Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Das ist mir auch noch nicht passiert: Ich habe den imaginären Morgenticker-Gong um 10 Uhr "überhört". Meine Kollegen haben mich gerade darauf aufmerksam gemacht, dass ich langsam zum Ende kommen sollte. So wahnsinnig viel los war an diesem Morgen ja gar nicht, aber irgendwie ging's schnell rum. Danke, dass Sie mitgelesen und fleißig Mails und Fotos geschickt haben! Morgen ist meine Kollegin Katrin Kimpel ab 6 Uhr am Start. Zum Schluss noch schnell einen hübschen Schnappschuss von hessenschau.de-Nutzerin Diana Dippel aus Gießen. Kommen Sie gut durch den Tag, tschüss!

    Eichhörnchen in Gießen
  • Nutzer: Wohlschmeckender Riesenschirmpilz

    Es lebe die Schwarmintelligenz: hessenschau.de-Nutzer Gerd weiß, um was für einen Pilz es sich wohl handelt.

    Zitat
    „Der abgebildete Pilz ist ein Riesenschirmpilz oder auch Parasol genannt. Sehr wohlschmeckend.“ hessenschau.de-Nutzer Gerd hessenschau.de-Nutzer Gerd
    Zitat Ende
  • Nutzer: Störung auf der Linie S7

    Sie, liebe Morgenticker-Leserinnen und Leser, liefern nicht nur schöne Fotos, sondern auch häufig die richtigen Informationen. hessenschau.de-Nutzer Mikal Schintz kann zum Beispiel darüber aufklären, was der RMV mit der leicht schwammigen Formulierung "Unstimmigkeiten bei Bauarbeiten" im Zusammenhang mit der S7-Störung meint. Danke für die Aufklärung - auch im Namen aller Eintracht-Fans, die heute Abend mit der S-Bahn anreisen wollen!

    Zitat
    „Die Linie S7 endet am Stadion, weil die Bauarbeiten im Bahnhof Niederrad überzogen wurden. Daher stehen weiterhin nur 2 der 4 Gleise zur Verfügung. Deshalb muss die S7 am Stadion enden und die Flughafenshuttle der S8 entfallen. Ebenso ist das Heimspiel der Eintracht heute Abend betroffen, da die Baustelle bis morgen früh 5 Uhr statt heute früh 5 Uhr gehen soll.“ hesseenschau.de-Nutzer Mikal Schintz hesseenschau.de-Nutzer Mikal Schintz
    Zitat Ende
  • Nutzerinnen-Foto: Sprießende Pilze

    Im Moment berichten viele davon, dass sie Pilze sammeln - und richtig gute Ausbeute machen. Ich gehöre nicht zu den Pilzkennern, deshalb kann ich Ihnen auch nicht sagen, ob das von hessenschau.de-Nutzerin Cornelia Eltzner fotografierte Exemplar essbar ist. Schick aussehen tut der Pilz aber.

    Brauner Pilz
  • Top-Thema

    Unbekannte stehlen Ente und Videokamera in Höchst

    Einen eher ungewöhnlichen Diebstahl hat die Polizei in Südhessen heute Morgen zu vermelden: Unbekannte haben in Höchst (Odenwald) eine Ente, genauer gesagt eine Laufente, aus einem Gartengrundstück entwendet. Die Täter hätten sich gewaltsam Zutritt zu dem Grundstück verschafft, berichtet die Polizei, und auch noch eine Videokamera mitgehen lassen - vermutlich um Spuren zu tilgen. Wie die Besitzer dem hr sagten, handelt es sich bei dem entführten Tier um Lauferpel Dustin. Der zweite Erpel, Justin, blieb unversehrt im Stall zurück. Dustin sei der Hübschere von beiden gewesen, so die Besitzer. Die beiden noch jungen Laufenten waren erst seit dem Frühjahr bei der Familie.

    Laufenten
  • Top-Thema

    Champions League: Eintracht Frankfurt ohne Götze gegen Tottenham

    Noch heißer diskutiert als Bananen im Großraumbüro wird bei uns heute Morgen die Frankfurter Eintracht: Das Team von Trainer Oliver Glasner will heute Abend an die starke Leistung in der Bundesliga anknüpfen und gegen Tottenham den ersten Champions-League-Heimsieg einfahren. Auf Schlüsselspieler Mario Götze müssen die Hessen allerdings verzichten. Wenn Sie sich schonmal lesend einstimmen wollen: Hier kommt der Link.

