Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Freitagmorgen im Frühticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss für heute

    Liebe Leserinnen und Leser, es ist schon wieder 10 Uhr. Die Zeit fliegt! Wie schön, dass Sie heute Morgen dabei waren. Waren heute nicht so viele Nachrichten im engsten Sinne, Schwarzbrot wie wir das nennen. Dafür mehr Buntes, also um im Bild zu bleiben, Kekse oder Kuchen. Ich bin jetzt müde, ich hoffe, Sie sind noch fit für diesen Tag. Die ausgeschlafenen Kollegen von hessenschau.de füttern Sie hier weiter mit Keksen und Schwarzbrot aus der Nachrichtenküche. Am Montag bekommen Sie von uns dann den nächsten Frühticker. Bis bald, tschüssi!

    Panda pennt
  • Top-Thema

    Mediziner empfehlen Grippeschutzimpfung

    In diesem Winter könnte die Grippewelle besonders heftig ausfallen - hessische Mediziner raten daher zur Impfung. Denn nach zwei Jahren mit niedrigen Grippezahlen dürfte das Immunsystem vieler Menschen auf die Probe gestellt werden.

  • Plädoyers im Prozess um Raubmord an 100-Jähriger

    Im Prozess um den Raubmord an einer 100 Jahre alten Frau werden heute die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung erwartet. Am Landgericht Frankfurt angeklagt ist die 41 Jahre alte frühere Betreuerin des Opfers. Sie soll die 100-Jährige im Januar vergangenen Jahres in deren Wohnung in Frankfurt-Sachsenhausen mit einem Kissen erstickt haben. Die Angeklagte äußerte sich in dem seit Anfang April laufenden Prozess noch nicht zu dem Mordvorwurf. Die 100-Jährige war die Tochter des Biophysikers und Frankfurter Ehrenbürgers Friedrich Dessauer. Sie war Schriftstellerin, Kinderbuchautorin und Übersetzerin.

  • Top-Thema

    Der Punktbär ist ein Falter!

    Liebe Freunde der spannenden Tierwelt, ich möchte Sie nicht länger auf die Folter spannen und mein kleines Rätsel von vorhin auflösen. Was ist der "Punktbär"?

    Es ist tataaa…. Ein Falter. Um genau zu sein ein tropischer Nachtfalter mit weiß-schwarz-hellroter punktförmiger Zeichnung auf den Flügeln. Selbst für einen erfahrenen Fachgutachter ist der Utetheisa pulchella, wie sein lateinischer Name lautet, ein seltener Anblick: Erik Opper hat ein solches Insekt in Rüsselsheim entdeckt – innerhalb weniger Tage gleich dreimal. Bislang lebte der Falter eher in wärmeren Ländern wie etwa der Türkei. Dass er jetzt in Rüsselsheim aufgetaucht ist, sei ein untrügliches Zeichen für die Klimaveränderung, und habe mit den vier vergangenen trockenen Jahren zu tun, so Opper.

    Sie haben fleißig mitgeraten und 35,7 Prozent der Stimmen gingen auch tatsächlich an den Falter! Glückwunsch. Warum allerdings 33 Prozent für einen Fisch stimmten, ist mir völlig unklar. Aber vielleicht teilen Sie auch einfach meinen Humor.

    Ein Harlekinbär (Utetheisa pulchella) an einem Strauch-Dornlattich (Launaea arborescens) bei El Cotillo, Fuerteventura, Kanarische Inseln
  • Frau bei Brand in Marburg verletzt

    Bei einem Feuer in einer Dachgeschosswohnung in Marburg ist am frühen Freitagmorgen eine Bewohnerin verletzt worden. Nachbarn hätten den Rauchmelder gehört und die Feuerwehr verständigt, sagte ein Sprecher der Polizei. Die 53-Jährige sei mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Der Sachschaden liege nach ersten Erkenntnissen im fünfstelligen Bereich, sagte der Polizeisprecher weiter. Die Brandursache sei noch unklar.

     Feuerwehrwagen in der Nacht
  • Autofahrer fährt Betrunkenen an

    Ein Fußgänger ist am Donnerstagabend in Neustadt (Marburg-Biedenkopf) von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Freitag wollte der betrunkene 44-Jährige die Straße überqueren. Ein 21 Jahre alte Autofahrer habe noch gebremst, einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern können. Der Fußgänger kam verletzt in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt.

