Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Wir war der Montagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Nun ist die Zeit aber rum. Ich hoffe, Sie fühlen sich gut informiert. Mit diesem herbstlichen Gruß aus Limburg von hessenschau.de-Nutzerin Susanne Krause verabschiede ich mich für heute. Morgen ist mein Kollege Nicolas Herold hier für Sie am Ruder. Kommen Sie noch gut durch den Tag!

    Limburg
  • Tiere auf Fahrbahnen

    Kurz vor Schluss diese zwei Warnhinweise aus unserer Verkehrsredaktion:

    • Vorsicht auf der B275 Usingen (Hochtaunus) - Bad Nauheim, zwischen Usingen-Merzhausen und dem Abzweig nach Niederlauken befindet sich ein größerer Hund auf der Fahrbahn.
    • Und Vorsicht auf der L3370 im Kreis Limburg-Weilburg, zwischen Merenberg und Barig-Selbenhausen befindet sich ein Rind auf der Fahrbahn.
  • Rechtsstreit um AWO-Gelder für Grünen-Politiker

    Die Affäre um die Arbeiterwohlfahrt (AWO) soll heute Thema am Frankfurter Arbeitsgericht sein. Es geht um die Frage, ob der Landtagsabgeordnete Taylan Burcu (Grüne) von einer Tochter der AWO Frankfurt zu Unrecht 41.000 Euro bekommen hat. Der Insolvenzverwalter behauptet, Burcu habe das Geld kassiert, ohne dafür gearbeitet zu haben. Er müsse also das Geld zurückzahlen. Der Politiker will das Geld für Arbeit bei einer anderen AWO-Tochterfirma ehrlich verdient haben. Es sei nicht seine Schuld, am Ende von der Sicherheitsfirma bezahlt worden zu sein, so Burcu. Es sei ihm nicht zuzumuten, das Geld zurück zu zahlen.

    AWO-Logo, Geldscheine
  • Morgendunst in Frankfurt

    Und nun noch eine dritte Aufnahme passend zum heutigen Herbstwetter, diesmal aus Frankfurt: die Bankentürme im morgendlichen Dunst.

    Frankfurt im morgendlichen Dunst
  • Top-Thema

    Mahnwache gegen Landebahn angekündigt

    Ein Bündnis von Bürgerinitiativen will mit einer Mahnwache gegen Fluglärm in Verbindung mit der Landebahn Nordwest am Frankfurter Flughafen protestieren. Die Aktion findet anlässlich des zehnten Jahrestag der Landebahn am kommenden Donnerstag statt. Die Landebahn ging am 21. Oktober 2011 in Betrieb. Es müsse Schluss sein mit der Tabuisierung jeglicher Reduzierung des Flugverkehrs, hieß es in dem Demonstrationsaufruf des Bündnisses von mehr als 80 Initiativen.

    Während der Mahnwache am Terminal 1 des Flughafens soll nicht nur gegen den Fluglärm demonstriert werden, sondern auch gegen die weiteren Ausbaupläne, etwa den Bau des Terminals 3. Außerdem fordert das Bündnis ein absolutes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr sowie eine Verringerung der Flugbewegungen auf maximal 380.000 pro Jahr.

    Die Nordwest-Landebahn am Flughafen Frankfurt
  • Autofahrerin bei Kollision verletzt

    Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw in Hünstetten (Rheingau-Taunus) ist gestern eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte die 43-Jährige am späten Nachmittag aus dem Ortsteil Oberlibbach kommend nach links auf die B417 in Richtung Limburg einbiegen und übersah dabei ein Auto, das vorfahrtsberechtigt war. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Die 43-Jährige wurde dabei verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 71 Jahre alte Fahrerin des anderen Wagens blieb unverletzt.

    Unfallstelle auf B417 in Hünstetten-Oberlibbach
  • Top-Thema

    Fluthelfer soll Kosten erstattet bekommen

    Jetzt eine erfreuliche Meldung, vor allem für einen Fluthelfer aus Fulda! Der Gartenbau-Unternehmer hatte nach der Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal (Rheinland-Pfalz) gleich die Ärmel hochgekrempelt und ein großes Hilfsprogramm auf die Beine gestellt. Doch dann drohte Wilhelm Hartmann, auf den Kosten sitzen zu bleiben. Es ging immerhin um rund 250.000 Euro, die er nach eigenen Angaben aus eigener Tasche vorgestreckt hatte. Wir hatten darüber berichtet. Nun steht fest: Der Firmeneigentümer bekommt laut einem Bericht des SWR die Kosten für sein Engagement im Ahrtal von der Kreisverwaltung erstattet. Der Unternehmer erhalte "wohl seine Auslagen und künftig offizielle Aufträge, so dass korrekt abgerechnet werden kann", heißt es in dem Bericht.