  • Top-Thema

    Stromausfall im Frankfurter Westen

    Wenn Sie im Westen von Frankfurt wohnen, haben Sie es vielleicht gemerkt: Der Strom ist dort um 6.15 Uhr für eine Stunde ausgefallen. Betroffen waren rund 2.800 Haushalte in den Stadtteilen Nied und Höchst. Wie der Netzbetreiber Syna dem hr sagte, war ein defektes Kabel in der Erde die Ursache für den Ausfall, der aber um 7.15 Uhr schon wieder behoben war.

    Ein mächtiger Strommast aus der Froschperspektive und im Gegenlicht fotografiert.
  • Top-Thema

    Limburger Radwegnetz soll ausgebaut werden

    Limburg hat seit Jahren mit schlechter Luftqualität zu kämpfen. Die Grenzwerte für schädliches Stickstoffdioxid konnten oftmals nicht eingehalten werden, Fahrverbote bislang aber vermieden werden. Heute Abend könnte die Stadt einen Schritt hin zu mehr Radverkehr machen. Die Stadtverordneten könnten nämlich grünes Licht für das neue Radverkehrskonzept geben, dessen wichtigstes Ziel es ist, Lücken im Wegnetz zu schließen.

    Das soll zum einen über eine bessere Aufteilung der Straßen- und Fußgängerwege erreicht werden, zum anderen über den Wegfall von Pkw-Parkplätzen. Geplant sind zudem neue Routen nach Elz (Limburg-Weilburg) oder ins ICE-Gebiet. Das Konzept ist auf zehn bis 15 Jahre angelegt, aber auch kurzfristige Änderungen sind vorgesehen: Einbahnstraßen sollen für Räder beidseitig befahrbar und Wirtschaftswege für Fahrräder freigegeben werden, an Bushaltestellen sollen Abstellstangen entstehen und Hindernisse entfernt werden.

    Radfahrer auf Radweg neben Radwegschild
  • Frankfurter Höhenretter werden Vize-Meister

    Frankfurt ist bestimmt nicht die schlechteste Stadt, um Höhenrettung zu üben. Und tatsächlich haben die Kletter-Profis der Frankfurter Feuerwehr am Wochenende auf der Deutschen Höhenretter-Meisterschaft der Feuerwehren in Düsseldorf glänzend abgeschnitten: Sie wurden Vize-Meister hinter dem Team aus Hamburg und vor dem Team aus Essen. Die Retter mussten sechs Stationen bewältigen: zum Beispiel einen erschöpften Kollegen in 90 Metern Höhe befreien oder eine verletzte Person mit einer sogenannten Schleifkorbtrage abseilen. Glückwunsch!

    Frankfurter Höhenretter bei der Deutschen Meisterschaft
  • Umfrage zum Obst-am-Arbeitsplatz-Tag

    Die US-Amerikaner feiern heute den "National Fruit at Work Day". Bei uns in der Redaktion kommen wir aktuell auf zwei Äpfel und Trauben. Bananen sind bei uns im Großraumbüro eher umstritten, vor allem überreife und deren Schalen im Papierkorb. Wie sieht es bei Ihnen aus? Nehmen Sie gerne Obst mit ins Büro? Und wenn ja, welches?

    Voting

    Welches Obst essen Sie am liebsten am Arbeitsplatz?

  • Frankfurter Skyline im Nebel

    Dass der frühe Morgen in Frankfurt heute sehr neblig war, hatte ich ja schon geschrieben. Aber die Nachrichtenagentur dpa liefert nun gerade aktuell auch den Fotobeweis.

    Frankfurter Skyline im Nebel
  • Top-Thema

    Linienbus in Bad Homburg mit Steinen beworfen

    Ein Linienbus ist in Bad Homburg (Hochtaunus) nachts mit Steinen beworfen worden. Eine oder mehrere Personen hätten sich bei der Attacke in der Nacht zum Montag hinter einer Hecke versteckt, teilte die Polizei mit. Eine Fensterscheibe des Fahrzeugs ging bei dem "gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr" zu Bruch. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Polizei bezifferte den Sachschaden mit schätzungsweise rund 1.000 Euro. Die Suche nach den Tätern läuft.

  • Straßenmeistereien präsentieren ihre Arbeit

    Nicht nur die ARD hat Themenwochen (die nächste steht im November zum Thema "Wir gesucht" an), sondern auch Hessen Mobil. Die Verkehrsbehörde stellt in dieser Woche in diversen Aktionen die Arbeit der Straßenmeistereien vor. Dabei soll auch die Frage beantwortet werden, was die Straßenmeistereien eigentlich tun, wenn gerade kein Schnee liegt und Salz gestreut werden muss. So gibt's für Interessierte in der Straßenmeisterei Groß-Gerau zum Beispiel eine Führung durch den Fuhr- und Maschinenpark. Im Landkreis Kassel zeigt das Team, wie an gefährlichen Straßenecken die Gehölze geschnitten werden und trotzdem Naturschutz berücksichtigt wird. In der Straßenmeisterei im Landkreis Dillenburg werden Ausbildungsberufe vorgestellt. Alle Infos zur Themenwoche gibt's hier.

