Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Hier ist jetzt Schluss, vielen Dank fürs Mitlesen. Ich hoffe, Sie fühlen sich gut informiert. Morgen tickert meine Kollegin Clarice Wolter. Ich verabschiede mich mit einer Aufnahme vom Dach des hr-Gebäudes, als die Sonne heute früh aufging. Mein Kollege Bernhard Böth hat dankenswerterweise den Moment für uns eingefangen. Kommen Sie alle noch gut durch den Tag!

    Sonnenaufgang, aufgenommen vom Dach des Funkhauses am Dornbusch
  • Top-Thema

    Böller- und Waffenverbot in Frankfurter Bahnhöfen

    Erstmals seit Pandemiebeginn darf in Hessen wieder geböllert werden. Einige Städte schränken das Zünden und Abfeuern eigenständig ein. So gilt in Frankfurt am Eisernen Steg über Mitternacht ein Böllerverbot. Darüber hinaus dürfen auf Bahnanlagen keine Feuerwerkskörper abgebrannt werden, wie die Bundespolizei heute mitteilte. Auch das Mitführen von Waffen und gefährlichen Gegenständen ist verboten. Dies gelte vom 31. Dezember, 12 Uhr, bis zum 1. Januar, 9 Uhr. Die Bundespolizei erließ eine entsprechende Allgemeinverfügung und kündigte für diesen Zeitraum verstärkte Kontrollen an.

  • Analyse: Unfallschwerpunkte in Hessen

    Die schwersten Verkehrsunfälle in Hessen passieren auf der A5. Das ergab eine hr-Recherche, wie ich heute früh schon berichtete. Wo es noch besonders gefährlich werden kann auf den Straßen, erfahren Sie in unserer ausführlichen Analyse.

  • Top-Thema

    A3 nach Unfall gesperrt

    Auf der A3 Würzburg Richtung Frankfurt hat es nahe dem Seligenstädter Dreieck (Offenbach), kurz vor der Landesgrenze einen Unfall gegeben. Ersten Informationen zufolge waren mehrere Fahrzeuge beteiligt, darunter auch Lkw. Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt wurde gesperrt, dadurch gibt's schon drei Kilometer Stau. Weitere Angaben zu Hergang, Ursache und den Beteiligten liegen noch nicht vor. Alle aktuellen Verkehrsmeldungen finden Sie hier.

    Unfallstelle auf A3
  • Top-Thema

    Mutter stirbt bei Wohnhausbrand

    Bei einem Wohnhausbrand in Leun (Lahn-Dill) ist am Morgen eine Frau ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war das Feuer gegen 4.40 Uhr gemeldet worden. Als die Einsatzkräfte eintrafen, drang bereits Rauch aus dem Gebäude im Ortsteil Biskirchen. Drei Kinder im Alter von neun bis 15 Jahren konnten sich laut Polizei selbständig aus dem Haus retten. Sie wurden leicht verletzt und kamen in Krankenhäuser. Die 45 Jahre alte Mutter der Kinder konnte nur noch tot geborgen werden. Vier Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden ebenfalls leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen hierzu dauern an. Angaben zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch nicht machen. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar.

  • Top-Thema

    Illegale Autorennen: Kontrolldruck wird erhöht

    Hessen will den Kampf gegen illegale Autorennen im Land weiter voranbringen und verschärft den Kontrolldruck. Nach Angaben von Innenminister Peter Beuth (CDU) werden im Pilotbetrieb derzeit drei speziell ausgebaute zivile Polizeifahrzeuge mit Videofunktion zur Verfolgung verbotener Kraftfahrzeugrennen eingesetzt. Hessenweit seien rund 50 Beamte in sieben spezialisierten Kontrolleinheiten im Einsatz, um Raser-, Tuner- und Poserverstöße sowie verbotene Kraftfahrzeugrennen zu verfolgen.

    Verstöße konsequent zu ahnden, sei notwendig, um rücksichtsloses Verhalten zu stoppen und die Gefährdung von unbeteiligten Bürgern zu verhindern, sagte Beuth. Im vergangenen Jahr gab es 257 Anzeigen wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen, im Jahr zuvor waren es 155.

    Polizei sujet
  • Radfahrer bei Unfall in Frankfurt verletzt

    Ein junger Autofahrer hat in Frankfurt einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein Radfahrer verletzt und ein Baum entwurzelt wurde. Der 19-Jährige hatte laut Polizei an Heiligabend im Stadtteil Ostend beim Abbiegen stark beschleunigt und dabei die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto geriet demnach ins Schleudern, kollidierte mit mehreren Begrenzungspollern, kam von der Fahrbahn ab und entwurzelte einen Baum. Außerdem stieß der Wagen mit einem Fahrradfahrer zusammen, der dadurch zu Boden fiel und verletzt wurde. Der 39-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei mit 90.000 Euro.