  • Top-Thema

    Bahnlinie RE5 fällt wegen Krankheit länger aus

    Offenbar hat das Siechtum die Bahn fest im Griff: Gleich die ganze Regionalbahnlinie RE5 Frankfurt (Main) Hauptbahnhof - Fulda - Bebra - Kassel soll bis zum 10.11.2022 still liegen. Als Grund nennt die Bahn einen erhöhten Krankenstand. Puh! Da kann ich nur hoffen, dass es uns im hr nicht diesem Maße erwischt. Sonst haben Sie hier nichts mehr zu lesen... :-(

    Symbolfoto: Eine Regionalbahn auf einer Strecke bei Friedberg.
  • Top-Thema

    Lübcke-Mörder als Zeuge im Untersuchungsausschuss

    Der Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten wird heute im Lübcke-Untersuchungsausschuss des Landtags als Zeuge befragt. Die Abgeordneten erhoffen sich Erkenntnisse dazu, ob hinter Stephan Ernst ein rechtsextremes Netzwerk stand. Die Hintergründe lesen Sie in unserem Dossier.

  • Top-Thema

    Frankfurter Weihnachtsmarkt auch in Birmingham

    Ich bleibe noch kurz bei Weihnachten, also genauer bei Weihnachtsmärkten. Wussten Sie, dass es einen Frankfurter Weihnachtsmarkt in England gibt? Birmingham hat gestern den "Frankfurt Christmas Market" eröffnet, mit German Bratwurst, Glühwein und traditionellen Geschenken. Birmingham ist seit 1966 Partnerstadt von Frankfurt und freut sich jedes Jahr auf diesen Weihnachtsmarkt.

    Der Frankfurter "Christmas Market" in Birmingham
  • Top-Thema

    Baum "Hans" wird in Kassel aufgestellt.

    Am Samstag wird in Kassel der große Weihnachtsbaum auf dem Königsplatz aufgestellt. Das besondere daran: Die 30 Jahre alte und 16 Meter hohe Nordmanntanne kommt ganz ökologisch und nachhaltig aus dem Kasseler Stadtgebiet und wird dort vormittags spektakulär aus einem Garten gesägt und mit Kran herausgehoben. Dann geht es, so der Plan, mit Schwertransport zum Märchen-Weihnachtsmarkt auf dem Königsplatz. Weil der Markt in diesem Jahr das Motto "Hans im Glück" hat, heißt der Baum... na? Ja, sicher, Hans! In Frankfurt steht Manni bereits auf dem Römer.

  • Polizei zieht aufgemotzten Sportwagen aus dem Verkehr

    Einen 36 Jahre alten Fahrer eines Sportwagens hat die Polizei diese Woche auf der B38 gestoppt– aus Gründen! Wie die Behörde heute mitteilt, war an dem mit fast 500 PS ausgestatteten Sportwagen ordentlich rumgeschraubt worden, unter anderem am Turbolader und an der Abgasanlage. Die Polizei zählt außerdem auf: "Die angebrachten Sonderräder waren nicht für das leistungsstarke Auto geeignet und außerdem mit falschen Distanzscheiben verbaut. Das höhenverstellbare Fahrwerk war zu tief eingestellt und der Einbau von unzulässigen Sportsitzen machte es erforderlich, die Seitenairbags durch gezielte Manipulation des Auslöseelektrik außer Kraft zu setzen." Die Polizei zog den Wagen aus dem Verkehr und legte ihn still. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Punkt in Flensburg.

    Zwei Polizeibeamte kontrollieren einen BMW
  • Top-Thema

    Solidarität mit den iranischen Frauen

    In Bensheim (Bergstraße) findet am Sonntag eine Solidaritäts-Kundgebung für die protestierenden Frauen im Iran statt. Organisiert wird die Veranstaltung unter dem Motto "Women, Life, Freedom" von einem Bündnis aus über 25 Initiativen, Institutionen und Parteien, darunter auch die Kreisschüler*innen-Vertretung und der Verein "Fabian Salars Erbe“ von Bundesverdienstkreuzträgerin Salome Saremi-Strogusch, die sich seit vielen Jahren für mehr Zivilcourage einsetzt. "Wir wollen den Frauen im Iran mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen, die sie hier vor allem in der Politik zu wenig bekommen", sagt Saremi-Strogusch. "Es sterben noch immer Menschen auf den Straßen im Iran, die gegen ein brutales Regime für Freiheit und Menschenrechte kämpfen."

