Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

  • Auf Wiedersehen!

    10 Uhr, schon ist er vorbei, der erste Morgenticker des neuen Jahres. Ich könnt' mich ja schon wieder dran gewöhnen, Sie hoffentlich auch. Wenn ja: Morgen übernimmt hier der geschätzte Kollege Mark Weidenfeller, wird sicher launig. Machen Sie es gut!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Auflösung des Votings

    Neujahrsvorsätze? Welche Neujahrsvorsätze? So kurz und knapp könnte man die heutige Morgenticker-Umfrage auflösen. Fast drei Viertel aller Voting-Teilnehmer nimmt sich nichts Spezielles für das Jahr 2021 vor. Das ist dann doch eine Menge. Ein kleiner Erfolg für mich: Immerhin sechs Prozent können sich mit meinem Januar-Vorschlag anfreunden. Das ist doch etwas!

    Voting

    Haben Sie Neujahrs-Vorsätze?

  • Neue Eintracht-Kolumne

    In unserer heutigen Umfrage (Auflösung folgt noch) hatten wir es ja bereits mit den Vorsätzen. Und wie es der Zufall so will, dreht sich auch die neue Eintracht-Kolumne meines Kollegen Stephan Reich um genau dieses Thema. Er hat bei den Frankfurtern beim 2:1 am Wochenende gegen Leverkusen gute Neujahrsvorsätze entdeckt. Welche das sind, erfahren Sie hier.

  • Top-Thema

    Neue Chefin bei Pfeiffer Vacuum

    Beim Spezialpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum ist zum Jahreswechsel die neue Vorstandschefin Britta Giesen angetreten. Die Managerin übernehme gemeinsam mit Vorstandsmitglied Wolfgang Ehrk die Verantwortung für die strategische und operative Entwicklung, teilte Pfeiffer Vacuum heute in Aßlar (Lahn-Dill) mit. Das Unternehmen hatte den Chefwechsel bereits im Sommer angekündigt. Giesen übernahm den Chefposten von Eric Taberlet, der in den Ruhestand geht und kümmert sich im verkleinerten Vorstand auch um das Finanzressort. Die studierte Wirtschaftsingenieurin war zuvor unter anderem beim Gebäudemanager ISS, bei Thyssenkrupp Access Solutions und beim Frankenthaler Pumpenhersteller KSB tätig.

    Pfeiffer-Vacuum-Firmenzentrale Aßlar
  • Störung auf der S7-Strecke

    Auf der Strecke der S7 kommt es aktuell zu Verspätungen und Teilausfällen. Grund dafür ist laut RMV eine technische Störung an einem anderen Zug zwischen Walldorf und Zeppelinheim. Die Störung dauert wohl noch bis 11 Uhr an.

  • Polizei stoppt Autorennen in Frankfurt

    Da es aktuell relativ ruhig in Hessen ist, können wir noch einen Blick zurück auf das Wochenende werfen. Denn da haben sich zwei 19-Jährige in Frankfurt ein illegales Autorennen geliefert. Einer der Fahrer besitze nach ersten Erkenntnissen keine gültige Fahrerlaubnis, teilte die Polizei am Sonntag mit. Einer Zivilstreife seien die beiden Autos mit überhöhter Geschwindigkeit am Samstagabend aufgefallen. Beide hätten zunächst an einer roten Ampel gehalten. Bei Grün seien dann beide Autos davongerast. Während des mutmaßlichen Rennens seien die beiden Wagen einer 45-Jährigen und ihrem Auto ausgewichen, teilte die Polizei weiter mit. Mit Hilfe einer weiteren Streife seien die beiden Autos gestoppt worden.

    Polizeikontrolle
  • Top-Thema

    Polizei will Schmuckbesitzer finden

    Nachdem die Polizei im Landkreis Hersfeld-Rotenburg bereits im Juli 2020 einen Krankenpfleger festgenommen hatte, der Pflegebedürftige ausgeraubt hatte, suchen die Beamten nun bei mehreren entwendeten Schmuckgegenständen den Besitzer. Die komplette Übersicht finden Sie hier. Wer weiß, wem der Schmuck gehört, soll sich bitte bei der Polizei melden.