  • Top-Thema

    Raubüberfall auf Backfiliale

    Bei einem Raubüberfall in einer Backfiliale in Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) sind zwei Angestellte verletzt worden. Nach Angaben der Polizei verschaffte sich ein bislang unbekannter Mann am vergangenen Freitagabend nach 20 Uhr unter dem Vorwand, eine Bestellung abholen zu wollen, Zugang in die Backfiliale. Er sprühte einer 39 Jahre alten Mitarbeiterin Pfefferspray ins Gesicht, dann schlug er sie sowie ihre 36 Jahre alte Kollegin mit einer Schusswaffe gegen den Kopf. Beide Frauen wurden dabei verletzt, wie die Polizei heute berichtete. Der Täter flüchtete mit den erbeuteten Tageseinnahmen. Die 39-Jährige kam in ein Krankenhaus. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Beamten blieb bisher ergebnislos.

    Hessisches Polizeiwappen am Ärmel einer Uniform - Nahaufnahme.
  • Brand auf Firmengelände in Darmstadt

    Auf dem Gelände einer Firma in Darmstadt haben mehrere Arbeitsbühnen gebrannt. Wie die Polizei heute mitteilte, ist die Ursache noch unklar. Hinweise auf Brandstiftung gebe es nicht. Ein technischer Defekt könne nicht ausgeschlossen werden. Das Feuer war demnach am Sonntagmorgen ausgebrochen, verletzt wurde niemand. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere Tausend Euro.

    Feuerwehrschild auf Feuerwehrauto im Hintergrund Feuer
  • News zum Hören

    Es ist ein ruhiger Dienstagmorgen, die Nachrichtenlage ist überschaubar. Wer zwischendurch mal News hören statt lesen mag: Hier kommt die "hessenschau in 100 Sekunden" mit kompakten Meldungen aus Hessen. Ton an! 😊

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am Morgen

    Ende des Audiobeitrags
  • Auto in Bad Hersfeld ausgebrannt

    In Bad Hersfeld ist in der Nacht ein Pkw, der am Fahrbahnrand geparkt war, in Brand geraten. Ein Anwohner habe gegen 2 Uhr das brennende Fahrzeug bemerkt, teilte die Polizei mit. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. Verletzt wurde niemand.

    Ausgebranntes Auto auf einer Straße
  • Top-Thema

    Lilien wollen an starke Hinrunde anknüpfen

    Wir blicken auf den Sport. Darmstadt 98 hat eine starke Hinrunde absolviert und ist aktuell Spitzenreiter in der zweiten Fußball-Liga. Damit die Rückserie auch so erfolgreich läuft, sucht Trainer Torsten Lieberknecht wieder nach der perfekten Mischung im Spiel der Lilien. Das erklärte Ziel: "Wir wollen uns sportlich so präsentieren, dass wir die Top-20-Vereine des deutschen Profifußballs herausfordern", sagt Lieberknecht. Lesen Sie hier mehr dazu.

  • Verdächtiger nach Messerangriff in U-Haft

    Auf dem Bahnhofsvorplatz in Limburg ist am Sonntag ein 54 Jahre alter Mann mit einem Messer schwer verletzt worden. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Wenige Stunden nach dem Vorfall nahm die Polizei einen 28 Jahre alten Verdächtigen in seiner Wohnung fest. Gegen den Mann wurde gestern Haftbefehl erlassen, er sitzt in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Mehr darüber erfahren Sie hier.

  • Eckart von Hirschhausen beendet Bühnenkarriere

    Er ist Arzt, Moderator, Kabarettist, Produzent, Schriftsteller und Comedian: Eckart von Hirschhausen. Der gebürtige Frankfurter tourt seit vielen Jahren schon von Bühne zu Bühne - doch damit macht der 55-Jährige nun Schluss. Der Kabarettist verabschiedet sich von der Bühne, damit er sich dem "planetaren Notfall" widmen kann. Warum er sich so entscheiden musste, hat er uns im Interview verraten.

  • Pkw überschlägt sich und landet im Graben

    Ein 22 Jahre alter Pkw-Fahrer hat in Alheim (Hersfeld-Rotenburg) auf der B83 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Wie die Polizei heute mitteilte, war der Mann am Sonntag mit nicht angepasster Geschwindigkeit in Richtung Rotenburg unterwegs, als er nach einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Der Wagen durchfuhr die Böschung, überschlug sich und kam nach etwa 100 Metern im Graben zum Stehen. Der 22-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden.

    Rettungswagen
  • Clearingstelle für Geflüchtete schließt

    In Frankfurt schließt in dieser Woche die sogenannte Clearingstelle für Geflüchtete aus der Ukraine, weil weniger Menschen aus dem Kriegsland nach Hessen kommen. Pro Woche kommen in Frankfurt bis zu zehn Geflüchtete an. Sollten jedoch wieder mehr Menschen aus der Ukraine hierher fliehen müssen, kann die Anlaufstelle schnell und unbürokratisch wieder geöffnet werden. Derzeit leben rund 2.000 ukrainische Geflüchtete in Frankfurt in Hotels, in Gemeinschaftsunterkünften und in einer Sporthalle.

    Gewitterwolken über der Frankfurter Skyline
  • Vorsicht Straßenglätte!

