nichts was mehr enttäuscht als eine Bratwurst, die geschmacklich nicht das hält, was der Geruch verspricht.“ Fred Erik Fred Erik
    Zitat Ende
    Zitat
    „Guten Morgen, ich bin gewiss nicht der Erste, der Sie darauf hinweist, dass in Ihrer Bratwurst-Umfrage die Vogelsberger Kartoffelwurst fehlt.“ Jörg Lehrke Jörg Lehrke
    Zitat Ende
  • Autodiebe liefern sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

    Mit deutlichen Schlangenlinien fuhr ein Auto zwischen Kassel und dem Kirchheimer Dreieck über die A7, als es einem Ehepaar aus Hannover auffiel. Sie verständigten die Polizei. Die Beamten wollten das verdächtige Auto in einer Parkbucht stoppen, doch der Autofahrer wendete und flüchtete über einen Waldweg. Die Streife nahm die Verfolgung auf. Als sich der Waldweg gabelte, verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen und krachte gegen einen Baum.

    Einer der drei Insassen versuchte noch zu Fuß zu flüchten, wurde allerdings nach wenigen Metern gestellt. Fahrer und Beifahrer waren nicht nur wegen des Unfalls nicht mehr dazu in der Lage, abzuhauen: Sie hatten laut Polizei erhebliche Mengen an Drogen konsumiert. Später stellte sich heraus: Der Citroen war nicht nur am Vortag in Hannover gestohlen worden, sondern der Fahrer besaß außerdem keinen Führerschein. Alle drei Insassen wurden festgenommen. Der Fahrer wurde einem Haftrichter vorgeführt, weil er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Die Ermittlungen dauern an.

    Polizist von hinten neben einem Streifenwagen, dessen Blaulicht leuchtet.
  • Nachrichten als Audio

    Genug gelesen? Dann habe ich hier was für Sie: die hessenschau in 100 Sekunden, frisch produziert von den Radiokollegen. Viel Spaß beim Hören!

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Die hessenschau in 100 Sekunden am Morgen

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Frankfurt feiert Goetheturm

    Vier Jahre ist es her, dass der Goetheturm im Frankfurter Stadtwald in Schutt und Asche lag. Die Brandstifter wurden bisher nicht gefasst, aber seit ein paar Monaten steht eine originalgetreue Nachbildung des Turms und ist für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Was noch fehlte, war das Eröffnungsfest. Das konnte aus bekannten (Pandemie-)Gründen erst an diesem Wochenende nachgeholt werden. Zum feierlichen Anlass gab es - wen könnte es heute überraschen - Bratwurst.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Goetheturm-Fest in Frankfurt

    hessenschau vom 15.08.2021
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Feuerwehrtrupp kehrt aus Griechenland zurück

    Der Einsatz der hessischen Helfer in Griechenland hat gerade erst angefangen, da ist er auch schon wieder vorbei: Mit großem Tamtam wurden die rund 160 Feuerwehrleute am vergangenen Montag verabschiedet, am Donnerstag erreichten sie die Waldbrandgebiete auf dem Landweg. Ursprünglich sollten sie dort zwei Wochen bleiben. Doch am Samstag entschied die EU, den Einsatz deutlich zu verkürzen. Da es zwischenzeitlich geregnet hatte, konnten die Waldbrände schneller unter Kontrolle gebracht werden, als gedacht, wie das hessische Innenministerium mitteilte. Oppositionsparteien im Bundestag hatten kritisiert, die Helfer seien zu spät aus Deutschland aufgebrochen. Andere EU-Länder hätten schon deutlich früher Löschhubschrauber geschickt.

    Ein Feuerwehrmann versucht ein Feuer in Griechenland zu löschen.
  • Tag der Bratwurst

    Falls Sie sich noch nicht haben impfen lassen, wäre heute wohl die perfekte Gelegenheit. Denn am 16. August ist traditionell Tag der Bratwurst, in den USA auch als Bratsgiving Day bekannt. Während hierzulande immer mehr Kommunen Bratwurst zur Corona-Impfung reichen, heißt es in amerikanischen Städten heute auch unabhängig vom Impfstoff: "free brat" für alle. Dass Gerhard Schröder gerne Currywurst isst, wissen wir spätestens, seit VW selbige vom Kantinen-Speiseplan strich. Aber wie halten Sie es mit der Wurst?

    Voting

    Was ist Ihre Lieblingsbratwurst?

    Bis zu 3 Antworten möglich 0/3
  • Kurzsommer, ade!

    Das war es schon wieder mit den hochsommerlichen Temperaturen: Nachdem die 30-Grad-Marke gestern zum Beispiel in Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt geknackt wurde, bleibt es heute deutlich kühler. Immerhin 22 Grad sind an der Bergstraße noch drin, 16 Grad werden es im Upland. Dabei ist es wechselhaft: Nach etwas Sonne am Vormittag werden die Wolken im Tagesverlauf dichter und die Schauer häufiger. In Nordhessen kann es am Abend auch gewittern. Es weht ein frischer Wind.

