Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiedersehen!

    Freunde, ich sage es, wie es ist: Ich mach' diesen Morgenticker sehr gerne. Heute aber, tja, freue ich mich doch sehr, sehr auf den Feierabend. Warum? Drei kleine Sachen: Sonnenschein, Freibad, Nixtun. Hach, schön. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen noch einen guten Wochenstart, ich recke jetzt das Gesicht in Richtung Sonne. Morgen übernimmt an dieser Stelle Sonnen-Liebhaber Mark Weidenfeller. Freu' ich mich schon drauf. In diesem Sinne: Let the sunshine in!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Bahnstreik? Der Mehrheit zum Glück egal

    Sodele, kommen wir noch zur Auflösung der heutigen Morgenticker-Umfrage. Die Mehrheit der geschätzten User hier hat zum Glück mit dem Bahnstreik nichts am Hut, nur gut 20 Prozent sind von den Querelen betroffen. Wer zu eben genanntem Fünftel gehört, dem wünsche ich heute oder in den kommenden Tagen viel Geduld!

  • Top-Thema

    Barkok muss vor Putschversuch fliehen

    Hinter Eintracht-Nationalspieler Aymen Barkok liegen turbulente Stunden. Der marokkanische Nationalspieler weilte mit seinem Auswahlteam in Guinea, als dort ein mutmaßlicher Putschversuch stattfand. Eigentlich hätte heute Abend ein WM-Qualifikationsspiel steigen sollen, das wurde abgesagt. Das Team rund um den Offensiv-Allrounder konnte das Land noch sicher verlassen, befindet sich mittlerweile wieder in Marokko. "Wir haben den ganzen Tag Schüsse gehört", sagte Marokkos Nationaltrainer Vahid Halilhodzic der französischen Sportzeitung L'Equipe: "Der Präsidentenpalast ist nicht weit weg von unserem Hotel. Ich habe Soldaten die Straße überqueren gesehen." Barkok und seine Mitspieler sind wohl mit dem Schrecken davongekommen. "Es war ein intensiver Tag, aber Gott sei Dank sind wir wohlbehalten in Marokko", twitterte Barkoks Teamkollege Achraf Hakimi in der Nacht.

  • Unfall: Busfahrer im Krankenhaus

    Update vom Unfall in Langen: Wie versprochen hier weitere Einzelheiten zum Bus-Unfall in Langen (Offenbach). Wie die Polizei meiner Kollegin Tanja Stehning eben mitteilte, musste der Busfahrer zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Businsassen und der Pkw-Fahrer sind ebenfalls verletzt - wie schwer, ist noch unklar. Der Unfall geschah an einer Ampel, wer Grün hatte, wird noch ermittelt. Die Unfallaufnahme läuft weiterhin.

  • Kirchenalbtraum in Bad Karlshafen

    Kommen wir noch zur Kategorie "Herrje, wasndaeigentlichlos?" - ehrlich gesagt ja eine meiner liebsten Kategorien im Morgenticker. Heute präsentiert aus Bad Karlshafen (Kassel). Die einzige evangelische Kirche in dem Ort ist seit zwei Jahren geschlossen, weil die Dachkonstruktion nicht sicher ist. Ein neues Dach hätte fast eine Million Euro gekostet. Doch seit 15 Jahren wird nur geplant, aber nicht gebaut. Warum das so ist, können Sie hier im hessenschau-Video nachsehen:

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Kirchenalbtraum in Bad Karlshafen

    hs
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Linienbus kracht mit Auto zusammen

    In Langen (Offenbach) ist an diesem Morgen in einem Kreuzungsbereich ein Linienbus mit einem Pkw zusammengekracht. Dabei wurden ersten Erkenntnissen zufolge mindestens zwei Menschen verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei sind aktuell vor Ort. Wenn wir mehr wissen, lasse ich es Sie hier wissen.

    Unfall Bus Langen
  • Promille-Pöbler wirft mit Pflasterstein auf Polizei-Auto

    Dass Alkohol hin und wieder nicht der allerbeste Ratgeber ist, dürfte so manchem bekannt sein. Diese These bestätigte am Samstag ein definitiv nicht mehr nüchterner Mann in Frankfurt, der mit einem Pflasterstein bewaffnet gleich zwei Streifenwagen der Polizei demolierte. Der Grund dafür: vermutlich Frust. Wie die Polizei, die den Mann im Anschluss festnahm, weiter mitteilte, hatte der Promille-Pöbler zuvor noch vergeblich bei der Staatsanwaltschaft geklingelt, wo ihm allerdings niemand öffnete. Tja, war wohl wirklich nicht sein Tag.