    Die Lage auf den Straßen in Hessen ist weiterhin ruhig - so ruhig wie schon lange nicht mehr. Aktuell liegt keine Unfallmeldung vor, was natürlich sehr erfreulich ist. Dafür dieser wichtige Hinweis: Gebietsweise sind die Straßen glatt wegen überfrierender Nässe. Über die Lage auf den Straßen halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

  • Wetter: durchwachsen

    Es ist Zeit, aufs Wetter zu blicken. Heute gibt's eine Mischung aus Sonne und Wolken, dabei bleibt's meist trocken, allenfalls im Norden kann es einzelne Schauer geben. Mit maximal drei bis acht Grad ist es wieder deutlich frischer als über die Feiertage.

  • Akrobatische Weihnachtsgrüße von Kevin Trapp

    Die Feiertage sind zwar vorbei, doch dieser Weihnachtsgruß von Eintracht-Torwart Kevin Trapp aus der Karibik geht heute noch runter wie Öl. Gemeinsam mit seiner Freundin Izabel Goulart hat der Keeper am Strand von Saint-Barthélemy unter strahlend blauem Himmel keine Mühe gescheut und für seine Followerschaft akrobatische Posen einstudiert. Das Ergebnis lässt sich sehen:

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Instagram anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Instagram. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Vermisster Senior tot in Kassel aufgefunden

    Ein vermisster Bewohner eines Seniorenheims in Kassel ist in einem Waldgebiet tot aufgefunden worden. Nach Angaben der Polizei fanden Passanten den Mann gestern in einem Wald im Stadtteil Wilhelmshöhe. Der 82-Jährige war seit dem 5. Dezember vermisst worden. Hinweise auf Fremdverschulden gab es demnach zunächst nicht. Die Polizei ermittelt die Todesursache.

    Blaulicht Polizei
  • Top-Thema

    hr-Recherche: Schwere Unfälle am meisten auf der A5

    Nirgendwo in Hessen gibt es so viele Verkehrsunfälle mit Verletzten und Toten wie auf der A5. Zu diesem Ergebnis kommt eine hr-Recherche mit Zahlen aus dem aktuellen Unfall-Atlas. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr auf der A5 rund 400 schwere Unfälle, rund 100 Unfälle weniger passierten auf der A3. Obwohl die Unfallfolgen auf Autobahnen oft besonders dramatisch sind, gelten sie als vergleichsweise sicher: Jeder zehnte Unfall war auf einer Autobahn, dagegen fast jeder dritte auf einer Landstraße. Mehr über die Ergebnisse unserer Recherche erfahren Sie heute noch auf hessenschau.de.

    Gesperrte Autobahn mit Symbol-Schild "Unfall" im Vordergrund, Absperrband und Polizeiauto
  • Top-Thema

    Zusammenprall nach missglücktem Überholmanöver

    Bei einem Zusammenprall zweier Pkw in Fürth (Bergstraße) ist ein junger Fahrer verletzt worden. Der 19-Jähriger hatte gestern im Ortsteil Weschnitz einen anderen Pkw in einer Kurve überholt. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen einen Baum am Fahrbandrand. Das Auto schleuderte zurück auf die Straße und geriet in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem Auto, das mit fünf Menschen besetzt war. Der Unfallverursacher wurde dabei leicht verletzt. Er war nach Angaben der Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Den Schaden schätzten die Beamten auf 10.000 Euro.

    Videobeitrag

    Video

    Unfall nach Überholmanöver in Kurve

    Unfallwagen steht am Fahrbahnrand in Fürth (Bergstraße)
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    90 Tonnen Munition in 2022 gefunden

    Bomben, Granaten und Zünder - 2022 ist in Hessen wieder haufenweise Munition vergangener Kriege entdeckt worden. Nach einer vorläufigen Bilanz des Regierungspräsidiums (RP) Darmstadt wurden bis Ende November rund 90 Tonnen sichergestellt. Im vergangenen Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt rund 72 Tonnen gewesen. Das RP Darmstadt ist hessenweit für die Entschärfung solch explosiver Funde zuständig. Die Fundmengen seien nach den Einschränkungen infolge der beiden Pandemiejahre 2020 und 2021 unter anderem aufgrund der gestiegenen Bautätigkeit wieder gestiegen, teilte das Regierungspräsidium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. 2019 waren 130 Tonnen unschädlich gemacht oder sichergestellt worden. Demnach musste der Kampfmittelräumdienst 24-mal Bomben entschärfen, sechs mussten gesprengt werden. Insgesamt gab es bis Ende November fast 400 Einsätze.

    Waffen und Munition, mutmaßlich aus den Weltkriegen, auf einer Baustelle entdeckt.
  • Guten Morgen Hessen!

    Einen wunderschönen guten Morgen aus dem Funkhaus in Frankfurt! Ich hoffe, Sie haben Weihnachten gut hinter sich gebracht. Schön, dass Sie mit uns in die Woche zwischen den Jahren starten. In den nächsten Stunden schauen wir auf die Meldungen aus der Nacht und vom Morgen sowie auf die Themen, die am heutigen Dienstag noch wichtig sind. Ich bin Meliha Verderber. Wenn Sie mögen, schreiben Sie mir eine Nachricht, schöne Fotos aus Hessen gerne einfach hier hochladen. Und los geht's!

    Meliha Verderber