    Streuwagen im tiefsten Winter
  • documenta-Kunst fürs Vellmarer Freibad

    Das Freibad in Vellmar (Kassel) war in diesem heißen Sommer nur kurz geöffnet - und steht auf der Kippe. Es müsste nämlich dringend renoviert werden. Vellmars Bürgerinnen und Bürger kämpfen für ihr Bad und wollen es jetzt mit einer besonderen Aktion aufwerten: Ein documenta-Kunstwerk, das während der Kunstschau am Fuldaufer in Kassel stand, soll hierher umziehen. Mit Akkuschraubern gingen die Freunde des Freibads ans Werk und montierten das Kunstobjekt "Luftbad" ab. Die Installation besteht aus einem kleinen Kiosk und blickdichten Holzverschlägen, die nun als Umkleidekabinen im Vellmarer Freibad ein neues Leben beginnen werden. Das Werk hatte der Künstler übrigens für die Aktion gespendet. Bleibt abzuwarten, ob das Bad so gerettet werden kann.

    Im Freien stehen zwei Kabinen mit geflochtenen Wänden aus Weidenruten, davor Menschen.
  • Top-Thema

    Pilot stirbt nach Absturz von Kleinflugzeug im Odenwaldkreis

    Beim Absturz eines Kleinflugzeuges in einem Waldstück in der Nähe des Michelstädter Ortsteils Vielbrunn (Odenwald) ist gestern der Pilot ums Leben gekommen. Der Mann sei gestern Mittag tot geborgen worden, teilte die Polizei mit. Ersten Erkenntnissen zufolge saß er allein in dem Kleinflugzeug. Absturzursache seien möglicherweise technische Probleme, hieß es. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung habe die Ermittlungen übernommen.

  • Nachfrage nach neuen Corona-Impfstoffen

    Aktuelle Corona-Zahlen gibt es erst wieder morgen - also am gefühlten Dienstag. Aber dennoch gibt es zu dem Thema etwas zu vermelden: Die Gesundheitsbehörden in Hessen bemerken nämlich ein wachsendes Interesse an Corona-Auffrischungsimpfungen, seitdem das an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepasste Präparat verfügbar ist. Die Nachfrage im Impfzentrum steige seit dem Beginn der Booster-Impfungen mit diesem Mittel, teilte beispielsweise eine Sprecherin des Frankfurter Gesundheitsamtes mit. Das angepasste Vakzin wird im dortigen Impfzentrum seit gut einer Woche eingesetzt. Im Kreis Gießen können sich Menschen schon seit fast zwei Wochen damit eine Auffrischungsimpfung geben lassen. Für eine Zwischenbilanz sei es zwar noch zu früh, hieß es. Allerdings beobachte man eine "leicht höhere Nachfrage nach den Auffrischungsimpfungen" im Impfcenter.

    Wenn Sie jetzt überlegen, ob Sie sich auch noch einen Pieks abholen sollen, hier noch eine kleine Entscheidungshilfe:

  • hessenschau in 100 Sekunden

    Hören statt Lesen: Hier kommt die hessenschau in 100 Sekunden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Ende des Audiobeitrags
  • Wetter: Goldener Oktober

    Schon kurz nach sieben, höchste Zeit für das Wetter! Nach den vielen Regentagen kündigt sich nun der sprichwörtliche "Goldene Oktober" an. Noch hängt dichter Nebel über dem Hessenland und es ist recht kühl. Aber wenn der Nebel sich verzogen hat, wird es richtig schön: Die hr-Meteorologen versprechen viel Sonne, wenige Wolken und Temperaturen bis 18 Grad. Und das Beste: Es geht weiter so. Am Mittwoch steigen die Temperaturen auf bis zu 22 Grad, am Donnerstag und Freitag wird es zwar nicht ganz so warm, aber ebenso sonnig und trocken. Gute Aussichten, oder?

  • Ausfälle und Verspätungen im ÖPNV

    Während der Verkehr auf Hessens Straßen an diesem gefühlten Montagmorgen relativ problemlos läuft, stockt es im Öffentlichen Nahverkehr: Mehrere Buslinien in Darmstadt und Frankfurt melden "Fahrtausfälle aufgrund von Personalmangel", ebenso die Regionalbahnen RB58 und RB75. Ein wenig kryptisch klingt die Meldung des RMV zu Problemen auf der S-Bahnlinie 7: "Die S7 in Fahrtrichtung 'Frankfurt Hauptbahnhof' wendet vorzeitig bei 'Frankfurt Stadion Bahnhof'. Die Kelsterbach Shuttle entfallen.
    Grund dafür sind Unstimmigkeiten bei Bauarbeiten." Um welche Art von Unstimmigkeiten es sich handelt, kann ich Ihnen leider auch nicht sagen. Trotzdem allen eine möglichst gute Fahrt!