    Neben Redebeiträgen unter anderem von betroffenen Frauen soll auch traditionelle iranische Musik gespielt werden. "Es ist schön zu sehen, dass sich so viele Menschen von der Bergstraße an der Veranstaltung beteiligen", so Saremi-Strogusch. Die Kundgebung findet von 15 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz in Bensheim statt.

    Ankündigung zur Solidaritätsveranstaltung in Bensheim
  • Kaputte Quelle überflutet Seehofpark

    Der Seehofpark im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen ist seit gestern zu einem Großteil abgesperrt. Nach Angaben der Stadt befindet sich auf dem Parkgelände eine Quelle, aus der ungehindert Wasser austritt. Offenbar ist die Quellfassung beschädigt worden. Das Wasser verteilt sich großflächig auf dem Parkgelände und weicht den Boden auf. Eine 150-jährige Eiche ist bereits umgestürzt, und niemand kann garantieren, dass das nicht weiteren Bäumen passiert. Also Vorsicht, bitte! Das Grünflächenamt will das jetzt reparieren.

    Eiche
  • Top-Thema

    Hochheimer Markt startet mit drei Böllerschüssen

    Ich freue mich sehr, wenn Sie morgens ein bisschen mitarbeiten. Wie Morgenticker-Leser Tobias Häp. Es weist mich auf eine allseits beliebte Großveranstaltung hin, die heute beginnt:

    Zitat
    „Mit drei Böllerschüssen wird heute Mittag um zwölf Uhr der 536. Hochheimer Markt eröffnet. Mit zu erwartenden 500.000 Besuchern an viereinhalb Tagen einer der größten Herbstmärkte Deutschlands. Vom Küchenmesser bis zum Pferd  hier gibt es alles zu kaufen, und ein paar attraktive Fahrgeschäfte, die teils auch in München auf dem Oktoberfest waren, sorgen für Nervenkitzel.“
    Zitat Ende
    Menschen sitzen in einem Fahrgeschäft
  • Was zum Fuchs ist ein Punktbär?

    Ich habe jetzt ein lustiges, kleines Ratespielchen für Sie:

    Voting

    Was glauben Sie, was für ein Tier ist der "Punktbär"?

  • MT Melsungen setzt sich gegen VfL Gummersbach durch

    Häufig dreht sich ja alles um Fußball - auch in unserer Sportredaktion. Aber nicht immer! Gestern Abend stand die Handball-Bundesliga auf dem Zettel. Und da hat die MT Melsungen den VfL Gummersbach im zweiten Durchgang überrollt. Ergebnis: 28:22 (10:14).

  • Top-Thema

    Bunt und hochaktuell: Marc Chagall in der Schirn

    Kann ich Sie mit ein bisschen Kultur beglücken? Heute öffnet die große Chagall-Ausstellung "Welt in Aufruhr" in der Schirn Frankfurt ihre Tore. Das wäre doch mal was fürs Wochenende ... Marc Chagall gilt als einer der bedeutendsten Künstler der Moderne - und es ist alles so schön bunt bei ihm! Aber eben nicht nur: Zu sehen gibt es eine wenig bekannte, dunklere Seite des russisch-französischen Künstlers und auch intime Einblicke in sein Leben. Warum sich ein Besuch in der Schirn unbedingt lohnt, lesen Sie hier.

  • hessenschau in 100 Sekunden

    Bleiben Sie gerne noch ein bisschen liegen. Wie servieren Ihnen die hessenschau in 100 Sekunden zu Anhören direkt ans Bett.

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden

    Ende des Audiobeitrags
  • Verkehr: Staus auf A5 und A45

    Nach einem Unfall auf der A5 mit mehreren Autos gegen 6 Uhr staut sich der Verkehr zwischen Weiterstadt und Langen-Mörfelden (Damstadt-Dieburg) über etwa zwei Kilometer. Es gab Verletzte, mehr ist noch nicht bekannt. Auf der A45 gibt es einen längeren Stau bei Dillenburg, dort liegt ein kaputtes Fahrzeug auf der Fahrbahn. Alle Verkehrsmeldungen finden Sie hier.