    Ein Schild mit der Aufschrift "POLIZEI" hängt von der Decke eines Gebäudes.
  • Top-Thema

    Fußgängerzone auf Probe in Kassel

    Fußgängerzone auf Probe, das ist das Motto in der Unteren Königsstraße in Kassel seit Samstag. Ein Monat lang sind hier Autos unerwünscht. Zwischen den stark befahrenen Kreuzungen Am Stern und Holländischem Platz heißt es jetzt zwei Füße statt vier Räder. Das Freiluft-Experiment soll das Quartier aufwerten, wie die Stadt mitteilte. Schon gestern waren in den Gastronomien Stühle und Tische auf der Straße zu sehen. Zudem wollen Kasseler Initiativen und Vereine bis zum 3. Oktober ein abwechslungsreiches Begleitprogramm bieten und für Unterhaltung, Begegnungen und Austausch sorgen, wie es in der Mitteilung der Stadt heißt. Vier Fahrspuren, dazu die Straßenbahnschienen und viel Trubel haben den Abschnitt bisher nicht besonders fußgängerfreundlich gemacht.

    Fußgängerzone Kassel
  • Diese kleinen Parteien treten in Hessen an

    Tierschützer, Europäerinnen, Satiriker: Neben den sechs etablierten Parteien wollen zahlreiche kleine Parteien in den Bundestag einziehen. 17 von ihnen treten mit einer eigenen Liste in Hessen an, wie Sie hier bei Interesse nachlesen können.

  • Hanau-Denkmal: fünf Entwürfe zur Wahl

    Die Stadt Hanau will der Opfer des rassistischen Anschlags vom Februar 2020 mit einem Mahnmal gedenken. Von 118 eingereichten Vorschlägen sind noch fünf übrig. Die Hinterbliebenen haben Mitspracherecht. Hier können Sie die letzten Vorschläge sehen.

  • Einmal Sonne zur Halbzeit

    Acht Uhr, es ist noch relativ ruhig in unserem Bundesland. Zeit für einen schnellen User-Schnappschuss. Der kommt heute von Karin Viehmann, die dazu schreibt: "Ein schöner Wochenbeginn gesehen in Pohlheim bei Gießen."

    Momentaufnahme Sonne
  • Lorz: WLAN-Ausbau an Schulen ist Förderschwerpunkt

    Für den Ausbau des WLAN-Netzes sind für über 1.000 hessische Schulen Fördermittel aus dem Digitalpakt mit einem Volumen von rund 47,5 Millionen Euro von den kommunalen Schulträgern beantragt worden. Bei den Ersatzschulträgern seien es 26 Schulen mit einem Fördervolumen von rund 660.000 und bei den Pflegeschulträgern fünf Schulen mit einem Fördervolumen von rund 215.000 Euro gewesen, teilte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion in Wiesbaden mit und berief sich dabei auf Angaben von Ende Juli.

    Portrait Kultusminister Alexander Lorz von der CDU.
  • Top-Thema

    Lange triumphiert bei Triathlon in Roth

    Werfen wir einen Blick auf den Sonntag und auf den Sport: Dort hatte Triathlet Patrick Lange aus Bad Wildungen einen echten Parade-Tag. Im fränkischen Roth war der zweimalige Ironman-Weltmeister nicht zu stoppen und gewann am Ende mit reichlich Vorsprung. "Ich musste sehr kämpfen, aber ich habe endlich Roth gewonnen. Ich bin mega happy", sagte er nach dem Rennen. Da ist einer in Form - keine Frage.

  • Vom Bahnstreik betroffen? Oder zum Glück nicht?

    Ich kann sagen, dass ich aktuell sehr glücklich bin, nicht mit der Bahn reisen zu müssen. Das dürfte manchen anders gehen. Daher hätte ich hier gerne mal ein kurzes Stimmungsbild: Sind Sie vom Bahnstreik betroffen? Oder können Sie das alles auch aus der Ferne betrachten?

    Voting

    Sind Sie vom Bahnstreik betroffen?

  • Sonne, Sonne, Sonne - und nochmal: Sonne

    So, jetzt aber mal schnell gute Neuigkeiten an diesem Morgen. Aus meiner Sicht ist das definitiv das Wetter. Denn heute gibt's Sonne satt. Herrlich. Laut der hr-Wetterexperten bilden sich meist nur lockere Quellwolken und aus Nordwesten ziehen zusätzlich dünne Schleierwolken auf. Das war es. Sonst ist Sonnenschein das Gebot des Montag. Und es kommt noch besser, denn die Temperaturen steigen bis auf 28 Grad. Machen Sie was daraus!

  • Stau auf der A60

    Auf der A60 ist an diesem Morgen etwas Geduld gefragt. Zwischen Bischofsheim und dem Rüsselsheimer Dreieck gibt es aktuell sieben Kilometer Stau und stockenden Verkehr. Sie sollten hier 30 bis 40 Minuten mehr einplanen. Der Grund ist eine Baustelle mit einspuriger Verkehrsführung auf der Verbindung zur A67. Die restliche Übersicht der Verkehrsmeldungen finden Sie hier. Gute Fahrt!

  • Prozess gegen Franco A.: Festnahme in Wien Thema

    Die Festnahme des unter Terrorverdacht stehenden Bundeswehroffiziers Franco A. wird heute ab 10 Uhr Thema im Prozess vor dem Oberlandesgericht Frankfurt sein. Geplant ist die Vernehmung einer Sachverständigen, auch ein Video soll zu dem Tatkomplex gezeigt werden. Der heute 32-Jährige war im Februar 2017 in Wien festgenommen worden, als er eine geladene Pistole aus einem Versteck in einer Flughafentoilette holen wollte. Was er damit vorhatte, ist bisher unklar. Die Waffe war zuvor von einer Putzfrau entdeckt worden, die sich an die Polizei wandte.