    Schmuck Hersfeld-Rotenburg
  • Kreative Kommunalwahl in Hessen

    Ob im Stadion, im Kino oder auf dem Reitplatz: Schon beim Nominieren der Kommunalwahl-Kandidaten mussten die Parteien in Hessen aufgrund der Corona-Pandemie kreativ sein. Auch der Wahlkampf wird diesmal ganz anders, wie Sie hier nachlesen können.

  • Ausflug in den Schnee: sinnvoll - oder nicht?

    Die User-Mail von Claudia Huppert hat für reichlich Diskussionsbedarf in meinem Postfach gesorgt. Exemplarisch möchte ich zwei weitere Meinungen dazu veröffentlichen:

    Zitat
    „Ich kann Frau Huppert nur zustimmen. Insbesondere Willingen, eine Gemeinde die bekannt dafür ist, dass sie große Wintersportveranstaltungen ausrichtet. Wieso schaffen die das nicht entsprechend einzurichten? Dort bricht ja auch bei großen Sportereignissen nicht alles zusammen.“ Zitat von Sandy
    Zitat Ende
    Zitat
    „Die Usermail, die Sie veröffentlicht haben, zeigt aus meiner Sicht genau, dass die Leute das eigentliche Kernproblem immer noch nicht verstanden haben. Die Leute sollen zu Hause bleiben und Kontakte reduzieren, und eben nicht zu Hunderten durch den Wald, über den Berg, oder wo auch immer, marschieren.“ Zitat von Björn
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Lilien könnten die Bayern bekommen

    Aufgrund der Corona-Pandemie ist ja leider vieles anders aktuell. Covid-19 macht zum Beispiel auch nicht vor einer DFB-Pokal-Auslosung Halt. Gestern Abend wurde das Achtelfinale gelost und die hessischen Klubs sind, nunja, wenigstens ein bisschen schlauer. Viel mehr auch nicht. Erstes Beispiel: der SV Darmstadt 98. Die Lilien treffen wohl auf den FC Bayern. Also wahrscheinlich. Vielleicht aber auch nicht. Denn: Die Münchner haben ihr Zweitrunden-Match in Kiel noch gar nicht bestritten. Egal, gegen wen es am Ende geht: Die 98er haben in jedem Fall ein Auswärtsmatch. Auch die Eintracht hat jetzt halbe Gewissheit. Die Frankfurter, deren Zweitrunden-Partie in Leverkusen ebenfalls noch gespielt werden muss, würden bei einem Weiterkommen beim Regionalligisten aus Essen antreten. Die Kollegen vom Sport haben das - bei Interesse - noch einmal komplett für Sie aufgedröselt.

  • Pfannkuchen zur Morgenticker-Halbzeit

    Eines wird sich auch im neuen Jahr nicht ändern - zumindest, wenn ich das Regiment im Morgenticker führe: Um acht Uhr gibt es eine Momentaufnahme zur Entspannung. Normalerweise poste ich dann gerne eine User-Einsendung, heute soll aber mal eine Ausnahme gemacht werden. Der Grund: die aufmerksame, an ihre Kollegen und Kolleginnen denkende Susanne Mayer. Die hat heute nämlich das Frühstück für die Mannschaft geschmissen und, was soll ich sagen, gucken Sie es sich doch einfach selbst an:

    Essen Morgenticker
  • Buchen bereiten Hessens Förstern Sorge

    Mal ein ganz anderes Thema: Der Zustand der Buchen rückt im neuen Jahr stärker in den Blick von Hessens Förstern. Erste Anzeichen, dass es den Bäumen schlecht geht, hat es schon 2019 gegeben, wie die Sprecherin des Landesbetriebes Hessen Forst, Michelle Sundermann, in Kassel berichtet. Doch im zu Ende gegangenen Jahr seien die Ausfälle um ein Vielfaches gewachsen. "Wir können leider noch nicht sagen, ob das schon das ganze Schadausmaß ist, das sich uns präsentiert." Vielleicht werde die Lage 2021 noch schlimmer. "Bei der Buche ist es mitunter schwieriger zu erkennen, ob sie noch vital ist oder nicht."