  • Wetter gibt es auch

    Mit der schönen Sonne wird es heute nicht so richtig was: Es gibt viele Wolken und nur ab und zu mal ein bisschen Sonne, besonders im Nordwesten. Oft ist es trocken, vor allem am Nachmittag kommt es örtlich zu Schauern. Und kälter wird es auch, die Temperaturen können mit 9 bis 13 Grad einstellig werden. Verrückt, Anfang November ... einstellig!

  • Top-Thema

    Millionen durch Auswertung der "Paradise Papers"

    Millionen Dokumente - wahrscheinlich ein ganzer Wald musste daran glauben... Durch die Auswertung der Akten, die so hübsch "Paradise Papers" genannt werden, mit Daten über Finanzgeschäfte in Steueroasen sind Steuer-Mehreinnahmen in Millionenhöhe erzielt worden. In den vergangenen fünf Jahren seien beim Finanzamt Kassel über 1.500 Anfragen zu den "Paradise Papers" beantwortet worden, teilte Finanzminister Boddenberg (CDU) am Freitag in Wiesbaden mit. Kassel ist dabei die federführend auswertende Stelle für Verfolgungsbehörden im In- und Ausland.

    "Aus den abgegebenen Vorgängen haben uns bislang Rückmeldungen über ein steuerliches Mehrergebnis von knapp drei Millionen Euro erreicht", so der Minister. Bei den im Jahr 2017 veröffentlichten "Paradise Papers" geht es um mehrere Millionen Dokumente über Finanzgeschäfte von Politikern, Prominenten und Konzernen über Briefkastenfirmen in Steueroasen.

    Paradise-Papers
  • 3.069 Neuinfektionen, neun Todesfälle

    Die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus in Hessen ist binnen 24 Stunden um 3.069 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitag (Stand 0 Uhr) mit. Es wurden neun weitere Todesfälle erfasst. Die Gesamtzahl der Todesfälle stieg damit auf 11.458. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen insgesamt 2.744.201 Corona-Fälle gemeldet.

    Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank von 373 auf 353. Die höchsten Werte meldete das RKI für die Kreise Rheingau-Taunus (497), Vogelsberg (473) und Lahn-Dill (468), die niedrigsten für die Städte Offenbach (222) und Frankfurt (238) und den Kreis Groß-Gerau (238). Einen Überblick über die Corona-Daten finden Sie hier.

  • Top-Thema

    Online-Händler hat Interesse an Galeria-Filialen

    Galeria Karstadt Kaufhof ist insolvent, das wissen Sie schon. Für einige Innenstädte in Hessen ist das wirklich ein Problem, liegen die Filialen doch wie in Fulda etwa an einem ganz zentralen Platz. Kann man sich kaum vorstellen, dass das leer stehen soll. Nun hat der Online-Händler buero.de Interesse angemeldet und hoffnungsfroh verkündet: "Wir wollen Galeria Kaufhof retten." Besonders die Filialen in Städten mit rund 250.000 Einwohnern seien interessant, sagt der Vorstandsvorsitzende Markus Schön.

  • Top-Thema

    Krankenstand im Sommer so hoch wie im Winter

    Fangen wir heute mal mit einem Gesundheitsthema an: Im Sommer haben sich bei der Krankenkasse DAK-Gesundheit in Hessen fast so viele Arbeitnehmer krank gemeldet wie im Winter. Das zeigt eine Fehlzeiten-Analyse für die Monate Juli bis September in Hessen. Erstaunlich ist, dass Corona dabei kaum eine Rolle spielte. Wie die Krankenkasse mitteilte, sorgten neben zunehmenden Infekten hauptsächlich Rückenleiden und Depressionen für viele Arbeitsausfälle.

    Der Auswertung aller Krankmeldungen zufolge kletterte der Krankenstand bei DAK-Versicherten in Hessen insgesamt um 40 Prozent. Von 1.000 Beschäftigten in Hessen fehlten von Juli bis September täglich durchschnittlich 49 bei der Arbeit. Somit lag der Krankenstand auf ähnlich hohem Niveau wie im Winter.

    Ein Frau liegt krank im Bett ()
  • Top-Thema

    Zwei Verletzte bei Unfall in Taunusstein

    Beim Zusammenstoß zweier Autos am Donnerstagabend in Taunusstein (Rheingau-Taunus) sind die beiden Fahrer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wollte ein 56-jähriger in der Nähe des Stadtteils Seitzenhahn von einer Kreis- in eine Landesstraße einbiegen. Dabei übersah er das Auto eines 76-Jährigen. Die Fahrer wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.

    Polizeieinsatz