    Franco A. am dritten Prozesstag: Mann mit braunen langen Haaren und Vollbart, er trägt ein lila Hemd und sitzt vor einem Mikrofon.
  • hessenschau in 100 Sekunden

    Lust auf hören statt zu lesen? Kein Problem, hier gibt es die hessenschau in 100 Sekunden:

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Hund verletzt nach Vierer-Crash

    Bei einem Unfall in der Nähe von Schlangenbad (Rheingau-Taunus) mit gleich vier beteiligten Pkw sind gestern Nachmittag sechs Personen verletzt worden. Wie die Feuerwehr am Abend mitteilte, geriet ein Pkw auf der B260 die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem anderen Wagen. Ein weiteres Auto konnte im Anschluss nicht mehr ausweichen. Ein vierter Pkw kollidierte mit umherfliegenden Trümmerteilen. Alle Pkw-Insassen konnten eigenständig aus ihren Autos aussteigen. Auch ein Hund wurde bei dem Unfall verletzt. Er wurde zu einem Tierarzt gebracht. Die Bundesstraße musste für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden.

    Schlangenbad Unfall
  • Top-Thema

    Hanau-Untersuchungsausschuss tagt erneut nicht öffentlich

    Der Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags zu dem rassistischen Anschlag von Hanau kommt heute ab 11 Uhr zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Bei dem erneut nicht öffentlichen Treffen in Wiesbaden soll es um Beweisanträge, die Anforderung von Akten sowie die Termine für die nächsten Ausschusssitzungen gehen. Tobias R. hatte am 19. Februar 2020 neun Menschen aus rassistischen Motiven erschossen, bevor er vermutlich seine Mutter und schließlich sich selbst tötete. Im Fokus des Untersuchungsausschusses soll ein mögliches Behördenversagen bei der brutalen Tat stehen.

    Bei einer Gedenkfeier nach dem rassistischen Anschlag in Hanau trauern Menschen an der Bar in Hanau-Kesselstadt um die Opfer.
  • Top-Thema

    Bahnstreik geht weiter

    Der Streik der Lokführergewerkschaft GDL bei der Deutschen Bahn sorgt auch zu Beginn der neuen Woche für Zugausfälle und Verspätungen in Hessen. Über das Wochenende zeichnete sich kein Kompromiss in dem festgefahrenen Tarifkonflikt ab. Die Fahrpläne für Pendler und Reisende sind daher auch heute ausgedünnt. Stark betroffen ist unter anderem der S-Bahn-Verkehr des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). So ist der Betrieb auf den Linien S2, S4, S7 und S9 eingestellt. Auf den übrigen fünf S-Bahn-Linien gilt ein 60-Minuten-Takt, auf einzelnen Abschnitten wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Auch auf zahlreichen anderen Linien im regionalen Bahnverkehr in Hessen entfallen Züge, manche Linien auch komplett. Die Ersatzfahrpläne für heute seien bereits in die Reiseauskünfte eingearbeitet, erklärte die Deutsche Bahn. Sie riet Reisenden dazu, sich vor Fahrtantritt noch einmal über ihre Verbindung zu informieren.

  • Top-Thema

    A67: Mann wird von Lastwagen überrollt und stirbt

    Am Autobahndreieck Rüsselsheim ist ein Mann von einem Lastwagen überfahren und tödlich verletzt worden. Der Autofahrer war zuvor aus zunächst unbekannten Gründen aus seinem Auto geschleudert worden, wie ein Polizeisprecher heute Morgen mitteilte. Polizeibeamten fanden das Auto des Mannes in der Nacht an der Leitplanke der A67 auf Höhe des Autobahnkreuzes. Wie es dort hingekommen war, war nach Angaben eines Polizeisprechers zunächst unbekannt. Der Lastwagen war auf dem Zubringer von der A60 auf die A67 unterwegs. Nach dem Unfall wurde das Autobahndreieck für mehrere Stunden komplett gesperrt. 

    Videobeitrag

    Video

    zum Video 19-Jähriger stirbt bei Unfall auf A67

    A67 Unfall Rüsselsheim
    Ende des Videobeitrags
  • Guten Morgen!

    Einen schönen guten Morgen zusammen! Ja, es ist Montag, ich weiß, dass das in der Regel nicht der allerallerbeliebteste Tag in der Woche ist. Aber ich kann zwei Sachen sagen, warum sich das Aufstehen dennoch lohnt: Die Sonne scheint später kräftig und der Morgenticker startet jetzt. Na, ist das nicht was? Sehr gut, dann können wir ja jetzt gemeinsam auf den Morgen schauen, was in der Nacht passierte und was der Tag noch so bringt. Mein Name ist Nico Herold und bei Fragen oder Anmerkungen können Sie mir gerne eine Mail schicken. Auf geht's!

    Nicolas Herold hr