  • Top-Thema

    Viele Gemeinden haben Datenlecks

    Immer wieder kommt es in Hessen zu Hacker-Angriffen und Datendiebstahl, neben Unternehmen sind auch Kommunen betroffen. Eine aktuelle Überprüfung der 422 hessischen Gemeinden fällt ernüchternd aus: 74 Prozent sind nicht ausreichend geschützt. Auch viele Dax-Unternehmen sind nicht sicher. Ermittlerinnen und Ermittler rechnen wegen der zunehmenden Digitalisierung, dass die Relevanz von Cyberkriminalität weiter ansteigt und die Täter noch professioneller werden. Einen ausführlichen Bericht dazu finden Sie hier.

  • "hessenschau in 100 Sekunden"

    Und für alle, die News aus Hessen auf die Ohren haben möchten: Hier gibt's die "hessenschau in 100 Sekunden" zum Hören!

    Audiobeitrag

    Audio

    Audioseite Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Logo der hessenschau in 100 Sekunden für Sprachassistenten
    Ende des Audiobeitrags
  • Vorlesungen an Hochschulen beginnen

    Ab heute ist Schluss mit Ausschlafen für viele Studierende, denn die Vorlesungszeit an den Unis und FHs in Hessen beginnt - in diesem Semester auch wieder mit mehr Präsenzveranstaltungen. Fast eineinhalb Jahre lang war das Studium fast ausschließlich online möglich. Jetzt bieten unter anderem die Universitäten in Frankfurt, Gießen, Kassel und Marburg Präsenzveranstaltungen nach der 3G-Regel an, also für Geimpfte, Genesene oder Geteste. Die Unis in Darmstadt und Kassel setzen eher auf Hybrid-Veranstaltungen, die gleichzeitig vor Ort und online stattfinden. Eine Übersicht zu den Corona-Regeln an den Hochschulen finden Sie hier.

  • Nutzerfoto: Herbstmorgen

    Wir haben Zeit für eine weitere hübsche Aufnahme, die zum Wetter heute passt, wie ich finde. "Im Herbst ist es morgens am schönsten", schreibt uns Thomas Schäfer aus Hanau. Er war mit seinem Hund Paul in der Nähe des Mains bei Klein-Auheim unterwegs, als er dieses Foto geknipst hat. Vielen Dank dafür!

    Die Sonne strahlt durch Bäume nach des Mains bei Klein-Auheim
  • 163 Neuinfektionen, Inzidenz bei 56,1

    Die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus in Hessen binnen 24 Stunden um 163 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) heute (Stand 03.10 Uhr) mit. Im selben Zeitraum wurden keine neuen Todesfälle registriert. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 liegt bei 7.801. Seit Beginn der Pandemie wurden ist Hessen insgesamt 342.583 Corona-Fälle gemeldet.

    Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg leicht von 55,7 auf 56,1. Die höchsten Werte haben die Städte Offenbach (90,2) und Groß-Gerau (90,6) sowie Frankfurt (83,5). Die niedrigste Inzidenz meldet der Werra-Meißner-Kreis (10,0). Einen Überblick finden Sie hier.

  • Top-Thema

    Verdacht des Betrugsversuchs bei Kommunalwahl in Frankfurt

    Lief bei der Kommunalwahl im März in Frankfurt alles sauber ab? Ein damaliger SPD-Kandidat sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, gegen Bezahlung zum Briefwahl-Betrug angestiftet zu haben. Dem hr liegen entsprechende, übereinstimmende Aussagen von mehreren Wahlberechtigten vor. Der Kandidat bestreitet die Vorwürfe. Mehr darüber erfahren Sie hier.

  • Top-Thema

    Stau nach Unfall am Offenbacher Kreuz

    Achtung auf der A661 Oberursel (Hochtaunus) Richtung Egelsbach (Offenbach)! Nach einem Unfall in der Verbindung zur A3 kommt es zu einem Stau zwischen Offenbach-Taunusring und dem Offenbacher Kreuz. Nähere Informationen dazu liegen uns noch nicht vor. Weitere aktuelle Verkehrsmeldungen finden Sie hier.

  • Weiter Behinderungen auf A67 nach Lkw-Brand

    Inzwischen liegen uns weitere Informationen zum Lkw-Brand am Viernheimer Dreieck am Übergang von der A67 zur A6 vor. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich ein geplatzter Reifen am Auflieger so sehr erhitzt, dass er in Brand geriet. Die Flammen griffen auf den Aufflieger über. Der Fahrer konnte den brennenden Lkw rechtzeitig verlassen, er blieb unverletzt. Der Brand ist inzwischen gelöscht. Der rechte Fahrstreifen ist wegen der Reinigungsarbeiten noch weitere eineinhalb bis zwei Stunden gesperrt. Dadurch kommt es weiterhin zu Behinderungen.