    Alte Buche mit abgestorbener Baumkrone
  • User-Mail zu abgesperrten Wintergebieten

    Vorhin hatten wir es bereits vom Chaos in den hessischen Schneegebieten. Eine User-Mail von Claudia Huppert, die, wie sie selbst schreibt, drei Kinder hat, im Taunus wohnt und gerne an den freien Tagen in den Schnee möchte, will ich Ihnen dazu nicht vorenthalten:

    Zitat
    „Die Politiker müssen Lösungswege aufzeigen und die Zufahrt dahin regeln, z.B.: bis 7 Uhr auf den Gipfel, dann die Parkplätze darunter belegen usw. oder gebührenpflichtige Parkplätze auf einer Wiese kurzfristig anbieten, um den Menschen Möglichkeiten zu geben, den Schnee zu nutzen. Es ist unglaublich, wie einfallslos die Ortvorsteher und Gemeinderäte sind, hier ließe sich durch geschickte Verkehrsführung und Zurverfügungstellung von Parkgelegenheiten auch die Gemeindekasse aufbessern. Stattdessen haben die Bürgermeister nichts anderes zu tun, sich beim Innenminister zu beschweren, und lediglich das Verkehrschaos in die nächste Gemeinde zu verlagern. Mit Verboten und Sperrungen von Zufahrtsstraßen ist keinem geholfen. Somit werden doch Kontakte verdichtet, wenn die Leute nicht mal mehr in den Wald oder auf die Rodelpisten dürfen.“ Zitat von Claudia Huppert
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Gastgewerbe mit Umsatzverlust in Milliardenhöhe

    Das hessische Gastgewerbe stellt sich wegen der Corona-Pandemie mit monatelangen Einschränkungen auf Milliardeneinbußen ein. Der Hotel- und Gastronomieverband Dehoga rechnet mit einem Umsatzverlust in Höhe von 3,85 Milliarden Euro, wie Hauptgeschäftsführer Julius Wagner der Nachrichtenagentur dpa in Wiesbaden sagte. Das sei rund ein Drittel des normalen Jahresumsatzes. Im Jahr 2018 hatte das hessische Gastgewerbe noch einen Gesamtumsatz von 9,8 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Gastronomen hätten sich zwar mit Weihnachts- und Silvestermenüs zum Liefern vorbereitet, erklärte Wagner. Diese machten aber nur rund 20 Prozent eines normalen Dezember-Umsatzes aus.

  • Umfrage: Haben Sie Neujahrs-Vorsätze?

    Der erste Morgenticker des Jahres, das erste Voting des Jahres: Und, wie könnte es anders sein, natürlich hat die erste Frage auch etwas mit Neujahr zu tun. Genauer gesagt: dem leidigen Thema Vorsätze. Ich, verzeihen Sie mir diesen persönlichen Einschub, setze mir ja nur noch Januars-Vorsätze. Damit fahre ich seit Jahren sehr gut. Aber wie sieht es denn bei Ihnen aus? Nehmen Sie sich noch Sachen zum Jahreswechsel vor?

    Voting

    Haben Sie Neujahrs-Vorsätze?

  • Ein wenig Schnee auch am Montag

    Ein klein wenig hat es heute Morgen auf dem Weg in die Redaktion bereits geschneit, dann lohnt sich doch der Blick auf das Wetter. Denn: Auch am heutigen Montag hält sich meist dichte Bewölkung und hier und da fällt etwas Schnee, vor allem im Norden und Westen. Unterhalb von etwa 200 bis 300 Metern ist auch etwas Regen möglich. Am ehesten im Süden stellen sich mal Auflockerungen ein. Es werden Temperaturen zwischen -1 Grad im Upland und +4 Grad am Rhein und Main erreicht, auf den Bergen sind es -3 bis 0 Grad.

  • Sechs Autos bei Unfall beschädigt

    Sechs beschädigte Autos, ungefähr 18.000 Euro Sachschaden und eine leicht verletzte Passantin: Das ist die nicht ganz unerhebliche Bilanz eines Unfalls am Sonntag in Fulda. Wie die Polizei mitteilte, war ein 76 Jahre alter Auto-Fahrer aus bislang noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen, hatte die Gegenfahrbahn überquert und war dann gegen die dort auf dem Parkstreifen geparkten Fahrzeuge gestoßen. Die 48-jährige Frau, die dabei verletzt wurde, hatte sich hinter den Autos befunden.