  • Drei Städte mit Inzidenz über 50

    Nach Offenbach (76,0) haben jetzt auch Wiesbaden (50,6) und Frankfurt (50,0) einen Inzidenzwert von mindestens 50 erreicht. Das geht aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts von heute Morgen hervor. Die landesweite Inzidenz stieg von 34,1 gestern auf heute 34,6. Zehn der 26 hessischen Kreise und kreisfreien Städte haben inzwischen die kritische Marke von 35 geknackt, ab der wieder Verschärfungen drohen, etwa in der Innengastronomie. Nur der Werra-Meißner-Kreis liegt mit großem Abstand bei 0,0. Binnen eines Tages gab es 92 neue Corona-Fälle. Den Überblick finden Sie hier.

  • Feuerwehr löscht brennende Scheune

    Eine lichterloh brennende Scheune hat die Feuerwehr in Alheim-Baumbach (Hersfeld-Rotenburg) stundenlang beschäftigt. Ein Feuerwehrsprecher sagte, das Feuer sei gestern gegen 17 Uhr ausgebrochen. In der Scheune war demnach frisches Heu und Stroh gelagert. Der Brand drohte zunächst, sich auf das angrenzende Wohnhaus auszubreiten. Das konnte die Feuerwehr verhindern, allerdings geriet eine Zwischendecke zwischen Scheune und Wohnhaus in Brand. Die Löscharbeiten gestalteten sich zuerst schwierig, weil die Feuerwehrleute vor Ort schlecht an Löschwasser kamen. Erst nach einigen Stunden brachten sie das Feuer unter Kontrolle. Auch eine Drehleiter kam dabei zum Einsatz. Die beiden Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Warum das Feuer ausbrach, ist ebenso unklar wie die Höhe des Schadens.

    Feuerwehrleute stehen auf einer Drehleiter.
  • Top-Thema

    Briefwahl geht los

    Noch ziemlich genau sechs Wochen sind es bis zur Bundestagswahl und vielleicht haben Sie zumindest auf den Straßen gemerkt, dass sich etwas tut: Die ersten Wahlplakate hängen, auch wenn sich der Wahlkampf bisher ja eher weniger als solcher bezeichnen lässt. Aber vielleicht geht es mit dem Start der Briefwahl ja auch in dieser Hinsicht so richtig los. Ab heute dürfen die Gemeinden und Städte Briefwahlunterlagen ausgeben - jedenfalls theoretisch. Denn erfahrungsgemäß wird es in den Wahlkreisen unterschiedlich lange dauern, bis die Unterlagen gedruckt sind.

    Beantragen können Sie die Briefwahlunterlagen meist schriftlich oder online beim zuständigen Bezirksamt. Dazu müssen Sie nicht auf die Wahlbenachrichtigung warten, die Sie bis zum 4. September zugeschickt bekommen. Die Stadt Frankfurt rechnet wegen der Corona-Pandemie wieder mit einer steigenden Nachfrage nach der Briefwahl.

    Briefwahl-Unterlagen der Bundestagswahl 2017 (dpa)
  • Top-Thema

    Lkw fängt Feuer

    Ein Lkw hat gestern Abend auf einem Feld zwischen Petersberg-Götzenhof und Stöckels (Fulda) gebrannt. Laut Polizei war das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache auf das Feld gefahren, dabei blieb offenbar Stroh unter dem Lkw hängen und der Auspuff entzündete sich. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug in Vollbrand. Die Flammen sprangen auf das Feld über. Die Feuerwehr war mit 45 Einsatzkräften vor Ort und konnte verhindern, dass auch ein neben dem Lkw geparkter Traktor in Brand geriet. Die Kreisstraße zwischen Götzenhof und Stöckels ist seit gestern Abend gesperrt. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem brennenden Lkw befreien und blieb unverletzt.

    Lkw-Brand
  • Top-Thema

    Mann bei Messerstecherei verletzt

    In Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) ist gestern Abend ein 40 Jahre alter Mann mit einem Messer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 20.40 Uhr mit einem anderen Mann in Streit geraten. Dieser stach ihm dabei mit einem Messer in den Bauch. Der 23 Jahre alte Täter sei zunächst vom Tatort geflüchtet, wurde aber von der Polizei kurz darauf in einer Gaststätte in der Nähe festgenommen. Der Verletzte kam ins Krankenhaus. Die Hintergründe sind bisher unklar.

    Polizei und Notarzt am Tatort
  • Guten Morgen!

    Neue Woche, neues Glück: Draußen ist es noch dunkel, aber mit dem ersten Kaffee weicht die Müdigkeit. Schön, dass Sie da sind! Bis 10 Uhr erfahren Sie hier, was in der Nacht in Hessen passiert ist und was der Tag noch so bringt. Mein Name ist Anja Engelke. Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder sonst etwas auf dem Herzen haben, schreiben Sie mir gerne eine Nachricht. Fotos können Sie hier hochladen.

    Porträt Anja Engelke