  • Schwan im Nebel

    Passend zum Wetter heute Morgen ist doch diese schöne Aufnahme von Andrea Mey aus Lollar (Gießen). Sie war bei Nebel an der Grube Fernie bei Linden unterwegs.

    Grube Fernie bei Linden
  • Wetter: Sonnenschein und Schleierwolken

    Wir blicken geschwind aufs Wetter. Der Tag beginnt in einigen Flussniederungen neblig, sonst scheint die Sonne recht häufig. Allerdings ziehen auch viele Schleierwolken über Hessens Himmel. Mit 14 bis 16 Grad wird's sogar recht mild.

  • Top-Thema

    Brennender Lkw sorgt für Stau auf A67

    Ein Lkw ist am Viernheimer Dreick am Übergang von der A67 zu A6 in Brand geraten. Der rechte Fahrstreifen in Richtung Mannheim ist gesperrt, dadurch staut sich der Verkehr bereits zwischen Lorsch und dem Viernheimer Dreieck auf zwei Kilometern.

    Außerdem gibt's Behinderungen auf der A5 zwischen Grünberg und dem Reiskirchener Dreieck nach einem Unfall auf dem linken Fahrstreifen. Weitere Verkehrsmeldungen finden Sie hier.

  • Top-Thema

    Lkw an Bahnübergang liegen geblieben - S2 betroffen

    Das dürfte vor allem Bahnpendler interessieren, die mit der S2 unterwegs sind: An einem Bahnübergang in Heusenstamm (Offenbach) ist nach Angaben des RMV ein Lkw liegengeblieben. Dadurch kommt es auf der S-Bahn-Linie der S2 zu Teilausfällen und Verspätungen. Die S-Bahn verkehrt aktuell nur zwischen Niedernhausen (Rheingau-Taunus) und Offenbach Ost. Ab etwa 7 Uhr fährt ein Schienenersatzverkehr.

  • Top-Thema

    Bahnübergang in Frankfurt-Nied wird umgebaut

    Der tödliche Unfall am Bahnübergang in Frankfurt-Nied im Mai vergangenen Jahres haben sicherlich noch viele im Kopf. Damals war dort eine 16 Jahre alte Fußgängerin bei offener Schranke von einem Zug erfasst worden und an ihren Verletzungen gestorben. Der Bahnübergang stand schon vor dem tödlichen Unfall als zu unsicher in der Kritik. Ab heute wird er nun umgebaut und sicherer gemacht, geplant sind automatische Schrankensysteme und eine Unterführung für Radfahrer und Fußgänger. Ermittlungen der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung ergaben, dass ein Fehler der Schrankenwärterin den Unfall verursacht hatte.

  • Top-Thema

    Unbekannte werfen Fahrrad von Brücke auf fahrendes Schiff

    Bislang Unbekannte haben gestern Abend in Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) ein Fahrrad von einer Brücke auf ein fahrendes Tankmotorschiff geworfen. Nach Angaben der Polizei wurde das Rad gegen 19.20 Uhr von der Kostheimer Brücke aus auf das Schiff geworfen. Zeugenaussagen zufolge handelte es sich bei den mutmaßlichen Tätern um drei Jugendliche. Demnach hätten sie mit dem Abwurf gewartet, bis sich das Schiff unterhalb der Mainbrücke befand. Danach flüchteten sie Richtung Gustavsburg. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Brücke über dem Main führt von Gustavsburg nach Mainz-Kostheim.

    Blaulicht eines Polizeiautos (dpa)
  • Top-Thema

    Zwei Verletzte auf B455 in Wiesbaden

    Auf der B455 in Wiesbaden sind gestern zwei Pkw zusammengestoßen. Nach ersten Informationen wurden dabei zwei Beteiligte teils schwer verletzt. Demzufolge hatte zuvor ein Pkw die Vorfahrt missachtet. Weitere Angaben zum Hergang und zu den Beteiligten sowie Verletzten liegen noch nicht vor. Eine verletzte Person kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die B455 war rund eineinhalb Stunden lang voll gesperrt.

    Videobeitrag

    Video

    zum Video Zwei Pkw stoßen auf B455 bei Wiesbaden zusammen

    Unfallstelle auf B455 in Wiesbaden
    Ende des Videobeitrags
  • Guten Morgen!

    Hallo und willkommen im Morgenticker von hessenschau.de! Neue Woche, neues Glück - schön, dass Sie gemeinsam mit uns in den Tag starten. Mein Name ist Meliha Verderber. In den nächsten Stunden erfahren Sie hier alles Wichtige aus der Nacht und vom Morgen. Außerdem blicken wir auf das, was heute noch wichtig wird. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, schreiben Sie mir gerne eine Nachricht. Und los geht's!

    Meliha Verderber