  • Danger Dan mit Streichquartett in der Alten Oper Frankfurt

    Rapper, Antilopen-Hiphopper und linker Provokateur: Danger Dan, der jetzt, mit 39 Jahren, lieber Daniel genannt werden will, ist gestern in der Alten Oper Frankfurt aufgetreten. Und hat passend zum Tag der deutschen Einheit "Deutschland muss sterben" der Punkband Slime aufgeführt, mit Klavier und Streichquartett. Unsere Reporterin Katrin Kimpel war da - und begeistert trotz oder gerade wegen einiger kleiner Verspieler. Hier finden Sie Ihre Kurzkritik.

    Danger Dan mit Streichquartett auf der Bühne
  • Top-Thema

    Drei Verletzte bei Unfall in Hanau

    Drei Menschen sind gestern am späten Abend bei einem Unfall in Hanau leicht verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, hatte der 25 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters einem 21 Jahre alten Autofahrer an einer Kreuzung die Vorfahrt genommen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Fahrer sowie ein weiterer Insasse des Autos leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

    Unfallstelle in Hanau
  • Top-Thema

    Verkehrsprobleme wegen Wasserrohrbruch in Wiesbaden

    Da konnten sich die Wiesbadener gerade freuen, dass die ESWE zu den Stoßzeiten am Morgen den Takt ihrer Buslinien wieder erhöht, schon kommt wieder ein Dämpfer: Wohl die ganze Woche über wird ein Wasserrohrbruch für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgen. Die Berliner Straße musste am Samstagabend in Richtung Innenstadt gesperrt werden, nachdem dort ein Rohr geplatzt war. Die Reparaturarbeiten gestalten sich schwierig, wie die Stadt berichtete. Die Straße sei stark unterspült und der Boden aufgeweicht. Wegen der Bauarbeiten müssen zahlreiche Buslinien Umwege fahren - Informationen gibt es hier. Pendlerinnen und Pendler benötigen auf jeden Fall Geduld, es sei "mit teils erheblichen Verspätungen" zu rechnen, teilte die Stadt mit.

  • Top-Thema

    Brand in Schule in Langgöns

    Schwarzer Rauch quoll am Samstagabend aus der Grundschule in Langgöns (Gießen). In einem Vorraum der Schule war laut Feuerwehr aus noch unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass die Flammen auf andere Räume übergriffen und größeren Schaden anrichteten. Anschließend musste gut gelüftet werden. Verletzt wurde niemand.

    Brennende Schule in Langgöns
  • Top-Thema

    Fake-Anrufe lösen großen Polizeieinsatz aus

    Zwei Drohanrufe haben gestern Abend in Einhausen (Bergstraße) einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Mann drohte bei der Polizei zunächst eine Amok-Tat an, beim zweiten Telefonat berichtete er von einem Verbrechen. Das Handy, von dem der Anruf ausging, wurde in einer Wohnung in Einhausen lokalisiert. Doch als die Polizei dort ankam, stellte sich heraus, dass der Handy-Besitzer von nichts wusste. Der Inhaber des Handys war vorläufig festgenommen, dann jedoch entlassen worden. 

    Nach den bisherigen Erkenntnissen sei seine Handynummer technisch manipuliert worden, teilte die Polizei in Frankfurt am Dienstag mit. Insgesamt 13 Streifenwagen und mehrere Rettungskräfte waren alarmiert worden - und konnten wieder abziehen, als feststand, dass es keine Bedrohungslage gab. Die Suche nach dem Anrufer geht derweil weiter.

    Polizisten in Einhausen
  • Guten Morgen!

    Willkommen zum Wochenstart mit dem Morgenticker! Ja, dank des Feiertags gestern geht diese Arbeitswoche erst heute richtig los - und ist für viele von Ihnen bestimmt auch kürzer. Das ist doch schonmal ein ganz aufmunternder Gedanke zu dieser frühen Stunde. Schön, dass Sie schon dabei sind! Mein Name ist Antje Buchholz. Bis 10 Uhr erfahren Sie hier, was in Hessen los ist. Sie können sich gerne auch am Ticker beteiligen, indem Sie mir eine Mail schicken - oder auch Schnappschüsse (hier hochladen).

    Porträt Antje Buchholz