    Unfall
  • Top-Thema

    Biber-Rettung in Fulda

    Ja, es ist ein neues Jahr, und ja, es soll sich bitte, bitte eine Menge ändern. Eines bleibt im Morgenticker aber auch in 2021 gleich: Zum Start in den Tag gibt es hier neben all den News auch weiterhin lustigen, netten, harmlosen Tier-Content. Ist doch schön, oder? Der Star des Tages heute: ein Biber. Der Schauplatz: die Fuldaer Innenstadt. Der Co-Star: ein Schulpfarrer namens - Achtung! - Sebastian Bieber. Dieser hatte nämlich gestern einen armen, verirrten Biber entdeckt und ihn dann mit der Hilfe anderer gerettet.

    Wie die Polizei berichtet, hatte sich das haarige Nagetier in der Nähe des Doms in einem Garten verirrt und konnte sich wegen historischer Mauern, die das Gelände begrenzen, nicht alleine befreien. Rettung war nötig - und Rettung kam. Herr Bieber (mit "e") und die anderen Helfer leiteten das Tier mit einem Besen in eine Kiste und setzten den Verirrten wieder aus. Der Biber trug nur eine kleine Verletzung am Schwanz davon.

    Biber Fulda
  • Top-Thema

    Willingen will Schnee-Ausflügler aussperren

    Das an diesem Wochenende vom Besucheransturm überwältigte Willingen (Upland) plant für die neue Woche ein Betretungsverbot für Skipisten, Rodelhänge und Parkplätze. Das Verbot gilt voraussichtlich ab dem morgigen Dienstag, wie die Gemeinde gestern Abend mitteilte. Die Zahl der Besucher sei einfach zu hoch, um eine Einhaltung der Corona-Regeln zu gewährleisten, betonte Bürgermeister Thomas Trachte (parteilos). Am Sonntag hatte die Polizei nach Angaben der Gemeinde rund 2.500 Autos die Zufahrt nach Willingen verweigert, rund 7.500 Personen hätten daraufhin den Heimweg antreten müssen.

  • Gartenhütte und Wohnwagen abgebrannt

    In Darmstadt-Arheilgen sind in der Nacht ein Wohnwagen und eine Gartenhütte abgebrannt. Wie die Feuerwehr berichtet, wurde dabei zum Glück niemand verletzt. Die Höhe des Schadens und die Ursache des Feuers sind bislang noch unklar, die Polizei ermittelt.

    Brand Darmstadt Gartenhütte
  • Top-Thema

    Gleich vier Brände in Sindlingen

    Im Frankfurt-Sindlingen hat es binnen rund 24 Stunden vier Mal gebrannt. Gestern Abend brannte eine Gartenhütte vollständig ab, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Bereits in der Nacht zu Sonntag hatte es in Sindlingen drei Feuer gegeben. Diese seien vermutlich vorsätzlich gelegt worden, hieß es. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden bestehe, werde zurzeit noch ermittelt.  Zunächst brannte am Samstagabend eine Gartenhütte, kurz darauf geriet dann der Motorraum eines Kleintransporters in Flammen. Außerdem brannten in der Nacht zu Sonntag drei Autos, wobei das Feuer auf die Fassaden zweier angrenzender Wohnhäuser übergriff. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

     Feuerwehrwagen in der Nacht
  • Top-Thema

    Geldautomaten-Sprengung in Melsungen

    In Melsungen (Schwalm-Eder) kam es in der Nacht um kurz nach Mitternacht zu einer Geldautomaten-Sprengung. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, sprengten zwei Täter den freistehenden Automaten. Ein dritter Täter wartete währenddessen in einem Fluchtfahrzeug in unmittelbarer Nähe. Ob und wie viel Bargeld das Trio dabei entwendete, ist demnach noch unklar. Auch die Höhe des Schadens kann bislang nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

  • Guten Morgen!

    Schönen guten Morgen zusammen! Ich darf Sie, Mensch, was 'ne Ehre, zum ersten Morgenticker des neuen Jahres begrüßen. Ich bin ganz gerührt. Ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet - und ich glaube, ich kann für uns alle sprechen: Es kann nur besser werden. Nicht aber im Morgenticker, denn der kann ja höchstens gleich lesenswert bleiben - oder so ähnlich. Also dann, gehen wir es an und schauen an diesem Montag gemeinsam auf den Morgen, was in der Nacht passierte und was der Tag noch so bringt. Mein Name ist Nico Herold und Sie können mir bei Fragen und Anmerkungen gerne eine Mail schicken, ich werde einzelne Beiträge veröffentlichen.

    Nicolas Herold